Senior Software Architect - Java Enterprise
Aktualisiert am 02.07.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 01.08.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 20%
Spring Framework
Cloud
Architecture
SQL Database
NoSQL-Database
Java2 EE 8
Angular
Kotlin
Kafka
Docker
Kubernetes
Deutsch
Muttersprache
Englisch
sehr gut
Französisch
Grundkenntnisse
Russisch
Grundkenntnisse

Einsatzorte

Einsatzorte

Dresden (+200km) Berlin (+100km) Remote (+500km)
Deutschland, Schweiz, Österreich

Raum Dresden, Berlin, Leipzig oder Remote

möglich

Projekte

Projekte

Zeitraum: 08/22 ? 04/24

Kunde: Vaillant Deutschland GmbH & Co KG

Projekt: Entwicklung eines IOT-Backbones und Webapplikation für die Überwachung und Wartung der Heizungsanlagen für die Installateure. Die einzelnenen Komponenten der Heizungsanlagen senden ständig über 100 verschiedene Telemetriedaten. Diese Datenpunkte werden gesammelt und auf verschiedene Weise ausgewertet oder aggregiert. Die Webapplikation stellt den Installateuren den aktuellen Status sowie Verlaufsdaten (z.B. Kesseltemperatur und Wasserdruckverlauf) der Anlagen graphisch aufbereitet zur Verfügung. Im Fehlerfall erfolgt eine proaktive Warnung an die Installateure, so dass diese alle betreuten Anlagen bequem fernüberwachen und ggfs. fernwarten können. Darüber hinaus bietet die App Reparaturanleitungen und je nach Fehlerbild die am wahrscheinlichsten benötigten Ersatzteile.

Aufgabe: Backend-Entwicklung

Teamgröße: 15 Entwicker

Technologien: Java 11/Java 17, Microservices, Spring Boot 3, Kafka Streams, Open-Api 3, JUnit 5, Mockito, REST, MongoDB, K8S, Lombok, Mapstruct

Tools: IntelliJ, Kafka, Jira, Bitbucket, Grafana, Docker, GIT, GitHub, Maven, Kibana, Sonar, Salesforce, Jenkins

Plattform: Entwicklung: Linux; Produktion: Azure Kubernetes Cluster (AKS)

Vorgehensmodel: Scrum


Zeitraum 05/19 ? 12/21

Kunde: Ratepay GmbH

Projekt: Neuentwicklung eines Legacy-Systems zum Massenversand von Korrespondenzen per E-Mail und Briefpost. Das System löst das Legacy-System schrittweise ab und besteht aus mehreren Microservices. Es

Ratepay übernimmt als Zahlungsdienstleister für seine Kunden deren Korrespondenzen. Im Rahmen des Projekts wird eine Software zum Versand der Korrespondenzen entwickelt.

Projektsprache ist Englisch.

Aufgaben: Softwarearchitektur, Lead-Entwicklerin, Backend-Entwicklung

Teamgröße: 7 Entwickler

Technologien: Java 11, Kotlin, Spring Boot 2, Kafka, RabbitMQ, Flyway, JPA, Hibernate

Microservices, Open-API, Swagger, Freemarker, Junit, Mockito, Pact, Cucumber, REST, GraphQL

Software: IntelliJ, Jenkins, JIRA, Bitbucket, Grafana, Docker Compose, GIT, PostgreSQL

Plattform: Entwicklung: Ubuntu; Produktion: Docker-Container in Debian-Umgebung

Vorgehensmodel: Scrum


Zeitraum: 08/15 ? 04/19

Kunde: Kiwigrid GmbH / BMW AG

Projekt: Smart Energy Backbone


Die Kiwigrid GmbH entwickelt für die BMW AG eine Cloud-Lösung auf Basis verschiedener Microservices zum Monitoring und Optimierung von Energieströmen in den Werken und deren Zulieferern (B2B) sowie intelligente Ladelösungen für die Elektrofahrzeuge (BMW i - Modelle) beim Endkunden (B2C). In den Werken werden Energieerzeuger und Großverbraucher mit intelligenten Energiezählern ausgestattet, die Energieflüsse transparent gemacht und die Anlagen entsprechend den Verbrauchs- und Erzeugungs-Vorhersagen kostenoptimiert gesteuert.

Die Entwicklung erfolgte vollständig auf Linux-Systemen. Projektsprache ist Englisch.

Aufgaben: Backend-Entwicklung Cloud-System, 3 Monate Frontend-Entwicklung

Teamgröße: 10 bis 50 schwankend

Technologien: Java 8, RxJava, Websocket, REST, Spring Boot 2, Spring 4, rxJS,

Angular 2, Typescript, Flyway, Open-API, Swagger, OPC-UA, Junit, EasyMock

Software: Vert.x 3, Maven 3, InfluxDB, Neo4J, MySQL, IntelliJ, Git

Atlassian (JIRA, Confluence, Bitbucket)

Jenkins, Docker, Kubernetes, Graphite, Grafana, Hazelcast, Kafka,

Pub/Sub

Plattform: anfangs Amazon Web Services (AWS-Cloud),

später Migration auf Google Cloud Platform

Entwicklung: Ubuntu; Produktion: Debian, Google Cloud Platform

Vorgehensmodell: Scrum, zeitweise Kanban



Zeitraum 04/2018

Kunde: Ernst & Young / Daimler AG

Projekt: IT Security Audit

Im Auftrag der Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wurde in einem Projekt der Daimler AG ein IT-Security Audit durchgeführt.

Aufgaben: Am Projekt-Standort Kiev (Ukraine) war es meine Aufgabe Interviews mit den beteiligten Software-Entwicklern, Testern und Dev-Ops zu führen. Ziel war es, die Softwareentwicklungs- und IT-Prozesse auf Ineffizienzen und Schwachstellen zu überprüfen und einzuschätzen, ob die Prozesse den aktuell anerkannten Richtlinien und Best-Practices der modernen Softwareentwicklung genügen. Weiterhin war es Aufgabe, den vorhandenen Code auf Qualität und eventuell vorhandene Sicherheitslücken zu überprüfen.

Teamgröße: 12 IT-Spezialisten und Wirtschaftsprüfer


Zeitraum: 04/15 ? 07/15

Kunde: myToys GmbH

Projekt: Modernisierung mehrerer Online-Shops

Die myToys GmbH betreibt mehrere Online-Shops. Im Rahmen des Projekts wurde das Backend für die Auslieferung von Produktdaten der verschiedenen Shops weiterentwickelt.

Aufgaben: Design und Implementierung der REST-Schnittstelle für die Produktdaten zwischen Backend und den verschiedenen Frontends.

Teamgröße: 4 Backend-Entwickler

Technologien: Java 8, Spring 4, REST Services, Mockito

Software: Eclipse, Tomcat 8, Swagger, Git, Maven 3

Vorgehensmodell: Scrum


Zeitraum: 01/11 ? 03/15

Firma: Deutsche Telekom AG

Projekt: De-Mail Webclient / De-Mail Core-Webservices / Gateway

www.de-mail.t-online.de

Die Bundesregierung hat mit dem De-Mail-Gesetz die Grundlage für den Austausch rechtsgültiger elektronischer Dokumente zwischen Bürgern, Behörden und Unternehmen über das Internet geschaffen. Für die Privat- und Geschäftskunden der Deutschen Telekom AG wurden ein Webclient und Core-Webservices für den Massenmarkt entwickelt (ähnlich eines Email-Webclients). Hinzu kommen diverse Administrationsanwendungen für Betrieb und Back-Office. Das Projekt war Teil eines internationalen Großprojektes mit teilweise insgesamt mehr als 500 Mitarbeitern im DTAG Konzern. Die Projektsprache war aufgrund der internationalen Verteilung des Teams ausschließlich Englisch.

Aufgaben: 1. Projektphase: Anforderungsanalyse, Fachkonzeption für Weblient

2. Projektphase: Architekturunterstützung, Lead Entwicklung für Webclient (ca. 15 Entwickler), Webservice-Client- und Frontend-Entwicklung

3. Projektphase: Wechsel ins Webservice-Entwicklerteam, Architekturunterstützung, Weiterentwicklung der Webservices, Weiterentwicklung einer Back-Office-Applikation (Gateway-Komponente)

- Ausführung von 6 mehrwöchigen Schulungsdurchläufen für Last-Level-Support und Near-Shore Entwickler in Englisch mit jeweils ca. 10 Teilnehmern

- Vor-Ort-Support und Beratung des Near-Shore-Teams in Russland

- stellvertretende SW-Architektin im Webclient- und Gateway-Projekt

- Erstellung von Architekturvorschlägen, Lösungsskizzen, Aufwandsschätzungen, Code-Reviews, SW-Qualitätskontrolle, Evaluierungen, Teamleitung

Teamgröße: ca. 500; davon bis zu 90 Personen im Teilprojekt Webclient/Core (davon bis 30 Entwickler im Teilprojekt)

Technologien: Java 6/7, Spring 3 (MVC, Webflow, Core, Security), SOAP, Web Services (Sun Metro, Apache CXF), JAX-WS, JAX-RS, RESTful Web Services, EJB3, AOP, HTML, JSP, Javascript, Ajax, jQuery, angularJS, Jasmine, JUnit, EasyMock, Mockito, PowerMock, jMeter, Selenium, Oracle 11

Software: Eclipse, Glassfish 3, Tomcat 7, JBoss 8 (Wildfly), Enterprise Architect 9, SoapUI, Maven 3, Subversion (SVN), Jira, Confluence, Jenkins, Sonar


Zeitraum: 06/10 ? 12/10

Firma: Deutsche Postbank

Projekt: Vertriebsportal

Für die Mitarbeiter der Postbank wurde ein Web-Vertriebsportal entwickelt mit

dem Produkte der Deutschen Telekom AG am Point of Sale angeboten und verkauft

werden können (DSL-, Handy- und Entertain-Verträge) sowie bestehende Verträge

angepasst werden können (z.B. bei einem Umzug). Die Kommunikation mit dem

Backoffice der Telekom erfolgte über eine B2B-Webservice-Schnittstelle.

Aufgaben: Software-Architektin, Backend- und Frontend-Entwicklung

Teamgröße: 3 Entwickler

Technologien: Java 6, Spring 3 (MVC, Webflow), EJB 3, Hibernate, HTML, Ajax, jQuery, Javascript, Webservices (Apache CXF / Sun Metro / JAX-WS / JAXB), Webservice Security

(WSIT), MySQL

Software: Eclipse 3.4, Glassfish 3

Apache Maven 2, Subversion (SVN)

Zeitraum: 12/09 ? 05/10

Firma: Deutsche Telekom

Projekt: Telekom Enterprise Search

Mit Hilfe einer zentralen Suchseite kann konzernweit nach Dokument-Inhalten aus den unterschiedlichsten Quellen (HTML, XML, MS-Office, Datenbanken, Sharepoint, etc.) gesucht werden. Für diesen Zweck wurde die Suchmaschine FAST ESP von Microsoft eingesetzt.

Aufgaben: Anforderungsanalyse; Erstellung Fachkonzeption

Konfiguration des Crawlers; Entwicklung von Konnektoren für unterschiedliche Quellen; Konfiguration und Entwicklung von Plugins (Stages) zum Document Processing; Anbindung des Frontends an die Search-API; Entwicklung des Frontends

Teamgröße: 2-3 Entwickler

Technologien: Java 6, JSP (Struts 2), Spring, HTML, Ajax, jQuery, Javascript, FAST API, Groovy

Software: FAST ESP 5.3, Suse Linux 10

Eclipse 3.4, Tomcat 6.0

Apache Maven 2, Subversion (SVN), JIRA

Zeitraum: 09/09 ? 11/09

Firma: Landesbank Baden-Württemberg

Projekt: Weiterentwicklung des Finanzportals der Bank unter www.lbbw-markets.de

Aufgaben: Anpassung und Erweiterung von Frontend-Funktionalitäten; Neuentwicklung eines Portlets zur Portfolioverwaltung

Teamgröße: 7 Entwickler

Technologien: Java 5, JSP, Spring, HTML, Ajax, jQuery, Javascript, Portlets

Software: Oracle Portal Server 10.2

Oracle Datenbank 11

Apache Maven 2, Subversion (SVN), Trac

Zeitraum: 04/09 - 08/09

Firma: T-Systems

Projekt: CityScout im Rahmen der Deutsche Telekom T-City Friedrichshafen

Entwicklung eines elektronischen Reiseführers für Smartphones. Der Nutzer eines mobilen Endgerätes kann sich per GSM, W-LAN-Ortung (Triangulation) oder GPS orten lassen und auf dem Gerät interessante Punkte in der Nähe auf der Karte anzeigen lassen.

Aufgaben: Software-Architektin; Backend- und Frontend-Entwicklung

Teamgröße: 4 Entwickler

Technologie: Java 6, Java EE 5, EJB 3.0, Hibernate, Google Web Toolkit 2 (GWT),

Bing Maps, KML

XML/XSD/XSLT, JUnit, Java Native Interface (JNI)

Software: Eclipse 3.4, JBoss Application Server 5.1

PostgreSQL/PostGIS

Apache Maven 2, Subversion (SVN), Trac


Zeitraum: 07/08 - 03/09
Firma: Daimler AG
Projekt: Car Configurator
Weiterentwicklung des Car-Konfigurators auf www.mercedes-benz.de
Aufgaben: Anpassung und Erweiterung verschiedener Backend-Services wie
z.B. Kundendatenverwaltung, Händlersuche, Fahrzeugsuche (EJBs, WebServices);
Implementation der Pageflows und Nutzerinterface mittels JAM-Framework
Teamgröße: bis zu 20 Entwickler
Technologie: J2EE, EJB, JSP (JAM-Framework), HTML, Ajax, JavaScript, XML, SQL
JUnit
Model Driven Architecture (MDA)
Software: IBM/Rational Application Developer 6, IBM WebSphere 6
IBM DB2
Subversion (SVN), Apache Ant, Bugzilla

Zeitraum: 01/06 - 05/08
Firma: T-Systems
Projekt: Deutsche Telekom Jobbörse

Entwicklung einer verteilten webbasierten Anwendung zur Ausschreibung und Verwaltung offener Stellen innerhalb des Telekom-Konzerns (Redaktionssystem, Bewerberportal)

Die Anwendung ist mehrsprachig und in mehreren Ländern im Einsatz

Aufgaben: Entwicklung der Datenbankschicht, EJBs, Geschäftslogik und Benutzeroberfläche verschiedener Anwendungsmodule;

Entwicklung automatischer Tests

Technische Feinkonzeption, Erstellung von UML-Diagrammen

Kontakt mit Endkunden und Anwendern, 3rd Level Support

Teilprojektleitung bei größerer Teamstärke, Mitglied im Kernentwicklungsteam

Teamgröße: je nach Releaseumfang schwankend zwischen 10-25 Personen
Architektur: Multilayer (Multi-Tier), MVC (Struts)
Technologie: Java 1.4 / 5, J2EE, EJB, JSP, Struts, HTML, JavaScript, JDO, JAAS, XML

JDOQL, SQL

JUnit, HttpUnit

Software: Bea Weblogic Server 8/9

Oracle 9i, Intermedia

Eclipse

Telelogic Synergy

Signsoft intelliBO

Apache Ant, Apache Maven, Mercury TestDirector

Umgebung: IBM AIX-Clusterumgebung

Zeitraum: 08/05 - 12/05
Firma: T-Systems
Projekt: Wissensdatenbank
Aufgabe: Entwicklung eines Web-Redaktions-Clients für eine Telekom-Interne Wissensdatenbank
Technologie: Java, EJB, JSP, Struts, HTML, JavaScript, SQL
Software: IBM WebSphere, WebSphere Application Developer

Oracle 9i

Telelogic Synergy


Zeitraum: 03/05 - 07/05
Firma: T-Systems
Projekt: Implementierung von Geschäftsprozessen im Zusammenhang der Bestellabwicklung im Telekom-Online-Shop
Aufgabe: Analyse und Modellierung von Geschäftsprozessen
Software: ARIS Desiger


Zeitraum: 09/02 - 02/05
Firma: T-Systems
Projekt: IT-Vivento

Entwicklung einer webbasierten Anwendung zur Abwicklung der Geschäftsprozesse der Vivento (Personal Service Agentur der Dt. Telekom AG)

Aufgabe: Technische Projektleitung (5 - 12 Entwickler)

Entwicklung der Datenbankschicht, Geschäftslogik und Benutzeroberfläche verschiedener Module

Technologie: Java, JSP, Struts, HTML, JavaScript, SQL, JDBC
Software: Tomcat 4.1.x

Oracle 9i, Toad

Eclipse

WinCVS



Zeitraum: 10/01 - 05/02
Firma: T-Systems
Projekt: eTelco
Entwicklung einer Intranet- und Internet-
Architektur und Implementation eines Prototypen
Aufgabe: - Technische Konzeption Caching/Decaching

- Entwicklung einer API auf Basis von Stored Procedures

Software: Vignette StoryServer 6

Borland JBuilder

Intershop enfinity 2

Intershop MultiSite

Oracle 9i

BEA WebLogic Server

Microsoft Visual SourceSafe

Sprachen: Java, Java Server Pages (JSP), XML, HTML, Tcl/Tk, PL/SQL
Plattform: Unix (Sun Solaris), Windows NT


Zeitraum: 09/01
Firma: T-Systems
Projekt: Erweiterung eines Online-Shop-Portals für Kundenterminals
Aufgabe: - Implementierung neuer Produkt- und Katalog-Templates

- Implementierung der Druckfunktionalität

Software: Intershop 4
Sprachen: HTML, Perl, JavaScript


Zeitraum: 01/01 - 08/01
Firma: T-Systems
Projekt: Weiterentwicklung eines komplexen Redaktions-Systems (3 Schicht-

Anwendung, Client/Server-System) für den Web-Auftritt der Deutschen

Telekom AG und Anbindung an Vignette StoryServer

Aufgabe: - Implementation neuer Funktionalität für den Webbereich

- Erweiterung des Redaktionsclients (Java Desktop Anwendung)

- Anwendungstest

Software: Borland JBuilder

Vignette Story Server

Oracle 8i

Technologie: Java (J2EE, EJB), Swing, Tcl/Tk, JavaScript, HTML, SQL
Umgebung: Unix (Sun Solaris), Windows NT


Zeitraum: 11/00 - 12/00
Firma: Intershop Jena
Projekt: Weiterentwicklung eines B2B-Portals für Hewlett Packard
- Änderung der Usability
- Layoutänderungen
Software: Intershop 4
Sprachen: HTML, Javascript, Perl

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

1995 - 2000
Studium der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Vertiefungsrichtung: BWL
Abschluss als Diplom Wirtschaftsinformatiker
Diplomthema: "Personalisierung von Webauftritten"
Abschlussnote: Gut

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Spring Framework Cloud Architecture SQL Database NoSQL-Database Java2 EE 8 Angular Kotlin Kafka Docker Kubernetes

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Java
Experte
Spring
Experte
Allgemein:

- Cloud Systeme

- Microservice-Architekturen

- Service-Oriented Architecture (SOA)

- Continuous Integration / Continuous Delivery (CI/CD)

- Analyse und Modellierung von Geschäftsprozessen

- Client/Server-Architekturen, Clustering

- Consulting/Coaching

- CleanCode

- Agile

- ?Hands-on?-Mentalität

- Lösungsorientiert


Produkte:

- IntelliJ, Eclipse, Oracle Portal Server, IBM Rational Application Developer 6 (RAD)

- Git, Telelogic Synergy, Microsoft Visual SourceSafe

- Application-Server: Vert.x 3, BEA WebLogic Server 9, IBM WebSphere 6, JBoss 8 (Wildfly), Tomcat 8, Glassfish 3

 - BEA Aqualogic Service Bus

 - Messaging: Kafka, RabbitMQ, ActiveMQ

 - Design-Tools: ARIS Plattform, Enterprise Architekt

 - Jenkins, Sonar

 - Atlassian JIRA, Confluence, Bitbucket

 - Kubernetes (K8S), Docker, Docker Compose

 - Azure Kubernetes Service (AKS)

 - Google Cloud Platform

 - Amazon Webservices (AWS)

 - Maven 3, Apache Ant

 - Grafana

 - E-Commerce: PrestaShop

Technologien/Frameworks:

- Java 17, RxJava, Kotlin

- J2EE / Java EE: EJB 2.1 / 3.0, JSP, Servlets, Portlets,

  SOAP, Web Services (Apache CXF, Sun Metro, JAX-WS), Web Service Security, RESTful Web Services, Websocket, JNDI,

  RMI, JAAS, Java Native Interface, XML/XSLT, GraphQL

- Persistenztechnologien: JPA, Hibernate, EJB 3, BMP, CMP, JDO, OPC-UA

- Spring 6 (Core, IO, Spring Boot 3, Integration, Data, Batch, Webflow, Security)

- Angular 7

- JUnit, EasyMock, Mockito, PowerMock, HttpUnit, Pact tests

- JavaScript, RxJS, Typescript, Ajax, jQuery, Angular 2 - 7, Jasmine

- jMeter, Selenium, MoSKito

- Flyway, Liquibase

- Linux (Ubuntu, Debian)

Betriebssysteme

Linux
Debian, Ubuntu

Programmiersprachen

ABAP4
Grundkenntnisse
Assembler
x86
Basic
C
C++
Java
1.5 bis 17; ingesamt 25 Jahre Projekterfahrung
JavaScript
Projekterfahrung
Kotlin
Fortgeschritten
PL/SQL
Projekterfahrung
Scriptsprachen
JavaScript
Typescript
Projekterfahrung

Datenbanken

Postgres
Fortgeschritten
MySQL
Fortgeschritten
MongoDB
Fortgeschritten
Influx
Fortgeschritten
Oracle
Fortgeschritten
SQL
Experte

Datenkommunikation

Internet, Intranet
Projekterfahrung
Message Queuing
Projekterfahrung
RFC
RPC

Hardware

PC

Branchen

Branchen

Telekommunikation
Automobil / Automotive
Bank

Einsatzorte

Einsatzorte

Dresden (+200km) Berlin (+100km) Remote (+500km)
Deutschland, Schweiz, Österreich

Raum Dresden, Berlin, Leipzig oder Remote

möglich

Projekte

Projekte

Zeitraum: 08/22 ? 04/24

Kunde: Vaillant Deutschland GmbH & Co KG

Projekt: Entwicklung eines IOT-Backbones und Webapplikation für die Überwachung und Wartung der Heizungsanlagen für die Installateure. Die einzelnenen Komponenten der Heizungsanlagen senden ständig über 100 verschiedene Telemetriedaten. Diese Datenpunkte werden gesammelt und auf verschiedene Weise ausgewertet oder aggregiert. Die Webapplikation stellt den Installateuren den aktuellen Status sowie Verlaufsdaten (z.B. Kesseltemperatur und Wasserdruckverlauf) der Anlagen graphisch aufbereitet zur Verfügung. Im Fehlerfall erfolgt eine proaktive Warnung an die Installateure, so dass diese alle betreuten Anlagen bequem fernüberwachen und ggfs. fernwarten können. Darüber hinaus bietet die App Reparaturanleitungen und je nach Fehlerbild die am wahrscheinlichsten benötigten Ersatzteile.

Aufgabe: Backend-Entwicklung

Teamgröße: 15 Entwicker

Technologien: Java 11/Java 17, Microservices, Spring Boot 3, Kafka Streams, Open-Api 3, JUnit 5, Mockito, REST, MongoDB, K8S, Lombok, Mapstruct

Tools: IntelliJ, Kafka, Jira, Bitbucket, Grafana, Docker, GIT, GitHub, Maven, Kibana, Sonar, Salesforce, Jenkins

Plattform: Entwicklung: Linux; Produktion: Azure Kubernetes Cluster (AKS)

Vorgehensmodel: Scrum


Zeitraum 05/19 ? 12/21

Kunde: Ratepay GmbH

Projekt: Neuentwicklung eines Legacy-Systems zum Massenversand von Korrespondenzen per E-Mail und Briefpost. Das System löst das Legacy-System schrittweise ab und besteht aus mehreren Microservices. Es

Ratepay übernimmt als Zahlungsdienstleister für seine Kunden deren Korrespondenzen. Im Rahmen des Projekts wird eine Software zum Versand der Korrespondenzen entwickelt.

Projektsprache ist Englisch.

Aufgaben: Softwarearchitektur, Lead-Entwicklerin, Backend-Entwicklung

Teamgröße: 7 Entwickler

Technologien: Java 11, Kotlin, Spring Boot 2, Kafka, RabbitMQ, Flyway, JPA, Hibernate

Microservices, Open-API, Swagger, Freemarker, Junit, Mockito, Pact, Cucumber, REST, GraphQL

Software: IntelliJ, Jenkins, JIRA, Bitbucket, Grafana, Docker Compose, GIT, PostgreSQL

Plattform: Entwicklung: Ubuntu; Produktion: Docker-Container in Debian-Umgebung

Vorgehensmodel: Scrum


Zeitraum: 08/15 ? 04/19

Kunde: Kiwigrid GmbH / BMW AG

Projekt: Smart Energy Backbone


Die Kiwigrid GmbH entwickelt für die BMW AG eine Cloud-Lösung auf Basis verschiedener Microservices zum Monitoring und Optimierung von Energieströmen in den Werken und deren Zulieferern (B2B) sowie intelligente Ladelösungen für die Elektrofahrzeuge (BMW i - Modelle) beim Endkunden (B2C). In den Werken werden Energieerzeuger und Großverbraucher mit intelligenten Energiezählern ausgestattet, die Energieflüsse transparent gemacht und die Anlagen entsprechend den Verbrauchs- und Erzeugungs-Vorhersagen kostenoptimiert gesteuert.

Die Entwicklung erfolgte vollständig auf Linux-Systemen. Projektsprache ist Englisch.

Aufgaben: Backend-Entwicklung Cloud-System, 3 Monate Frontend-Entwicklung

Teamgröße: 10 bis 50 schwankend

Technologien: Java 8, RxJava, Websocket, REST, Spring Boot 2, Spring 4, rxJS,

Angular 2, Typescript, Flyway, Open-API, Swagger, OPC-UA, Junit, EasyMock

Software: Vert.x 3, Maven 3, InfluxDB, Neo4J, MySQL, IntelliJ, Git

Atlassian (JIRA, Confluence, Bitbucket)

Jenkins, Docker, Kubernetes, Graphite, Grafana, Hazelcast, Kafka,

Pub/Sub

Plattform: anfangs Amazon Web Services (AWS-Cloud),

später Migration auf Google Cloud Platform

Entwicklung: Ubuntu; Produktion: Debian, Google Cloud Platform

Vorgehensmodell: Scrum, zeitweise Kanban



Zeitraum 04/2018

Kunde: Ernst & Young / Daimler AG

Projekt: IT Security Audit

Im Auftrag der Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wurde in einem Projekt der Daimler AG ein IT-Security Audit durchgeführt.

Aufgaben: Am Projekt-Standort Kiev (Ukraine) war es meine Aufgabe Interviews mit den beteiligten Software-Entwicklern, Testern und Dev-Ops zu führen. Ziel war es, die Softwareentwicklungs- und IT-Prozesse auf Ineffizienzen und Schwachstellen zu überprüfen und einzuschätzen, ob die Prozesse den aktuell anerkannten Richtlinien und Best-Practices der modernen Softwareentwicklung genügen. Weiterhin war es Aufgabe, den vorhandenen Code auf Qualität und eventuell vorhandene Sicherheitslücken zu überprüfen.

Teamgröße: 12 IT-Spezialisten und Wirtschaftsprüfer


Zeitraum: 04/15 ? 07/15

Kunde: myToys GmbH

Projekt: Modernisierung mehrerer Online-Shops

Die myToys GmbH betreibt mehrere Online-Shops. Im Rahmen des Projekts wurde das Backend für die Auslieferung von Produktdaten der verschiedenen Shops weiterentwickelt.

Aufgaben: Design und Implementierung der REST-Schnittstelle für die Produktdaten zwischen Backend und den verschiedenen Frontends.

Teamgröße: 4 Backend-Entwickler

Technologien: Java 8, Spring 4, REST Services, Mockito

Software: Eclipse, Tomcat 8, Swagger, Git, Maven 3

Vorgehensmodell: Scrum


Zeitraum: 01/11 ? 03/15

Firma: Deutsche Telekom AG

Projekt: De-Mail Webclient / De-Mail Core-Webservices / Gateway

www.de-mail.t-online.de

Die Bundesregierung hat mit dem De-Mail-Gesetz die Grundlage für den Austausch rechtsgültiger elektronischer Dokumente zwischen Bürgern, Behörden und Unternehmen über das Internet geschaffen. Für die Privat- und Geschäftskunden der Deutschen Telekom AG wurden ein Webclient und Core-Webservices für den Massenmarkt entwickelt (ähnlich eines Email-Webclients). Hinzu kommen diverse Administrationsanwendungen für Betrieb und Back-Office. Das Projekt war Teil eines internationalen Großprojektes mit teilweise insgesamt mehr als 500 Mitarbeitern im DTAG Konzern. Die Projektsprache war aufgrund der internationalen Verteilung des Teams ausschließlich Englisch.

Aufgaben: 1. Projektphase: Anforderungsanalyse, Fachkonzeption für Weblient

2. Projektphase: Architekturunterstützung, Lead Entwicklung für Webclient (ca. 15 Entwickler), Webservice-Client- und Frontend-Entwicklung

3. Projektphase: Wechsel ins Webservice-Entwicklerteam, Architekturunterstützung, Weiterentwicklung der Webservices, Weiterentwicklung einer Back-Office-Applikation (Gateway-Komponente)

- Ausführung von 6 mehrwöchigen Schulungsdurchläufen für Last-Level-Support und Near-Shore Entwickler in Englisch mit jeweils ca. 10 Teilnehmern

- Vor-Ort-Support und Beratung des Near-Shore-Teams in Russland

- stellvertretende SW-Architektin im Webclient- und Gateway-Projekt

- Erstellung von Architekturvorschlägen, Lösungsskizzen, Aufwandsschätzungen, Code-Reviews, SW-Qualitätskontrolle, Evaluierungen, Teamleitung

Teamgröße: ca. 500; davon bis zu 90 Personen im Teilprojekt Webclient/Core (davon bis 30 Entwickler im Teilprojekt)

Technologien: Java 6/7, Spring 3 (MVC, Webflow, Core, Security), SOAP, Web Services (Sun Metro, Apache CXF), JAX-WS, JAX-RS, RESTful Web Services, EJB3, AOP, HTML, JSP, Javascript, Ajax, jQuery, angularJS, Jasmine, JUnit, EasyMock, Mockito, PowerMock, jMeter, Selenium, Oracle 11

Software: Eclipse, Glassfish 3, Tomcat 7, JBoss 8 (Wildfly), Enterprise Architect 9, SoapUI, Maven 3, Subversion (SVN), Jira, Confluence, Jenkins, Sonar


Zeitraum: 06/10 ? 12/10

Firma: Deutsche Postbank

Projekt: Vertriebsportal

Für die Mitarbeiter der Postbank wurde ein Web-Vertriebsportal entwickelt mit

dem Produkte der Deutschen Telekom AG am Point of Sale angeboten und verkauft

werden können (DSL-, Handy- und Entertain-Verträge) sowie bestehende Verträge

angepasst werden können (z.B. bei einem Umzug). Die Kommunikation mit dem

Backoffice der Telekom erfolgte über eine B2B-Webservice-Schnittstelle.

Aufgaben: Software-Architektin, Backend- und Frontend-Entwicklung

Teamgröße: 3 Entwickler

Technologien: Java 6, Spring 3 (MVC, Webflow), EJB 3, Hibernate, HTML, Ajax, jQuery, Javascript, Webservices (Apache CXF / Sun Metro / JAX-WS / JAXB), Webservice Security

(WSIT), MySQL

Software: Eclipse 3.4, Glassfish 3

Apache Maven 2, Subversion (SVN)

Zeitraum: 12/09 ? 05/10

Firma: Deutsche Telekom

Projekt: Telekom Enterprise Search

Mit Hilfe einer zentralen Suchseite kann konzernweit nach Dokument-Inhalten aus den unterschiedlichsten Quellen (HTML, XML, MS-Office, Datenbanken, Sharepoint, etc.) gesucht werden. Für diesen Zweck wurde die Suchmaschine FAST ESP von Microsoft eingesetzt.

Aufgaben: Anforderungsanalyse; Erstellung Fachkonzeption

Konfiguration des Crawlers; Entwicklung von Konnektoren für unterschiedliche Quellen; Konfiguration und Entwicklung von Plugins (Stages) zum Document Processing; Anbindung des Frontends an die Search-API; Entwicklung des Frontends

Teamgröße: 2-3 Entwickler

Technologien: Java 6, JSP (Struts 2), Spring, HTML, Ajax, jQuery, Javascript, FAST API, Groovy

Software: FAST ESP 5.3, Suse Linux 10

Eclipse 3.4, Tomcat 6.0

Apache Maven 2, Subversion (SVN), JIRA

Zeitraum: 09/09 ? 11/09

Firma: Landesbank Baden-Württemberg

Projekt: Weiterentwicklung des Finanzportals der Bank unter www.lbbw-markets.de

Aufgaben: Anpassung und Erweiterung von Frontend-Funktionalitäten; Neuentwicklung eines Portlets zur Portfolioverwaltung

Teamgröße: 7 Entwickler

Technologien: Java 5, JSP, Spring, HTML, Ajax, jQuery, Javascript, Portlets

Software: Oracle Portal Server 10.2

Oracle Datenbank 11

Apache Maven 2, Subversion (SVN), Trac

Zeitraum: 04/09 - 08/09

Firma: T-Systems

Projekt: CityScout im Rahmen der Deutsche Telekom T-City Friedrichshafen

Entwicklung eines elektronischen Reiseführers für Smartphones. Der Nutzer eines mobilen Endgerätes kann sich per GSM, W-LAN-Ortung (Triangulation) oder GPS orten lassen und auf dem Gerät interessante Punkte in der Nähe auf der Karte anzeigen lassen.

Aufgaben: Software-Architektin; Backend- und Frontend-Entwicklung

Teamgröße: 4 Entwickler

Technologie: Java 6, Java EE 5, EJB 3.0, Hibernate, Google Web Toolkit 2 (GWT),

Bing Maps, KML

XML/XSD/XSLT, JUnit, Java Native Interface (JNI)

Software: Eclipse 3.4, JBoss Application Server 5.1

PostgreSQL/PostGIS

Apache Maven 2, Subversion (SVN), Trac


Zeitraum: 07/08 - 03/09
Firma: Daimler AG
Projekt: Car Configurator
Weiterentwicklung des Car-Konfigurators auf www.mercedes-benz.de
Aufgaben: Anpassung und Erweiterung verschiedener Backend-Services wie
z.B. Kundendatenverwaltung, Händlersuche, Fahrzeugsuche (EJBs, WebServices);
Implementation der Pageflows und Nutzerinterface mittels JAM-Framework
Teamgröße: bis zu 20 Entwickler
Technologie: J2EE, EJB, JSP (JAM-Framework), HTML, Ajax, JavaScript, XML, SQL
JUnit
Model Driven Architecture (MDA)
Software: IBM/Rational Application Developer 6, IBM WebSphere 6
IBM DB2
Subversion (SVN), Apache Ant, Bugzilla

Zeitraum: 01/06 - 05/08
Firma: T-Systems
Projekt: Deutsche Telekom Jobbörse

Entwicklung einer verteilten webbasierten Anwendung zur Ausschreibung und Verwaltung offener Stellen innerhalb des Telekom-Konzerns (Redaktionssystem, Bewerberportal)

Die Anwendung ist mehrsprachig und in mehreren Ländern im Einsatz

Aufgaben: Entwicklung der Datenbankschicht, EJBs, Geschäftslogik und Benutzeroberfläche verschiedener Anwendungsmodule;

Entwicklung automatischer Tests

Technische Feinkonzeption, Erstellung von UML-Diagrammen

Kontakt mit Endkunden und Anwendern, 3rd Level Support

Teilprojektleitung bei größerer Teamstärke, Mitglied im Kernentwicklungsteam

Teamgröße: je nach Releaseumfang schwankend zwischen 10-25 Personen
Architektur: Multilayer (Multi-Tier), MVC (Struts)
Technologie: Java 1.4 / 5, J2EE, EJB, JSP, Struts, HTML, JavaScript, JDO, JAAS, XML

JDOQL, SQL

JUnit, HttpUnit

Software: Bea Weblogic Server 8/9

Oracle 9i, Intermedia

Eclipse

Telelogic Synergy

Signsoft intelliBO

Apache Ant, Apache Maven, Mercury TestDirector

Umgebung: IBM AIX-Clusterumgebung

Zeitraum: 08/05 - 12/05
Firma: T-Systems
Projekt: Wissensdatenbank
Aufgabe: Entwicklung eines Web-Redaktions-Clients für eine Telekom-Interne Wissensdatenbank
Technologie: Java, EJB, JSP, Struts, HTML, JavaScript, SQL
Software: IBM WebSphere, WebSphere Application Developer

Oracle 9i

Telelogic Synergy


Zeitraum: 03/05 - 07/05
Firma: T-Systems
Projekt: Implementierung von Geschäftsprozessen im Zusammenhang der Bestellabwicklung im Telekom-Online-Shop
Aufgabe: Analyse und Modellierung von Geschäftsprozessen
Software: ARIS Desiger


Zeitraum: 09/02 - 02/05
Firma: T-Systems
Projekt: IT-Vivento

Entwicklung einer webbasierten Anwendung zur Abwicklung der Geschäftsprozesse der Vivento (Personal Service Agentur der Dt. Telekom AG)

Aufgabe: Technische Projektleitung (5 - 12 Entwickler)

Entwicklung der Datenbankschicht, Geschäftslogik und Benutzeroberfläche verschiedener Module

Technologie: Java, JSP, Struts, HTML, JavaScript, SQL, JDBC
Software: Tomcat 4.1.x

Oracle 9i, Toad

Eclipse

WinCVS



Zeitraum: 10/01 - 05/02
Firma: T-Systems
Projekt: eTelco
Entwicklung einer Intranet- und Internet-
Architektur und Implementation eines Prototypen
Aufgabe: - Technische Konzeption Caching/Decaching

- Entwicklung einer API auf Basis von Stored Procedures

Software: Vignette StoryServer 6

Borland JBuilder

Intershop enfinity 2

Intershop MultiSite

Oracle 9i

BEA WebLogic Server

Microsoft Visual SourceSafe

Sprachen: Java, Java Server Pages (JSP), XML, HTML, Tcl/Tk, PL/SQL
Plattform: Unix (Sun Solaris), Windows NT


Zeitraum: 09/01
Firma: T-Systems
Projekt: Erweiterung eines Online-Shop-Portals für Kundenterminals
Aufgabe: - Implementierung neuer Produkt- und Katalog-Templates

- Implementierung der Druckfunktionalität

Software: Intershop 4
Sprachen: HTML, Perl, JavaScript


Zeitraum: 01/01 - 08/01
Firma: T-Systems
Projekt: Weiterentwicklung eines komplexen Redaktions-Systems (3 Schicht-

Anwendung, Client/Server-System) für den Web-Auftritt der Deutschen

Telekom AG und Anbindung an Vignette StoryServer

Aufgabe: - Implementation neuer Funktionalität für den Webbereich

- Erweiterung des Redaktionsclients (Java Desktop Anwendung)

- Anwendungstest

Software: Borland JBuilder

Vignette Story Server

Oracle 8i

Technologie: Java (J2EE, EJB), Swing, Tcl/Tk, JavaScript, HTML, SQL
Umgebung: Unix (Sun Solaris), Windows NT


Zeitraum: 11/00 - 12/00
Firma: Intershop Jena
Projekt: Weiterentwicklung eines B2B-Portals für Hewlett Packard
- Änderung der Usability
- Layoutänderungen
Software: Intershop 4
Sprachen: HTML, Javascript, Perl

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

1995 - 2000
Studium der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Vertiefungsrichtung: BWL
Abschluss als Diplom Wirtschaftsinformatiker
Diplomthema: "Personalisierung von Webauftritten"
Abschlussnote: Gut

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Spring Framework Cloud Architecture SQL Database NoSQL-Database Java2 EE 8 Angular Kotlin Kafka Docker Kubernetes

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Java
Experte
Spring
Experte
Allgemein:

- Cloud Systeme

- Microservice-Architekturen

- Service-Oriented Architecture (SOA)

- Continuous Integration / Continuous Delivery (CI/CD)

- Analyse und Modellierung von Geschäftsprozessen

- Client/Server-Architekturen, Clustering

- Consulting/Coaching

- CleanCode

- Agile

- ?Hands-on?-Mentalität

- Lösungsorientiert


Produkte:

- IntelliJ, Eclipse, Oracle Portal Server, IBM Rational Application Developer 6 (RAD)

- Git, Telelogic Synergy, Microsoft Visual SourceSafe

- Application-Server: Vert.x 3, BEA WebLogic Server 9, IBM WebSphere 6, JBoss 8 (Wildfly), Tomcat 8, Glassfish 3

 - BEA Aqualogic Service Bus

 - Messaging: Kafka, RabbitMQ, ActiveMQ

 - Design-Tools: ARIS Plattform, Enterprise Architekt

 - Jenkins, Sonar

 - Atlassian JIRA, Confluence, Bitbucket

 - Kubernetes (K8S), Docker, Docker Compose

 - Azure Kubernetes Service (AKS)

 - Google Cloud Platform

 - Amazon Webservices (AWS)

 - Maven 3, Apache Ant

 - Grafana

 - E-Commerce: PrestaShop

Technologien/Frameworks:

- Java 17, RxJava, Kotlin

- J2EE / Java EE: EJB 2.1 / 3.0, JSP, Servlets, Portlets,

  SOAP, Web Services (Apache CXF, Sun Metro, JAX-WS), Web Service Security, RESTful Web Services, Websocket, JNDI,

  RMI, JAAS, Java Native Interface, XML/XSLT, GraphQL

- Persistenztechnologien: JPA, Hibernate, EJB 3, BMP, CMP, JDO, OPC-UA

- Spring 6 (Core, IO, Spring Boot 3, Integration, Data, Batch, Webflow, Security)

- Angular 7

- JUnit, EasyMock, Mockito, PowerMock, HttpUnit, Pact tests

- JavaScript, RxJS, Typescript, Ajax, jQuery, Angular 2 - 7, Jasmine

- jMeter, Selenium, MoSKito

- Flyway, Liquibase

- Linux (Ubuntu, Debian)

Betriebssysteme

Linux
Debian, Ubuntu

Programmiersprachen

ABAP4
Grundkenntnisse
Assembler
x86
Basic
C
C++
Java
1.5 bis 17; ingesamt 25 Jahre Projekterfahrung
JavaScript
Projekterfahrung
Kotlin
Fortgeschritten
PL/SQL
Projekterfahrung
Scriptsprachen
JavaScript
Typescript
Projekterfahrung

Datenbanken

Postgres
Fortgeschritten
MySQL
Fortgeschritten
MongoDB
Fortgeschritten
Influx
Fortgeschritten
Oracle
Fortgeschritten
SQL
Experte

Datenkommunikation

Internet, Intranet
Projekterfahrung
Message Queuing
Projekterfahrung
RFC
RPC

Hardware

PC

Branchen

Branchen

Telekommunikation
Automobil / Automotive
Bank

Vertrauen Sie auf Randstad

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.