Projektleitung, Projektmanagement, Softwareentwicklungsprozess, Requirements Engineering, Scrum
Aktualisiert am 10.06.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 01.07.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 100%
Projektleitung
Projektmanagement
Teamleading
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Verhandlungssicher
Französisch
Anfängerkenntnisse
Latein
Schullatein

Einsatzorte

Einsatzorte

Hamburg (+50km) Hannover (+10km) Berlin (+10km) Zürich (+50km)
Deutschland, Schweiz, Österreich
Bevorzugt Remote mit gelegentlichen Onsite-Terminen.
möglich

Projekte

Projekte

10 Monate
2023-08 - heute

OOA (Objektorientierte Analyse)

Product Owner unterstützen bei der Erstellung von Userstories
Product Owner unterstützen bei der Erstellung von Userstories

OOA (Objektorientierte Analyse) für einen Softwarehersteller im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung

  • OOA-UML-Modelle erstellen im Themenfeld der besonderen Versorgung der GKV (gesetztliche Krankenversicherung)

Citrix MS Teams MS Outlook Innovator (UML-Modellierung) Atlassian Jira Atlassian Confluence
GKV-Softwarehersteller
Remote
1 Jahr
2022-03 - 2023-02

Pilotprojekt für Managed Services

Projektleiter Citrix Microsoft 365 - MS Teams (Videokonferenzen; Chat; Outlook; E-Mail; MS Project) MS Project (Projektplanung) ...
Projektleiter

Im Rahmen der Digitalisierung des Datenaustausches werden fachliche und technische Anforderungen für zwei Verfahren (ALG-Meldungen der Bundesanstalt für Arbeit, Datenaustausch mit Elterngeldstellen für Familienleistungen) implementiert

  • Projektleitung zweier Umsetzungsprojekte
  • Unterstützung bei der Anforderungserhebung
  • Im Projektverlauf Übernahme der Projektleitung für ein weiteres drittes Projekt
  • Unterstützung des Fachbereiches bei der übergeordneten Abstimmung mit vdek (Verband der Ersatzkassen), GKV-SV (Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen) und BA (Bundesanstalt für Arbeit)
Citrix Microsoft 365 - MS Teams (Videokonferenzen; Chat; Outlook; E-Mail; MS Project) MS Project (Projektplanung) MS Outlook FreeMind (Mindmapping) draw.io für technische Diagramme Java für Anwendungsentwicklung DB/2-Datenbank auf Großrechner
Ersatzkasse der gesetzlichen Krankenversicherung.
Remote
3 Jahre
2019-01 - 2021-12

polizeiliches Auskunftssystem der IT-Kooperation der deutschen Bundesländer

Projektmanager Skype for Business (Videokonferenzen) Blue Ant (Projektportfolioplanung und Projektplanung) Microsoft Project (Projektplanung vor der Umstellung auf Blue Ant) ...
Projektmanager

  • Schwerpunkt ist im ersten Schritt der Übergang von einem etatistischen budgetorientierten Modell hin zu einem stärker projektorientierten Steuerungsmodell
  • Im zweiten Schritt wird ein Hybridmodell für das Projektmanagement entworfen und etabliert mit klassischer Projektplanung und Projektsteuerung auf Budgetebene auf der einen und einem agilen Anforderungsmanagement mit agiler Softwareentwicklung auf der anderen Seite
  • Für den Entwurf einer agilen Vorgehensweise sind die besonderen Rahmenbedingungen der IT-Kooperation relevant wie die Verfügbarkeit der Fachgruppenmitglieder in über mehrere Bundesländer verteilten Standorten und der erforderliche Aufbau einer leistungsfähigen Infrastruktur für verteilte Teams
  • Parallel dazu wird die Anzahl der Entwickler der Produktgruppe deutlich erhöht und die Anforderungen an ihren Skillset werden erweitert auf neue Technologien und Verfahren
  • Darauf aufbauend werden die bisher von den einzelnen Bundesländern gehosteten Anwendungen umgebaut und in die neue zentrale Infrastruktur PSP (Polizei Service Plattform) des Programms ?Polizei 2020? eingepasst, um zukünftig zentral in der Cloud des BKA (Bundeskriminalamt) betrieben zu werden
  • Der Transformationsprozesses hin zu einer serviceorientierten IT-Architektur wird mit einem PoC (proof of concept) für ein einzelnes Auskunftssystem evaluiert und bildet die Grundlage für die Transformation aller anderen Auskunftssysteme der IT-Kooperation
  • Im Verlaufe der Corona-Krise etablieren wir im Behördenkontext zuvor nicht verwendete moderne Methoden und Verfahren und Softwarewerkzeuge für die Remote-Arbeit und arbeiten vollständig aus dem Homeoffice heraus
    • Projektportfoliomanagement der Produktgruppe der polizeilichen Auskunftssysteme
    • Projektmanagement, Termin-, Budget- und Ressourcenmanagement, Controlling, Reporting, Krisenmanagement
    • Durchführung der Projektplanung für alle Projekte der Produktgruppe
    • Koordinierung der Entwicklungsleistungen und notwendiger Ressourcenbeistellungen für die Umsetzung der beauftragten Vorhaben
    • Kooperation mit allen Stakeholder-Gruppen, insbesondere Unterstützung der internen Gremien und Arbeitsgruppen
    • Gestaltung des Softwareentwicklungsprozesses
    • Identifizierung methodischer und organisatorischer Verbesserungspotenziale
    • Konzepterstellung zur Steigerung von Quantität und Qualität der Softwarelieferungen
    • Verprobung agiler Softwareentwicklung auf Basis von Scrum im Behördenkontext (Vorgehenskonzept für ein Pilotprojekt erstellen, Scrum Master und agilen Coach in das Team eingliedern)
    • Erhöhung der Manpower und Eingliederung neuer Teammitglieder (Teamerweiterung von anfänglich 2 auf über 10 Software-Entwickler für die Produktgruppe)
    • Anpassung der Methoden und Verfahren an die neue Teamgröße
    • Coaching der Teammitglieder in der Anwendung der neuen Verfahren
    • Begleitung der Fachexperten bei der Umstellung auf agiles Anforderungsmanagement vom grobgranularen Lastenheft/Pflichtenheft hin zu feingranularen Anforderungen in JIRA
    • Corona-bedingte Umstellung auf vollständige Remotearbeit des Teams durchführen. Anforderungen formulieren für den Aufbau einer modernen Infrastruktur für die remote Zusammenarbeit der verteilten Standorte der IT-Kooperation. Fachexperten im neuen Tooling einweisen
    • Unterstützung des Fachbereichs bei der Spezifikation von Anforderungen. Einweisung des neuen Anforderungsmanagers in seine Aufgaben und die bestehenden und gewünschten zukünftigen Anforderungsprozesse
    • Abstimmung mit dem Anwendungsarchitekten und Forcierung der schrittweisen technischen Renovierung und Weiterentwicklung der zahlreichen Legacy-Anwendungen mit ihren historisch gewachsenen unterschiedlichen Technologiestacks
Java Oracle-Datenbank SQL Developer (Zugriff auf die Oracle-Datenbank) Subversion (Repository) git (Repository des BKA) Cloud Foundry (in der BKA-Cloud)
Skype for Business (Videokonferenzen) Blue Ant (Projektportfolioplanung und Projektplanung) Microsoft Project (Projektplanung vor der Umstellung auf Blue Ant) Microsoft Sharepoint (Dokumentenmanagement bis zur Ablösung durch Confluence) JIRA (Tasktracking) Confluence (Dokumentation) Enterprise Architect (UML-Modellierung) FreeMind (Mindmapping)
Behörde
Remote
2 Jahre 2 Monate
2016-12 - 2019-01

Implementierung von Inbound- und Outbound-Kommunikation

Interims-Teamleiter JIRA Confluence Microsoft PPM (Projektsteuerung; Kapazitätsplanung; Zeiterfassung) ...
Interims-Teamleiter

  • Übernahme der Funktion des Interims-Teamleiters für ein Featureteam in einem führenden Unternehmen der Inkasso-Branche
  • Das Featureteam wurde im Rahmen einer Reorganisation von themenorientierten Teams hin zu interdisziplinären Featureteams neu gebildet
  • Es betreut die Implementierung von Inbound- und Outbound-Kommunikation in einer bestehenden Individual-Softwarelösung für das Inkasso (Fidibus)
  • Für diese Stelle sollte ein interner Mitarbeiter gefunden und bis dahin in Interim-Funktion das Teambuilding durchgeführt, die Akzeptanz für die neue Organisationsform erhöht und die Lieferleistung mindestens beibehalten und im Laufe der Zeit gesteigert werden
  • Das Unternehmen hat sich im Verlauf meiner Tätigkeit entschieden, länger als ursprünglich geplant auf mich als Teamleiter zu setzen, um die von mir voran getriebene Produktivitätssteigerung des Teams fortzuführen
  • Der Schwerpunkt der Aufgabe besteht darin, das Team zu formen, die Produktivität zu steigern, vom bisherigen schwergewichtigen zu einem agileren Vorgehen überzugehen und zusätzliche Teammitglieder einzuphasen, um den Anforderungsstau und die Qualitätsoffensive zu bewältigen
  • Im Zuge der Tätigkeit habe ich zudem die Rolle des Projektleiters in mehreren Projekten übernommen und Anforderungsspezifikationen erstellt für Themen, die von den beiden Application Analysten meines Teams inhaltlich und/oder zeitlich nicht bewältigt werden konnten
  • Die Tätigkeit endet zu Anfang Dezember 2018, weil sich eine interne Teamleiterin auf die Stelle beworben hat
    • Leitung des Featureteams für Inbound und Outbound Kommunikation bestehend aus 2 Application Analysten, 4 Entwicklern, 1 Tester sowie mir als Teamleiter
    • Aufgabenverwaltung mit JIRA
    • Abstimmung mit anderen Teamleitern für teamübergreifende Projekte
    • Abstimmung der Releaseplanung mit den Releasekoordinatoren
    • Vertretung des Teams in der übergeordneten Gesamtplanung von Projekten und Minor Changes im Releaseboard
    • Abstimmung mit den Product Ownern des Drucksystems und des Archivsystems
    • Team-Spirit während der Reorganisation aufbauen und steigern
    • Aufgabenverteilung zwischen Featureteams gestalten
    • Zusammenarbeit mit dem Fachbereich verbessern
    • Neue Entwickler einphasen
    • Produktivät steigern
    • Agileres Vorgehen einführen als Vorbereitung auf den Wechsel zum continuous delivery
    • Kontinuierlichen Verbesserungsprozess in der Change CoP vorantreiben
    • Projekte im Aufgabenbereich meines Featureteams als Projektleiter führen
    • Anforderungsspezifkationen für Projekte und Minor Changes erstellen
    • Requirements Engineering (Business Analyse) durchführen für die Auswirkungen der DSGVO auf die Geschäftsprozesse der Fachlichkeit meines Featureteams und deren IT-technische Umsetzung
JIRA Confluence Microsoft PPM (Projektsteuerung; Kapazitätsplanung; Zeiterfassung) Enterprise Architect für UML-Modellierung Oracle-Datenbank SQL Developer für den Zugriff auf die Oracle-Datenbank FreeMind (Mindmapping) Citrix (Remote-Arbeit) Business Skype (Videokonferenzen) GitLab (Repository) Graylog (Logdaten) Grafana (Monitoring und Alerting)
IT-Dienstleister für Inkasso
4 Monate
2016-09 - 2016-12

B2B-eCommerce

Scrum-Master für Projektneustart
Scrum-Master für Projektneustart

  • Übernahme eines Krisen-Projektes in der Rolle eines Mixes von klassischem Projektleiter und Scrum-Master für einen Sportartikelhersteller zwecks Neuausrichtung des Projektes
  • Die erste Phase des Projektes war kurz zuvor abgeschlossen worden mit einer ersten Version einer B2B-Bestelllösung für Sportartikel-Händler. Dabei war nach einer projektspezifischen Methodik vorgegangen worden, die an Scrum angelehnt war. Scrum Master und Implementierungsdienstleister waren ausgetauscht worden und das Projekt sollte durch den Start einer neuen Phase neu ausgerichtet werden
  • Darüber hinaus sollte eine teilweise Internalisierung durch neu eingestellte Mitarbeiter erfolgen, um die Abhängigkeit von externen Dienstleistern zu verringern
  • Die Projektsprache für alle schriftlichen Dokumente sowie die Kommunikation in Meetings und Telekonferenzen mit den Entwicklern in Indien und Spanien war Englisch
    • Vollständigen Abbruch des Projektes verhindern
    • Neuanlauf begleiten
    • Teamspirit wiederherstellen
    • Teamaufbau begleiten
    • Entwicklungsprozess verbessern
    • Scrum implementieren und klären, inwieweit Scrum der richtige Entwicklungsprozess ist und Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen. Denn die bisher erstellte Software sollte zum einen weiterentwickelt werden, wies zum anderen aber noch zahlreiche fachliche und technische Fehler auf
    • Zusammenarbeit fördern zwischen der nur Teilzeit verfügbaren und stark in fachliche Abstimmungen eingebundenen Product Ownerin und den neu hinzugenommenen Entwicklern an mehreren Standorten (Deutschland, Indien, Spanien)
    • Tool-Administration JIRA in Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister
Cloudcraze (wurde 2018 von Salesforce übernommen) Atlassian JIRA Atlassian Confluence Atlassian HipChat Atlassian Bamboo Atlassian Bitbucket
Sportartikelhersteller
5 Monate
2016-04 - 2016-08

Bewertung UI-Framework Vaadin

  • Bewertung UI-Framework Vaadin, Prototyp einer Vaadin-Anwendung erstellen Prototypische Entwicklung zur Bewertung des UI-Frameworks Vaadin für die Entwicklung von Webanwendungen mit Java und einer Generierung des Javascript-Frontend-Codes (Vaadin/GWT).
  • Erstellung des Objektmodells, GUI-Designs und Data Bindings mit Vaadin-Komponenten
  • ORM (objektrelationales Mapping) mit JPA/EclipseLink, Datenhaltung mit MySQL
  • Anforderungsmanagement mit JIRA
    • Erstellung einer einfachen GWT-Demo-Anwendung und Deployment in der Cloud auf der Google AppEngine für die Demonstration der Erstellung von GWT-GUI-Code und des Deployment-Verfahrens in die Google-Cloud
    • Erstellung einer Vaadin/Tomcat/MySQL-Demo-Anwendung und Deployment auf lokalem Tomcat/MySQL und Bereitstellung für externe Benutzer
      • Übersicht über Spieler-Daten eines Onlinespiels (League of Legends)
      • Zugriff auf externe Datenquelle (Riot-API)
      • Transformation der JSON-Daten und Speicherung in MySQL unter Nutzung von JPA und EclipseLink
      • Zyklische Aktualisierung der Riot-Daten vermittels Servlet-Hintergrundprozess
      • GUI für die Darstellung der vom Hintergrundprozess laufend aktualisierten Riot-Daten
OOA mit UML Enterprise Architect 10.0 OOP mit Java 8; JDK 1.8 Eclipse Java EE IDE for Web Developers; Version 4.5.2 (Mars) Vaadin Plugin for Eclipse 2.3.9 Vaadin Framework 7.6 MySQL 5.6 JIRA 6.1.7 Git 2.8.3 EGit-Eclipse-Plugin 4.1.1 JPA EclipseLink JSON Tomcat 8.0.33 Ivy Maven 2
2 Monate
2016-02 - 2016-03

Konzeption von Workshops

Trainer Scrum UML BPMN ...
Trainer
  • Konzeption von Workshops in den Themenfeldern IT und Persönlichkeitsentwicklung:
    • Einführung in Scrum
    • Modellierung mit UML
    • Modellierung mit BPMN
    • Selbstmarketing für IT-Experten
    • Einführung in NL?P
  • Meine Workshops stellen eine Ergänzung zum Projekt-Geschäft dar, um Unternehmen und Einzelpersonen zu unterstützen

Atlassian JIRA Enterprise Architect MindManager
Scrum UML BPMN Selbstmarketing NLP
Ahrensburg
10 Monate
2015-04 - 2016-01

Web-Applikation für den Vertrieb von Fahrzeugleasingverträgen

Projektleiter, Scrum-Master, Requirements Engineer Java 8 Wicket-Framework Maven 2 ...
Projektleiter, Scrum-Master, Requirements Engineer

  • Eine bestehende Web-Applikation für den Vertrieb von Fahrzeugleasingverträgen an Firmenkunden soll technisch verbessert und fachlich erweitert werden
  • In den Vorjahren bestanden die Aufgaben der IT-Abteilung in kleinteiligen Wartungsaufgaben sowie ein bis zwei kleineren Weiterentwicklungsprojekten. In 2015 wird damit begonnen, den Investitionsstau aufzulösen. Weil Anzahl und Umfang der IT-Projekte deutlich höher sind als in den Vorjahren, sind bessere Verfahren erforderlich, um das gestiegene Auftragsvolumen bewältigen zu können.
    • Parallele Betreuung von zwei IT-Projekten in den Rollen Projektleiter, Scrum-Master sowie Requirements Engineer
    • Scrum einführen in einem der Projekte. Ich nehme die Rolle des Scrum-Masters ein, um das Team über die Dauer des Einsatzes hinaus in die Lage zu versetzen, selbständig nach Scrum vorzugehen
    • In einem anderen Projekt einen Junior-Projektleiter als Coach unterstützen in seiner Rolle als Projektleiter
    • Releasemanagement für die wöchentlichen Releases betreiben. D.h. Release-Umfang festlegen, Fertigstellung von Funktionalitäten überprüfen, Testergebnisse abfragen
    • Darüber hinaus unterstütze ich die Application-Manager im Requirements Engineering, indem ich die Zusammenarbeit mit dem Fachbereich methodisch verbessere und in Schwerpunktthemen selbst Anforderungen ermittele, aufbereite und an die Entwickler kommuniziere
    • Neben der Weiterentwicklung der bestehenden Web-Anwendung für die Vertriebsunterstützung im Leasing soll camunda BPM eingeführt werden, um unternehmensinterne Prozesse zukünftig besser abzubilden als mit der Altanwendung. Dazu wird camunda prototypisch verprobt
    • Requirements Engineering (Business Analyse) für die Gehaltsumwandlung von Leasing-Firmenfahrzeugen für Angestellte und deren IT-technische Abbildbarkeit durch Erweiterungen der Bestandssoftware 
    • Gesamtaufwand ca. 1.400 PT

    Java 8 Wicket-Framework Maven 2 git Oracle Designer Camunda BPM
    Markenübergreifender Leasinganbieter
    1 Monat
    2015-06 - 2015-06

    Workshop "Selbstmarketing für IT-Experten"

    • Durchführung eines Workshops im Auftrag eines IT-Beratungshauses
    • Die Teilnehmer sind IT-Experten, die sich in ihren Projekten besser präsentieren möchten
    • Der Workshop ist ein voller Erfolg und begeistert die Teilnehmer
    • Daher werde ich auch zukünftig zusätzlich zum Projektgeschäft Workshops anbieten, da sie nicht nur mir und den Teilnehmern Spaß und neue Erkenntnisse bringen, sondern auch hilfreich sind in der aktuellen Debatte der BfA um die sog. Scheinselbständigkeit
      3 Monate
      2015-01 - 2015-03

      Aufbau Online-Shop

      • Für den Vertrieb digitaler Produkte (E-Books, Hörbücher, Videos) baue ich einen Online-Shop auf Magento-Basis auf, um zusätzlich zu den gängigen Verkaufsplattformen eine eigene eCommerce-Verkaufsplattform für digitale Produkte zu betreiben

      9 Monate
      2014-04 - 2014-12

      Interim-Projektleitung - Mobile Onlinedienste in Fahrzeugen

      Think-cell
      • Für einen großen deutschen Automobilkonzern übernehme ich interim auf der Fachbereichsseite die Projektleitung eines strategischen Projektes für mobile Onlinedienste in Fahrzeugen
      • Das Projekt weist eine hohe technische, organisatorische und zwischenmenschliche Komplexität auf
      • Kurzfristiges Ziel angesichts einer sehr angespannten Terminlage war, die Planbarkeit und Zuverlässigkeit in Bezug auf die Aufgabenverteilung und -verfolgung zu erhöhen und den Rollout der ersten Stufe der mobilen Online-Dienste im Markt China zu erreichen
      • Parallel dazu sollte die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Organisationseinheiten verbessert und eine zielorientierte Zusammenarbeit forciert werden
        • Projekt auf der Fachbereichsseite leiten
        • Teammitglieder methodisch besser aufstellen
        • Anforderungsmanagement straffen
        • Motivation verbessern
        • Kommunikation mit den IT-Abteilungen verbessern
        • Grundsatzentscheidungen vorbereiten für die Ausrichtung des Projektes
        • Tasktracking verbessern
        • IT-Planung und IT-Umsetzung begleiten im Hinblick auf die zeitkritische Umsetzung zu Meilensteinen, die mit den Modellanläufen gekoppelt sind.
        • Lastenhefterstellung begleiten
        • Pflichtenheft reviewen
        Think-cell
        Großer europäischer Automotive-Konzern
        7 Monate
        2013-03 - 2013-09

        Review und Überarbeitung Software-Design

        Finanzdienstleister  Enterprise Architect für die UML-Modellierung SAP als Zielplattform für die von den Entwicklern mit ABAP-OO programmierte Software
        Finanzdienstleister 
        • In einem zeitkritischen Projekt reviewe und überarbeite ich ein auf einer komponentenorientierten Architektur basierendes Software-Design für die Bonitätsbeurteilung von Leasinganträgen, um die Qualität des objektorientierten Designs zu verbessern und die aus den UML-Modellen abgeleitete Implementierung zu beschleunigen
        • Ich führe Design-Änderungen durch in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich, weiteren Software-Designern und Entwicklern

        Enterprise Architect für die UML-Modellierung SAP als Zielplattform für die von den Entwicklern mit ABAP-OO programmierte Software
        Finanzdienstleister eines großen europäischen Automotive-Konzerns
        2 Monate
        2013-01 - 2013-02

        Umzug ins Hamburger Umland

        • Umzug ins wunderschöne Hamburger Umland bei Ahrensburg

        4 Monate
        2012-09 - 2012-12

        Erstellung UML-Metamodell

        Durchführung der ersten Stufe der in 05-06.2012 konzipierten Migration von UML-Modellen. Diese Stufe umfasst den komplexen Teil der Erstellung des Metamodells und der Modellierungsrichtlinien für die spätere Massenmigration durch interne Mitarbeiter: 

        • Erstellung von Modellierungsvorgaben für Use Cases (Anwendungsfälle), Klassen, Methoden u.a. UML-Modellelemente. 
        • Erstellung des UML-Metamodells für die Modellierung im UML-Tool Enterprise Architect gemäß den Modellierungsrichtlinien. 
          • Definition von Stereotypen und Tagged Values für die Erfassung der definierten Eigenschaften. 
        • Schulung der internen Mitarbeiter in den Modellierungsvorgaben, der Modellierung im Enterprise Architect und der Pflege des UML-Metamodells. 
        • Coaching bei den ersten Schritten der Migration der UML-Modelle auf Basis des erstellten UML-Metamodells. 

        Finanzdienstleister eines großen europäischen Automotive-Konzerns
        2 Monate
        2012-07 - 2012-08

        Sabbatical ? Bücher schreiben

        Calibre für Konvertierungen Amazon Kindle Amazon KDP für die eBooks ...
        Für einige Zeit fahre ich kleinere Projekteinsätze und lasse zeitliche Lücken für den Aufbau einer Marke und Webpräsenz zum Thema Persönlichkeitsentwicklung, Erfolg und Geld. Ich beginne mit der Konzeption einer Bücher-Serie im Themenumfeld NLP (neurolinguistische Programmierung), Persönlichkeitsentwicklung, Erfolg, Geld und Mehrphasenschlaf. 

        • Erstellung meiner ersten beiden Bücher: auf Anfrage 

        Calibre für Konvertierungen Amazon Kindle Amazon KDP für die eBooks Amazon CreateSpace für die Printversionen FileZilla (FTP) JIRA (Tasktracking All-purpose-tools: MindManager MS Outlook MS Excel MS Word
        2 Monate
        2012-05 - 2012-06

        Spezifikation Werkvertrag, Coaching interner Mitarbeiter

        • Auftragsklärung für die Vergabe eines Werkvertrags an Fremdfirmen. Spezifikation des Leistungsumfangs und der Abnahmekriterien für die Migration von UML-Modellen, die Erstellung von Metamodellen für firmenspezifische Erweiterungen im UML-Werkzeug Enterprise Architect. 
        • Konzeption der Schulungen für interne Mitarbeiter, um die Ergebnisse zu übernehmen und weiter bearbeiten zu können. 
        • Aufwandsschätzung für die preisliche Bewertung von Angeboten. 
        • Pilotierung der zukünftigen Ausrichtung auf eine höhere Quote von Werkverträgen anstelle von Dienstleistungsverträgen. 
        Finanzdienstleister eines großen europäischen Automotive-Konzerns
        7 Jahre 4 Monate
        2005-01 - 2012-04

        Großprojekt zur Ablösung der Kernsysteme für Finanzierung und Leasing

        ARIS

        Der elektronische Handel mit Partnern soll schneller an Marktgegebenheiten anpassbar gemacht und effizienter werden. Projektziel ist die schnellere Abwicklung der Autofinanzierung bei den Vertragshändlern durch die Steigerung des Automatisierungsgrades in den Backend-Systemen. Zudem sollen die Wartungskosten der bestehenden Altsysteme reduziert und schnellere Releasezyklen möglich gemacht werden. Im Rahmen des Großprojektes werden die alten hostbasierten Kernsysteme für die Anfrage- und Antragsprozesse durch Neuentwicklungen auf SAP-Basis abgelöst. Zunächst für die Geschäftsart Finanzierung. Die Geschäftsart Leasing soll nach dem erfolgreichen Rollout für Finanzierung betrachtet werden. Eines der Ziele ist eine erhöhte Automatisierung der Vorgangsbearbeitung. Wir konzipieren und erstellen deshalb einen hoch automatisierten Workflow auf SAP-Basis als im Hause selbst entwickelte Individualsoftware, in den Sachbearbeiter nur noch im Fehlerfall, bei sachlichen Unklarheiten oder Freigaben eingreifen müssen. Die Tätigkeiten im Coaching-Team sind sehr vielseitig. Unter anderem entwerfen wir ein Vorgehensmodell und tragen es via Coaching in die Teilprojekte hinein. Dies umfasst die Einführung modellgetriebener Vorgehensweisen bei der Abbildung und Anpassung der Geschäftsprozesse sowie deren IT-technische Umsetzung. Darüber hinaus sind die Schnittstellen zwischen den beteiligten Backend- und Frontend-Systemen abzustimmen und festzulegen im Rahmen der SOA-Architektur des Unternehmens. Zwischenzeitlich übernehme ich interimistisch ein für das Testat durch den Wirtschaftsprüfer wichtiges und zeitkritisches Projekt als Projektleiter und führe es in Time and Budget zum erfolgreichen Abschluss. Dabei steuere ich für ca. 1 Jahr etwa 20 beteiligte Personen. 

        • Großprojekt für die Ablösung der alten Kernsysteme 
          • Tätigkeit als Methodiker und Coach für objektorientierte Softwareentwicklung in der zentralen Abteilung für Methoden, Verfahren, EAI (Enterprise Application Integration) und EAM (Enterprise Architecture Management) 
          • OO-Vorgehensmodell definieren für modellgetriebene Neuentwicklungen (MDD-Ansatz) mit Schwerpunkt auf funktionalen Anforderungen und SOA. 
          • Richtlinien und Modellierungsvorschriften erstellen für Use Cases, Aktivitätsdiagramme, Klassendiagramme, Sequenzdiagramme und Komponentendiagramme. 
          • Erweiterungen des UML-Tools durch benutzerdefinierte Eigenschaften konzipieren und implementieren. 
          • Ableitungsvorschriften erstellen für die Abbildung von Modellierungskonstrukten in ABAP-OO. 
          • Ableitungsvorschriften erstellen für die Umsetzung von Klassenmodellen in Datenbankstrukturen des zugrunde liegenden RDBMS (objekt-relationales Mapping). 
          • Vorgehensmodell via Coaching in Teilprojekte hineintragen. 
          • Fachbereich (IT-Koordinatoren) und IT coachen im Requirements Engineering (Business Analyse) im Allgemeinen und in objektorientierter Analyse und Design im Besonderen, der Erstellung UML-basierter Fachkonzepte (Modellierung von Anwendungsfällen (Use Cases) und deren Aktivitätsdiagrammen, fachlichen Klassenmodellen und Services) auf der Grundlage des Vorgehensmodells. 
          • Teilprojektleiter coachen in iterativ-inkrementeller Vorgehensweise und agilem Vorgehen in ihren Teams. 
          • Implementierer coachen für den Einsatz von Mustern. 
          • Review der XML-Strukturen der technischen Repräsentation der modellierten Schnittstellen zwischen den Teilsystemen. 
          • Schulungen für OOA/D (objektorientierte Analyse und Design) mit UML konzipieren und durchführen. 
          • Inhaltlich mitarbeiten im Team für die Bonitätsbewertung: Gemeinsam mit Fachbereichsmitarbeitern fachliche Anforderungen erheben, strukturieren und modellieren. Gemeinsam mit IT-Mitarbeitern Software designen, UML-Modell erstellen und Schnittstellen zu anderen Systemen designen. 
          • In Zusammenarbeit mit der Testmanagerin des Teams für die Bonitätsbewertung die Testverfahren festlegen, eine ausreichende Testabdeckung sicherstellen und die Durchführung manueller Tests durch die Tester stichprobenartig überprüfen. 
          • Erfolgreicher Abschluss von Release 1 durch flächendeckendes Rollout für die Geschäftsart Finanzierung. 
          • Kundenspezifische Erweiterung des UML-Tools objectiF um Eigenschaften für die Traceability und Vorgaben für die Implementierung mit ABAP-OO definieren, abstimmen und den Teammitgliedern via Schulung und Coaching vermitteln. 
          • Programmierer steuern für kundenspezifische Auswertungen des objectiF-Repositorys. U.a. zur Ermittlung von Anzahlen von Modellelementen, zur Abschätzung von Komplexität, zur Qualitätssicherung und zur Einhaltung der Modellierungsrichtlinien. Dafür die Anforderungen konzipieren und die Umsetzung steuern und überwachen. 
        • Übernahme der Funktion des Projektleiters für ein wichtiges Projekt in 2010 wegen der hohen Kritikalität und der hohen Management-Attention des Projektes 
          • Über mehrere Themengebiete hinweg müssen Anforderungen des PWC-Wirtschaftsprüfers abgedeckt werden, um eine bessere Bewertung zu erhalten als in den Vorjahren. 
          • Diese Anforderungen erstrecken sich vor allem auf die Vollständigkeit und Durchgängigkeit (Traceability) der Dokumentation über die verschiedenen Teilteams und Abteilungen hinweg: Prozessmodellierung in ARIS, UML-Modellierung objectiF, Dokumentation des EAI-Teams in verschiedenen Wikis, Testfallbeschreibungen und Dokumentation der Durchführung von Testfällen. 
          • Für die Durchgängigkeit der verschiedenen Dokumentationen erstelle ich ein Konzept und sorge für dessen Umsetzung in den verschiedenen Teilteams. Ferner steuere ich die Vervollständigung. 
          • Enge und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem PWC-Prüfer. 
          • Steuerung der (teilweise full-time, teilweise part-time) beteiligten Personen (insgesamt ca. 20) unter Einsatz von MS Project über 10 Monate hinweg mit einem Gesamtaufwand von ca. 600 PT. 
        • Vorbereitung von Release 2 (Leasing zusätzlich zu Finanzierung) 
          • Nach erfolgreichem Abschluss meiner Projektleitertätigkeit Einstieg in die bereits laufende methodische Vorbereitung von Release 2 für den Bereich Leasing. 
          • Umstellung vom UML-Tool objectiF auf das UML-Tool Enterprise Architect konzipieren und das Tool Enterprise Architect bei den Teilteams einführen. 
          • Vorgehen nach Scrum im Methodik-Team. Wir setzen zunächst für einige Wochen einen externen Scrum-Master als Coach ein und gehen anschließend als 6-köpfiges Methodikteam für ca. 1,5 Jahre nach Scrum vor. Zusätzlich führe ich Scrum-Elemente in einem von mir gecoachten Teilprojekt ein. 
          • Coaching der IT-Koordinatoren aus dem Leasingbereich beim Einsatz des Projektverfahrens für Geschäftsprozessmodellierung, Fachfeinkonzeption und Softwaredesign. 
          • Unterstützung der IT-Koordinatoren in der Prozessmodellierung mit ARIS. 
          • Stärkere Komponentenorientierung der Anwendungsarchitektur unterstützen. 
          • UML-Modellierung mit dem UML-Tools Enterprise Architect im Team Bonität. 

        Windows XP SAP Basis Bugzilla Mantis Bug Tracker Enterprise Architect MicroTool objectiF MS Projekt
        ARIS
        Finanzdienstleister eines großen europäischen Automotive-Konzerns
        1 Monat
        2012-03 - 2012-03

        OCEB-Zertifizierung

        • Teilnahme an Schulung und Zertifizierungsprüfung OCEB Fundamental bei camunda in Berlin

        8 Monate
        2004-05 - 2004-12

        J2EE-Webanwendung für den Zahlungsverkehr

        Lead-Developer Rational Rose BEA Weblogic J2EE ...
        Lead-Developer

        J2EE-Webanwendung für den Zahlungsverkehr einer schweizerischen Großbank erstellen. Struts-basiertes bankinternes Framework als Basis einer Produktfamilie einsetzen.

        • Lead-Developer zur Unterstützung eines laufenden Projekts im Hinblick auf technologische und organisatorische Aspekte 
        • Forcierung des Teamgedankens; Fokussierung auf die wesentlichen Aspekte 
        • Aufbau einer Entwicklungs- und Ablaufumgebung 
        • Erstellung der Anwendungsarchitektur 
        • Konzeption und Umsetzung des Durchstichs 
        • Konzeption neuer und Integration vorhandener Geschäftsobjekte 
        • Einbettung von Java-Komponenten in die GUI-Entwicklung (JSPs) 

          Windows NT Windows XP Eclipse Struts WinCVS CVS
          Rational Rose BEA Weblogic J2EE JUnit ANT ankinternes Framework für Anwendungen im Bereich Zahlungsverkehr
          Credit Suisse
          4 Monate
          2003-11 - 2004-02

          Aufbau einer J2EE-Projektinfrastruktur

          Java JUnit ANT& ...

          Es soll eine Infrastruktur für ein J2EE-Pilotprojekt aufgebaut werden. Dabei soll ein hoher Anteil von Opensource-Komponenten zum Einsatz kommen.

          • Auswahl, Installation und Konfiguration der Werkzeuge 
          • Konzeption des Entwicklungsprozesses (Trennung der Umgebungen für Entwicklung/Test/Produktion, Entwicklung mit Eclipse, Standbau mit ANT etc.) 
          • Erstellung von Beispielen zur Veranschaulichung von J2EE-Einzelaspekten (z.B. JNDI-ServiceLocator für EJBs bei Verwendung von JBoss) 

            Windows 2000 Windows XP IBM WSSD IBM Rational XDE MySQL WinCVS CVSNT
            Java JUnit ANT& JBoss jBPM
            3 Jahre 5 Monate
            2000-03 - 2003-07

            Konzeption und Einführung eines Softwareentwicklungsprozesses

            Leiter des Methodik-Teams Java RUP
            Leiter des Methodik-Teams

            In zwei fusionierenden Unternehmen der FDL-Branche soll im Rahmen eines Großprojektes die Anwendungslandschaft erneuert werden. Hierzu soll der unternehmensweite Einsatz neuer Technologien und Verfahren konzipiert und gecoacht werden. 

            • Leitung des Kernteams (12 Personen) und Abstimmung mit den Teilteams weiterer Disziplinen 
            • Definition des Vorgehensmodells für die Softwareentwicklung. 
            • Vertretung des Projektes in unternehmensinternen Gremien und vor dem Management 
            • Standortübergreifende Koordination der Integration der Teilprozesse anderer Teams 
            • Einführung des Softwareentwicklungsprozesses via Coaching 
            • Coaching UML-Modellierung (Rational Rose) und Java-Programmierung 
            • Erstellung von Richtlinien für die Modellierung von Use Cases (Anwendungsfälle) 
            • Einführung von Anforderungsmanagement und Anwendungsfallmodellierung sowie der Werkzeuge DOORS und Rational Rose 
            • Anpassung des RUP (Rational Unified Process) mit Hilfe der RPW (Rational Process Workbench) an unternehmensspezifische Belange 
            • Standortübergreifende Erstellung des Prozessmodells 
            • Betreuung von Mitarbeitern bei der Einführung und Nutzung von Rational ClearCase 
            • Coaching beim Umstieg von PVCS auf ClearCase 
            • Einbettung des Konfigurationsmanagements in den Softwareentwicklungs-prozess 
            • Gesamtaufwand des geleiteten Methodik-Teams ca. 1.500 PT pro Jahr. 

              Windows NT MS Frontpage Rational Process Workbench Rational Rose Rational ClearCase
              Java RUP
              Großprojekt Kreditwerk, DG HYP, Bausparkasse Schwäbisch-Hall
              2 Jahre 2 Monate
              1998-01 - 2000-02

              Einführung von Java in europäischem Touristikkonzern Preistabellensystem

              Java-Lead-Developer Java JUnit PVCS
              Java-Lead-Developer
              Durch ein neues Preistabellensystem soll der elektronische Handel (eCommerce) mit Reiseprodukten unterstützt werden, der erheblich kürzere Zyklen der Preisgestaltung erfordert als der Katalog-basierte Handel. Gleichzeitig sollen die bestehenden Vertriebswege unterstützt werden, indem die bekannten Katalog-Preistabellen weiterhin verwendet werden, aber zukünftig hoch performant maschinell generiert werden mit der Möglichkeit zu jederzeitigen kurzfristigen Änderungen. Im Rahmen eines Java-Pilotprojektes soll dafür eine Anwendung erstellt werden für den Zugriff auf Altsysteme und die automatische Generierung von Preistabellen für Kataloge und Internetauftritt auf Basis des Datenbestandes der Altsysteme. Zudem soll die Generierung sehr vieler Preistabellen in kurzer Zeit möglich sein, damit Preisanpassungen für den elektronischen Handel (eCommerce) über Nacht möglich werden. Darüber hinaus sollen die dabei gewonnenen Erkenntnisse beim Einsatz von Java aufbereitet und kommuniziert werden, um einen umfangreicheren Einsatz von Java im Unternehmen vorzubereiten.

              • Preistabellensystem für den elektronischen Handel (eCommerce) konzipieren und entwickeln 
              • Java-Lead-Developer 
              • Softwareentwicklung in einem Java-Pilotprojekt 
              • OOA/D mit UML mit Rational Rose 
              • DB-Design mit ERwin 
              • RDBMS-Connectivity: Zugriff auf Sybase via JDBC; dafür Entwicklung eines eigenen Persistenzlayers gemäß Proxy-Pattern für das O/R-Mapping. 
              • Performance-Tuning mit Cyrano (serverseitiges Monitoring von SQL-Statements) und JProbe (clientseitige Performancemessung von Java-Code) 
              • Risikominimierung durch agile Verfahren 
                • Einführung von Pair Programming für die Produktivitätssteigerung und das Vermeiden von Wissensmonopolen sowie daraus evtl. resultierenden Engpässen 
                • Einführung von TDD (test-driven development) durch Einsatz von JUnit für Entwicklertests und automatisierte Reressionstests 
                • Konzeption und Einführung kontinuierlicher Integration und monatlicher Releases durch automatisierten Standbau 
                • Einführung von Refactoring als fester Bestandteil von Iterationen 
              • Mitwirkung im OO-Unterstützungsteam des Kunden zwecks unternehmensweiter Einführung von OOA/D/P im Allgemeinen und Java im Besonderen 
              • Coaching der auf der Basis des Pilotprojektes neu aufgesetzten Java-Projekte

              Windows NT Sybase JDBC IBM VisualAge VAJ-Teamrepository
              Java JUnit PVCS
              eCommerce TUI InfoTec Hannover
              3 Monate
              1997-10 - 1997-12

              Unterstützung beim Einsatz von OO-Techniken

              UML-Designer, OOA
              UML-Designer, OOA

              In einem Unternehmen im Bereich Medizintechnik sollen OO-Techniken zum Einsatz kommen und die mit Embedded-Techniken arbeitenden Mitarbeiter in der Anfangsphase unterstützt werden.

              • Unterstützung beim Einsatz von OO-Techniken, insbesondere des UML-Designs mit Rational Rose

                Rational Rose Rational ClearCase Windows NT
                1 Jahr 1 Monat
                1996-08 - 1997-08

                IBM San Francisco (IBM Java-Initiative für verteilte Business-Objekte)

                Java-Entwickler
                Java-Entwickler

                Entwicklung eines Frameworks für verteilte Business-Objekte für die Erstellung von Java-Anwendungen im Rahmen der IBM Java-Initiative.

                • Analyse/Design/Realisierung/HTML-Dokumentation einer Komponente (Logging persistenter Änderungen von Objekten) 
                • GUI-Programmierung zur Demonstration des Frameworks 
                • Konzeptionierung der Installation des auszuliefernden Produkts für Windows 95/NT (InstallShield) und Überwachung der Umsetzung des Konzepts unter Windows NT und AIX 
                • Involvierte IBM-Standorte: Rochester, Hannover, Böblingen 

                  Windows NT Java Visual Cafe IBM CMVC
                  IBM Hannover
                  2 Jahre 9 Monate
                  1993-10 - 1996-06

                  Fahrgast-Informationssystem

                  Entwickler / Technischer Projektleiter C Batch SQL ...
                  Entwickler / Technischer Projektleiter

                  • Konzeption und Realisierung eines Fahrgast-Informationssystems im Bereich Verkehrsleittechnik.
                  • Doppelfunktion als Entwickler und technischer Projektleiter 
                  • Rolle 1: Entwickler: Entwicklung der Anwendung mit SQLWindows, Datenbankdesigner und Datenbankadministrator für SQLBase 
                  • Rolle 2: Technischer Projektleiter für ein 5-köpfiges Team (3 Schnittstellenprogrammierer, 1 Tester, 1 Buildmanager/Systemadministrator) 
                  • Steuerung der Mitarbeiter für serielle Kommunikation (Ansteuerung von Anzeigeelementen) 
                  • Erhebung der Anforderungen beim Endkunden 
                  • Konzeptionierung und Realisierung des Fahrgast-Informationssystems 
                  • Datenbankdesign mit dem Tool ERwin 
                  • Codierung mit SQLWindows und Programmiersprache C für Erweiterungen des 4GL-Tools 
                  • SQL-Datenbankserver SQLBase unter OS/2 und Windows NT, für Demoversionen auf Notebooks auch unter MS Windows 
                  • Fachliche Betreuung der Endkunden bei Installation und Inbetriebnahme 

                    Windows NT Windows 3.11 OS/2
                    C Batch SQL ? SQLWindows
                    DST GmbH
                    Kiel

                    Aus- und Weiterbildung

                    Aus- und Weiterbildung

                    1 Monat
                    2012-03 - 2012-03

                    OCEB Fundamental

                    Certified Expert in Business Process Management, Object Management Group 
                    Certified Expert in Business Process Management
                    Object Management Group 

                    Position

                    Position

                    • Softwareentwicklung
                    • Projektleiter
                    • Change
                    • Agilität

                    Kompetenzen

                    Kompetenzen

                    Top-Skills

                    Projektleitung Projektmanagement Teamleading

                    Schwerpunkte

                    Vorzugsweise interessiert bin ich an folgenden Themenbereichen in IT-Projekten:

                    • Projektleitung
                    • Projektmanagement
                    • Interim-Teamleitung
                    • Change-Projekte
                    • Krisen-Projekte
                    • Agilität, Scrum
                    • Scrum, Softwareentwicklungsprozesse
                    • Requirements Engineering, Anforderungsmanagement
                    • UML
                    • OOA, OOD
                    • Java, Vaadin
                    • Workshops für IT und Persönlichkeitsentwicklung


                    Einsatzschwerpunkte:

                    • Projektleiter
                    • Teamleiter
                    • Projektmanager 
                    • Requirements Engineer
                    • Anforderungsmanager
                    • Business Analyst 
                    • Scrum Master 
                    • Softwaredesigner (UML, BPMN) 

                    Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

                    DOORS

                    Methoden & Verfahren:

                    • Scrum
                    • RUP
                    • OOA/OOD
                    • Design Patterns


                    Notationen:

                    • BPMN
                    • UML
                    • eEPK


                    Werkzeuge:

                    • Projektmanagement
                      • MS Project
                      • Kundenspezifische Werkzeuge und Verfahren
                    • Prozessmodellierung
                      • camunda BPM
                      • ARIS
                      • MID Innovator
                      • RPW (Rational Process Workbench)
                    • UML-Modellierung
                      • Enterprise Architect
                      • Agilian
                      • MicroTool objectiF
                      • MID Innovator
                      • Rational Rose
                    • Requirements Engineering
                      • DOORS
                      • RequisitePro
                    • Groupware
                      • Microsoft Sharepoint
                      • Lotus Notes
                    • Tasktracker
                      • JIRA
                      • Mantis
                      • Bugzilla
                    • Java
                      • Eclipse
                      • Sun JDKs J2SE und J2EE
                      • Visual Café
                      • IBM Visual Age for Java
                    • ER-Modellierung
                      • ERwin
                    • Test-Frameworks
                      • JUnit
                    • HTML/Site/Blog/Text-Editor
                      • Wordpress
                      • MS Office
                      • MS FrontPage
                      • Pagemaker
                    • OpenSource-Werkzeuge
                      • Eclipse
                      • XDoclet
                      • Ant
                      • JBoss
                      • CVS
                    • Webserver
                      • Apache
                      • JBoss
                    • Programmierung
                      • Borland Turbo Pascal
                      • Megamax C-Compiler (Atari)
                      • Borland Turbo C (Atari)
                      • Lightspeed C mit Mac ToolBox (Macintosh)
                      • UNIX C-Compiler
                      • Oracle SQLForms unter UNIX
                      • Borland C++ für MS Windows
                      • C++-Klassenbibliotheken TurboVision und CommonView für GUI-Programmierung
                      • MS Windows SDK
                      • Gupta SQLWindows (später umbenannt in ?Centura Team Developer?)
                    • Sonstige
                      • MindManager?


                    Technische Infrastruktur:

                    • Versionskontrollsysteme
                      • IBM CMVC
                      • Intersolv PVCS
                      • Rational ClearCase
                      • IBM VisualAge for Java Teamrepository
                      • CVS
                    • Applikationsserver
                      • JBoss
                      • Tomcat


                    Internet-Technologien:

                    • HTML
                    • J2EE (EJB, JSP, Servlets, JNDI, JDBC)


                    Softskills:

                    • Initiative
                    • Einsatzbereitschaft
                    • Sicheres Auftreten
                    • Teamfähigkeit
                    • Kommunikationsstärke
                    • Kundenorientierung
                    • Organisationskraft
                    • Flexibilität
                    • Motivationskraft
                    • zuverlässige sorgfältige Arbeitsweise
                    • hervorragende analytische Fähigkeiten
                    • prozessorientiertes Denken
                    • schnelle Auffassungsgabe (Quicklearner)
                    • starkes methodisches Know-how
                    • teamorientierte, offene und kommunikative Arbeitsweise
                    • profunde Erfahrung in der Softwareentwicklung
                    • Erfahrung im IT-Projektmanagement und im Anforderungsmanagement
                    • Vermittlung zwischen unterschiedlichen Interessengruppen
                    • Erfahrung in Großprojekten
                    • Erfahrung in komplexen IT-Landschaften

                    Eigenschaften und Softskills:

                    Bei meinen Einsätzen helfen mir folgende Eigenschaften:

                    • Langjährige Erfahrung in der Softwareentwicklung in verschiedenen RollenIT-Projektleiter
                      • Scrum-Master
                      • Requirements Engineer
                      • Methodiker
                      • Datenbank-Designer
                      • Programmierer
                    • Kreativität und Ideenreichtum
                    • zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise
                    • hervorragende analytische Fähigkeiten
                    • prozessorientiertes Denken
                    • starkes methodisches Know-how
                    • teamorientierte, offene und kommunikative Arbeitsweise
                    • Kommunikationsstärke und Fähigkeit zur Vermittlung zwischen unterschiedlichen Interessengruppen
                    • profunde Informatik-Erfahrung
                    • schnelle Auffassungsgabe
                    • langjährige Erfahrung in Großprojekten
                    • langjährige Erfahrung in komplexen IT-Landschaften


                    Erfahrungen:

                    • Projektleitung
                    • Teamleitung
                    • Requirements Engineering (Business Analyse), Anforderungsmanagement
                    • Definition und Einführung von Vorge-hensmodellen für die Softwareentwick-lung
                    • Agile Methoden, iterativ-inkrementelle Projektsteuerung
                    • Scrum
                    • Erfahrung in Großprojekten
                    • Erfahrung in Großunternehmen
                    • Prozessmodellierung
                    • OOA/OOD, BPMN, UML, eEPK
                    • Anwendungsentwicklung auf verschiedenen Plattformen mit verschiedenen Programmiersprachen (C/C++, Java, SQL), Modellierungsnotationen (UML, BPMN) und Werkzeugen


                    Besonderes Interesse an folgendem Umfeld:
                    • Projektmanagement
                    • Softwareentwicklungsprozess
                    • Scrum Master
                    • Requirements Engineering
                    • Java-Projekte 


                    Methodik:

                    • Definition und Einführung des Softwareentwicklungsprozesses im Großprojekt zur Ablösung der Altsysteme der größten Autobank Europas
                    • Scrum Master
                    • RUP (Rational Unified Process)
                    • Unternehmensspezifische Anpassung des RUP mit Hilfe der RPW (Rational Process Workbench)


                    Profil:

                    • Ich arbeite bevorzugt als Projektleiter, Teamleiter, Scrum Master, Methodiker und Requirements Engineer in Softwareentwicklungsprojekten
                    • Ich besitze einen sehr starken technischen Background mit unterschiedlichen Programmiersprachen und Modellierungsnotationen auf unterschiedlichen Plattformen aus vielen Projekten, in denen ich als Softwareentwickler gearbeitet habe
                    • Desweiteren bin ich methodisch und organisatorisch stark und verfüge über sehr gute kommunikative Fähigkeiten


                    IT-Erfahrung:

                    seit 1981

                    Betriebssysteme

                    MS Windows
                    7, Vista, XP, 2000, NT 3.51, 4.0, 95, 98,
                    Windows for Workgroups
                    MacOS (Apple Macintosh)
                    MS-DOS
                    OS/2
                    UNIX
                    AIX, SCO, SunOS
                    TOS (Atari ST)

                    Programmiersprachen

                    Java
                    SQL
                    C/C++
                    Basic
                    Pascal
                    Lisp
                    Prolog
                    Fortran
                    Borland Turbo Pascal
                    Megamax C-Compiler (Atari)
                    Borland Turbo C (Atari)
                    Lightspeed C mit Mac ToolBox (Macintosh)
                    UNIX C-Compiler
                    Oracle SQLForms unter UNIX
                    Borland C++ für MS Windows
                    C++-Klassenbibliotheken TurboVision und CommonView für GUI-Programmierung
                    MS Windows SDK
                    Gupta SQLWindows (später umbenannt in ?Centura Team Developer?)

                    Datenbanken

                    Oracle (SQL) unter UNIX
                    SQLBase (SQL) unter MS Windows NT und OS/2
                    Sybase (SQL)
                    JDBC
                    Persistenz des IBM San Francisco Frameworks
                    Objektorientierter Datenbankadapter (Eigenentwicklung eines Kunden) unter MS-DOS und MS Windows
                    Für Kunden entwickeltes Java-Persistenzframework (Datastore RDBMS unter Einsatz von JDBC) mit Proxy-Pattern und Objekt-Cache

                    Datenkommunikation

                    Ethernet
                    Fax
                    IBM LAN Server
                    Internet, Intranet
                    ISDN
                    LAN, LAN Manager
                    NetBeui
                    NetBios
                    parallele Schnittstelle
                    PC-Anywhere
                    RS232
                    TCP/IP
                    Windows Netzwerk

                    Hardware

                    Atari
                    IBM RS6000
                    Macintosh
                    NEXT Workstation
                    Windows PC

                    Design / Entwicklung / Konstruktion

                    BPMN
                    eEPK
                    Java
                    UML
                    Vaadin

                    Personalverantwortung

                    Selbstmarketing

                    Branchen

                    Branchen

                    • Finanzdienstleistung
                    • Automotive
                    • Touristik
                    • Verkehrsleittechnik
                    • Öffentlicher Bereich

                    Einsatzorte

                    Einsatzorte

                    Hamburg (+50km) Hannover (+10km) Berlin (+10km) Zürich (+50km)
                    Deutschland, Schweiz, Österreich
                    Bevorzugt Remote mit gelegentlichen Onsite-Terminen.
                    möglich

                    Projekte

                    Projekte

                    10 Monate
                    2023-08 - heute

                    OOA (Objektorientierte Analyse)

                    Product Owner unterstützen bei der Erstellung von Userstories
                    Product Owner unterstützen bei der Erstellung von Userstories

                    OOA (Objektorientierte Analyse) für einen Softwarehersteller im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung

                    • OOA-UML-Modelle erstellen im Themenfeld der besonderen Versorgung der GKV (gesetztliche Krankenversicherung)

                    Citrix MS Teams MS Outlook Innovator (UML-Modellierung) Atlassian Jira Atlassian Confluence
                    GKV-Softwarehersteller
                    Remote
                    1 Jahr
                    2022-03 - 2023-02

                    Pilotprojekt für Managed Services

                    Projektleiter Citrix Microsoft 365 - MS Teams (Videokonferenzen; Chat; Outlook; E-Mail; MS Project) MS Project (Projektplanung) ...
                    Projektleiter

                    Im Rahmen der Digitalisierung des Datenaustausches werden fachliche und technische Anforderungen für zwei Verfahren (ALG-Meldungen der Bundesanstalt für Arbeit, Datenaustausch mit Elterngeldstellen für Familienleistungen) implementiert

                    • Projektleitung zweier Umsetzungsprojekte
                    • Unterstützung bei der Anforderungserhebung
                    • Im Projektverlauf Übernahme der Projektleitung für ein weiteres drittes Projekt
                    • Unterstützung des Fachbereiches bei der übergeordneten Abstimmung mit vdek (Verband der Ersatzkassen), GKV-SV (Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen) und BA (Bundesanstalt für Arbeit)
                    Citrix Microsoft 365 - MS Teams (Videokonferenzen; Chat; Outlook; E-Mail; MS Project) MS Project (Projektplanung) MS Outlook FreeMind (Mindmapping) draw.io für technische Diagramme Java für Anwendungsentwicklung DB/2-Datenbank auf Großrechner
                    Ersatzkasse der gesetzlichen Krankenversicherung.
                    Remote
                    3 Jahre
                    2019-01 - 2021-12

                    polizeiliches Auskunftssystem der IT-Kooperation der deutschen Bundesländer

                    Projektmanager Skype for Business (Videokonferenzen) Blue Ant (Projektportfolioplanung und Projektplanung) Microsoft Project (Projektplanung vor der Umstellung auf Blue Ant) ...
                    Projektmanager

                    • Schwerpunkt ist im ersten Schritt der Übergang von einem etatistischen budgetorientierten Modell hin zu einem stärker projektorientierten Steuerungsmodell
                    • Im zweiten Schritt wird ein Hybridmodell für das Projektmanagement entworfen und etabliert mit klassischer Projektplanung und Projektsteuerung auf Budgetebene auf der einen und einem agilen Anforderungsmanagement mit agiler Softwareentwicklung auf der anderen Seite
                    • Für den Entwurf einer agilen Vorgehensweise sind die besonderen Rahmenbedingungen der IT-Kooperation relevant wie die Verfügbarkeit der Fachgruppenmitglieder in über mehrere Bundesländer verteilten Standorten und der erforderliche Aufbau einer leistungsfähigen Infrastruktur für verteilte Teams
                    • Parallel dazu wird die Anzahl der Entwickler der Produktgruppe deutlich erhöht und die Anforderungen an ihren Skillset werden erweitert auf neue Technologien und Verfahren
                    • Darauf aufbauend werden die bisher von den einzelnen Bundesländern gehosteten Anwendungen umgebaut und in die neue zentrale Infrastruktur PSP (Polizei Service Plattform) des Programms ?Polizei 2020? eingepasst, um zukünftig zentral in der Cloud des BKA (Bundeskriminalamt) betrieben zu werden
                    • Der Transformationsprozesses hin zu einer serviceorientierten IT-Architektur wird mit einem PoC (proof of concept) für ein einzelnes Auskunftssystem evaluiert und bildet die Grundlage für die Transformation aller anderen Auskunftssysteme der IT-Kooperation
                    • Im Verlaufe der Corona-Krise etablieren wir im Behördenkontext zuvor nicht verwendete moderne Methoden und Verfahren und Softwarewerkzeuge für die Remote-Arbeit und arbeiten vollständig aus dem Homeoffice heraus
                      • Projektportfoliomanagement der Produktgruppe der polizeilichen Auskunftssysteme
                      • Projektmanagement, Termin-, Budget- und Ressourcenmanagement, Controlling, Reporting, Krisenmanagement
                      • Durchführung der Projektplanung für alle Projekte der Produktgruppe
                      • Koordinierung der Entwicklungsleistungen und notwendiger Ressourcenbeistellungen für die Umsetzung der beauftragten Vorhaben
                      • Kooperation mit allen Stakeholder-Gruppen, insbesondere Unterstützung der internen Gremien und Arbeitsgruppen
                      • Gestaltung des Softwareentwicklungsprozesses
                      • Identifizierung methodischer und organisatorischer Verbesserungspotenziale
                      • Konzepterstellung zur Steigerung von Quantität und Qualität der Softwarelieferungen
                      • Verprobung agiler Softwareentwicklung auf Basis von Scrum im Behördenkontext (Vorgehenskonzept für ein Pilotprojekt erstellen, Scrum Master und agilen Coach in das Team eingliedern)
                      • Erhöhung der Manpower und Eingliederung neuer Teammitglieder (Teamerweiterung von anfänglich 2 auf über 10 Software-Entwickler für die Produktgruppe)
                      • Anpassung der Methoden und Verfahren an die neue Teamgröße
                      • Coaching der Teammitglieder in der Anwendung der neuen Verfahren
                      • Begleitung der Fachexperten bei der Umstellung auf agiles Anforderungsmanagement vom grobgranularen Lastenheft/Pflichtenheft hin zu feingranularen Anforderungen in JIRA
                      • Corona-bedingte Umstellung auf vollständige Remotearbeit des Teams durchführen. Anforderungen formulieren für den Aufbau einer modernen Infrastruktur für die remote Zusammenarbeit der verteilten Standorte der IT-Kooperation. Fachexperten im neuen Tooling einweisen
                      • Unterstützung des Fachbereichs bei der Spezifikation von Anforderungen. Einweisung des neuen Anforderungsmanagers in seine Aufgaben und die bestehenden und gewünschten zukünftigen Anforderungsprozesse
                      • Abstimmung mit dem Anwendungsarchitekten und Forcierung der schrittweisen technischen Renovierung und Weiterentwicklung der zahlreichen Legacy-Anwendungen mit ihren historisch gewachsenen unterschiedlichen Technologiestacks
                    Java Oracle-Datenbank SQL Developer (Zugriff auf die Oracle-Datenbank) Subversion (Repository) git (Repository des BKA) Cloud Foundry (in der BKA-Cloud)
                    Skype for Business (Videokonferenzen) Blue Ant (Projektportfolioplanung und Projektplanung) Microsoft Project (Projektplanung vor der Umstellung auf Blue Ant) Microsoft Sharepoint (Dokumentenmanagement bis zur Ablösung durch Confluence) JIRA (Tasktracking) Confluence (Dokumentation) Enterprise Architect (UML-Modellierung) FreeMind (Mindmapping)
                    Behörde
                    Remote
                    2 Jahre 2 Monate
                    2016-12 - 2019-01

                    Implementierung von Inbound- und Outbound-Kommunikation

                    Interims-Teamleiter JIRA Confluence Microsoft PPM (Projektsteuerung; Kapazitätsplanung; Zeiterfassung) ...
                    Interims-Teamleiter

                    • Übernahme der Funktion des Interims-Teamleiters für ein Featureteam in einem führenden Unternehmen der Inkasso-Branche
                    • Das Featureteam wurde im Rahmen einer Reorganisation von themenorientierten Teams hin zu interdisziplinären Featureteams neu gebildet
                    • Es betreut die Implementierung von Inbound- und Outbound-Kommunikation in einer bestehenden Individual-Softwarelösung für das Inkasso (Fidibus)
                    • Für diese Stelle sollte ein interner Mitarbeiter gefunden und bis dahin in Interim-Funktion das Teambuilding durchgeführt, die Akzeptanz für die neue Organisationsform erhöht und die Lieferleistung mindestens beibehalten und im Laufe der Zeit gesteigert werden
                    • Das Unternehmen hat sich im Verlauf meiner Tätigkeit entschieden, länger als ursprünglich geplant auf mich als Teamleiter zu setzen, um die von mir voran getriebene Produktivitätssteigerung des Teams fortzuführen
                    • Der Schwerpunkt der Aufgabe besteht darin, das Team zu formen, die Produktivität zu steigern, vom bisherigen schwergewichtigen zu einem agileren Vorgehen überzugehen und zusätzliche Teammitglieder einzuphasen, um den Anforderungsstau und die Qualitätsoffensive zu bewältigen
                    • Im Zuge der Tätigkeit habe ich zudem die Rolle des Projektleiters in mehreren Projekten übernommen und Anforderungsspezifikationen erstellt für Themen, die von den beiden Application Analysten meines Teams inhaltlich und/oder zeitlich nicht bewältigt werden konnten
                    • Die Tätigkeit endet zu Anfang Dezember 2018, weil sich eine interne Teamleiterin auf die Stelle beworben hat
                      • Leitung des Featureteams für Inbound und Outbound Kommunikation bestehend aus 2 Application Analysten, 4 Entwicklern, 1 Tester sowie mir als Teamleiter
                      • Aufgabenverwaltung mit JIRA
                      • Abstimmung mit anderen Teamleitern für teamübergreifende Projekte
                      • Abstimmung der Releaseplanung mit den Releasekoordinatoren
                      • Vertretung des Teams in der übergeordneten Gesamtplanung von Projekten und Minor Changes im Releaseboard
                      • Abstimmung mit den Product Ownern des Drucksystems und des Archivsystems
                      • Team-Spirit während der Reorganisation aufbauen und steigern
                      • Aufgabenverteilung zwischen Featureteams gestalten
                      • Zusammenarbeit mit dem Fachbereich verbessern
                      • Neue Entwickler einphasen
                      • Produktivät steigern
                      • Agileres Vorgehen einführen als Vorbereitung auf den Wechsel zum continuous delivery
                      • Kontinuierlichen Verbesserungsprozess in der Change CoP vorantreiben
                      • Projekte im Aufgabenbereich meines Featureteams als Projektleiter führen
                      • Anforderungsspezifkationen für Projekte und Minor Changes erstellen
                      • Requirements Engineering (Business Analyse) durchführen für die Auswirkungen der DSGVO auf die Geschäftsprozesse der Fachlichkeit meines Featureteams und deren IT-technische Umsetzung
                    JIRA Confluence Microsoft PPM (Projektsteuerung; Kapazitätsplanung; Zeiterfassung) Enterprise Architect für UML-Modellierung Oracle-Datenbank SQL Developer für den Zugriff auf die Oracle-Datenbank FreeMind (Mindmapping) Citrix (Remote-Arbeit) Business Skype (Videokonferenzen) GitLab (Repository) Graylog (Logdaten) Grafana (Monitoring und Alerting)
                    IT-Dienstleister für Inkasso
                    4 Monate
                    2016-09 - 2016-12

                    B2B-eCommerce

                    Scrum-Master für Projektneustart
                    Scrum-Master für Projektneustart

                    • Übernahme eines Krisen-Projektes in der Rolle eines Mixes von klassischem Projektleiter und Scrum-Master für einen Sportartikelhersteller zwecks Neuausrichtung des Projektes
                    • Die erste Phase des Projektes war kurz zuvor abgeschlossen worden mit einer ersten Version einer B2B-Bestelllösung für Sportartikel-Händler. Dabei war nach einer projektspezifischen Methodik vorgegangen worden, die an Scrum angelehnt war. Scrum Master und Implementierungsdienstleister waren ausgetauscht worden und das Projekt sollte durch den Start einer neuen Phase neu ausgerichtet werden
                    • Darüber hinaus sollte eine teilweise Internalisierung durch neu eingestellte Mitarbeiter erfolgen, um die Abhängigkeit von externen Dienstleistern zu verringern
                    • Die Projektsprache für alle schriftlichen Dokumente sowie die Kommunikation in Meetings und Telekonferenzen mit den Entwicklern in Indien und Spanien war Englisch
                      • Vollständigen Abbruch des Projektes verhindern
                      • Neuanlauf begleiten
                      • Teamspirit wiederherstellen
                      • Teamaufbau begleiten
                      • Entwicklungsprozess verbessern
                      • Scrum implementieren und klären, inwieweit Scrum der richtige Entwicklungsprozess ist und Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen. Denn die bisher erstellte Software sollte zum einen weiterentwickelt werden, wies zum anderen aber noch zahlreiche fachliche und technische Fehler auf
                      • Zusammenarbeit fördern zwischen der nur Teilzeit verfügbaren und stark in fachliche Abstimmungen eingebundenen Product Ownerin und den neu hinzugenommenen Entwicklern an mehreren Standorten (Deutschland, Indien, Spanien)
                      • Tool-Administration JIRA in Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister
                    Cloudcraze (wurde 2018 von Salesforce übernommen) Atlassian JIRA Atlassian Confluence Atlassian HipChat Atlassian Bamboo Atlassian Bitbucket
                    Sportartikelhersteller
                    5 Monate
                    2016-04 - 2016-08

                    Bewertung UI-Framework Vaadin

                    • Bewertung UI-Framework Vaadin, Prototyp einer Vaadin-Anwendung erstellen Prototypische Entwicklung zur Bewertung des UI-Frameworks Vaadin für die Entwicklung von Webanwendungen mit Java und einer Generierung des Javascript-Frontend-Codes (Vaadin/GWT).
                    • Erstellung des Objektmodells, GUI-Designs und Data Bindings mit Vaadin-Komponenten
                    • ORM (objektrelationales Mapping) mit JPA/EclipseLink, Datenhaltung mit MySQL
                    • Anforderungsmanagement mit JIRA
                      • Erstellung einer einfachen GWT-Demo-Anwendung und Deployment in der Cloud auf der Google AppEngine für die Demonstration der Erstellung von GWT-GUI-Code und des Deployment-Verfahrens in die Google-Cloud
                      • Erstellung einer Vaadin/Tomcat/MySQL-Demo-Anwendung und Deployment auf lokalem Tomcat/MySQL und Bereitstellung für externe Benutzer
                        • Übersicht über Spieler-Daten eines Onlinespiels (League of Legends)
                        • Zugriff auf externe Datenquelle (Riot-API)
                        • Transformation der JSON-Daten und Speicherung in MySQL unter Nutzung von JPA und EclipseLink
                        • Zyklische Aktualisierung der Riot-Daten vermittels Servlet-Hintergrundprozess
                        • GUI für die Darstellung der vom Hintergrundprozess laufend aktualisierten Riot-Daten
                    OOA mit UML Enterprise Architect 10.0 OOP mit Java 8; JDK 1.8 Eclipse Java EE IDE for Web Developers; Version 4.5.2 (Mars) Vaadin Plugin for Eclipse 2.3.9 Vaadin Framework 7.6 MySQL 5.6 JIRA 6.1.7 Git 2.8.3 EGit-Eclipse-Plugin 4.1.1 JPA EclipseLink JSON Tomcat 8.0.33 Ivy Maven 2
                    2 Monate
                    2016-02 - 2016-03

                    Konzeption von Workshops

                    Trainer Scrum UML BPMN ...
                    Trainer
                    • Konzeption von Workshops in den Themenfeldern IT und Persönlichkeitsentwicklung:
                      • Einführung in Scrum
                      • Modellierung mit UML
                      • Modellierung mit BPMN
                      • Selbstmarketing für IT-Experten
                      • Einführung in NL?P
                    • Meine Workshops stellen eine Ergänzung zum Projekt-Geschäft dar, um Unternehmen und Einzelpersonen zu unterstützen

                    Atlassian JIRA Enterprise Architect MindManager
                    Scrum UML BPMN Selbstmarketing NLP
                    Ahrensburg
                    10 Monate
                    2015-04 - 2016-01

                    Web-Applikation für den Vertrieb von Fahrzeugleasingverträgen

                    Projektleiter, Scrum-Master, Requirements Engineer Java 8 Wicket-Framework Maven 2 ...
                    Projektleiter, Scrum-Master, Requirements Engineer

                    • Eine bestehende Web-Applikation für den Vertrieb von Fahrzeugleasingverträgen an Firmenkunden soll technisch verbessert und fachlich erweitert werden
                    • In den Vorjahren bestanden die Aufgaben der IT-Abteilung in kleinteiligen Wartungsaufgaben sowie ein bis zwei kleineren Weiterentwicklungsprojekten. In 2015 wird damit begonnen, den Investitionsstau aufzulösen. Weil Anzahl und Umfang der IT-Projekte deutlich höher sind als in den Vorjahren, sind bessere Verfahren erforderlich, um das gestiegene Auftragsvolumen bewältigen zu können.
                      • Parallele Betreuung von zwei IT-Projekten in den Rollen Projektleiter, Scrum-Master sowie Requirements Engineer
                      • Scrum einführen in einem der Projekte. Ich nehme die Rolle des Scrum-Masters ein, um das Team über die Dauer des Einsatzes hinaus in die Lage zu versetzen, selbständig nach Scrum vorzugehen
                      • In einem anderen Projekt einen Junior-Projektleiter als Coach unterstützen in seiner Rolle als Projektleiter
                      • Releasemanagement für die wöchentlichen Releases betreiben. D.h. Release-Umfang festlegen, Fertigstellung von Funktionalitäten überprüfen, Testergebnisse abfragen
                      • Darüber hinaus unterstütze ich die Application-Manager im Requirements Engineering, indem ich die Zusammenarbeit mit dem Fachbereich methodisch verbessere und in Schwerpunktthemen selbst Anforderungen ermittele, aufbereite und an die Entwickler kommuniziere
                      • Neben der Weiterentwicklung der bestehenden Web-Anwendung für die Vertriebsunterstützung im Leasing soll camunda BPM eingeführt werden, um unternehmensinterne Prozesse zukünftig besser abzubilden als mit der Altanwendung. Dazu wird camunda prototypisch verprobt
                      • Requirements Engineering (Business Analyse) für die Gehaltsumwandlung von Leasing-Firmenfahrzeugen für Angestellte und deren IT-technische Abbildbarkeit durch Erweiterungen der Bestandssoftware 
                      • Gesamtaufwand ca. 1.400 PT

                      Java 8 Wicket-Framework Maven 2 git Oracle Designer Camunda BPM
                      Markenübergreifender Leasinganbieter
                      1 Monat
                      2015-06 - 2015-06

                      Workshop "Selbstmarketing für IT-Experten"

                      • Durchführung eines Workshops im Auftrag eines IT-Beratungshauses
                      • Die Teilnehmer sind IT-Experten, die sich in ihren Projekten besser präsentieren möchten
                      • Der Workshop ist ein voller Erfolg und begeistert die Teilnehmer
                      • Daher werde ich auch zukünftig zusätzlich zum Projektgeschäft Workshops anbieten, da sie nicht nur mir und den Teilnehmern Spaß und neue Erkenntnisse bringen, sondern auch hilfreich sind in der aktuellen Debatte der BfA um die sog. Scheinselbständigkeit
                        3 Monate
                        2015-01 - 2015-03

                        Aufbau Online-Shop

                        • Für den Vertrieb digitaler Produkte (E-Books, Hörbücher, Videos) baue ich einen Online-Shop auf Magento-Basis auf, um zusätzlich zu den gängigen Verkaufsplattformen eine eigene eCommerce-Verkaufsplattform für digitale Produkte zu betreiben

                        9 Monate
                        2014-04 - 2014-12

                        Interim-Projektleitung - Mobile Onlinedienste in Fahrzeugen

                        Think-cell
                        • Für einen großen deutschen Automobilkonzern übernehme ich interim auf der Fachbereichsseite die Projektleitung eines strategischen Projektes für mobile Onlinedienste in Fahrzeugen
                        • Das Projekt weist eine hohe technische, organisatorische und zwischenmenschliche Komplexität auf
                        • Kurzfristiges Ziel angesichts einer sehr angespannten Terminlage war, die Planbarkeit und Zuverlässigkeit in Bezug auf die Aufgabenverteilung und -verfolgung zu erhöhen und den Rollout der ersten Stufe der mobilen Online-Dienste im Markt China zu erreichen
                        • Parallel dazu sollte die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Organisationseinheiten verbessert und eine zielorientierte Zusammenarbeit forciert werden
                          • Projekt auf der Fachbereichsseite leiten
                          • Teammitglieder methodisch besser aufstellen
                          • Anforderungsmanagement straffen
                          • Motivation verbessern
                          • Kommunikation mit den IT-Abteilungen verbessern
                          • Grundsatzentscheidungen vorbereiten für die Ausrichtung des Projektes
                          • Tasktracking verbessern
                          • IT-Planung und IT-Umsetzung begleiten im Hinblick auf die zeitkritische Umsetzung zu Meilensteinen, die mit den Modellanläufen gekoppelt sind.
                          • Lastenhefterstellung begleiten
                          • Pflichtenheft reviewen
                          Think-cell
                          Großer europäischer Automotive-Konzern
                          7 Monate
                          2013-03 - 2013-09

                          Review und Überarbeitung Software-Design

                          Finanzdienstleister  Enterprise Architect für die UML-Modellierung SAP als Zielplattform für die von den Entwicklern mit ABAP-OO programmierte Software
                          Finanzdienstleister 
                          • In einem zeitkritischen Projekt reviewe und überarbeite ich ein auf einer komponentenorientierten Architektur basierendes Software-Design für die Bonitätsbeurteilung von Leasinganträgen, um die Qualität des objektorientierten Designs zu verbessern und die aus den UML-Modellen abgeleitete Implementierung zu beschleunigen
                          • Ich führe Design-Änderungen durch in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich, weiteren Software-Designern und Entwicklern

                          Enterprise Architect für die UML-Modellierung SAP als Zielplattform für die von den Entwicklern mit ABAP-OO programmierte Software
                          Finanzdienstleister eines großen europäischen Automotive-Konzerns
                          2 Monate
                          2013-01 - 2013-02

                          Umzug ins Hamburger Umland

                          • Umzug ins wunderschöne Hamburger Umland bei Ahrensburg

                          4 Monate
                          2012-09 - 2012-12

                          Erstellung UML-Metamodell

                          Durchführung der ersten Stufe der in 05-06.2012 konzipierten Migration von UML-Modellen. Diese Stufe umfasst den komplexen Teil der Erstellung des Metamodells und der Modellierungsrichtlinien für die spätere Massenmigration durch interne Mitarbeiter: 

                          • Erstellung von Modellierungsvorgaben für Use Cases (Anwendungsfälle), Klassen, Methoden u.a. UML-Modellelemente. 
                          • Erstellung des UML-Metamodells für die Modellierung im UML-Tool Enterprise Architect gemäß den Modellierungsrichtlinien. 
                            • Definition von Stereotypen und Tagged Values für die Erfassung der definierten Eigenschaften. 
                          • Schulung der internen Mitarbeiter in den Modellierungsvorgaben, der Modellierung im Enterprise Architect und der Pflege des UML-Metamodells. 
                          • Coaching bei den ersten Schritten der Migration der UML-Modelle auf Basis des erstellten UML-Metamodells. 

                          Finanzdienstleister eines großen europäischen Automotive-Konzerns
                          2 Monate
                          2012-07 - 2012-08

                          Sabbatical ? Bücher schreiben

                          Calibre für Konvertierungen Amazon Kindle Amazon KDP für die eBooks ...
                          Für einige Zeit fahre ich kleinere Projekteinsätze und lasse zeitliche Lücken für den Aufbau einer Marke und Webpräsenz zum Thema Persönlichkeitsentwicklung, Erfolg und Geld. Ich beginne mit der Konzeption einer Bücher-Serie im Themenumfeld NLP (neurolinguistische Programmierung), Persönlichkeitsentwicklung, Erfolg, Geld und Mehrphasenschlaf. 

                          • Erstellung meiner ersten beiden Bücher: auf Anfrage 

                          Calibre für Konvertierungen Amazon Kindle Amazon KDP für die eBooks Amazon CreateSpace für die Printversionen FileZilla (FTP) JIRA (Tasktracking All-purpose-tools: MindManager MS Outlook MS Excel MS Word
                          2 Monate
                          2012-05 - 2012-06

                          Spezifikation Werkvertrag, Coaching interner Mitarbeiter

                          • Auftragsklärung für die Vergabe eines Werkvertrags an Fremdfirmen. Spezifikation des Leistungsumfangs und der Abnahmekriterien für die Migration von UML-Modellen, die Erstellung von Metamodellen für firmenspezifische Erweiterungen im UML-Werkzeug Enterprise Architect. 
                          • Konzeption der Schulungen für interne Mitarbeiter, um die Ergebnisse zu übernehmen und weiter bearbeiten zu können. 
                          • Aufwandsschätzung für die preisliche Bewertung von Angeboten. 
                          • Pilotierung der zukünftigen Ausrichtung auf eine höhere Quote von Werkverträgen anstelle von Dienstleistungsverträgen. 
                          Finanzdienstleister eines großen europäischen Automotive-Konzerns
                          7 Jahre 4 Monate
                          2005-01 - 2012-04

                          Großprojekt zur Ablösung der Kernsysteme für Finanzierung und Leasing

                          ARIS

                          Der elektronische Handel mit Partnern soll schneller an Marktgegebenheiten anpassbar gemacht und effizienter werden. Projektziel ist die schnellere Abwicklung der Autofinanzierung bei den Vertragshändlern durch die Steigerung des Automatisierungsgrades in den Backend-Systemen. Zudem sollen die Wartungskosten der bestehenden Altsysteme reduziert und schnellere Releasezyklen möglich gemacht werden. Im Rahmen des Großprojektes werden die alten hostbasierten Kernsysteme für die Anfrage- und Antragsprozesse durch Neuentwicklungen auf SAP-Basis abgelöst. Zunächst für die Geschäftsart Finanzierung. Die Geschäftsart Leasing soll nach dem erfolgreichen Rollout für Finanzierung betrachtet werden. Eines der Ziele ist eine erhöhte Automatisierung der Vorgangsbearbeitung. Wir konzipieren und erstellen deshalb einen hoch automatisierten Workflow auf SAP-Basis als im Hause selbst entwickelte Individualsoftware, in den Sachbearbeiter nur noch im Fehlerfall, bei sachlichen Unklarheiten oder Freigaben eingreifen müssen. Die Tätigkeiten im Coaching-Team sind sehr vielseitig. Unter anderem entwerfen wir ein Vorgehensmodell und tragen es via Coaching in die Teilprojekte hinein. Dies umfasst die Einführung modellgetriebener Vorgehensweisen bei der Abbildung und Anpassung der Geschäftsprozesse sowie deren IT-technische Umsetzung. Darüber hinaus sind die Schnittstellen zwischen den beteiligten Backend- und Frontend-Systemen abzustimmen und festzulegen im Rahmen der SOA-Architektur des Unternehmens. Zwischenzeitlich übernehme ich interimistisch ein für das Testat durch den Wirtschaftsprüfer wichtiges und zeitkritisches Projekt als Projektleiter und führe es in Time and Budget zum erfolgreichen Abschluss. Dabei steuere ich für ca. 1 Jahr etwa 20 beteiligte Personen. 

                          • Großprojekt für die Ablösung der alten Kernsysteme 
                            • Tätigkeit als Methodiker und Coach für objektorientierte Softwareentwicklung in der zentralen Abteilung für Methoden, Verfahren, EAI (Enterprise Application Integration) und EAM (Enterprise Architecture Management) 
                            • OO-Vorgehensmodell definieren für modellgetriebene Neuentwicklungen (MDD-Ansatz) mit Schwerpunkt auf funktionalen Anforderungen und SOA. 
                            • Richtlinien und Modellierungsvorschriften erstellen für Use Cases, Aktivitätsdiagramme, Klassendiagramme, Sequenzdiagramme und Komponentendiagramme. 
                            • Erweiterungen des UML-Tools durch benutzerdefinierte Eigenschaften konzipieren und implementieren. 
                            • Ableitungsvorschriften erstellen für die Abbildung von Modellierungskonstrukten in ABAP-OO. 
                            • Ableitungsvorschriften erstellen für die Umsetzung von Klassenmodellen in Datenbankstrukturen des zugrunde liegenden RDBMS (objekt-relationales Mapping). 
                            • Vorgehensmodell via Coaching in Teilprojekte hineintragen. 
                            • Fachbereich (IT-Koordinatoren) und IT coachen im Requirements Engineering (Business Analyse) im Allgemeinen und in objektorientierter Analyse und Design im Besonderen, der Erstellung UML-basierter Fachkonzepte (Modellierung von Anwendungsfällen (Use Cases) und deren Aktivitätsdiagrammen, fachlichen Klassenmodellen und Services) auf der Grundlage des Vorgehensmodells. 
                            • Teilprojektleiter coachen in iterativ-inkrementeller Vorgehensweise und agilem Vorgehen in ihren Teams. 
                            • Implementierer coachen für den Einsatz von Mustern. 
                            • Review der XML-Strukturen der technischen Repräsentation der modellierten Schnittstellen zwischen den Teilsystemen. 
                            • Schulungen für OOA/D (objektorientierte Analyse und Design) mit UML konzipieren und durchführen. 
                            • Inhaltlich mitarbeiten im Team für die Bonitätsbewertung: Gemeinsam mit Fachbereichsmitarbeitern fachliche Anforderungen erheben, strukturieren und modellieren. Gemeinsam mit IT-Mitarbeitern Software designen, UML-Modell erstellen und Schnittstellen zu anderen Systemen designen. 
                            • In Zusammenarbeit mit der Testmanagerin des Teams für die Bonitätsbewertung die Testverfahren festlegen, eine ausreichende Testabdeckung sicherstellen und die Durchführung manueller Tests durch die Tester stichprobenartig überprüfen. 
                            • Erfolgreicher Abschluss von Release 1 durch flächendeckendes Rollout für die Geschäftsart Finanzierung. 
                            • Kundenspezifische Erweiterung des UML-Tools objectiF um Eigenschaften für die Traceability und Vorgaben für die Implementierung mit ABAP-OO definieren, abstimmen und den Teammitgliedern via Schulung und Coaching vermitteln. 
                            • Programmierer steuern für kundenspezifische Auswertungen des objectiF-Repositorys. U.a. zur Ermittlung von Anzahlen von Modellelementen, zur Abschätzung von Komplexität, zur Qualitätssicherung und zur Einhaltung der Modellierungsrichtlinien. Dafür die Anforderungen konzipieren und die Umsetzung steuern und überwachen. 
                          • Übernahme der Funktion des Projektleiters für ein wichtiges Projekt in 2010 wegen der hohen Kritikalität und der hohen Management-Attention des Projektes 
                            • Über mehrere Themengebiete hinweg müssen Anforderungen des PWC-Wirtschaftsprüfers abgedeckt werden, um eine bessere Bewertung zu erhalten als in den Vorjahren. 
                            • Diese Anforderungen erstrecken sich vor allem auf die Vollständigkeit und Durchgängigkeit (Traceability) der Dokumentation über die verschiedenen Teilteams und Abteilungen hinweg: Prozessmodellierung in ARIS, UML-Modellierung objectiF, Dokumentation des EAI-Teams in verschiedenen Wikis, Testfallbeschreibungen und Dokumentation der Durchführung von Testfällen. 
                            • Für die Durchgängigkeit der verschiedenen Dokumentationen erstelle ich ein Konzept und sorge für dessen Umsetzung in den verschiedenen Teilteams. Ferner steuere ich die Vervollständigung. 
                            • Enge und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem PWC-Prüfer. 
                            • Steuerung der (teilweise full-time, teilweise part-time) beteiligten Personen (insgesamt ca. 20) unter Einsatz von MS Project über 10 Monate hinweg mit einem Gesamtaufwand von ca. 600 PT. 
                          • Vorbereitung von Release 2 (Leasing zusätzlich zu Finanzierung) 
                            • Nach erfolgreichem Abschluss meiner Projektleitertätigkeit Einstieg in die bereits laufende methodische Vorbereitung von Release 2 für den Bereich Leasing. 
                            • Umstellung vom UML-Tool objectiF auf das UML-Tool Enterprise Architect konzipieren und das Tool Enterprise Architect bei den Teilteams einführen. 
                            • Vorgehen nach Scrum im Methodik-Team. Wir setzen zunächst für einige Wochen einen externen Scrum-Master als Coach ein und gehen anschließend als 6-köpfiges Methodikteam für ca. 1,5 Jahre nach Scrum vor. Zusätzlich führe ich Scrum-Elemente in einem von mir gecoachten Teilprojekt ein. 
                            • Coaching der IT-Koordinatoren aus dem Leasingbereich beim Einsatz des Projektverfahrens für Geschäftsprozessmodellierung, Fachfeinkonzeption und Softwaredesign. 
                            • Unterstützung der IT-Koordinatoren in der Prozessmodellierung mit ARIS. 
                            • Stärkere Komponentenorientierung der Anwendungsarchitektur unterstützen. 
                            • UML-Modellierung mit dem UML-Tools Enterprise Architect im Team Bonität. 

                          Windows XP SAP Basis Bugzilla Mantis Bug Tracker Enterprise Architect MicroTool objectiF MS Projekt
                          ARIS
                          Finanzdienstleister eines großen europäischen Automotive-Konzerns
                          1 Monat
                          2012-03 - 2012-03

                          OCEB-Zertifizierung

                          • Teilnahme an Schulung und Zertifizierungsprüfung OCEB Fundamental bei camunda in Berlin

                          8 Monate
                          2004-05 - 2004-12

                          J2EE-Webanwendung für den Zahlungsverkehr

                          Lead-Developer Rational Rose BEA Weblogic J2EE ...
                          Lead-Developer

                          J2EE-Webanwendung für den Zahlungsverkehr einer schweizerischen Großbank erstellen. Struts-basiertes bankinternes Framework als Basis einer Produktfamilie einsetzen.

                          • Lead-Developer zur Unterstützung eines laufenden Projekts im Hinblick auf technologische und organisatorische Aspekte 
                          • Forcierung des Teamgedankens; Fokussierung auf die wesentlichen Aspekte 
                          • Aufbau einer Entwicklungs- und Ablaufumgebung 
                          • Erstellung der Anwendungsarchitektur 
                          • Konzeption und Umsetzung des Durchstichs 
                          • Konzeption neuer und Integration vorhandener Geschäftsobjekte 
                          • Einbettung von Java-Komponenten in die GUI-Entwicklung (JSPs) 

                            Windows NT Windows XP Eclipse Struts WinCVS CVS
                            Rational Rose BEA Weblogic J2EE JUnit ANT ankinternes Framework für Anwendungen im Bereich Zahlungsverkehr
                            Credit Suisse
                            4 Monate
                            2003-11 - 2004-02

                            Aufbau einer J2EE-Projektinfrastruktur

                            Java JUnit ANT& ...

                            Es soll eine Infrastruktur für ein J2EE-Pilotprojekt aufgebaut werden. Dabei soll ein hoher Anteil von Opensource-Komponenten zum Einsatz kommen.

                            • Auswahl, Installation und Konfiguration der Werkzeuge 
                            • Konzeption des Entwicklungsprozesses (Trennung der Umgebungen für Entwicklung/Test/Produktion, Entwicklung mit Eclipse, Standbau mit ANT etc.) 
                            • Erstellung von Beispielen zur Veranschaulichung von J2EE-Einzelaspekten (z.B. JNDI-ServiceLocator für EJBs bei Verwendung von JBoss) 

                              Windows 2000 Windows XP IBM WSSD IBM Rational XDE MySQL WinCVS CVSNT
                              Java JUnit ANT& JBoss jBPM
                              3 Jahre 5 Monate
                              2000-03 - 2003-07

                              Konzeption und Einführung eines Softwareentwicklungsprozesses

                              Leiter des Methodik-Teams Java RUP
                              Leiter des Methodik-Teams

                              In zwei fusionierenden Unternehmen der FDL-Branche soll im Rahmen eines Großprojektes die Anwendungslandschaft erneuert werden. Hierzu soll der unternehmensweite Einsatz neuer Technologien und Verfahren konzipiert und gecoacht werden. 

                              • Leitung des Kernteams (12 Personen) und Abstimmung mit den Teilteams weiterer Disziplinen 
                              • Definition des Vorgehensmodells für die Softwareentwicklung. 
                              • Vertretung des Projektes in unternehmensinternen Gremien und vor dem Management 
                              • Standortübergreifende Koordination der Integration der Teilprozesse anderer Teams 
                              • Einführung des Softwareentwicklungsprozesses via Coaching 
                              • Coaching UML-Modellierung (Rational Rose) und Java-Programmierung 
                              • Erstellung von Richtlinien für die Modellierung von Use Cases (Anwendungsfälle) 
                              • Einführung von Anforderungsmanagement und Anwendungsfallmodellierung sowie der Werkzeuge DOORS und Rational Rose 
                              • Anpassung des RUP (Rational Unified Process) mit Hilfe der RPW (Rational Process Workbench) an unternehmensspezifische Belange 
                              • Standortübergreifende Erstellung des Prozessmodells 
                              • Betreuung von Mitarbeitern bei der Einführung und Nutzung von Rational ClearCase 
                              • Coaching beim Umstieg von PVCS auf ClearCase 
                              • Einbettung des Konfigurationsmanagements in den Softwareentwicklungs-prozess 
                              • Gesamtaufwand des geleiteten Methodik-Teams ca. 1.500 PT pro Jahr. 

                                Windows NT MS Frontpage Rational Process Workbench Rational Rose Rational ClearCase
                                Java RUP
                                Großprojekt Kreditwerk, DG HYP, Bausparkasse Schwäbisch-Hall
                                2 Jahre 2 Monate
                                1998-01 - 2000-02

                                Einführung von Java in europäischem Touristikkonzern Preistabellensystem

                                Java-Lead-Developer Java JUnit PVCS
                                Java-Lead-Developer
                                Durch ein neues Preistabellensystem soll der elektronische Handel (eCommerce) mit Reiseprodukten unterstützt werden, der erheblich kürzere Zyklen der Preisgestaltung erfordert als der Katalog-basierte Handel. Gleichzeitig sollen die bestehenden Vertriebswege unterstützt werden, indem die bekannten Katalog-Preistabellen weiterhin verwendet werden, aber zukünftig hoch performant maschinell generiert werden mit der Möglichkeit zu jederzeitigen kurzfristigen Änderungen. Im Rahmen eines Java-Pilotprojektes soll dafür eine Anwendung erstellt werden für den Zugriff auf Altsysteme und die automatische Generierung von Preistabellen für Kataloge und Internetauftritt auf Basis des Datenbestandes der Altsysteme. Zudem soll die Generierung sehr vieler Preistabellen in kurzer Zeit möglich sein, damit Preisanpassungen für den elektronischen Handel (eCommerce) über Nacht möglich werden. Darüber hinaus sollen die dabei gewonnenen Erkenntnisse beim Einsatz von Java aufbereitet und kommuniziert werden, um einen umfangreicheren Einsatz von Java im Unternehmen vorzubereiten.

                                • Preistabellensystem für den elektronischen Handel (eCommerce) konzipieren und entwickeln 
                                • Java-Lead-Developer 
                                • Softwareentwicklung in einem Java-Pilotprojekt 
                                • OOA/D mit UML mit Rational Rose 
                                • DB-Design mit ERwin 
                                • RDBMS-Connectivity: Zugriff auf Sybase via JDBC; dafür Entwicklung eines eigenen Persistenzlayers gemäß Proxy-Pattern für das O/R-Mapping. 
                                • Performance-Tuning mit Cyrano (serverseitiges Monitoring von SQL-Statements) und JProbe (clientseitige Performancemessung von Java-Code) 
                                • Risikominimierung durch agile Verfahren 
                                  • Einführung von Pair Programming für die Produktivitätssteigerung und das Vermeiden von Wissensmonopolen sowie daraus evtl. resultierenden Engpässen 
                                  • Einführung von TDD (test-driven development) durch Einsatz von JUnit für Entwicklertests und automatisierte Reressionstests 
                                  • Konzeption und Einführung kontinuierlicher Integration und monatlicher Releases durch automatisierten Standbau 
                                  • Einführung von Refactoring als fester Bestandteil von Iterationen 
                                • Mitwirkung im OO-Unterstützungsteam des Kunden zwecks unternehmensweiter Einführung von OOA/D/P im Allgemeinen und Java im Besonderen 
                                • Coaching der auf der Basis des Pilotprojektes neu aufgesetzten Java-Projekte

                                Windows NT Sybase JDBC IBM VisualAge VAJ-Teamrepository
                                Java JUnit PVCS
                                eCommerce TUI InfoTec Hannover
                                3 Monate
                                1997-10 - 1997-12

                                Unterstützung beim Einsatz von OO-Techniken

                                UML-Designer, OOA
                                UML-Designer, OOA

                                In einem Unternehmen im Bereich Medizintechnik sollen OO-Techniken zum Einsatz kommen und die mit Embedded-Techniken arbeitenden Mitarbeiter in der Anfangsphase unterstützt werden.

                                • Unterstützung beim Einsatz von OO-Techniken, insbesondere des UML-Designs mit Rational Rose

                                  Rational Rose Rational ClearCase Windows NT
                                  1 Jahr 1 Monat
                                  1996-08 - 1997-08

                                  IBM San Francisco (IBM Java-Initiative für verteilte Business-Objekte)

                                  Java-Entwickler
                                  Java-Entwickler

                                  Entwicklung eines Frameworks für verteilte Business-Objekte für die Erstellung von Java-Anwendungen im Rahmen der IBM Java-Initiative.

                                  • Analyse/Design/Realisierung/HTML-Dokumentation einer Komponente (Logging persistenter Änderungen von Objekten) 
                                  • GUI-Programmierung zur Demonstration des Frameworks 
                                  • Konzeptionierung der Installation des auszuliefernden Produkts für Windows 95/NT (InstallShield) und Überwachung der Umsetzung des Konzepts unter Windows NT und AIX 
                                  • Involvierte IBM-Standorte: Rochester, Hannover, Böblingen 

                                    Windows NT Java Visual Cafe IBM CMVC
                                    IBM Hannover
                                    2 Jahre 9 Monate
                                    1993-10 - 1996-06

                                    Fahrgast-Informationssystem

                                    Entwickler / Technischer Projektleiter C Batch SQL ...
                                    Entwickler / Technischer Projektleiter

                                    • Konzeption und Realisierung eines Fahrgast-Informationssystems im Bereich Verkehrsleittechnik.
                                    • Doppelfunktion als Entwickler und technischer Projektleiter 
                                    • Rolle 1: Entwickler: Entwicklung der Anwendung mit SQLWindows, Datenbankdesigner und Datenbankadministrator für SQLBase 
                                    • Rolle 2: Technischer Projektleiter für ein 5-köpfiges Team (3 Schnittstellenprogrammierer, 1 Tester, 1 Buildmanager/Systemadministrator) 
                                    • Steuerung der Mitarbeiter für serielle Kommunikation (Ansteuerung von Anzeigeelementen) 
                                    • Erhebung der Anforderungen beim Endkunden 
                                    • Konzeptionierung und Realisierung des Fahrgast-Informationssystems 
                                    • Datenbankdesign mit dem Tool ERwin 
                                    • Codierung mit SQLWindows und Programmiersprache C für Erweiterungen des 4GL-Tools 
                                    • SQL-Datenbankserver SQLBase unter OS/2 und Windows NT, für Demoversionen auf Notebooks auch unter MS Windows 
                                    • Fachliche Betreuung der Endkunden bei Installation und Inbetriebnahme 

                                      Windows NT Windows 3.11 OS/2
                                      C Batch SQL ? SQLWindows
                                      DST GmbH
                                      Kiel

                                      Aus- und Weiterbildung

                                      Aus- und Weiterbildung

                                      1 Monat
                                      2012-03 - 2012-03

                                      OCEB Fundamental

                                      Certified Expert in Business Process Management, Object Management Group 
                                      Certified Expert in Business Process Management
                                      Object Management Group 

                                      Position

                                      Position

                                      • Softwareentwicklung
                                      • Projektleiter
                                      • Change
                                      • Agilität

                                      Kompetenzen

                                      Kompetenzen

                                      Top-Skills

                                      Projektleitung Projektmanagement Teamleading

                                      Schwerpunkte

                                      Vorzugsweise interessiert bin ich an folgenden Themenbereichen in IT-Projekten:

                                      • Projektleitung
                                      • Projektmanagement
                                      • Interim-Teamleitung
                                      • Change-Projekte
                                      • Krisen-Projekte
                                      • Agilität, Scrum
                                      • Scrum, Softwareentwicklungsprozesse
                                      • Requirements Engineering, Anforderungsmanagement
                                      • UML
                                      • OOA, OOD
                                      • Java, Vaadin
                                      • Workshops für IT und Persönlichkeitsentwicklung


                                      Einsatzschwerpunkte:

                                      • Projektleiter
                                      • Teamleiter
                                      • Projektmanager 
                                      • Requirements Engineer
                                      • Anforderungsmanager
                                      • Business Analyst 
                                      • Scrum Master 
                                      • Softwaredesigner (UML, BPMN) 

                                      Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

                                      DOORS

                                      Methoden & Verfahren:

                                      • Scrum
                                      • RUP
                                      • OOA/OOD
                                      • Design Patterns


                                      Notationen:

                                      • BPMN
                                      • UML
                                      • eEPK


                                      Werkzeuge:

                                      • Projektmanagement
                                        • MS Project
                                        • Kundenspezifische Werkzeuge und Verfahren
                                      • Prozessmodellierung
                                        • camunda BPM
                                        • ARIS
                                        • MID Innovator
                                        • RPW (Rational Process Workbench)
                                      • UML-Modellierung
                                        • Enterprise Architect
                                        • Agilian
                                        • MicroTool objectiF
                                        • MID Innovator
                                        • Rational Rose
                                      • Requirements Engineering
                                        • DOORS
                                        • RequisitePro
                                      • Groupware
                                        • Microsoft Sharepoint
                                        • Lotus Notes
                                      • Tasktracker
                                        • JIRA
                                        • Mantis
                                        • Bugzilla
                                      • Java
                                        • Eclipse
                                        • Sun JDKs J2SE und J2EE
                                        • Visual Café
                                        • IBM Visual Age for Java
                                      • ER-Modellierung
                                        • ERwin
                                      • Test-Frameworks
                                        • JUnit
                                      • HTML/Site/Blog/Text-Editor
                                        • Wordpress
                                        • MS Office
                                        • MS FrontPage
                                        • Pagemaker
                                      • OpenSource-Werkzeuge
                                        • Eclipse
                                        • XDoclet
                                        • Ant
                                        • JBoss
                                        • CVS
                                      • Webserver
                                        • Apache
                                        • JBoss
                                      • Programmierung
                                        • Borland Turbo Pascal
                                        • Megamax C-Compiler (Atari)
                                        • Borland Turbo C (Atari)
                                        • Lightspeed C mit Mac ToolBox (Macintosh)
                                        • UNIX C-Compiler
                                        • Oracle SQLForms unter UNIX
                                        • Borland C++ für MS Windows
                                        • C++-Klassenbibliotheken TurboVision und CommonView für GUI-Programmierung
                                        • MS Windows SDK
                                        • Gupta SQLWindows (später umbenannt in ?Centura Team Developer?)
                                      • Sonstige
                                        • MindManager?


                                      Technische Infrastruktur:

                                      • Versionskontrollsysteme
                                        • IBM CMVC
                                        • Intersolv PVCS
                                        • Rational ClearCase
                                        • IBM VisualAge for Java Teamrepository
                                        • CVS
                                      • Applikationsserver
                                        • JBoss
                                        • Tomcat


                                      Internet-Technologien:

                                      • HTML
                                      • J2EE (EJB, JSP, Servlets, JNDI, JDBC)


                                      Softskills:

                                      • Initiative
                                      • Einsatzbereitschaft
                                      • Sicheres Auftreten
                                      • Teamfähigkeit
                                      • Kommunikationsstärke
                                      • Kundenorientierung
                                      • Organisationskraft
                                      • Flexibilität
                                      • Motivationskraft
                                      • zuverlässige sorgfältige Arbeitsweise
                                      • hervorragende analytische Fähigkeiten
                                      • prozessorientiertes Denken
                                      • schnelle Auffassungsgabe (Quicklearner)
                                      • starkes methodisches Know-how
                                      • teamorientierte, offene und kommunikative Arbeitsweise
                                      • profunde Erfahrung in der Softwareentwicklung
                                      • Erfahrung im IT-Projektmanagement und im Anforderungsmanagement
                                      • Vermittlung zwischen unterschiedlichen Interessengruppen
                                      • Erfahrung in Großprojekten
                                      • Erfahrung in komplexen IT-Landschaften

                                      Eigenschaften und Softskills:

                                      Bei meinen Einsätzen helfen mir folgende Eigenschaften:

                                      • Langjährige Erfahrung in der Softwareentwicklung in verschiedenen RollenIT-Projektleiter
                                        • Scrum-Master
                                        • Requirements Engineer
                                        • Methodiker
                                        • Datenbank-Designer
                                        • Programmierer
                                      • Kreativität und Ideenreichtum
                                      • zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise
                                      • hervorragende analytische Fähigkeiten
                                      • prozessorientiertes Denken
                                      • starkes methodisches Know-how
                                      • teamorientierte, offene und kommunikative Arbeitsweise
                                      • Kommunikationsstärke und Fähigkeit zur Vermittlung zwischen unterschiedlichen Interessengruppen
                                      • profunde Informatik-Erfahrung
                                      • schnelle Auffassungsgabe
                                      • langjährige Erfahrung in Großprojekten
                                      • langjährige Erfahrung in komplexen IT-Landschaften


                                      Erfahrungen:

                                      • Projektleitung
                                      • Teamleitung
                                      • Requirements Engineering (Business Analyse), Anforderungsmanagement
                                      • Definition und Einführung von Vorge-hensmodellen für die Softwareentwick-lung
                                      • Agile Methoden, iterativ-inkrementelle Projektsteuerung
                                      • Scrum
                                      • Erfahrung in Großprojekten
                                      • Erfahrung in Großunternehmen
                                      • Prozessmodellierung
                                      • OOA/OOD, BPMN, UML, eEPK
                                      • Anwendungsentwicklung auf verschiedenen Plattformen mit verschiedenen Programmiersprachen (C/C++, Java, SQL), Modellierungsnotationen (UML, BPMN) und Werkzeugen


                                      Besonderes Interesse an folgendem Umfeld:
                                      • Projektmanagement
                                      • Softwareentwicklungsprozess
                                      • Scrum Master
                                      • Requirements Engineering
                                      • Java-Projekte 


                                      Methodik:

                                      • Definition und Einführung des Softwareentwicklungsprozesses im Großprojekt zur Ablösung der Altsysteme der größten Autobank Europas
                                      • Scrum Master
                                      • RUP (Rational Unified Process)
                                      • Unternehmensspezifische Anpassung des RUP mit Hilfe der RPW (Rational Process Workbench)


                                      Profil:

                                      • Ich arbeite bevorzugt als Projektleiter, Teamleiter, Scrum Master, Methodiker und Requirements Engineer in Softwareentwicklungsprojekten
                                      • Ich besitze einen sehr starken technischen Background mit unterschiedlichen Programmiersprachen und Modellierungsnotationen auf unterschiedlichen Plattformen aus vielen Projekten, in denen ich als Softwareentwickler gearbeitet habe
                                      • Desweiteren bin ich methodisch und organisatorisch stark und verfüge über sehr gute kommunikative Fähigkeiten


                                      IT-Erfahrung:

                                      seit 1981

                                      Betriebssysteme

                                      MS Windows
                                      7, Vista, XP, 2000, NT 3.51, 4.0, 95, 98,
                                      Windows for Workgroups
                                      MacOS (Apple Macintosh)
                                      MS-DOS
                                      OS/2
                                      UNIX
                                      AIX, SCO, SunOS
                                      TOS (Atari ST)

                                      Programmiersprachen

                                      Java
                                      SQL
                                      C/C++
                                      Basic
                                      Pascal
                                      Lisp
                                      Prolog
                                      Fortran
                                      Borland Turbo Pascal
                                      Megamax C-Compiler (Atari)
                                      Borland Turbo C (Atari)
                                      Lightspeed C mit Mac ToolBox (Macintosh)
                                      UNIX C-Compiler
                                      Oracle SQLForms unter UNIX
                                      Borland C++ für MS Windows
                                      C++-Klassenbibliotheken TurboVision und CommonView für GUI-Programmierung
                                      MS Windows SDK
                                      Gupta SQLWindows (später umbenannt in ?Centura Team Developer?)

                                      Datenbanken

                                      Oracle (SQL) unter UNIX
                                      SQLBase (SQL) unter MS Windows NT und OS/2
                                      Sybase (SQL)
                                      JDBC
                                      Persistenz des IBM San Francisco Frameworks
                                      Objektorientierter Datenbankadapter (Eigenentwicklung eines Kunden) unter MS-DOS und MS Windows
                                      Für Kunden entwickeltes Java-Persistenzframework (Datastore RDBMS unter Einsatz von JDBC) mit Proxy-Pattern und Objekt-Cache

                                      Datenkommunikation

                                      Ethernet
                                      Fax
                                      IBM LAN Server
                                      Internet, Intranet
                                      ISDN
                                      LAN, LAN Manager
                                      NetBeui
                                      NetBios
                                      parallele Schnittstelle
                                      PC-Anywhere
                                      RS232
                                      TCP/IP
                                      Windows Netzwerk

                                      Hardware

                                      Atari
                                      IBM RS6000
                                      Macintosh
                                      NEXT Workstation
                                      Windows PC

                                      Design / Entwicklung / Konstruktion

                                      BPMN
                                      eEPK
                                      Java
                                      UML
                                      Vaadin

                                      Personalverantwortung

                                      Selbstmarketing

                                      Branchen

                                      Branchen

                                      • Finanzdienstleistung
                                      • Automotive
                                      • Touristik
                                      • Verkehrsleittechnik
                                      • Öffentlicher Bereich

                                      Vertrauen Sie auf GULP

                                      Im Bereich Freelancing
                                      Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

                                      Fragen?

                                      Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

                                      Das GULP Freelancer-Portal

                                      Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.