Softwareentwicklung mit technischem Hintergrund wie Simulation und Steuerung von Maschinen oder Anlagen. Architektur, Implementierung, Test, Doku.
Aktualisiert am 06.07.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 14.07.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 100%
C#.NET
WPF
SQL
Automation/Steuerung
Simulation
CAD
3D-Visualisierung
HMI
SCADA
Deutsch
Muttersprache
Englisch
fließend in Wort und Schrift

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Österreich, Schweiz
möglich

Projekte

Projekte

3 Jahre 4 Monate
2020-12 - 2024-03

Simulation und Optimierung eines Blocklagers

Berater, Architekt, Entwickler Parallel Processing Pareto Analysen
Berater, Architekt, Entwickler

In einem Blocklager werden Behälter platzsparend gestapelt. Automatisierte Shuttlefahrzeuge besorgen das Ein- und Auslagern. Die meisten Behälter sind nur durch Umstellungen erreichbar. Zur Durchsatzsteigerung arbeiten viele Shuttlefahrzeuge parallel, was Multi Threading und Parallel Computing erfordert. Die Herausforderung besteht darin, alle Shuttlefahrzeuge so zu koordinieren, dass sie sich nicht in die Quere kommen, dabei den Überblick zu behalten, wo welcher Lagerbehälter sich gerade befindet und gleichzeitig eine maximale Durchsatzleistung beim Ein- und Auslagern zu erreichen. Die Simulation dient der Entwicklung durchsatzsteigernder Strategien für die Steuerung der Shuttlefahrzeuge.

Eine wichtige Baustelle ist die statistische Analyse von Auftragslisten insbesondere mit Pareto-Verteilungen.

Eine Versuchsanlage mit echten Shuttles kann anstatt der Simulation angeschlossen werden. Die Ansteuerung der Shuttle-SPS erfolgt über WLAN und proprietäre Protokolle. Mittels gRPC/protobuf wurden 3d Party Softwareprodukte eingebunden.

Emulate 3D dient der Visualisierung der Simulation und der Analyse.

C#.Net Emulate 3D
Parallel Processing Pareto Analysen
Anlagenbau, Logistik
Offenbach am Main
10 Monate
2020-03 - 2020-12

Erweiterung einer Grundwasser-Managementsoftware eines Berbaubetriebes

Entwickler MVVM Dependency Injection Inversion Of Control
Entwickler

Die Wasserhaltung der Braunkohletagebaue wird mit einer komplexen Client-Server-Software verwaltet. Backend ist ein Oracle Server mit ca. 500 Tabellen und PL/SQL Packages. Das Frontend ist eine .NET-Software, welche mit C# und WPF realisiert wurde. Es werden eigene Bibliotheken für Steuerelemente und Datenzugriff verwendet. Die Architektur mit MVVM, IoC und DI ermöglichte eine umfangreiche Unit-Testbarkeit.

WPF Oracle C#.Net PL/SQL
MVVM Dependency Injection Inversion Of Control
Bergbau
Köln
1 Jahr 4 Monate
2018-10 - 2020-01

Anpassung einer HMI-Software für Elektronik-Lötmaschinen an 3 weitere Gerätetypen.

Berater, Architekt, Entwickler Protokolle MVVM PRISM ...
Berater, Architekt, Entwickler

Der Hersteller von Lötsystemen produziert Maschinen mit unterschiedlicher Größe und unterschiedlichem Automatisierungsgrad. Alle Maschinen sollen von der gleichen Software bedient werden. Generalisierung und Spezialisierung sind hier zwei Architekturziele, welche umgesetzt werden müssen. Die WPF-Benutzeroberfläche wurde durch intensive Nutzung des Task-based Asynchronous Pattern freigehalten. Entwurfsmuster wie MVVM und DI/IoC sorgten für gute Unit-Testbarkeit.

Die Positionierung der integrierten Schaltkreise zum Ein- und Auslöten erfolgt mit Kameras und Bildauswertung.

Für die Anbindung an ein MES wurde ein Interface entwickelt.

Die Lötsysteme verfügen auch über einen Embedded Device (C++) für die Echtzeitaufgaben. Die Kommunikation erfolgt per UDP und ein proprietäres Protokoll.

WPF MS SQL-Server AutoMapper C#.Net MS Entity-Framework TFS NSubstitute OpenCV C++
Protokolle MVVM PRISM Unity Inversion of Control Dependency Injection TDD Multitasking und Multithreading Bildverarbeitung MES
Maschinenbau
Wertheim
6 Monate
2018-04 - 2018-09

Weiterentwicklung und Wartung der Softwareplattform für die Produktion personalisierter mRNA-Impfstoffe

Berater/Entwickler Software Entwicklungsprozess Application Lifecycle Management Test Driven Development ...
Berater/Entwickler

Diverse Softwareapplikationen wie ERP, MES, LIMS und Maschinen/Roboter müssen miteinander kommunizieren. Der Datenaustausch erfolgt über Datenbanken, Dateien, mit der WCF und über Protokolle.

Typisch für die Pharmaindustrie gelten hohe Qualitätsanforderungen, welche durch regulatorisch konforme Entwicklungsprozesse und spezielle Softwarearchitekturen erfüllt werden. 

Besonders gefragt ist eine hohe Code Coverage durch Unitteste, welche durch Entwurfsmuster wie Dependency Injection und Inversion of Control erreicht wird.

Die Verwendung von Windows Services und MS Message Queues soll die Kommunikation zusätzlich stabilisieren.

Als Application Lifecycle Managementtool wird Team Foundation Server eingesetzt.

Projektsprache: Englisch

C#.net MS SQL Server MS Entity Framework Moq Fluent Assertions Ninject TFS Oracle TopShelf PowerShell WCF
Software Entwicklungsprozess Application Lifecycle Management Test Driven Development Windows Services
Pharma
Mainz
3 Jahre 1 Monat
2015-03 - 2018-03

Entwicklung einer 3D-CAD-Software für Stanz- und Biegeteile mit Simulation. Entwicklung der HMI-Software für die Steuerung der Stanz- und Biegemaschinen

Berater, Architekt, Entwickler 3D-Algebra Homogene Koordinaten Quaternionen ...
Berater, Architekt, Entwickler

Die Benutzeroberfläche wurde mit WPF, MVVM und DevExpress realisiert. Die Eyeshot-CAD-Bibliothek von devDept unterstützte die 3D-Features.

Für die Simulation des Biegeprozesses wurden 3D-CAD-Dateien der Biegemaschinen aus dem Konstruktionsbüro importiert, welches mit wenig Programmieraufwand eine millimetergenaue Simulation und Visualisierung des Biegeprozesses und eventueller Kollisionen ermöglichte. Die Fertigung der Biegeteile kann somit ohne Versuch am PC bei der Konstruktion optimiert werden.

Die Maschinen werden mit einer Microsoft Windows Touchscreen Software bedient. Es gibt Use Cases für Kalibrierung, Hand- und verschiedene Automatikbetriebe. Die zu produzierenden Werkstücke werden aus einer Datenbank geholt, wo sie zuvor von der Konstruktion mit simulierten und optimierten Produktionsanweisungen abgelegt wurden. Der Bediener wird durch 3D-Graphiken bei der Werkstückplatzierung unterstützt. Echtzeitaufgaben erledigt eine Beckhoff TwinCAT Soft-SPS. Für die Stanzmaschine wird CNC-Code generiert. Es konnten sehr viele Komponenten der CAD-Software wiederverwertet werden.

C#.Net WPF DevExpress devDept.Eyeshot MS Access Windows 7/10 Beckhoff TwinCAT
3D-Algebra Homogene Koordinaten Quaternionen MVVM Design Pattern CAD-Dateiformate Multithreading TAP
Maschinenbau
Rheinbreitbach
1 Monat
2015-02 - 2015-02

Entwicklung der Architektur für eine Zeitreihen-Datenbank für Energie-Management und -Trading

Berater, Architekt, Entwickler Datenmodellierung Entity Relationship
Berater, Architekt, Entwickler

Es wurde eine schlanke Architektur gewählt. Üblicherweise sind mehrere hundert Zeitreihentabellen erforderlich, welche nun von einer einzigen und einem Katalog gehostet werden. Die Datenbank ist jetzt sehr übersichtlich. Performanz wurde durch Partitionierung und Indexierung sichergestellt. Ausführung zunächst in Oracle, nach Evaluierung von PostgreSQL und MySQL aus Kostengründen Portierung nach MySQL. Data Feeds in Python mit SQL-Alchemie.

Oracle 12c MySQL Python SQL Alchemy Linux PostgreSQL
Datenmodellierung Entity Relationship
Energie
Berlin
11 Monate
2014-02 - 2014-12

Weiterentwicklung einer Energie-Management und -Trading Plattform zur Steuerung von Kraftwerken und zur Vermarktung des Stroms

Berater, Entwickler TDD Database Performance Tuning PL/SQL
Berater, Entwickler
  • SCADA Features wie Forecast, Availability, Metering und Kraftwerks-Nominierung/Fahrpläne
  • Entwicklung eines Intraday Market Access, bei dem Kunden wie Stadtwerke ihre Nominierung per FTP oder E-Mail senden und somit am 24/7 Stromhandel teilnehmen können. Automatisches Pricing nach Börsenkursen.
  • Entwicklung der Komponenten der REMIT und EEX-Transparency Plattform
  • Entwicklung der ERRP-Plattform mit Export der Produktions- und Regelleistungsfahrpläne an den TSO

Backend der Software war eine Oracle Datenbank mit ca. 500 Tabellen mit bis zu 1 Mrd. Zeilen und ca. 200.000 Zeilen PL/SQL Code, welche gewartet und erweitert werden musste. Hohe Datenmengen, Performance and superkomplexe Queries waren eine ständige Herausforderung.

Projektsprache: Englisch

C#.Net VB.Net Python WPF ASP.Net SQLite NHibernate Dapper Autofac nUnit DevExpress Oracle 11g Windows 7
TDD Database Performance Tuning PL/SQL
Energie
Düsseldorf
1 Jahr 8 Monate
2012-07 - 2014-02

Modernisierung, Weiter- und Neuentwicklung von SCADA und Prozessleittechnik-Softwarelösungen des deutschen Steinkohlebergbaus für die internationale Vermarktung

Teamleiter Teamleitung Projektmanagement Automatisierung ...
Teamleiter

Modernisierung einer Siemens WinCC Control Center Software für die Steuerung und Überwachung der untertägigen Maschinen. Erweiterung der WinCC Plattform um Datenbank- und Graphik Features mit WPF und ActiveX User Controls, insbesondere:

  • Online-Visualisierung der Bergbauprozesse im 3D-Grubengebäude
  • Einer Software zum Personentracking unter Tage
  • Eines Materialverfolgungssystem für die Bergwerkslogistik
  • Einer Datenbankanwendung für die Stillstandsüberwachung von Bergbaumaschinen
SQL Server 2008 Oracle 10g C#.Net WPF/Silverlight/XBAP Viewport3D MS Entity Framework WCF Windows 7 Siemens WinCC
Teamleitung Projektmanagement Automatisierung 3D OPC
Rohstoffe
Bottrop
5 Jahre 6 Monate
2007-01 - 2012-06

Entwicklung des Scheduling zur Steuerung eines Hemostase Hochdurchsatz Analyzers, Begleitung der Entwicklung des Analyzers mit numerischen Simulationen für die Durchsatzoptimierung

Senior Software Ingenieur
Senior Software Ingenieur

Ein Diagnostikanalyzer besteht wie eine Fabrik aus mehreren Arbeitsstationen, an denen die Proben bearbeitet werden (Pipettierroboter, Inkubatoren, Messzellen, etc.). Jede Probe kommt mit eigenen Auftragslisten und Assayprotokollen daher. Die Möglichkeit für Warteschlangen ist eher beschränkt. Für einen optimalen Durchsatz muß die Arbeit so organisiert weden, dass alle Arbeitsstationen bestmöglich ausgelastet sind.

Die Aufgabenstellung lässt sich anhand von Beispielauftragslisten recht einfach numerisch simulieren. Mit der Simulation lassen sich Bottlenecks der Hardware finden oder der Erfolg von kleinen Änderungen in den Assayprotokollen, z. B. durch Einführung eines Zeitrasters bewerten.

Entwicklung und Simulation in C#, später Umsetzung in C++ unter RT Linux, Visualisierung in Qt

C# .Net Qt Windows Vista / 7 C++ Linux
Medizintechnik
Schwalbach a. Ts., Marburg
12 Jahre 2 Monate
2000-05 - 2012-06

Entwicklung und Wartung der Connectivity für die Einbindung diverser Hemostase und Plasmaprotein Analyzer in die Laborautomatisierung

Teilprojektleiter, Architekt, Entwickler UML SQL TCP/IP ...
Teilprojektleiter, Architekt, Entwickler

In einer automatisierten Laborumgebung müssen Analyzer mit Hostcomputern, Laborstraßen, Beladerobotern, Fernwartungsplattformen und Befundungssystemen kommunizieren. Die Kommunikation findet über Netzwerk oder RS232 bei Altenvironments, mit standardisierten oder proprietären Protokollen oder auch mit RPC und Webservices statt. Üblicherweise muss Kompatibilität zu Vorgängersystemen sichergestellt werden.

Ausführung State of the Art in C#.Net und SQL-Server, ältere Projekte in VB.Net, VB 6 und MS Access.

C#.Net WPF WCF MEF nUnit Entity Framework VB.Net WinForms VB 6 MS Access Multithreading MS SQL Server MS Windows ASP.Net
UML SQL TCP/IP RS232 Protokolle MVVM Dependency Injection Inversion of Control Design Pattern TDD
Medizintechnik
Schwalbach a. Ts., Marburg
4 Jahre
2001-01 - 2004-12

Entwicklung der Middleware "Production Planning Extended", eine Art Leitsystem für eine Gruppe von Analyzern im medizinischen Zentrallabor.

Projektleiter Projektleitung Regulatorisch konformer Software Entwicklungsprozess UML
Projektleiter

Entwicklung der Middleware Datenbankanwendung Production Planning Extended, eine Art Leitsystem für Diagnostiklabore mit Workflow Management, Patientenverwaltung und postanalytischem Expertensystem mit Reporting.

Die generische Umsetzung bei Connectivity, Workflow Management, Expertensystem und Reporting erlaubt Anpassung an die individuellen Bedürfnisse der Kunden.

Die Entwicklung wurde mit einem externen Entwicklerteam, interner Verifizierung und internationalem Betatest durchgeführt.

Visual C++ 6 Borland Delphi Interbase Firebird Crystal Reports
Projektleitung Regulatorisch konformer Software Entwicklungsprozess UML
Medizintechnik
Schwalbach a. Ts., Marburg
4 Jahre 4 Monate
1996-01 - 2000-04

Entwicklung von Messsystemen und HMI/SCADA für Förderanlagen

Gruppenleiter RS232 Siemens S7 Profibus ...
Gruppenleiter

Leitung der Arbeitsgruppe hydraulischer Transport

Entwicklung von computergesteuerten Messsystemen wie Rohrviskosimetern für nicht-Newtonsche Suspensionen und der Automatisierungslösung für hydraulische Baustoffförderanlagen mit SCADA/HMI, SPS und Regelungstechnik.

VB5 Borland Delphi VB6
RS232 Siemens S7 Profibus Simulation Regleroptimierung
Rohstoffe, Energie, Umwelt
Essen
2 Jahre 9 Monate
1993-04 - 1995-12

Bearbeitung von Projekten auf dem Gebiet der Fördertechnik und Schüttguttechnik

Wissenschftlicher Mitarbeiter Gleichungssysteme Finite Differenzen mehrdimensionale nichtlineare Fits
Wissenschftlicher Mitarbeiter

Bearbeitung von Projekten auf dem Gebiet der Fördertechnik und Schüttguttechnik (hydraulischer und pneumatischer Transport), numerische Simulation nicht-Newtonscher Strömungen, Durchführung von Experimenten, Anlagenengineering

Microsoft Visual Studio C++
Gleichungssysteme Finite Differenzen mehrdimensionale nichtlineare Fits
Rohstoffe, Energie, Umwelt
1 Jahr 10 Monate
1991-06 - 1993-03

Numerische Simulation und Optimierung von Aufbereitungsanlagen

Doktorand Lineare Optimierung
Doktorand

Numerische Simulation und Optimierung von Aufbereitungsanlagen mit Methoden des Operation Research. Optimierung von Mischungsrezepturen.

C MS-DOS
Lineare Optimierung
Rohstoffe, Energie, Umwelt
Essen
1 Jahr 3 Monate
1990-04 - 1991-06

Bearbeitung eines F&E Projektes aus der Schüttgutmechanik

Doktorand Iteration Anfangswertprobleme Randwertprobleme ...
Doktorand

Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen, Softwareprogrammierung für die Auswertung der Ergebnisse, Anfertigung einer Dissertationsschrift

Pascal AutoCAD
Iteration Anfangswertprobleme Randwertprobleme Gleichungssysteme DXF-Format HPGL
Rohstoffe, Energie, Umwelt
Essen
1 Jahr 8 Monate
1987-05 - 1988-12

Numerische Simulationen in der Strömungsmechanik

Studentische Hilfskraft Charakteristikenverfahren Finite Differenzen Anfangswertprobleme ...
Studentische Hilfskraft

Numerische Simulationen in der Strömungsmechanik (instationäre Gasströmungen, Tropfenwachstum im Submikronbereich, Mie-Streuung von Laserlicht)

MS-DOS Pascal Fortran
Charakteristikenverfahren Finite Differenzen Anfangswertprobleme Iterationen Mainframe
Universität
Essen
4 Monate
1986-07 - 1986-10

Erfassung und statistische Auswertung von Siebanalysen

Studenische Hilfskraft Statistische Verteilungsfunktionen lineare und nicht-lineare Korrelationsverfahren
Studenische Hilfskraft

Im Rahmen einer Studienarbeit wurde ein Computerprogramm für die statistische Auswertung von Partikelgrößenanalysen auf einem IBM PC entwickelt. Die Software war in GW-Basic. Folgeversionen bis 1999 in QB, VB 4-VB6, Wartung und Vermarktung mit eigenem Nebenerwerbsbetrieb bis 2013

MS-DOS Visual Basic
Statistische Verteilungsfunktionen lineare und nicht-lineare Korrelationsverfahren
Rohstoffe, Energie, Umwelt
Essen

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

5 Jahre 4 Monate
1983-09 - 1988-12

Maschinenbauingenieur

Dr.-Ing., Universität Essen, RWTH Aachen
Dr.-Ing.
Universität Essen, RWTH Aachen

Energie- und Verfahrenstechnik

Position

Position

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

C#.NET WPF SQL Automation/Steuerung Simulation CAD 3D-Visualisierung HMI SCADA

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

ASP Webforms
Autocad
AutoMapper
Beckhoff TwinCAT
devDept.Eyeshot
DevExpress
Emulate3D/Demo3D
Virtual Reality Framework
Fluent Assertions
Matlab
Microsoft Visual Studio
Moq
MS Entity Framework
Ninject
NSubstitute
Resharper
Siemens S7
Source Control
GIT, SVN, TFS
TFS
TopShelf
Unity
PRISM, MS CAL
WCF
und Webservices
WinForms
WPF
Silverlight, XBAP, auch mit MVVM, MS-CAL, Prism und DevExpress

Diverse Tools wie SVN Subversion, PVCS, GIT, Bugzilla, Teamtrack, Resharper, nUnit, nCover, TFS, Borland Caliber, Enterprise Architect, objectiF, Atlassian Confluence, Jira, .

Betriebssysteme

Linux
Mac OSX
Mainframe
MS-DOS
Windows
3.11, 95, NT, 2000, XP, Vista, 7, 10

Programmiersprachen

.Net
Borland Delphi
Pascal
C
Ansi C
C#.Net
C++
CLI, MFC, QT, Borland Builder
Fortran
IV, 77
HPGL
HTML
PowerShell
Python
Siemens WinCC
SQL
PL/SQL, TSQL
UML
Visual Basic
VB.Net, VB 6, VBA, VB Script

Datenbanken

Crystal Reports
Firebird
Interbase
MS Access
MS SQL Server
2005, 2008, 2012, 2016
MySQL
Oracle
10g, 11g, 12c
ORM
MS Entity Framework, (Fluent) NHibernate, SQL Alchemy, Dapper, AutoMapper
SQL
PL/SQL, TSQL
SQLite

Datenmodellierung, Entity Relationship

Database Performance Tuning mit Indexing, Partitioning, Query Optimierung, Schema Optimierung und Materialized Views

 

Datenkommunikation

COM
und DCOM
MSMQ
Microsoft Message Queue
Named Pipes
OPC
und OPC UA
WCF
Webservices, RPC

Hardware

Can-Bus
Ethernet
TCP/IP, WinSock
Profibus
RS232
mit diversen Protokollen wie ASTM, HL7 oder proprietär
Touchscreen

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung

3D Algebra
Homogene Koordinaten, Quarternionen
Algebra
Charakteristiken
z. B. Gasdynamik
Dgl.-Systeme
Finite Differenzen, Anfangswertprobleme, Randwertprobleme
FFT
Finite Differenzen
Gleichungssysteme
linear und nicht-linear
Integration
diverse numerische Integrationsverfahren
Iteration
Lineare Optimierung
Lineare Programme
Regleroptimierung
Regressionsanalysen
nichtlineare mehrdimensionale Fits, lineare, logarithmische, transformierte Regressionen
Simulation
Statistik

Design / Entwicklung / Konstruktion

Automatisierungstechnik
Automatisierungstechnik mit OPC, OPC UA, Profibus, CAN-Bus, TCP/IP, RS232 mit diversen Kommunikationsprotokollen, Steuerung von Maschinen, Anlagen, Robotern, Analyzern und Messsystemen
CAD Dateiformate
Dependency Injection, Inversion of Control
mit Tools wie Ninject, Unity, PRISM
Multitasking und Multithreading
mit TPL und TAP
MVVM Design Pattern
auch mit Erweiterungen von DevExpress
OOA/OOD
Datenanalyse und Datenstrukturierung, objektorientiert und relational, OOA/OOD mit UML und Case Tools, Multi-Tier und Multi-Layer Architekturen mit professionellen Entwurfsmustern/Design Pattern von Microsoft Pattern und Practices oder den Go4, aus der Composite Application Library bzw. Prism, z.B. MVVM, MVC, MVP, DI, IoC, State Machine, Commando, Interpreter...
TDD
Test Driven Development, Unit Test, auch mit Dependency Injection und Inversion of Control. Tools wie nUnit, MS Test, Fluent Assertions, Moq und nCover
Windows Services
mit TopShelf oder CmdRunner Pattern

Managementerfahrung in Unternehmen

Application Lifecycle Management
mit Tools wie TFS und Boreland Caliber
Projektmanagement
Projektmanagement nach PMI oder agil (SCRUM)
Software Entwicklungsprozess
Regulatorisch konformer Software Entwicklungsprozess (CMMI, IEC62304, ANSI/AAMI/SW68) mit Requirement Engineering, Risiko Management, Versionsverwaltung, Change Management, Verifizierung, Validierung und ALM-Tools
Teamleitung

Branchen

Branchen

  • Maschinenbau
  • Medizintechnik
  • Pharma
  • Industrie
  • Rohstoffe, Energie, Umwelt
  • Beratung, Consulting
  • Forschung und Lehre

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland, Österreich, Schweiz
möglich

Projekte

Projekte

3 Jahre 4 Monate
2020-12 - 2024-03

Simulation und Optimierung eines Blocklagers

Berater, Architekt, Entwickler Parallel Processing Pareto Analysen
Berater, Architekt, Entwickler

In einem Blocklager werden Behälter platzsparend gestapelt. Automatisierte Shuttlefahrzeuge besorgen das Ein- und Auslagern. Die meisten Behälter sind nur durch Umstellungen erreichbar. Zur Durchsatzsteigerung arbeiten viele Shuttlefahrzeuge parallel, was Multi Threading und Parallel Computing erfordert. Die Herausforderung besteht darin, alle Shuttlefahrzeuge so zu koordinieren, dass sie sich nicht in die Quere kommen, dabei den Überblick zu behalten, wo welcher Lagerbehälter sich gerade befindet und gleichzeitig eine maximale Durchsatzleistung beim Ein- und Auslagern zu erreichen. Die Simulation dient der Entwicklung durchsatzsteigernder Strategien für die Steuerung der Shuttlefahrzeuge.

Eine wichtige Baustelle ist die statistische Analyse von Auftragslisten insbesondere mit Pareto-Verteilungen.

Eine Versuchsanlage mit echten Shuttles kann anstatt der Simulation angeschlossen werden. Die Ansteuerung der Shuttle-SPS erfolgt über WLAN und proprietäre Protokolle. Mittels gRPC/protobuf wurden 3d Party Softwareprodukte eingebunden.

Emulate 3D dient der Visualisierung der Simulation und der Analyse.

C#.Net Emulate 3D
Parallel Processing Pareto Analysen
Anlagenbau, Logistik
Offenbach am Main
10 Monate
2020-03 - 2020-12

Erweiterung einer Grundwasser-Managementsoftware eines Berbaubetriebes

Entwickler MVVM Dependency Injection Inversion Of Control
Entwickler

Die Wasserhaltung der Braunkohletagebaue wird mit einer komplexen Client-Server-Software verwaltet. Backend ist ein Oracle Server mit ca. 500 Tabellen und PL/SQL Packages. Das Frontend ist eine .NET-Software, welche mit C# und WPF realisiert wurde. Es werden eigene Bibliotheken für Steuerelemente und Datenzugriff verwendet. Die Architektur mit MVVM, IoC und DI ermöglichte eine umfangreiche Unit-Testbarkeit.

WPF Oracle C#.Net PL/SQL
MVVM Dependency Injection Inversion Of Control
Bergbau
Köln
1 Jahr 4 Monate
2018-10 - 2020-01

Anpassung einer HMI-Software für Elektronik-Lötmaschinen an 3 weitere Gerätetypen.

Berater, Architekt, Entwickler Protokolle MVVM PRISM ...
Berater, Architekt, Entwickler

Der Hersteller von Lötsystemen produziert Maschinen mit unterschiedlicher Größe und unterschiedlichem Automatisierungsgrad. Alle Maschinen sollen von der gleichen Software bedient werden. Generalisierung und Spezialisierung sind hier zwei Architekturziele, welche umgesetzt werden müssen. Die WPF-Benutzeroberfläche wurde durch intensive Nutzung des Task-based Asynchronous Pattern freigehalten. Entwurfsmuster wie MVVM und DI/IoC sorgten für gute Unit-Testbarkeit.

Die Positionierung der integrierten Schaltkreise zum Ein- und Auslöten erfolgt mit Kameras und Bildauswertung.

Für die Anbindung an ein MES wurde ein Interface entwickelt.

Die Lötsysteme verfügen auch über einen Embedded Device (C++) für die Echtzeitaufgaben. Die Kommunikation erfolgt per UDP und ein proprietäres Protokoll.

WPF MS SQL-Server AutoMapper C#.Net MS Entity-Framework TFS NSubstitute OpenCV C++
Protokolle MVVM PRISM Unity Inversion of Control Dependency Injection TDD Multitasking und Multithreading Bildverarbeitung MES
Maschinenbau
Wertheim
6 Monate
2018-04 - 2018-09

Weiterentwicklung und Wartung der Softwareplattform für die Produktion personalisierter mRNA-Impfstoffe

Berater/Entwickler Software Entwicklungsprozess Application Lifecycle Management Test Driven Development ...
Berater/Entwickler

Diverse Softwareapplikationen wie ERP, MES, LIMS und Maschinen/Roboter müssen miteinander kommunizieren. Der Datenaustausch erfolgt über Datenbanken, Dateien, mit der WCF und über Protokolle.

Typisch für die Pharmaindustrie gelten hohe Qualitätsanforderungen, welche durch regulatorisch konforme Entwicklungsprozesse und spezielle Softwarearchitekturen erfüllt werden. 

Besonders gefragt ist eine hohe Code Coverage durch Unitteste, welche durch Entwurfsmuster wie Dependency Injection und Inversion of Control erreicht wird.

Die Verwendung von Windows Services und MS Message Queues soll die Kommunikation zusätzlich stabilisieren.

Als Application Lifecycle Managementtool wird Team Foundation Server eingesetzt.

Projektsprache: Englisch

C#.net MS SQL Server MS Entity Framework Moq Fluent Assertions Ninject TFS Oracle TopShelf PowerShell WCF
Software Entwicklungsprozess Application Lifecycle Management Test Driven Development Windows Services
Pharma
Mainz
3 Jahre 1 Monat
2015-03 - 2018-03

Entwicklung einer 3D-CAD-Software für Stanz- und Biegeteile mit Simulation. Entwicklung der HMI-Software für die Steuerung der Stanz- und Biegemaschinen

Berater, Architekt, Entwickler 3D-Algebra Homogene Koordinaten Quaternionen ...
Berater, Architekt, Entwickler

Die Benutzeroberfläche wurde mit WPF, MVVM und DevExpress realisiert. Die Eyeshot-CAD-Bibliothek von devDept unterstützte die 3D-Features.

Für die Simulation des Biegeprozesses wurden 3D-CAD-Dateien der Biegemaschinen aus dem Konstruktionsbüro importiert, welches mit wenig Programmieraufwand eine millimetergenaue Simulation und Visualisierung des Biegeprozesses und eventueller Kollisionen ermöglichte. Die Fertigung der Biegeteile kann somit ohne Versuch am PC bei der Konstruktion optimiert werden.

Die Maschinen werden mit einer Microsoft Windows Touchscreen Software bedient. Es gibt Use Cases für Kalibrierung, Hand- und verschiedene Automatikbetriebe. Die zu produzierenden Werkstücke werden aus einer Datenbank geholt, wo sie zuvor von der Konstruktion mit simulierten und optimierten Produktionsanweisungen abgelegt wurden. Der Bediener wird durch 3D-Graphiken bei der Werkstückplatzierung unterstützt. Echtzeitaufgaben erledigt eine Beckhoff TwinCAT Soft-SPS. Für die Stanzmaschine wird CNC-Code generiert. Es konnten sehr viele Komponenten der CAD-Software wiederverwertet werden.

C#.Net WPF DevExpress devDept.Eyeshot MS Access Windows 7/10 Beckhoff TwinCAT
3D-Algebra Homogene Koordinaten Quaternionen MVVM Design Pattern CAD-Dateiformate Multithreading TAP
Maschinenbau
Rheinbreitbach
1 Monat
2015-02 - 2015-02

Entwicklung der Architektur für eine Zeitreihen-Datenbank für Energie-Management und -Trading

Berater, Architekt, Entwickler Datenmodellierung Entity Relationship
Berater, Architekt, Entwickler

Es wurde eine schlanke Architektur gewählt. Üblicherweise sind mehrere hundert Zeitreihentabellen erforderlich, welche nun von einer einzigen und einem Katalog gehostet werden. Die Datenbank ist jetzt sehr übersichtlich. Performanz wurde durch Partitionierung und Indexierung sichergestellt. Ausführung zunächst in Oracle, nach Evaluierung von PostgreSQL und MySQL aus Kostengründen Portierung nach MySQL. Data Feeds in Python mit SQL-Alchemie.

Oracle 12c MySQL Python SQL Alchemy Linux PostgreSQL
Datenmodellierung Entity Relationship
Energie
Berlin
11 Monate
2014-02 - 2014-12

Weiterentwicklung einer Energie-Management und -Trading Plattform zur Steuerung von Kraftwerken und zur Vermarktung des Stroms

Berater, Entwickler TDD Database Performance Tuning PL/SQL
Berater, Entwickler
  • SCADA Features wie Forecast, Availability, Metering und Kraftwerks-Nominierung/Fahrpläne
  • Entwicklung eines Intraday Market Access, bei dem Kunden wie Stadtwerke ihre Nominierung per FTP oder E-Mail senden und somit am 24/7 Stromhandel teilnehmen können. Automatisches Pricing nach Börsenkursen.
  • Entwicklung der Komponenten der REMIT und EEX-Transparency Plattform
  • Entwicklung der ERRP-Plattform mit Export der Produktions- und Regelleistungsfahrpläne an den TSO

Backend der Software war eine Oracle Datenbank mit ca. 500 Tabellen mit bis zu 1 Mrd. Zeilen und ca. 200.000 Zeilen PL/SQL Code, welche gewartet und erweitert werden musste. Hohe Datenmengen, Performance and superkomplexe Queries waren eine ständige Herausforderung.

Projektsprache: Englisch

C#.Net VB.Net Python WPF ASP.Net SQLite NHibernate Dapper Autofac nUnit DevExpress Oracle 11g Windows 7
TDD Database Performance Tuning PL/SQL
Energie
Düsseldorf
1 Jahr 8 Monate
2012-07 - 2014-02

Modernisierung, Weiter- und Neuentwicklung von SCADA und Prozessleittechnik-Softwarelösungen des deutschen Steinkohlebergbaus für die internationale Vermarktung

Teamleiter Teamleitung Projektmanagement Automatisierung ...
Teamleiter

Modernisierung einer Siemens WinCC Control Center Software für die Steuerung und Überwachung der untertägigen Maschinen. Erweiterung der WinCC Plattform um Datenbank- und Graphik Features mit WPF und ActiveX User Controls, insbesondere:

  • Online-Visualisierung der Bergbauprozesse im 3D-Grubengebäude
  • Einer Software zum Personentracking unter Tage
  • Eines Materialverfolgungssystem für die Bergwerkslogistik
  • Einer Datenbankanwendung für die Stillstandsüberwachung von Bergbaumaschinen
SQL Server 2008 Oracle 10g C#.Net WPF/Silverlight/XBAP Viewport3D MS Entity Framework WCF Windows 7 Siemens WinCC
Teamleitung Projektmanagement Automatisierung 3D OPC
Rohstoffe
Bottrop
5 Jahre 6 Monate
2007-01 - 2012-06

Entwicklung des Scheduling zur Steuerung eines Hemostase Hochdurchsatz Analyzers, Begleitung der Entwicklung des Analyzers mit numerischen Simulationen für die Durchsatzoptimierung

Senior Software Ingenieur
Senior Software Ingenieur

Ein Diagnostikanalyzer besteht wie eine Fabrik aus mehreren Arbeitsstationen, an denen die Proben bearbeitet werden (Pipettierroboter, Inkubatoren, Messzellen, etc.). Jede Probe kommt mit eigenen Auftragslisten und Assayprotokollen daher. Die Möglichkeit für Warteschlangen ist eher beschränkt. Für einen optimalen Durchsatz muß die Arbeit so organisiert weden, dass alle Arbeitsstationen bestmöglich ausgelastet sind.

Die Aufgabenstellung lässt sich anhand von Beispielauftragslisten recht einfach numerisch simulieren. Mit der Simulation lassen sich Bottlenecks der Hardware finden oder der Erfolg von kleinen Änderungen in den Assayprotokollen, z. B. durch Einführung eines Zeitrasters bewerten.

Entwicklung und Simulation in C#, später Umsetzung in C++ unter RT Linux, Visualisierung in Qt

C# .Net Qt Windows Vista / 7 C++ Linux
Medizintechnik
Schwalbach a. Ts., Marburg
12 Jahre 2 Monate
2000-05 - 2012-06

Entwicklung und Wartung der Connectivity für die Einbindung diverser Hemostase und Plasmaprotein Analyzer in die Laborautomatisierung

Teilprojektleiter, Architekt, Entwickler UML SQL TCP/IP ...
Teilprojektleiter, Architekt, Entwickler

In einer automatisierten Laborumgebung müssen Analyzer mit Hostcomputern, Laborstraßen, Beladerobotern, Fernwartungsplattformen und Befundungssystemen kommunizieren. Die Kommunikation findet über Netzwerk oder RS232 bei Altenvironments, mit standardisierten oder proprietären Protokollen oder auch mit RPC und Webservices statt. Üblicherweise muss Kompatibilität zu Vorgängersystemen sichergestellt werden.

Ausführung State of the Art in C#.Net und SQL-Server, ältere Projekte in VB.Net, VB 6 und MS Access.

C#.Net WPF WCF MEF nUnit Entity Framework VB.Net WinForms VB 6 MS Access Multithreading MS SQL Server MS Windows ASP.Net
UML SQL TCP/IP RS232 Protokolle MVVM Dependency Injection Inversion of Control Design Pattern TDD
Medizintechnik
Schwalbach a. Ts., Marburg
4 Jahre
2001-01 - 2004-12

Entwicklung der Middleware "Production Planning Extended", eine Art Leitsystem für eine Gruppe von Analyzern im medizinischen Zentrallabor.

Projektleiter Projektleitung Regulatorisch konformer Software Entwicklungsprozess UML
Projektleiter

Entwicklung der Middleware Datenbankanwendung Production Planning Extended, eine Art Leitsystem für Diagnostiklabore mit Workflow Management, Patientenverwaltung und postanalytischem Expertensystem mit Reporting.

Die generische Umsetzung bei Connectivity, Workflow Management, Expertensystem und Reporting erlaubt Anpassung an die individuellen Bedürfnisse der Kunden.

Die Entwicklung wurde mit einem externen Entwicklerteam, interner Verifizierung und internationalem Betatest durchgeführt.

Visual C++ 6 Borland Delphi Interbase Firebird Crystal Reports
Projektleitung Regulatorisch konformer Software Entwicklungsprozess UML
Medizintechnik
Schwalbach a. Ts., Marburg
4 Jahre 4 Monate
1996-01 - 2000-04

Entwicklung von Messsystemen und HMI/SCADA für Förderanlagen

Gruppenleiter RS232 Siemens S7 Profibus ...
Gruppenleiter

Leitung der Arbeitsgruppe hydraulischer Transport

Entwicklung von computergesteuerten Messsystemen wie Rohrviskosimetern für nicht-Newtonsche Suspensionen und der Automatisierungslösung für hydraulische Baustoffförderanlagen mit SCADA/HMI, SPS und Regelungstechnik.

VB5 Borland Delphi VB6
RS232 Siemens S7 Profibus Simulation Regleroptimierung
Rohstoffe, Energie, Umwelt
Essen
2 Jahre 9 Monate
1993-04 - 1995-12

Bearbeitung von Projekten auf dem Gebiet der Fördertechnik und Schüttguttechnik

Wissenschftlicher Mitarbeiter Gleichungssysteme Finite Differenzen mehrdimensionale nichtlineare Fits
Wissenschftlicher Mitarbeiter

Bearbeitung von Projekten auf dem Gebiet der Fördertechnik und Schüttguttechnik (hydraulischer und pneumatischer Transport), numerische Simulation nicht-Newtonscher Strömungen, Durchführung von Experimenten, Anlagenengineering

Microsoft Visual Studio C++
Gleichungssysteme Finite Differenzen mehrdimensionale nichtlineare Fits
Rohstoffe, Energie, Umwelt
1 Jahr 10 Monate
1991-06 - 1993-03

Numerische Simulation und Optimierung von Aufbereitungsanlagen

Doktorand Lineare Optimierung
Doktorand

Numerische Simulation und Optimierung von Aufbereitungsanlagen mit Methoden des Operation Research. Optimierung von Mischungsrezepturen.

C MS-DOS
Lineare Optimierung
Rohstoffe, Energie, Umwelt
Essen
1 Jahr 3 Monate
1990-04 - 1991-06

Bearbeitung eines F&E Projektes aus der Schüttgutmechanik

Doktorand Iteration Anfangswertprobleme Randwertprobleme ...
Doktorand

Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen, Softwareprogrammierung für die Auswertung der Ergebnisse, Anfertigung einer Dissertationsschrift

Pascal AutoCAD
Iteration Anfangswertprobleme Randwertprobleme Gleichungssysteme DXF-Format HPGL
Rohstoffe, Energie, Umwelt
Essen
1 Jahr 8 Monate
1987-05 - 1988-12

Numerische Simulationen in der Strömungsmechanik

Studentische Hilfskraft Charakteristikenverfahren Finite Differenzen Anfangswertprobleme ...
Studentische Hilfskraft

Numerische Simulationen in der Strömungsmechanik (instationäre Gasströmungen, Tropfenwachstum im Submikronbereich, Mie-Streuung von Laserlicht)

MS-DOS Pascal Fortran
Charakteristikenverfahren Finite Differenzen Anfangswertprobleme Iterationen Mainframe
Universität
Essen
4 Monate
1986-07 - 1986-10

Erfassung und statistische Auswertung von Siebanalysen

Studenische Hilfskraft Statistische Verteilungsfunktionen lineare und nicht-lineare Korrelationsverfahren
Studenische Hilfskraft

Im Rahmen einer Studienarbeit wurde ein Computerprogramm für die statistische Auswertung von Partikelgrößenanalysen auf einem IBM PC entwickelt. Die Software war in GW-Basic. Folgeversionen bis 1999 in QB, VB 4-VB6, Wartung und Vermarktung mit eigenem Nebenerwerbsbetrieb bis 2013

MS-DOS Visual Basic
Statistische Verteilungsfunktionen lineare und nicht-lineare Korrelationsverfahren
Rohstoffe, Energie, Umwelt
Essen

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

5 Jahre 4 Monate
1983-09 - 1988-12

Maschinenbauingenieur

Dr.-Ing., Universität Essen, RWTH Aachen
Dr.-Ing.
Universität Essen, RWTH Aachen

Energie- und Verfahrenstechnik

Position

Position

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

C#.NET WPF SQL Automation/Steuerung Simulation CAD 3D-Visualisierung HMI SCADA

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

ASP Webforms
Autocad
AutoMapper
Beckhoff TwinCAT
devDept.Eyeshot
DevExpress
Emulate3D/Demo3D
Virtual Reality Framework
Fluent Assertions
Matlab
Microsoft Visual Studio
Moq
MS Entity Framework
Ninject
NSubstitute
Resharper
Siemens S7
Source Control
GIT, SVN, TFS
TFS
TopShelf
Unity
PRISM, MS CAL
WCF
und Webservices
WinForms
WPF
Silverlight, XBAP, auch mit MVVM, MS-CAL, Prism und DevExpress

Diverse Tools wie SVN Subversion, PVCS, GIT, Bugzilla, Teamtrack, Resharper, nUnit, nCover, TFS, Borland Caliber, Enterprise Architect, objectiF, Atlassian Confluence, Jira, .

Betriebssysteme

Linux
Mac OSX
Mainframe
MS-DOS
Windows
3.11, 95, NT, 2000, XP, Vista, 7, 10

Programmiersprachen

.Net
Borland Delphi
Pascal
C
Ansi C
C#.Net
C++
CLI, MFC, QT, Borland Builder
Fortran
IV, 77
HPGL
HTML
PowerShell
Python
Siemens WinCC
SQL
PL/SQL, TSQL
UML
Visual Basic
VB.Net, VB 6, VBA, VB Script

Datenbanken

Crystal Reports
Firebird
Interbase
MS Access
MS SQL Server
2005, 2008, 2012, 2016
MySQL
Oracle
10g, 11g, 12c
ORM
MS Entity Framework, (Fluent) NHibernate, SQL Alchemy, Dapper, AutoMapper
SQL
PL/SQL, TSQL
SQLite

Datenmodellierung, Entity Relationship

Database Performance Tuning mit Indexing, Partitioning, Query Optimierung, Schema Optimierung und Materialized Views

 

Datenkommunikation

COM
und DCOM
MSMQ
Microsoft Message Queue
Named Pipes
OPC
und OPC UA
WCF
Webservices, RPC

Hardware

Can-Bus
Ethernet
TCP/IP, WinSock
Profibus
RS232
mit diversen Protokollen wie ASTM, HL7 oder proprietär
Touchscreen

Berechnung / Simulation / Versuch / Validierung

3D Algebra
Homogene Koordinaten, Quarternionen
Algebra
Charakteristiken
z. B. Gasdynamik
Dgl.-Systeme
Finite Differenzen, Anfangswertprobleme, Randwertprobleme
FFT
Finite Differenzen
Gleichungssysteme
linear und nicht-linear
Integration
diverse numerische Integrationsverfahren
Iteration
Lineare Optimierung
Lineare Programme
Regleroptimierung
Regressionsanalysen
nichtlineare mehrdimensionale Fits, lineare, logarithmische, transformierte Regressionen
Simulation
Statistik

Design / Entwicklung / Konstruktion

Automatisierungstechnik
Automatisierungstechnik mit OPC, OPC UA, Profibus, CAN-Bus, TCP/IP, RS232 mit diversen Kommunikationsprotokollen, Steuerung von Maschinen, Anlagen, Robotern, Analyzern und Messsystemen
CAD Dateiformate
Dependency Injection, Inversion of Control
mit Tools wie Ninject, Unity, PRISM
Multitasking und Multithreading
mit TPL und TAP
MVVM Design Pattern
auch mit Erweiterungen von DevExpress
OOA/OOD
Datenanalyse und Datenstrukturierung, objektorientiert und relational, OOA/OOD mit UML und Case Tools, Multi-Tier und Multi-Layer Architekturen mit professionellen Entwurfsmustern/Design Pattern von Microsoft Pattern und Practices oder den Go4, aus der Composite Application Library bzw. Prism, z.B. MVVM, MVC, MVP, DI, IoC, State Machine, Commando, Interpreter...
TDD
Test Driven Development, Unit Test, auch mit Dependency Injection und Inversion of Control. Tools wie nUnit, MS Test, Fluent Assertions, Moq und nCover
Windows Services
mit TopShelf oder CmdRunner Pattern

Managementerfahrung in Unternehmen

Application Lifecycle Management
mit Tools wie TFS und Boreland Caliber
Projektmanagement
Projektmanagement nach PMI oder agil (SCRUM)
Software Entwicklungsprozess
Regulatorisch konformer Software Entwicklungsprozess (CMMI, IEC62304, ANSI/AAMI/SW68) mit Requirement Engineering, Risiko Management, Versionsverwaltung, Change Management, Verifizierung, Validierung und ALM-Tools
Teamleitung

Branchen

Branchen

  • Maschinenbau
  • Medizintechnik
  • Pharma
  • Industrie
  • Rohstoffe, Energie, Umwelt
  • Beratung, Consulting
  • Forschung und Lehre

Vertrauen Sie auf Randstad

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.