Strategischer Produktentwickler, Produkt Owner (PO), Konzepter (IA, CX, UX, UCD, Text, Strategie), Projektmanager, Customer Experience Strategie
Aktualisiert am 05.07.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 01.08.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 80%
customer expierience
Produktentwicklung
Strategieberatung
Strategieberatung
Usability
Workshop
Coaching
Deutsch
Muttersprache
Englisch
fließend
Französisch
Schulkenntnisse
Japanisch
Grundkenntnisse

Einsatzorte

Einsatzorte

München (+100km) Frankfurt (+20km) Stuttgart (+20km) Hamburg (+10km)
Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

2016 - heute: Projektunabhängige Experten-Evaluation für Produkte und Produktkommunikation


Aufgaben:

  • Projektunabhängige Experten-Evaluation für Produkte und Produktkommunikation in verschiedenen Bereichen (u.a. für Experten-Portal Automobilzulieferer, Plattform für Angebot Beratungsprodukte, Bewertung Website eines Automobilherstellers, Plattform VIP Events, Community eines KochgeräteHerstellers)
  • Analyse des Bestandsystems inklusive Bewertung Usability und allgemeinem Verständnis nutzerzentrierter Prozesse
  • Potentialanalyse und Empfehlungen
  • Teilweise mit nachfolgenden Workshops zur Vertiefung und Vermittlung der Erkenntnis und anschließenden Bewertung möglicher Maßnahmen
  • Expertenanalyse, teilweise kombiniert mit qualitative Befragung
  • Klärung und Etablierung von nutzerzentrierten Arbeitsmethoden und Prozessabläufen im Projekt (CX/UX ? UI)
  • Aufzeigen der Mentalen Modell der Kunden, und wo diese gebrochen werden
  • Potentialanalyse, Empfehlungen, teilweise direkte Lösungsansätze aufzeigen
  • Risikobewerbung unter Einbeziehung von Machbarkeit im Unternehmen UND angestrebter Kundenzufriedenheit
  • Aufzeigen von Abhängigkeiten
  • Teilweise inkl. Support bei der nachfolgenden Anforderungsklärung und CX/ UX Konzeption


2019 - heute: Ganzheitliche Betreuung zu allen Fragen der Serviceabläufe und damit verbunden der Nutzerakzeptanz


Rolle: CX/ UX Strategie, menschzentrierte Prozesse, Prozesse Hybrid Sales, Digitale Services, Whitelabelfähigkeit, Bereichsplanung Stadien, Workshops, Ausschreibungsbetreuung, Interims Director Creative Concept Potentialanalyse UX, Wissensvermittlung UX Prozesse für die menschzentrierte Produktentwicklung. Produkt Storytelling. Testing, Unterstützung Qualitätssicherung UX/UI für den Kunden bei der Zusammenarbeit mit seinen Agenturen und Entwicklungspartnern (da Inhouse die Kompetenz derzeit nicht vorhanden)

Kunde: Unternehmens im Bereich Großevent-Vermarktung und Event-Services


Aufgaben:

  • Konzeption von neuen Prozessen zur Produktauswahl inkl. Storytelling und Vermittlung komplexer Produktbestandteile, basierend auf Nutzerbedürfnissen und einfachen Entscheidungsmodellen
  • Experten-Analyse des Bestandsystems inklusive Bewertung Usability und allgemeinem Verständnis nutzerzentrierter Prozesse.
  • Potentialanalyse und Empfehlungen
  • Katalog für Einzelmaßnamen
  • Benennen der Kernherausforderungen, inkl. leider korrekter Vorhersage bis zu welchem Produktpreis das bisher umgesetzte Konzept maximal tragfähig sein wird
  • Workshops mit Agentur und Kunde selbst, um die Hauptaufgabenfelder abzustecken für die nächste Entwicklungsstufe der Plattform
  • Erarbeitung eines Storytelling Konzeptes zur Produktkommunikation
  • Einbindung erste Verbesserungen in ein schlüssiges Zielkonzept, mit Schwerpunkt auf Nutzerbedürfnisse
  • Aufzeigen der Mentalen Modell der Kunden, und wo diese gebrochen werden
  • Liebevolle Überzeugungsarbeit für einen Wandel der Kommunikation von Produkt und Verkauf hin zu Vertrauen und Begehrlichkeit des Produktes
  • Etablierung des Service-Anspruchs, Produkte nicht nur vermarktbar zu machen, sondern so aufzubereiten, dass der Kunde weiß was er bekommt, zu welchen Konditionen und warum es eine gute Idee ist, die Produktpakete hier zu erwerben
  • Überarbeitung des Checkouts
  • Modularisierung der Paket-Bestandteile, um sie wiederverwertbar zu machen innerhalb des Prozesses und wiedererkennbar für den Kunden, mit den jeweils dann notwendigen und sinnvollen Handlungs-Optionen
  • Kommunikation, Kauf, Nachverfolgung, Erweiterung nach Verkauf, Kundenfeedback
  • Erste Kundenfeedbackoptionen eingeführt
  • Aufzeigen von Abhängigkeiten und Kommunikationsschulden
  • Vorbereitung der Konzepte auf weitere Ausbaustufen inklusive weiterer Services rund um das bisherige Angebot
  • Support bei der nachfolgenden Anforderungsklärung und Ausarbeitung von Detailkonzepten.
  • Konzeptanpassungen, notwendig durch Scopereduzierung
  • Testing der Konzeptumsetzung
  • Erstellung von Best-Practice Beispielen für das aktuelle Produktangebot
  • Vermittlung der Konzepte an das Redaktionsteam
  • Adaption der Konzepte auf mögliche Whitelabel-Anwendungen
  • Erfolgreiche Erweiterung des Grundkonzeptes für einen Vermarktungspartner in Asien, der die vollstände Servicekette anbietet für ein Sport-Großereignis, inklusive Flug, Hotel & touristische Angebote im Austragungsland
  • Erstellt wurden hierfür eine minimale Flugbuchungsübersicht sowie ein Tagesplaner für den Aufenthalt vor Ort
  • Begleitung der Umsetzung der ersten Whitelabel-Anwendung, Befähigung von Partner und dessen Agentur für die UX Umsetzung, Unterstützung bei den kundenzentrierten Prozessen und der Anpassung auf die spezifischen Marktbedürfnisse
  • Testing und Begleitung UAT, sowie Dokumentation der noch zu erfüllenden Anforderungen durch den Entwicklungspartner
  • Support des internen Teams beim Kunden für die UX/UI Qualitätssicherung
  • Workshop mit dem Kernteam des Kunden vor Ort zwecks Schulung zu ?Job-to-be-Done? und Design Thinking, mit Schwerpunkt auf Ermittlung Kundenschmerzpunkte und Etablierung einer menschzentrierten Kommunikation und Produktentwicklung
  • Tender UEFA EURO 2024, Betreuung der Ausschreibung und des Ausschreibungsprozesses für das ?Creative Concept? (Raumkonzepte, Aktivierung, Gästeerlebnis, Wegeleitführung innerhalb der Bereiche), enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Teams und der UEFA, Digitale Services und Website für das Event in verschiedenen Iterationsstufen inkl. QS und Support Konzeption für die ausführende Agentur, fachlicher Ansprechpartner für Konzept und Kundenerlebnis. Site Visits in den Stadien vor Ort.
  • Weitere Tender (inclusive Olympics Paris und Rugby Australia), Adaption und Konzeption für die digitalen Sales- und Kommunikationsservices
  • Digitale Services und Produktdefinition inklusive Handling der Übersetzungen und Text für die deutsche Sprachfassung
  • Erarbeitung einer Wording und Tonality Übersicht für einheitlichen und konsistenten und einheitlichen Sprachgebrauch über die verschiedenen Kanäle
  • QS für Text und Produktkommunikation
  • Prozesse für Hybride Service und Sales Abläufe inklusive Identifikation der benötigten und gewünschten Kundenkommunikation und welche internen Abläufe hierfür neu gestaltet werden müssen


Eingesetzte Technologien:

Workshops, Scribbles, Adobe XD, Axure RP, Sketch App, PPT, Indesign, figma, Confluence, Jira, Vista


3 Monate (2022): Intelligente Routenführung für Nutzfahrzeuge (BEV)


Rolle: Senior Agile Coach und UX Research Automotive, Konzeption, Potentialanalyse, Kano-Modell, UX, Wissensvermittlung UX Prozesse für die Produktentwicklung, Storytelling, Kundenmehrwert, Anforderungsklärung und Potentialermittlung

Kunde: deutschen OEM


Aufgaben:

  • Produkt- und Serviceentwicklung der nächsten Fahrzeuggeneration unter Berücksichtigung der strategischen Ausrichtung der Services für Fahrer und Disponent
  • Bewertungskriterien entwickeln für die verschiedenen möglichen technischen Szenarien inklusive deren technischen Abhängigkeiten.
  • Zusammenspiel von Fahrzeugdaten, Cluster, HMI und digitalen Services
  • Aufzeigen eines Idealbildes und Abgleich der Szenarien in Bezug auf Kundenmehrwert und Strategiepassung der jeweiligen Konzepte
  • Enge Abstimmung mit den Projekten, die auf das ?Ökosystem? einbezahlen bzw. hiervon Daten als Konsumenten benötigen
  • Workshops zur Potentialermittlung möglicher Partner, Ermittlung der jeweiligen Kompetenzfelder
  • Auswertung von Nutzerbefragungen und Dokumentation der wesentlichen Erfordernisse
  • Aktive Arbeit am Mindshift innerhalb des Teams von Funktion hin zu Aufgabe (Feature vs. Job-to-be-Done) als Lernprozess hin zu einer menschzentrierten Produktentwicklung
  • Storytelling Konzept für die Produktentwicklung
  • Fragenkatalog und -leitfaden zur Validierung und Ermittlung der Akzeptanz der verschiedenen Ansätze
  • Konzeptuelle Modellierung eines der technischen Szenarien in Zusammenarbeit mit dem Technischen Product Owner, zur Kommunikation der hierfür benötigten Schritte, Datenpunkte und Datenqualität inklusiv einem ersten Entwurf für die notwendigen Datenströme und Benachrichtigungen für die Anwender
  • Erstellen von Dokumenten zur Vorlage bei Entscheidungsgremien


Eingesetzte Technologien:

Miro, Workshops, Adobe XD, PPT, Indesign, Confluence, Jira, Teams, Sharepoint


2 Monate (2021): Befähigung der Organisation für eine menschzentrierte Produktentwicklung bei der Ablösung des historisch gewachsenen Kernsystems


Rolle: Senior UX Research, menschzentrierte Prozesse, Potentialanalyse UX, Wissensvermittlung UX Prozesse für die zukünftige Produktentwicklung, Schwerpunkt auf der Erstellung Methodenkoffer und Vorgehensmodell für die nächsten 10 Jahre) Wettbewerbsrecherche, Storytelling, Anforderungsklärung und Potentialermittlung

Kunde: großer öffentlichen Träger in Deutschland


Aufgaben:

  • Erarbeitung und Verprobung Methodenkoffer mit einem Wirkzeit-Horizont von 10 Jahren
  • Experten-Analyse vorhandener Initiativen, Heben des vorhandenen Potentials
  • Vermittlung von Denkweise und Methode zur menschzentrierten Produktentwicklung
  • Workshops in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit den internen und externen Kollegen zur Gestaltung von Co-Creation-Workshops für deren Kunden zwecks Wissensvermittlung und Schaffung einer gemeinsamer Arbeitsgrundlage und Haltung.
  • Katalog für erste Hero-Stories zur exemplarischen Verprobung und Bewertung von Methode und Umsetzbarkeit in die Organisation hinein
  • Enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Rentenversicherung zur Erarbeitung wichtiger Schmerzpunkte und Abstecken von Themenfeldern, die als Referenz-Projekte fungieren können
  • Enge Zusammenarbeit mit dem IT-Architektur-Team um die notwendige Befähigung der Infrastruktur zu untersuchen und erste Anforderungen zu erheben, insbesondere in Bezug auf zukünftige Kunden- und Mitarbeiterprozesse
  • Erarbeitung eines Storytelling Konzeptes zur Produktentwicklung
  • Semantische Modellierung als sprachliche Brücke zwischen Entwicklung und Fachseite zur Ermittlung von Kundenbedarfen und Potentialhebung
  • Aufzeigen der Mentalen Modell der Kunden, und wo diese gebrochen werden bzw. wo das Verständnis der gegebenen Mehrwerte der Organisation es nie bis zur Wahrnehmung beim Kunden schaffen
  • Workshopserie zur Hebung von Kundenwissen
  • Ermittlung von messbaren KPI für eine bessere Customer Experience und wie diese mit dem zu erarbeitenden Methodenkoffer kontinuierlich im Prozess abgefragt und geschärft werden können
  • Strukturierung der einzelnen Maßnahmen und eines übergreifenden Gerüsts samt zeitlichem Ablauf und Mengengerüst
  • Erarbeitung Fragenkatalog und -leitfaden
  • Planung Hospitanzen in den unterschiedlichen Häusern mit unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten und sich stark unterscheidenden Prozess-Abläufe zum Aufdecken gemeinsamen Potentials und zwecks Gewinn von Akzeptanz bei den Mitarbeitenden.
  • Schwerpunkt auf Ermittlung Kundenschmerzpunkte und Etablierung einer menschzentrierten Kommunikation und Produktentwicklung.


Eingesetzte Technologien:

Miro, Mural, Workshops, Adobe XD, Axure RP, PPT, Indesign, Confluence, Jira, Teams, Sharepoint


14 Monate (2018-2019): Potentialanalyse, Digitale Produktentwicklung, Service Design, Konzeption, User Testing, Qualitative Interviews, Qualitätssicherung


Rolle: Product Owner, interims Product Owner, Business Analyst, User Testing, Konzepter, interne Schnittstelle zum externen Dienstleister, nutzerzentrierte Prozesse, Potentialanalyse UX, Wettbewerbsrecherche, Storytelling, Anforderungsklärung und Anforderungsabstimmung, Abstimmung interne mit IT, Applikationsverantwortlichen (Betrieb), Analytics, Fachseite, Marketing, Fachliches Testing

Kunde: großes schweizer Bankunternehmen


Aufgaben:

Projekt 1: Analyse einer Bestandsapp und Weiterentwicklung in Vertretung des Product Owners (3 Monate)

  • Anforderungsklärung und Abnahme Konzepte des externen Dienstleisters
  • Enge Abstimmung mit Fachseite und Projektmanagement
  • Qualitätssicherung


Projekt 2: Potentialanalyse für die Ablösung eines Marktplatzes,

  • Zusammenarbeit mit externer Agentur und internen Mitarbeitern zur Anforderungsklärung und Konzeptabstimmung
  • Wettbewerbsanalyse
  • Konzeption und Durchführung des qualitativen Teils des Testings
  • Dokumentation und Ergebnissicherung Nutzertests
  • Qualitätssicherung im Bereich UX und Storytelling
  • Begleitung Konzeptphase, Qualitätssicherung und Prioritäten für die Umsetzung
  • Mehrwertanalyse


Projekt 3: Product Owner für die Einführung einer Whitelabel Lösung, interner Ansprechpartner für den externen Dienstleister

  • Fachliche Abklärung und Konzeptentwicklung für die Hauptaufgaben der anzupassenden und in Teilen neu zu entwickelnden Software
  • Workshops zur Anforderungsklärung mit Fachseite und dem externen Dienstleister
  • Iterative Produktentwicklung am Kernprodukt des Dienstleisters (Erweiterung des bisherigen Nutzungskontextes)
  • Herausforderung von vielen ungeklärten Fragen außerhalb des Projektkontext, die unmittelbare Auswirkung auf die App hatten (ungeklärte Fragen Branding, Sub-Brand-Kommunikation, Einbindung von eigenem Content in digitale Services (Mehrfachnutzung von Content), Navigationskonzepte, fehlendes Microsite Konzept, fehlendes App Konzept, fehlende übergreifende Strategie für digitale Services in Verbindung mit klassischer Bankdienstleistung)
  • Businesspotential und Kundenzufriedenheit als Bewertungskriterien für die Anforderungsklärung und Priorisierung der Themen
  • Vorschlag eMail Kommunikation zum Kunden und Einbindung in interne Abläufe (Produktkommunikation, Schulung Mitarbeiter) initial und in der Folge mit Anbindung an CRM
  • Tonality und Ausrichtung der App hin für die Bank optimieren
  • Storytelling und Nutzungsszenarien
  • Stakeholder Kommunikation und interne Abstimmung, enge Zusammenarbeit mit der Fachseite und dem internen Projektmanagement (hier zentrale Funktion im Unternehmen, nur bedingt projektbezogen)
  • Konzeption und Navigation der App
  • Enge Zusammenarbeit mit Design und Interaktionsgestaltung
  • App Store und Playstore Seiten
  • Vorbereitung der Übersetzungen (DE, FR, IT)
  • Text für App und Kommunikation (DE)
  • Konzept für Analytics und Fragen, was aus der App und deren Nutzung gelernt werden kann und soll (als Vorbereitung für die weitere Produktoptimierung, Einbindung von Kundenfeedback)
  • Fachliches Testing
  • Qualitätssicherung auf Bankseite


Eingesetzte Technologien:

Workshops, Scribbles, Axure RP, Sketch App, PPT, Indesign, Photoshop, Confluence


2 Monate (2019): Konzeption und Durchführung der internen Schulung


Rolle: Schulungsanbieter für User Experience und Usability, Ansprechpartner für Ausbildungsinhalte interner Mitarbeiter für das Team der Stabsstelle.

Kunde: größeren mittelständischen Softwareanbieters


Aufgaben:

  • Konzeption und Durchführung der internen Schulung zur Qualifikation der zukünftigen User Experience (UX) Experten eines größeren mittelständischen Softwareanbieters für Kommunal- und Finanzsoftware
  • Analyse des bestehender Schulungsangebote im Bereich Usability und User Experience
  • Klärung der Rolle und Verantwortlichkeiten der neu etablierten User Experience Experten
  • Abklärung von nutzerzentrierten Arbeitsmethoden und Prozessabläufen im Projekt (CX/UX ? UI) und deren bisherigen Verständnisses im Unternehmen samt gewünschter Ausprägung in Zukunft, unter Berücksichtigung von Kompetenzfeldern und Durchsetzungsfähigkeit in den verschiedenen Fachbereichen, Stichpunkt: Motivation und Leistbarkeit für die zukünftigen Experten
  • Abstimmung und Gewichtung der Schulungsinhalten mit der für das Thema zuständigen Stabsstelle
  • Support bei der Erstellung des zukünftigen UX Prozesses, Aufzeigen der zu erwartenden Herausforderungen bei der Etablierung im Unternehmen
  • Erstellung der Schulungsunterlagen
  • Zur Verfügung stellen von Best-Practice Beispielen und allgemeinen Schulungsinhalten (Mindset Nutzerzentrierung, Gestaltgesetze, Qualitätsmerkmale Gestaltung, Konsistenz und Erzählstrategien als Kernmerkmale, Usablity Heuristiken, ISO 9241
  • Durchführung der Schulung
  • Ermittlung weiterer Schulungsbedarfe, unter anderem für das sich in Entwicklung befindliche Design-System
  • Vor-Konzeption von Workshop zur Vertiefung des gelernten und Integration der neuen Inhalte in den Arbeitsalltag (u.a. UX-Sprechstunde)
  • Konsolidieren des Feedbacks der Mitarbeiter
  • Herausarbeitung, was die zukünftigen Experten schon jetzt für das Gelingen im Unternehmen beitragen können
  • Anforderungsklärung und Anforderungsabstimmung


Eingesetzte Technologien:

Schulung, Übungen, Workshop, Scribbles, PPT, Indesign


12 Monate (2018-2019): UX Architekt/ Interims Teamleitung UX Team


Rolle: UX Architekt, interims Teamlead UX, Research, Storytelling, Anforderungsklärung und Anforderungsabstimmung mit Domänen und anderen Bereichen im IT-Großprojekt

Kunde: deutsches Verkehrsunternehmen


Aufgaben:

  • Erstellung einer Expertensoftware für Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt und im CallCenter
  • Analyse des Bestandsystems und seiner Vorgängerversion, die zum Projektbeginn beide im Parallelbetrieb im Einsatz waren
  • Mitarbeiterbefragung und -beobachtung zur Ermittlung von Schmerzpunkten und Verbesserungspotential vor Ort an verschiedenen Standorten sowie im CallCenter
  • Etablierung von nutzerzentrierten Arbeitsmethoden und Prozessabläufen im Projekt (CX/UX ? UI)
  • Arbeitsabläufe und zukünftige Bedienprinzipien optimieren, Mehrwertorientierung und Nutzenabwägung für den Mitarbeiter, Abstimmung mit den Fachtrainern, mit der Zielsetzung durch die neuen Konzepte Schulungsaufwand (fachlich wie systemisch) drastisch reduzieren zu können
  • Fachliche Abklärung und Konzeptentwicklung für die Hauptaufgaben der neu zu entwickelnden Software
  • Vermittlung und Vorstellung der neuen Basis-Konzepte bei Gesamtbetriebsrat (Software ist Arbeitsmittel und freigabepflichtig durch den Betriebsrat) und ersten Mitarbeitern und Mitarbeitervertretern
  • Workshops zur Anforderungsklärung und Entwicklung zukünftiger Lösungsszenarien
  • Abstimmung und Wissenstransfer im Gesamtprojektkontext mit den selbstbedienten Kanälen (Web, Mobile) im Zusammenspiel mit der Mitarbeitersoftware
  • Zusammenarbeit mit Product Ownern und Entwicklung
  • Wissenstransfer, Schulung interner Mitarbeiter
  • Businesspotential und Kundenzufriedenheit als Bewertungskriterien für die Anforderungsklärung und Priorisierung der Themen
  • Strategie-Entwicklung hin zu mehr Personalisierung
  • Storytelling
  • Einführung von CX und UX Metriken im Projekt
  • Semantische Modellierung von Kernprozessen zur gemeinsamen Sprachfindung zwischen Entwicklung, Business Analyse und Customer Experience/ UX
  • Schulung interner Mitarbeiter
  • Wissenstransfer an das nachfolgende interne Team


Eingesetzte Technologien:

Workshops, Scribbles, Axure RP, Sketch App, PPT, Indesign


8 Monate (2017): Interims Head of User Experience für den Bereich Financial Solutions


Rolle: Head of UX

Kunde: großer Rückversicherungskonzern


Aufgaben:

  • Führen eines kleinen Teams interner und externer Mitarbeiter im Bereich User Experience (UX) für Produkte im Privatkundenbereich.
  • Bestandsaufnahme Projektfortschritt und Entwicklungspotential
  • Kundenanalyse, Profiling und Bedarfsermittlung
  • Qualitative Interviews zur Bedürfnisanalyse und Bedarfsermittlung
  • Mitwirkung an der Entwicklung von finanziellen Features in Zusammenarbeit mit den bestehenden LFS-Teams (im Rahmen der technischen Restriktionen des Finanzproduktdesigns)
  • Schärfen der Produktdefinition und Erzählstrategie, Definition der Tonalität und Sicherstellen von Konsistenz innerhalb der digitalen Anwendungen in Zusammenarbeit mit den Dienstleistern vor Ort
  • Abstimmung mit Kunden sowie internen und externen Partnern in Bezug auf die Usability der Features
  • Spezifikation von Analytics-Zielen, Thesen und Anwendungen aus den Erkenntnissen der Kundendatenanalyse
  • Betreuung Master Werksstudent
  • Herausarbeiten der Treiber für zukünftig Kundenbeziehungen und Kundenbindung (Business Potential und Kriterien für dessen Gefährdung) mithilfe Customer Journey Mapping
  • Mitwirkung an der Entwicklung der strategischen Ausrichtung des Bereichs in Bezug auf digitale und mobile Trends in der Versicherungs- und Finanzbranche
  • Wissenserhalt in Bezug auf neue Branchenentwicklungen und zu User Experience Trends sowie Wissenstransfer an Kollegen (u.a. bei Finanzdienstleistungen für Privatkunden)
  • Ergänzend, Unterstützung eines neuen Geschäftsbereichs:
  • Begleitung des Epidemic Risk Projects während der Überführung in den eigeneständigen Geschäftsbereich Epidemic Risk Solutions (ERS)
  • Unterstützung der Pressearbeit, unter anderem für den Launch der Pandemic Emergency Financing Facility (PEF) in Zusammenarbeit mit der Weltbank
  • Durchführung von Workshops mit dem ERS Team zu Produktkommunikation und Erzählstrategien
  • Aufsetzen eines Pressearchivs für ERS, Schwerpunkt PEF


8 Monate (2016): Optimierung komplexer Antragsstrecken, Konzepterstellung von Interaktionsabläufen, Testing und Evaluation Kundenakzeptanz


Rolle: User Experience Beratung, Prozess Beratung, Nutzersicht und Nutzbarkeit, Storytelling, enge Zusammenarbeit mit Fachseite zur Hebung des vorhandenen Wissens und Klärung de Anforderungen, enge Zusammenbarbeit mit Entwickungsteam(s) und Product Ownern. Mitarbeit in behördenübergreifenden Gremien zur Vereinheitlichung der Design- und Interaktionsprinzipien

Kunde: Bundesbehörde


Aufgaben:

  • Analyse IST-Zustand aktuell erfasster Anforderungen und Entwicklungsstand
  • Konsolidierung von Interaktionsmustern, Vorbereitung für responsives Verhalten
  • Nutzerbefragung, Usability Testing, Auswertung
  • Erstellung von Vorlagen für die Entwicklung
  • Dokumentation Projektstand
  • Handlungsempfehlung für das weitere Vorgehen

Eingesetzte Technologien:

Axure, Skizzen, Photoshop, PowerPoint, Workshops, Usablitytesting, Post-its


6 Monate (2015-2016): Customer Journey und Interaktionsprinzipien für die Ablösung einer bestehenden Whitelabel Lösung eines B2B2C Portal für Reiseversicherungen


Rolle: User Experience und Business Design, Fachliche Anlaufstelle für Fragen zur Bestandslösung (Travel Portal)

Kunde: Versicherungskonzern


Aufgaben:

  • Analyse IST-Zustand Bestandslösung und Vergleich zu den aktuell vorhandenen B2C Portalen
  • Einführung eines einfachen Storytelling Filterings für die Eingrenzung der Produktauswahl, Kennzeichnung der Produktmerkmale und Ausprägungen
  • Machbarkeitsprüfung von technischen Services und Abbilden des Deltas zur Bestandslösung. (Microservices)
  • Einfacher Klickdummy (Axure) zur Illustration des Nutzermehrwertes
  • Abstimmung der technischen Fragen mit der Entwicklung
  • Entscheidungsvorlage zur Technologiewahl bzw. Technologiemix verschiedener im Konzern in Produktion befindlicher Portallösungen für die Ablöse des bestehenden B2B Portals (mit Auswirkung auf die Whitelabel Lösung)

Eingesetzte Technologien:

Axure, PowerPoint, Excel, MySQL, JSON, CISL


3 Monate (2015): Customer Journey, Kernaufgaben und Interaktionsprinzipien für länderspezifische Ausprägungen eines B2B Portal Reiseversicherungen


Rolle: User Experience und Business Design, Fachliche Anlaufstelle für Fragen zur Bestandslösung für die Berater im Zuge der Anforderungsklärung mit HQ und Märkten

Kunde: Versicherungskonzern


Aufgaben:

  • Analyse IST-Zustand Bestandslösung und Abbilden des Delta zur länderspezifischen Ausprägung für zwei Zielmärkte in Asien
  • Fachliche Review der zugelieferten Business Konzepte mit der hierfür beauftragten Beratungsfirma und der Fachseite (HQ und Länder)
  • Anpassung und Dokumentation von zu Grunde liegenden Interaktionsprinzipien
  • Übertrag der Anforderungen in das bestehende Portaldesign
  • Umsetzung Axure-Prototyp (primär statisch) zur Abstimmung der Umfänge und als Grundlage für die zu erstellenden technischen Designdokumente, Adaption des bestehenden Designs.
  • Erweiterung der Bestandslösung um bereits im Konzernkontext vorhandene Lösungen (Core-Lösungen, die bisher im Portal keine Anwendung gefunden haben).
  • Dokumentation Projektstand
  • Perspektivische high-level Konzepte für weitere Anpassungen der Usability und Erzählstrategien
  • Beschreibende Texte als Platzhalter für die zu erstellenden CMS Texte inkl. Formulierung der Anforderungen an die späteren Texte
  • Exemplarische Hilfe- und Erklärtexte für das Interface

Eingesetzte Technologien:

Axure, Skizzen, Photoshop, PowerPoint


2 Monate (2015): Pilotprojekt, Produktentwicklung und Portal eines konzernübergreifenden Product Labs


Rolle: User Experience Beratung, Prozess Beratung, Nutzersicht und Nutzbarkeit, Storytelling, enge Zusammenarbeit mit der Fachseite zur Hebung des vorhandenen Wissens, insbesondere unter den extrem zeitkritischen Projektrahmenbedingungen.

Kunde: Versicherungskonzern


Aufgaben:

  • Analyse IST-Zustand aktuell erfasster Anforderungen und Entwicklungsstand
  • Überführung der Learnings aus bisherigen Projekten im Konzernumfeld bezüglich Portalen zum einen und Anforderungen an Produkte um dieses Wissen zum einen für die Produktmodellierung nutzbar zu machen als auch Kriterien und Arbeitsschritte abzuleiten, die zum einen die Produktkommunikation, das Produkthandling als auch die Wiederverwendbarkeit von Produkten und Services für andere Märkte erlaubt, auf fachlicher Ebene und der Definition von Schnittstellen und Prozessschritten zur Implementierung bzw. Experten.
  • Einführung von Storytelling Prinzipien für die explorative Suche nach Produkt und Service. Best Practice Stories als erster Zugang um nach und nach die Qualität der im Übermaß vorliegenden Informationen mit Metadaten und KPI anzureichern.
  • Basic Flow für Produktmodellierung: Identifizierung der Kernelemente, Aufzeigen der strukturellen Herausforderungen für die globale Produktmodellierung konzernweit bei unterschiedlicher Basisstruktur der Produktangebote.
  • Qualifizierung von Produktbausteinen (Primär, sekundär, optional)
  • Strukturmatrix für Metadaten
  • Exemplarischer Bau eines Portal-Dummies für konzernweiten Management Summit
  • Dokumentation Projektstand
  • Handlungsempfehlung für das weitere Vorgehen

Eingesetzte Technologien:

Axure, Skizzen, Photoshop, PowerPoint, Workshops


5 Monate (2014-2015): Customer Journey, Designprinzipien und Interaktionsprinzipien für ein Multibrand Self-Service Portal (Responsive Design)


Rolle: User Experience Design, Interface Design, Beratung

Kunde: Finanzbereich eines großen deutschen Automobilbauer


Aufgaben:

  • Überarbeitung des (technischen) Konzepts hin auf eine nutzerzentrierte Sicht, Einführung von User Experience Design Standards wie Mobile First und grundlegenden Designprinzipien.
  • Blueprint für das Portal als Ausgangspunkt für die Martkspezifika (für zunächst 2 Märkte) in Form von Wireframes.
  • Dokumentation Designprinzipien, Erarbeiten von Interaktionsprinzipien
  • Herausarbeiten von Best-Practice-Lösungen aus 2 verschiedenen Styleguides.
  • Erweiterung der indentifizierten Kern-UseCases um spezifische Funktionen der jeweiligen Devices im Rahmen des Resonsive Designs.
  • Unterstützung des Teams bei der Erstellung der technischen Dokumentation und des System Design Dokumentes.
  • Überarbeiten und erweitern eines bestehenden ersten Clickdummies. (Axure)
  • Erstellung erster Designvorlagen für die spätere Umsetzung.
  • Unterstützung der Fachseite bezüglich Anforderungen und Ausschreibung für die folgenden Entwicklungsschritte, inkl. Vorschläge für ein Zusammenarbeitsmodell mit dem technischen Dienstleister.


Eingesetzte Technologien:

Axure, Photoshop, Indesign, Excel, Word, PowerPoint, Scribbles



5 Monate (2014): Interims UX Lead und Leitung Kundenworkshops für Internationalisierungsprojekt (Responsive Website, CMS Harmonisierung, Einbindung CRM


Rolle:Wissenstransfer Content Strategie, Strukturierter Content und Erzählstrategien. UX Lead und Ansprechpartner für Kreation und Technik, Moderation der Kundenmeetings, fachlicher Support für das agenturinterne Projektmanagement

Kunde: mittelständischer Markführerr im Bereich Real Estate Management im Agenturauftrag


Aufgaben:

  • Konzeption und Durchführung von Kundenworkshops zu den Themen
  • Personas, Content Strategie, Strukturierter Content und Website
  • Konzeption für Responsive Design für die ersten 4 Länder
  • Erarbeiten eines Content Models und der Sitemap für die ersten beiden Märkte
  • Konzeption Fallbacklösung für den vorgezogenen Sekundär-Markt
  • Erzählstrategien für Produktlandschaft und Serviceangebot
  • Ausrichtung der Kommunikation nach Nutzerbedürfnis, Machbarkeit und Unternehmenskultur
  • Detailausprägung von Konzeptteilen via Skizzen und Axure als Support für Kreation und Technik
  • Enge Zusammenarbeit mit Kreation und Technik für die Umsetzung im Design, das Definieren der Anforderungen in den verschiedenen Ausbaustufen und die Erstellung der notwendigen Module für die Integration in das Inhouse CMS.

Eingesetzte Technologien:

Axure, xMind, Powerpoint, Photoshop, Indesign, Stift und Papier,

Kamera


3 Wochen (2014): 4 Workshoptage für eine Internationalisierungsprojekt inklusive Erarbeitung von marktspezifischen Personas.


Rolle: Wissenstransfer UCD und Personas, Markenführung und UX

Kunde: Marktführer im Bereich Immobilienverwaltungs-Software


Aufgaben:

  • Produkt Strategie und Content Strategie Workshops mit der Unternehmensgruppe und den lokalen Partnern.
  • Augenmerk auf Markenführungsaspekte, Prozesse im Mutterkonzern und den jeweiligen Ländern, Nutzerbedürfnisse und Anforderungen der Mitarbeiter (interner Kunde).
  • Erzählstrategie
  • Anforderungsklärung (CMS), Wissensgewinn aus den heutigen Systemen inklusive bisherige Lernerfahrungen und Herausforderungen.
  • Dokumentation Workshop, Beratung für die nächsten Schritte, Support des UX Teams.


Eingesetzte Technologien:

Stift, Papier, Kamera


3 Monate (2014): Produktoptimierung, Onboarding Strategie und Nutzertests für den Homepage Baukasten


Rolle: Senior UX Berater und Designer, Wissenstransfer situatives Nutzerverhalten und Nutzertypen (Personas)

Kunde: großer deutscher Anbieter


Aufgaben:

  • Expert Review des bestehenden Produktes
  • Analyse der bisherigen Erzählstrategie und des Mehrwertversprechens
  • Wettbwerbersbetrachtung und -bewertung
  • Ausarbeitung einer Matrix an Erwartungen der Nutzer an das Produkt und Abgleich mit dem Ist-Zustand
  • Sammeln von Maßnahmen für Bewertung und Priorisierung
  • Quick Wins für die unmittelbare Produktverbesserung, insbesondere im Bereich Sprache und Konsistenz
  • Dokumentation von Schwachstellen
  • Erstellung eines Axure Prototypen für eine Guide-Line (begleitende Hilfe zum Kennenlernen des Produkts
  • Qualitative Interviews
  • Konzeption, Durchführung und Auswertung eines Nutzertests (Wettbwerbertests als Proof of Concept für die vorangestellten Thesen und zur Gewinnung weiterer Erkenntnisse) sowohl inhouse (Tobii und Interview) als auch remote (TestHub)


Eingesetzte Technologien:

Axure, Powerpoint, Photoshop, Indesign, Stift und Papier, Tobii


4 Monate (2013-2014): Content Strategie im Rahmen eines Pilotprojektes für die weltweite Einführung eines neuen CMS


Rolle: Erstellung Content Model, Wissenstransfer UX, Vermittlung Grundlagen Responsive Design und Interaction Pattern

Kunde: Marktführer im Bereich Telekommunikation


Aufgaben:

  • Content Review zur Identifikation der semantischen Elemente und strukturellen Abläufe als Grundlage eines späteren Asset Models
  • Highlevel Content Model für strukturierten Content mit Neueinführung des neuen CMS, aufzeigen der Handlungsfelder.
  • Highlevel Content Model strukturierter Content für Hilfe & Support inklusive Wettbewerbsbetrachtung
  • Erzählstrategie und Metastories für statische Informationsseiten
  • UX Improvements, Interaction Pattern für Responsive Design
  • Exemplarische Umsetzung Vorher-Nacherbeispiele für die Redaktion
  • Vermittlung Grundlagen Strukturierter Content für die Redaktion
  • Highlevel Analyse Potential, Risiken und Handlungsempfehlung für Content Strategie.

Eingesetzte Technologien:

Powerpoint, Photoshop, Omnigraffle, Indesign, Oracle WCS


2 Monate (2013): Konzeption, UX Support


Rolle:Konzeption, Wissenstransfer UX für Produktmanagement

Kunde: deutschlandweites Portal


Aufgaben:

  • Konzeption von Interaktionsabläufen für Suche, Kartendarstellung,
  • Notifkationen, Support bei Abstimmung mit grafikschen Dienstleister als Schnittstelle zwischen Konzept und Grafik
  • Konzeptunterstützung für weitere Themen (Nutzerbereich, Navigation, Anpassung für Mobile, Belohnungssystem)
  • Entwicklung Modulkonzept für Contentvorschau und Ergebnistreffer zur Weiterverwendung in Merklisten und geteiltem Content (Social, UGC).
  • Vereinheitlichung von Interaktionselementen (IX-Pattern)

Eingesetzte Technologien:

Justinmind Prototyper, Photoshop, Indesign, PP, Stift und Papier


1,5 Jahre, projektbegleitend (2012-2013): Visionskonzepte und strategische Produktentwicklung


Rolle: Strategische Produktentwicklung, UserExperience, Wissenstransfer Konzeption Interaktionsgestaltung, Beratung und Workshops für externe Dienstleister in Zusammenarbeit mit der Fachseite, Workshops mit der Fachseite als Bestandteil der Produktentwicklung und Konzeptdokumentation, Projektmanagement

Kunde: großer Automobilbauer


Aufgaben:

  • Forschungsprojekt, Vorkonzeption für UX, Interaktionsgestaltung, medienübergreifend, cross-platform (Fahrzeug, App, Web)
  • Anforderungsmanagement abgeleitet aus Visionskonzept und BestPractice Interaktionsgestaltung.
  • Wettbewerbsbetrachtung
  • Querschnittsthema aus UX Sicht mit Fachabteilungen klären.
  • Exemplarische Umsetzung in funktionalem Prototypen (iPad).
  • Begleitung iterativer Entwicklungsprozesse
  • Personalisierungskonzept (Fahrzeug, App, Web) inklusive Workshops zur Produktentwicklung und ?kommunikation über die verschiedenen Bereiche und Abteilungen.
  • Anzeigen- und Bedienkonzepte (insbesondere Fahrzeug HMI) für das Grobkonzept im Rahmen des Personalisierungsprojektes.

Eingesetzte Technologien:

Excel, Word, Photoshop, Indesign, PowerPoint, Scribbles, Persona Konzept


2,5 Jahre (2011-2013): Qualitative Interviews als Basis für Produktentwicklung


Rolle: Strategische Produktentwicklung, UserExperience, Beratung, Auswertung von Onlinebefragungen, Vorbereitung und Unterstützung bei der Entwicklung von Testszenarien für begleitende Usability Studien

Kunde: großer Automobilbauer


Aufgaben:

  • Beratung für Testfragen und Einbettung von Testszenarien in bestehende Testreihen. Auswertung von Onlinebefragungen für die Produktentwicklung (Forschung und Entwicklung) sowie das Erstellen daraus abgeleiteter UseCases
  • Exemplarische Testszenarien angepaßt an den aktuellen Entwicklungsstand der Prototypen (Apps).
  • Beteiligung an der Vorbereitung einer Erlebnispräsentation auf Vorstandsebene


Eingesetzte Technologien:

Excel, Word, Photoshop, Indesign, PowerPoint, Scribbles, Records


4+10 Monate (2010-2011): Konzeption und UX Teamleitung für einen webbasierten Kunden-Workplace , agiles Entwicklungsprojekt


Rolle: Bedürfnisanalayse mit Fachseite, Konzeption, Schnittstelle zur IT, Kommunikation über 3 Unternehmensbereiche hinweg, Vertretung der Consumer Interessen innerhalb übergeordneter UX Themen, Wissenstransfer und Übergabe an neue, interne Mitarbeiter

Kunde: großer deutscher Internetprovider


Aufgaben:

  • Konzeption und UX, Text und Interfacedesign für widgetbasierte Oberfläche und Ausarbeitung der Entwicklungsgrundlagen der einzelnen Widgets. Enge Zusammenarbeit mit Produktentwicklung,
  • Frontend- und Backendentwicklung sowie den entsprechenden Frameworks im agilen Entwicklungsprozess
  • Anforderungsanalyse und Festlegen der Funktionsumfänge (UX) für die Plattform als solche sowie einzelner Widgets
  • Übersetzen von User Stories in UX und Interface Design
  • Erweiterung des Projektumfangs um User Stories zu integrativen Themen (Hilfe, Customer Care)
  • Teamlead, Kommunikation, Betreuung des externen Entwicklerteams (Rumänien) für den Bereich UX und UI
  • Kommunikation und Kooperation mit dem hausinternen UX Team, UX und Funktionsguide, Mitarbeit an der unternehmensübergreifenden
  • Definition von UX Funktionalitäten
  • Erarbeitung Gestaltungsraster (projektübergreifend) für widgetbasierte Oberflächen und Widgets.
  • Mitarbeit Ausschreibung Agentur, Designanalyse, Pitchauswertung
  • Bedürfnisanalayse mit Fachseite, Konzeption, Schnittstelle zur IT, Kommunikation über 3 Unternehmensbereiche hinweg, Vertretung der Consumer Interessen innerhalb übergeordneter UX Themen
  • Inhaltliche Vorgaben für Testaufgaben, Auswertung externer Usability-Test, Testoptimierung nach erstem Durchlauf des Interviews, Ableitung von Empfehlungen für Produktmanagement und Vorstandsvorlage


Eingesetzte Technologien:

Indesign, Photoshop, Powerpoint, Word, Excel, Jira, Post-it?s


3 Monate (2010-2011): Strategische Produktentwicklung und Konzeption für eine iPad App


Rolle: Bedürfnisanalayse mit Fachseite, Konzeption, Entwicklung

Kunde: Finanzunternehmen


Aufgaben:

  • Workshops mit den strategisch und fachlich verantwortlichen Abteilungen im Haus, enge Abstimmung mit der Entwicklung und den Datenlieferanten
  • Entwicklung von User Stories, Integration eines bestehenden
  • Personakonzeptes. Erstellen eines Personakonzeptes für die fehlende Protagonistengruppe
  • Klären der Anforderungen und Möglichkeiten für die prototypische Entwicklung
  • Erstellen einer Funktionsmatrix mit Maximalausprägung und Versionierung für den Prototyp
  • Konzeption (UX, IA) für den Prototyp

Eingesetzte Technologien:

Indesign, Photoshop, Scribbles, Scribbles, Scribbles, Post-it?s, Excel, Word, Omnigraffle, Fireworks


--- weitere Projekte gerne auf Anfrage----

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

Studium

  • Diplom Designerin Visuelle Kommunikation, HfG Offenbach,     
  • Certificate of Advanced Studies (CAS) Signaletik, HKB Bern

Zertifikate, Weiterbildungen:

  • Marketing, Projektmanagementprozess
  • Business Englisch, Intelligent English
  • 3 monatiges Seminar Psychologie, 3 monatiges Seminar Philosophie

Position

Position

Strategische Produktentwicklung

Product Owner

Customer Experience

CX/ UX Architekt

Content Strategie

Konzeption

Qualitatives Testing

Expert Reviews

User Experience

UX Strategie

Automotive und Transport

Finance

Versicherung

Anforderungsmanagement/ Anforderungsklärung

Workshops

 

... am Ende: eine Geschichte erzählen, die für alle relevanten Protagonisten Sinn macht.

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

customer expierience Produktentwicklung Strategieberatung Strategieberatung Usability Workshop Coaching

Schwerpunkte

  • Automotive, Forschung und Entwicklung
  • Consulting
  • (Digitale) Produktentwicklung
  • Event
  • Finanzkommunikation
  • Interviews und Nutzertests
  • Komplexe Produkte und Services, Erklärungsbedürftiges
  • Telekommunikation und Consumer Products
  • Verkehr und Leitsysteme
  • Versicherung, Rückversicherung

fachlich:

  • Customer Experience, Customer Needs
  • Cross-Plattform UX, Interaktionskonzepte
  • Strategische Produktentwicklung und Planung
  • Anforderungsklärung und -erhebung
  • Personakonzepte, UseCase-Dokumente für die Entwicklung, UX Workshops, UX Prototypen
  • Nutzerbefragung, Usability Testing, Auswertung
  • Content Strategie, Strukturierter Content, Content Model
  • Informationsvermittlung, Strategische Kommunikation und Text, Storytelling
  • Signaletik: Navigation, Orientierung, Leitsysteme (im digitalen und realen Raum)
  • Beratung und Mediation                        
  • Projektmanagement
  • Anforderungsklärung
  • Qualitätssicherung
  • Human Factors
  • Komplexität und Einfachheit
  • tiefes Verständnis von Funktion und Wirkungsweise von Strukturen von Prozessen, und wie man sie zum Funktionieren bringt.

Aufgabenbereiche

Anforderungsmanagement
Bedürfnisanalyse
Card Sorting
Expert Review
Moodcharts
Morphologischer Kasten
Paper Prototyping
Persona Konzept
Prozessanalyse
Qualitative Interviews
Use Cases
User Centered Design
User Stories
Wireframe Layout

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Langjährige Erfahrung in:          

  • Informationsdesign und Interfacedesign: Analyse, Konzept, HCD, GUI, IA, UX, IX, Web Design, Apps, Manuals, Responsive Design
  • Corporate Design und Design-Management: Research, Konzept, Gestaltung von CI, CD, CC Prozessen

Software und CMS Kenntnisse:

  • Microsoft Office, MS Project, Acrobat, Adobe CS Mac OS, Windows
  • Omnigraffle, Justinmind Prototyper, Axure, Sketch App, xMind
  • Fireworks, Typo 3, Oracle WCS, Filemaker, Quicktime, VR
  • Cinema 4d, Dreamweaver, Artlanis Render [?]

Tools:                                             

  • Bedürfnisanalyse, Prozessanalyse, Experience Mapping, Psychologische Archetypen
  • Jobs-to-be-done, User Centered Design, Use Cases, Persona Konzept, User Stories
  • Card Sorting, (Paper) Prototyping, Wireframe Layout, Morphologischer Kasten
  • Moodcharts, Simple User Testing, Usability Testing (Tobii), Interviews
  • agile Entwicklung (Scrum, Kanban), Kundenworkshops, Co-Creation
  • Scribbles, Storytelling, gesunder Menschenverstand [?]

Betriebssysteme

MacOS
Windows

Branchen

Branchen

  • Automotive
  • Forschung und Entwicklung
  • Consulting
  • Erklärungsbedürftiges
  • Finanz
  • Interaktive Medien und Editorial
  • Real Estate
  • Telekommunikation und Consumerprodukte
  • Versicherung           

Einsatzorte

Einsatzorte

München (+100km) Frankfurt (+20km) Stuttgart (+20km) Hamburg (+10km)
Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

2016 - heute: Projektunabhängige Experten-Evaluation für Produkte und Produktkommunikation


Aufgaben:

  • Projektunabhängige Experten-Evaluation für Produkte und Produktkommunikation in verschiedenen Bereichen (u.a. für Experten-Portal Automobilzulieferer, Plattform für Angebot Beratungsprodukte, Bewertung Website eines Automobilherstellers, Plattform VIP Events, Community eines KochgeräteHerstellers)
  • Analyse des Bestandsystems inklusive Bewertung Usability und allgemeinem Verständnis nutzerzentrierter Prozesse
  • Potentialanalyse und Empfehlungen
  • Teilweise mit nachfolgenden Workshops zur Vertiefung und Vermittlung der Erkenntnis und anschließenden Bewertung möglicher Maßnahmen
  • Expertenanalyse, teilweise kombiniert mit qualitative Befragung
  • Klärung und Etablierung von nutzerzentrierten Arbeitsmethoden und Prozessabläufen im Projekt (CX/UX ? UI)
  • Aufzeigen der Mentalen Modell der Kunden, und wo diese gebrochen werden
  • Potentialanalyse, Empfehlungen, teilweise direkte Lösungsansätze aufzeigen
  • Risikobewerbung unter Einbeziehung von Machbarkeit im Unternehmen UND angestrebter Kundenzufriedenheit
  • Aufzeigen von Abhängigkeiten
  • Teilweise inkl. Support bei der nachfolgenden Anforderungsklärung und CX/ UX Konzeption


2019 - heute: Ganzheitliche Betreuung zu allen Fragen der Serviceabläufe und damit verbunden der Nutzerakzeptanz


Rolle: CX/ UX Strategie, menschzentrierte Prozesse, Prozesse Hybrid Sales, Digitale Services, Whitelabelfähigkeit, Bereichsplanung Stadien, Workshops, Ausschreibungsbetreuung, Interims Director Creative Concept Potentialanalyse UX, Wissensvermittlung UX Prozesse für die menschzentrierte Produktentwicklung. Produkt Storytelling. Testing, Unterstützung Qualitätssicherung UX/UI für den Kunden bei der Zusammenarbeit mit seinen Agenturen und Entwicklungspartnern (da Inhouse die Kompetenz derzeit nicht vorhanden)

Kunde: Unternehmens im Bereich Großevent-Vermarktung und Event-Services


Aufgaben:

  • Konzeption von neuen Prozessen zur Produktauswahl inkl. Storytelling und Vermittlung komplexer Produktbestandteile, basierend auf Nutzerbedürfnissen und einfachen Entscheidungsmodellen
  • Experten-Analyse des Bestandsystems inklusive Bewertung Usability und allgemeinem Verständnis nutzerzentrierter Prozesse.
  • Potentialanalyse und Empfehlungen
  • Katalog für Einzelmaßnamen
  • Benennen der Kernherausforderungen, inkl. leider korrekter Vorhersage bis zu welchem Produktpreis das bisher umgesetzte Konzept maximal tragfähig sein wird
  • Workshops mit Agentur und Kunde selbst, um die Hauptaufgabenfelder abzustecken für die nächste Entwicklungsstufe der Plattform
  • Erarbeitung eines Storytelling Konzeptes zur Produktkommunikation
  • Einbindung erste Verbesserungen in ein schlüssiges Zielkonzept, mit Schwerpunkt auf Nutzerbedürfnisse
  • Aufzeigen der Mentalen Modell der Kunden, und wo diese gebrochen werden
  • Liebevolle Überzeugungsarbeit für einen Wandel der Kommunikation von Produkt und Verkauf hin zu Vertrauen und Begehrlichkeit des Produktes
  • Etablierung des Service-Anspruchs, Produkte nicht nur vermarktbar zu machen, sondern so aufzubereiten, dass der Kunde weiß was er bekommt, zu welchen Konditionen und warum es eine gute Idee ist, die Produktpakete hier zu erwerben
  • Überarbeitung des Checkouts
  • Modularisierung der Paket-Bestandteile, um sie wiederverwertbar zu machen innerhalb des Prozesses und wiedererkennbar für den Kunden, mit den jeweils dann notwendigen und sinnvollen Handlungs-Optionen
  • Kommunikation, Kauf, Nachverfolgung, Erweiterung nach Verkauf, Kundenfeedback
  • Erste Kundenfeedbackoptionen eingeführt
  • Aufzeigen von Abhängigkeiten und Kommunikationsschulden
  • Vorbereitung der Konzepte auf weitere Ausbaustufen inklusive weiterer Services rund um das bisherige Angebot
  • Support bei der nachfolgenden Anforderungsklärung und Ausarbeitung von Detailkonzepten.
  • Konzeptanpassungen, notwendig durch Scopereduzierung
  • Testing der Konzeptumsetzung
  • Erstellung von Best-Practice Beispielen für das aktuelle Produktangebot
  • Vermittlung der Konzepte an das Redaktionsteam
  • Adaption der Konzepte auf mögliche Whitelabel-Anwendungen
  • Erfolgreiche Erweiterung des Grundkonzeptes für einen Vermarktungspartner in Asien, der die vollstände Servicekette anbietet für ein Sport-Großereignis, inklusive Flug, Hotel & touristische Angebote im Austragungsland
  • Erstellt wurden hierfür eine minimale Flugbuchungsübersicht sowie ein Tagesplaner für den Aufenthalt vor Ort
  • Begleitung der Umsetzung der ersten Whitelabel-Anwendung, Befähigung von Partner und dessen Agentur für die UX Umsetzung, Unterstützung bei den kundenzentrierten Prozessen und der Anpassung auf die spezifischen Marktbedürfnisse
  • Testing und Begleitung UAT, sowie Dokumentation der noch zu erfüllenden Anforderungen durch den Entwicklungspartner
  • Support des internen Teams beim Kunden für die UX/UI Qualitätssicherung
  • Workshop mit dem Kernteam des Kunden vor Ort zwecks Schulung zu ?Job-to-be-Done? und Design Thinking, mit Schwerpunkt auf Ermittlung Kundenschmerzpunkte und Etablierung einer menschzentrierten Kommunikation und Produktentwicklung
  • Tender UEFA EURO 2024, Betreuung der Ausschreibung und des Ausschreibungsprozesses für das ?Creative Concept? (Raumkonzepte, Aktivierung, Gästeerlebnis, Wegeleitführung innerhalb der Bereiche), enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Teams und der UEFA, Digitale Services und Website für das Event in verschiedenen Iterationsstufen inkl. QS und Support Konzeption für die ausführende Agentur, fachlicher Ansprechpartner für Konzept und Kundenerlebnis. Site Visits in den Stadien vor Ort.
  • Weitere Tender (inclusive Olympics Paris und Rugby Australia), Adaption und Konzeption für die digitalen Sales- und Kommunikationsservices
  • Digitale Services und Produktdefinition inklusive Handling der Übersetzungen und Text für die deutsche Sprachfassung
  • Erarbeitung einer Wording und Tonality Übersicht für einheitlichen und konsistenten und einheitlichen Sprachgebrauch über die verschiedenen Kanäle
  • QS für Text und Produktkommunikation
  • Prozesse für Hybride Service und Sales Abläufe inklusive Identifikation der benötigten und gewünschten Kundenkommunikation und welche internen Abläufe hierfür neu gestaltet werden müssen


Eingesetzte Technologien:

Workshops, Scribbles, Adobe XD, Axure RP, Sketch App, PPT, Indesign, figma, Confluence, Jira, Vista


3 Monate (2022): Intelligente Routenführung für Nutzfahrzeuge (BEV)


Rolle: Senior Agile Coach und UX Research Automotive, Konzeption, Potentialanalyse, Kano-Modell, UX, Wissensvermittlung UX Prozesse für die Produktentwicklung, Storytelling, Kundenmehrwert, Anforderungsklärung und Potentialermittlung

Kunde: deutschen OEM


Aufgaben:

  • Produkt- und Serviceentwicklung der nächsten Fahrzeuggeneration unter Berücksichtigung der strategischen Ausrichtung der Services für Fahrer und Disponent
  • Bewertungskriterien entwickeln für die verschiedenen möglichen technischen Szenarien inklusive deren technischen Abhängigkeiten.
  • Zusammenspiel von Fahrzeugdaten, Cluster, HMI und digitalen Services
  • Aufzeigen eines Idealbildes und Abgleich der Szenarien in Bezug auf Kundenmehrwert und Strategiepassung der jeweiligen Konzepte
  • Enge Abstimmung mit den Projekten, die auf das ?Ökosystem? einbezahlen bzw. hiervon Daten als Konsumenten benötigen
  • Workshops zur Potentialermittlung möglicher Partner, Ermittlung der jeweiligen Kompetenzfelder
  • Auswertung von Nutzerbefragungen und Dokumentation der wesentlichen Erfordernisse
  • Aktive Arbeit am Mindshift innerhalb des Teams von Funktion hin zu Aufgabe (Feature vs. Job-to-be-Done) als Lernprozess hin zu einer menschzentrierten Produktentwicklung
  • Storytelling Konzept für die Produktentwicklung
  • Fragenkatalog und -leitfaden zur Validierung und Ermittlung der Akzeptanz der verschiedenen Ansätze
  • Konzeptuelle Modellierung eines der technischen Szenarien in Zusammenarbeit mit dem Technischen Product Owner, zur Kommunikation der hierfür benötigten Schritte, Datenpunkte und Datenqualität inklusiv einem ersten Entwurf für die notwendigen Datenströme und Benachrichtigungen für die Anwender
  • Erstellen von Dokumenten zur Vorlage bei Entscheidungsgremien


Eingesetzte Technologien:

Miro, Workshops, Adobe XD, PPT, Indesign, Confluence, Jira, Teams, Sharepoint


2 Monate (2021): Befähigung der Organisation für eine menschzentrierte Produktentwicklung bei der Ablösung des historisch gewachsenen Kernsystems


Rolle: Senior UX Research, menschzentrierte Prozesse, Potentialanalyse UX, Wissensvermittlung UX Prozesse für die zukünftige Produktentwicklung, Schwerpunkt auf der Erstellung Methodenkoffer und Vorgehensmodell für die nächsten 10 Jahre) Wettbewerbsrecherche, Storytelling, Anforderungsklärung und Potentialermittlung

Kunde: großer öffentlichen Träger in Deutschland


Aufgaben:

  • Erarbeitung und Verprobung Methodenkoffer mit einem Wirkzeit-Horizont von 10 Jahren
  • Experten-Analyse vorhandener Initiativen, Heben des vorhandenen Potentials
  • Vermittlung von Denkweise und Methode zur menschzentrierten Produktentwicklung
  • Workshops in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit den internen und externen Kollegen zur Gestaltung von Co-Creation-Workshops für deren Kunden zwecks Wissensvermittlung und Schaffung einer gemeinsamer Arbeitsgrundlage und Haltung.
  • Katalog für erste Hero-Stories zur exemplarischen Verprobung und Bewertung von Methode und Umsetzbarkeit in die Organisation hinein
  • Enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Rentenversicherung zur Erarbeitung wichtiger Schmerzpunkte und Abstecken von Themenfeldern, die als Referenz-Projekte fungieren können
  • Enge Zusammenarbeit mit dem IT-Architektur-Team um die notwendige Befähigung der Infrastruktur zu untersuchen und erste Anforderungen zu erheben, insbesondere in Bezug auf zukünftige Kunden- und Mitarbeiterprozesse
  • Erarbeitung eines Storytelling Konzeptes zur Produktentwicklung
  • Semantische Modellierung als sprachliche Brücke zwischen Entwicklung und Fachseite zur Ermittlung von Kundenbedarfen und Potentialhebung
  • Aufzeigen der Mentalen Modell der Kunden, und wo diese gebrochen werden bzw. wo das Verständnis der gegebenen Mehrwerte der Organisation es nie bis zur Wahrnehmung beim Kunden schaffen
  • Workshopserie zur Hebung von Kundenwissen
  • Ermittlung von messbaren KPI für eine bessere Customer Experience und wie diese mit dem zu erarbeitenden Methodenkoffer kontinuierlich im Prozess abgefragt und geschärft werden können
  • Strukturierung der einzelnen Maßnahmen und eines übergreifenden Gerüsts samt zeitlichem Ablauf und Mengengerüst
  • Erarbeitung Fragenkatalog und -leitfaden
  • Planung Hospitanzen in den unterschiedlichen Häusern mit unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten und sich stark unterscheidenden Prozess-Abläufe zum Aufdecken gemeinsamen Potentials und zwecks Gewinn von Akzeptanz bei den Mitarbeitenden.
  • Schwerpunkt auf Ermittlung Kundenschmerzpunkte und Etablierung einer menschzentrierten Kommunikation und Produktentwicklung.


Eingesetzte Technologien:

Miro, Mural, Workshops, Adobe XD, Axure RP, PPT, Indesign, Confluence, Jira, Teams, Sharepoint


14 Monate (2018-2019): Potentialanalyse, Digitale Produktentwicklung, Service Design, Konzeption, User Testing, Qualitative Interviews, Qualitätssicherung


Rolle: Product Owner, interims Product Owner, Business Analyst, User Testing, Konzepter, interne Schnittstelle zum externen Dienstleister, nutzerzentrierte Prozesse, Potentialanalyse UX, Wettbewerbsrecherche, Storytelling, Anforderungsklärung und Anforderungsabstimmung, Abstimmung interne mit IT, Applikationsverantwortlichen (Betrieb), Analytics, Fachseite, Marketing, Fachliches Testing

Kunde: großes schweizer Bankunternehmen


Aufgaben:

Projekt 1: Analyse einer Bestandsapp und Weiterentwicklung in Vertretung des Product Owners (3 Monate)

  • Anforderungsklärung und Abnahme Konzepte des externen Dienstleisters
  • Enge Abstimmung mit Fachseite und Projektmanagement
  • Qualitätssicherung


Projekt 2: Potentialanalyse für die Ablösung eines Marktplatzes,

  • Zusammenarbeit mit externer Agentur und internen Mitarbeitern zur Anforderungsklärung und Konzeptabstimmung
  • Wettbewerbsanalyse
  • Konzeption und Durchführung des qualitativen Teils des Testings
  • Dokumentation und Ergebnissicherung Nutzertests
  • Qualitätssicherung im Bereich UX und Storytelling
  • Begleitung Konzeptphase, Qualitätssicherung und Prioritäten für die Umsetzung
  • Mehrwertanalyse


Projekt 3: Product Owner für die Einführung einer Whitelabel Lösung, interner Ansprechpartner für den externen Dienstleister

  • Fachliche Abklärung und Konzeptentwicklung für die Hauptaufgaben der anzupassenden und in Teilen neu zu entwickelnden Software
  • Workshops zur Anforderungsklärung mit Fachseite und dem externen Dienstleister
  • Iterative Produktentwicklung am Kernprodukt des Dienstleisters (Erweiterung des bisherigen Nutzungskontextes)
  • Herausforderung von vielen ungeklärten Fragen außerhalb des Projektkontext, die unmittelbare Auswirkung auf die App hatten (ungeklärte Fragen Branding, Sub-Brand-Kommunikation, Einbindung von eigenem Content in digitale Services (Mehrfachnutzung von Content), Navigationskonzepte, fehlendes Microsite Konzept, fehlendes App Konzept, fehlende übergreifende Strategie für digitale Services in Verbindung mit klassischer Bankdienstleistung)
  • Businesspotential und Kundenzufriedenheit als Bewertungskriterien für die Anforderungsklärung und Priorisierung der Themen
  • Vorschlag eMail Kommunikation zum Kunden und Einbindung in interne Abläufe (Produktkommunikation, Schulung Mitarbeiter) initial und in der Folge mit Anbindung an CRM
  • Tonality und Ausrichtung der App hin für die Bank optimieren
  • Storytelling und Nutzungsszenarien
  • Stakeholder Kommunikation und interne Abstimmung, enge Zusammenarbeit mit der Fachseite und dem internen Projektmanagement (hier zentrale Funktion im Unternehmen, nur bedingt projektbezogen)
  • Konzeption und Navigation der App
  • Enge Zusammenarbeit mit Design und Interaktionsgestaltung
  • App Store und Playstore Seiten
  • Vorbereitung der Übersetzungen (DE, FR, IT)
  • Text für App und Kommunikation (DE)
  • Konzept für Analytics und Fragen, was aus der App und deren Nutzung gelernt werden kann und soll (als Vorbereitung für die weitere Produktoptimierung, Einbindung von Kundenfeedback)
  • Fachliches Testing
  • Qualitätssicherung auf Bankseite


Eingesetzte Technologien:

Workshops, Scribbles, Axure RP, Sketch App, PPT, Indesign, Photoshop, Confluence


2 Monate (2019): Konzeption und Durchführung der internen Schulung


Rolle: Schulungsanbieter für User Experience und Usability, Ansprechpartner für Ausbildungsinhalte interner Mitarbeiter für das Team der Stabsstelle.

Kunde: größeren mittelständischen Softwareanbieters


Aufgaben:

  • Konzeption und Durchführung der internen Schulung zur Qualifikation der zukünftigen User Experience (UX) Experten eines größeren mittelständischen Softwareanbieters für Kommunal- und Finanzsoftware
  • Analyse des bestehender Schulungsangebote im Bereich Usability und User Experience
  • Klärung der Rolle und Verantwortlichkeiten der neu etablierten User Experience Experten
  • Abklärung von nutzerzentrierten Arbeitsmethoden und Prozessabläufen im Projekt (CX/UX ? UI) und deren bisherigen Verständnisses im Unternehmen samt gewünschter Ausprägung in Zukunft, unter Berücksichtigung von Kompetenzfeldern und Durchsetzungsfähigkeit in den verschiedenen Fachbereichen, Stichpunkt: Motivation und Leistbarkeit für die zukünftigen Experten
  • Abstimmung und Gewichtung der Schulungsinhalten mit der für das Thema zuständigen Stabsstelle
  • Support bei der Erstellung des zukünftigen UX Prozesses, Aufzeigen der zu erwartenden Herausforderungen bei der Etablierung im Unternehmen
  • Erstellung der Schulungsunterlagen
  • Zur Verfügung stellen von Best-Practice Beispielen und allgemeinen Schulungsinhalten (Mindset Nutzerzentrierung, Gestaltgesetze, Qualitätsmerkmale Gestaltung, Konsistenz und Erzählstrategien als Kernmerkmale, Usablity Heuristiken, ISO 9241
  • Durchführung der Schulung
  • Ermittlung weiterer Schulungsbedarfe, unter anderem für das sich in Entwicklung befindliche Design-System
  • Vor-Konzeption von Workshop zur Vertiefung des gelernten und Integration der neuen Inhalte in den Arbeitsalltag (u.a. UX-Sprechstunde)
  • Konsolidieren des Feedbacks der Mitarbeiter
  • Herausarbeitung, was die zukünftigen Experten schon jetzt für das Gelingen im Unternehmen beitragen können
  • Anforderungsklärung und Anforderungsabstimmung


Eingesetzte Technologien:

Schulung, Übungen, Workshop, Scribbles, PPT, Indesign


12 Monate (2018-2019): UX Architekt/ Interims Teamleitung UX Team


Rolle: UX Architekt, interims Teamlead UX, Research, Storytelling, Anforderungsklärung und Anforderungsabstimmung mit Domänen und anderen Bereichen im IT-Großprojekt

Kunde: deutsches Verkehrsunternehmen


Aufgaben:

  • Erstellung einer Expertensoftware für Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt und im CallCenter
  • Analyse des Bestandsystems und seiner Vorgängerversion, die zum Projektbeginn beide im Parallelbetrieb im Einsatz waren
  • Mitarbeiterbefragung und -beobachtung zur Ermittlung von Schmerzpunkten und Verbesserungspotential vor Ort an verschiedenen Standorten sowie im CallCenter
  • Etablierung von nutzerzentrierten Arbeitsmethoden und Prozessabläufen im Projekt (CX/UX ? UI)
  • Arbeitsabläufe und zukünftige Bedienprinzipien optimieren, Mehrwertorientierung und Nutzenabwägung für den Mitarbeiter, Abstimmung mit den Fachtrainern, mit der Zielsetzung durch die neuen Konzepte Schulungsaufwand (fachlich wie systemisch) drastisch reduzieren zu können
  • Fachliche Abklärung und Konzeptentwicklung für die Hauptaufgaben der neu zu entwickelnden Software
  • Vermittlung und Vorstellung der neuen Basis-Konzepte bei Gesamtbetriebsrat (Software ist Arbeitsmittel und freigabepflichtig durch den Betriebsrat) und ersten Mitarbeitern und Mitarbeitervertretern
  • Workshops zur Anforderungsklärung und Entwicklung zukünftiger Lösungsszenarien
  • Abstimmung und Wissenstransfer im Gesamtprojektkontext mit den selbstbedienten Kanälen (Web, Mobile) im Zusammenspiel mit der Mitarbeitersoftware
  • Zusammenarbeit mit Product Ownern und Entwicklung
  • Wissenstransfer, Schulung interner Mitarbeiter
  • Businesspotential und Kundenzufriedenheit als Bewertungskriterien für die Anforderungsklärung und Priorisierung der Themen
  • Strategie-Entwicklung hin zu mehr Personalisierung
  • Storytelling
  • Einführung von CX und UX Metriken im Projekt
  • Semantische Modellierung von Kernprozessen zur gemeinsamen Sprachfindung zwischen Entwicklung, Business Analyse und Customer Experience/ UX
  • Schulung interner Mitarbeiter
  • Wissenstransfer an das nachfolgende interne Team


Eingesetzte Technologien:

Workshops, Scribbles, Axure RP, Sketch App, PPT, Indesign


8 Monate (2017): Interims Head of User Experience für den Bereich Financial Solutions


Rolle: Head of UX

Kunde: großer Rückversicherungskonzern


Aufgaben:

  • Führen eines kleinen Teams interner und externer Mitarbeiter im Bereich User Experience (UX) für Produkte im Privatkundenbereich.
  • Bestandsaufnahme Projektfortschritt und Entwicklungspotential
  • Kundenanalyse, Profiling und Bedarfsermittlung
  • Qualitative Interviews zur Bedürfnisanalyse und Bedarfsermittlung
  • Mitwirkung an der Entwicklung von finanziellen Features in Zusammenarbeit mit den bestehenden LFS-Teams (im Rahmen der technischen Restriktionen des Finanzproduktdesigns)
  • Schärfen der Produktdefinition und Erzählstrategie, Definition der Tonalität und Sicherstellen von Konsistenz innerhalb der digitalen Anwendungen in Zusammenarbeit mit den Dienstleistern vor Ort
  • Abstimmung mit Kunden sowie internen und externen Partnern in Bezug auf die Usability der Features
  • Spezifikation von Analytics-Zielen, Thesen und Anwendungen aus den Erkenntnissen der Kundendatenanalyse
  • Betreuung Master Werksstudent
  • Herausarbeiten der Treiber für zukünftig Kundenbeziehungen und Kundenbindung (Business Potential und Kriterien für dessen Gefährdung) mithilfe Customer Journey Mapping
  • Mitwirkung an der Entwicklung der strategischen Ausrichtung des Bereichs in Bezug auf digitale und mobile Trends in der Versicherungs- und Finanzbranche
  • Wissenserhalt in Bezug auf neue Branchenentwicklungen und zu User Experience Trends sowie Wissenstransfer an Kollegen (u.a. bei Finanzdienstleistungen für Privatkunden)
  • Ergänzend, Unterstützung eines neuen Geschäftsbereichs:
  • Begleitung des Epidemic Risk Projects während der Überführung in den eigeneständigen Geschäftsbereich Epidemic Risk Solutions (ERS)
  • Unterstützung der Pressearbeit, unter anderem für den Launch der Pandemic Emergency Financing Facility (PEF) in Zusammenarbeit mit der Weltbank
  • Durchführung von Workshops mit dem ERS Team zu Produktkommunikation und Erzählstrategien
  • Aufsetzen eines Pressearchivs für ERS, Schwerpunkt PEF


8 Monate (2016): Optimierung komplexer Antragsstrecken, Konzepterstellung von Interaktionsabläufen, Testing und Evaluation Kundenakzeptanz


Rolle: User Experience Beratung, Prozess Beratung, Nutzersicht und Nutzbarkeit, Storytelling, enge Zusammenarbeit mit Fachseite zur Hebung des vorhandenen Wissens und Klärung de Anforderungen, enge Zusammenbarbeit mit Entwickungsteam(s) und Product Ownern. Mitarbeit in behördenübergreifenden Gremien zur Vereinheitlichung der Design- und Interaktionsprinzipien

Kunde: Bundesbehörde


Aufgaben:

  • Analyse IST-Zustand aktuell erfasster Anforderungen und Entwicklungsstand
  • Konsolidierung von Interaktionsmustern, Vorbereitung für responsives Verhalten
  • Nutzerbefragung, Usability Testing, Auswertung
  • Erstellung von Vorlagen für die Entwicklung
  • Dokumentation Projektstand
  • Handlungsempfehlung für das weitere Vorgehen

Eingesetzte Technologien:

Axure, Skizzen, Photoshop, PowerPoint, Workshops, Usablitytesting, Post-its


6 Monate (2015-2016): Customer Journey und Interaktionsprinzipien für die Ablösung einer bestehenden Whitelabel Lösung eines B2B2C Portal für Reiseversicherungen


Rolle: User Experience und Business Design, Fachliche Anlaufstelle für Fragen zur Bestandslösung (Travel Portal)

Kunde: Versicherungskonzern


Aufgaben:

  • Analyse IST-Zustand Bestandslösung und Vergleich zu den aktuell vorhandenen B2C Portalen
  • Einführung eines einfachen Storytelling Filterings für die Eingrenzung der Produktauswahl, Kennzeichnung der Produktmerkmale und Ausprägungen
  • Machbarkeitsprüfung von technischen Services und Abbilden des Deltas zur Bestandslösung. (Microservices)
  • Einfacher Klickdummy (Axure) zur Illustration des Nutzermehrwertes
  • Abstimmung der technischen Fragen mit der Entwicklung
  • Entscheidungsvorlage zur Technologiewahl bzw. Technologiemix verschiedener im Konzern in Produktion befindlicher Portallösungen für die Ablöse des bestehenden B2B Portals (mit Auswirkung auf die Whitelabel Lösung)

Eingesetzte Technologien:

Axure, PowerPoint, Excel, MySQL, JSON, CISL


3 Monate (2015): Customer Journey, Kernaufgaben und Interaktionsprinzipien für länderspezifische Ausprägungen eines B2B Portal Reiseversicherungen


Rolle: User Experience und Business Design, Fachliche Anlaufstelle für Fragen zur Bestandslösung für die Berater im Zuge der Anforderungsklärung mit HQ und Märkten

Kunde: Versicherungskonzern


Aufgaben:

  • Analyse IST-Zustand Bestandslösung und Abbilden des Delta zur länderspezifischen Ausprägung für zwei Zielmärkte in Asien
  • Fachliche Review der zugelieferten Business Konzepte mit der hierfür beauftragten Beratungsfirma und der Fachseite (HQ und Länder)
  • Anpassung und Dokumentation von zu Grunde liegenden Interaktionsprinzipien
  • Übertrag der Anforderungen in das bestehende Portaldesign
  • Umsetzung Axure-Prototyp (primär statisch) zur Abstimmung der Umfänge und als Grundlage für die zu erstellenden technischen Designdokumente, Adaption des bestehenden Designs.
  • Erweiterung der Bestandslösung um bereits im Konzernkontext vorhandene Lösungen (Core-Lösungen, die bisher im Portal keine Anwendung gefunden haben).
  • Dokumentation Projektstand
  • Perspektivische high-level Konzepte für weitere Anpassungen der Usability und Erzählstrategien
  • Beschreibende Texte als Platzhalter für die zu erstellenden CMS Texte inkl. Formulierung der Anforderungen an die späteren Texte
  • Exemplarische Hilfe- und Erklärtexte für das Interface

Eingesetzte Technologien:

Axure, Skizzen, Photoshop, PowerPoint


2 Monate (2015): Pilotprojekt, Produktentwicklung und Portal eines konzernübergreifenden Product Labs


Rolle: User Experience Beratung, Prozess Beratung, Nutzersicht und Nutzbarkeit, Storytelling, enge Zusammenarbeit mit der Fachseite zur Hebung des vorhandenen Wissens, insbesondere unter den extrem zeitkritischen Projektrahmenbedingungen.

Kunde: Versicherungskonzern


Aufgaben:

  • Analyse IST-Zustand aktuell erfasster Anforderungen und Entwicklungsstand
  • Überführung der Learnings aus bisherigen Projekten im Konzernumfeld bezüglich Portalen zum einen und Anforderungen an Produkte um dieses Wissen zum einen für die Produktmodellierung nutzbar zu machen als auch Kriterien und Arbeitsschritte abzuleiten, die zum einen die Produktkommunikation, das Produkthandling als auch die Wiederverwendbarkeit von Produkten und Services für andere Märkte erlaubt, auf fachlicher Ebene und der Definition von Schnittstellen und Prozessschritten zur Implementierung bzw. Experten.
  • Einführung von Storytelling Prinzipien für die explorative Suche nach Produkt und Service. Best Practice Stories als erster Zugang um nach und nach die Qualität der im Übermaß vorliegenden Informationen mit Metadaten und KPI anzureichern.
  • Basic Flow für Produktmodellierung: Identifizierung der Kernelemente, Aufzeigen der strukturellen Herausforderungen für die globale Produktmodellierung konzernweit bei unterschiedlicher Basisstruktur der Produktangebote.
  • Qualifizierung von Produktbausteinen (Primär, sekundär, optional)
  • Strukturmatrix für Metadaten
  • Exemplarischer Bau eines Portal-Dummies für konzernweiten Management Summit
  • Dokumentation Projektstand
  • Handlungsempfehlung für das weitere Vorgehen

Eingesetzte Technologien:

Axure, Skizzen, Photoshop, PowerPoint, Workshops


5 Monate (2014-2015): Customer Journey, Designprinzipien und Interaktionsprinzipien für ein Multibrand Self-Service Portal (Responsive Design)


Rolle: User Experience Design, Interface Design, Beratung

Kunde: Finanzbereich eines großen deutschen Automobilbauer


Aufgaben:

  • Überarbeitung des (technischen) Konzepts hin auf eine nutzerzentrierte Sicht, Einführung von User Experience Design Standards wie Mobile First und grundlegenden Designprinzipien.
  • Blueprint für das Portal als Ausgangspunkt für die Martkspezifika (für zunächst 2 Märkte) in Form von Wireframes.
  • Dokumentation Designprinzipien, Erarbeiten von Interaktionsprinzipien
  • Herausarbeiten von Best-Practice-Lösungen aus 2 verschiedenen Styleguides.
  • Erweiterung der indentifizierten Kern-UseCases um spezifische Funktionen der jeweiligen Devices im Rahmen des Resonsive Designs.
  • Unterstützung des Teams bei der Erstellung der technischen Dokumentation und des System Design Dokumentes.
  • Überarbeiten und erweitern eines bestehenden ersten Clickdummies. (Axure)
  • Erstellung erster Designvorlagen für die spätere Umsetzung.
  • Unterstützung der Fachseite bezüglich Anforderungen und Ausschreibung für die folgenden Entwicklungsschritte, inkl. Vorschläge für ein Zusammenarbeitsmodell mit dem technischen Dienstleister.


Eingesetzte Technologien:

Axure, Photoshop, Indesign, Excel, Word, PowerPoint, Scribbles



5 Monate (2014): Interims UX Lead und Leitung Kundenworkshops für Internationalisierungsprojekt (Responsive Website, CMS Harmonisierung, Einbindung CRM


Rolle:Wissenstransfer Content Strategie, Strukturierter Content und Erzählstrategien. UX Lead und Ansprechpartner für Kreation und Technik, Moderation der Kundenmeetings, fachlicher Support für das agenturinterne Projektmanagement

Kunde: mittelständischer Markführerr im Bereich Real Estate Management im Agenturauftrag


Aufgaben:

  • Konzeption und Durchführung von Kundenworkshops zu den Themen
  • Personas, Content Strategie, Strukturierter Content und Website
  • Konzeption für Responsive Design für die ersten 4 Länder
  • Erarbeiten eines Content Models und der Sitemap für die ersten beiden Märkte
  • Konzeption Fallbacklösung für den vorgezogenen Sekundär-Markt
  • Erzählstrategien für Produktlandschaft und Serviceangebot
  • Ausrichtung der Kommunikation nach Nutzerbedürfnis, Machbarkeit und Unternehmenskultur
  • Detailausprägung von Konzeptteilen via Skizzen und Axure als Support für Kreation und Technik
  • Enge Zusammenarbeit mit Kreation und Technik für die Umsetzung im Design, das Definieren der Anforderungen in den verschiedenen Ausbaustufen und die Erstellung der notwendigen Module für die Integration in das Inhouse CMS.

Eingesetzte Technologien:

Axure, xMind, Powerpoint, Photoshop, Indesign, Stift und Papier,

Kamera


3 Wochen (2014): 4 Workshoptage für eine Internationalisierungsprojekt inklusive Erarbeitung von marktspezifischen Personas.


Rolle: Wissenstransfer UCD und Personas, Markenführung und UX

Kunde: Marktführer im Bereich Immobilienverwaltungs-Software


Aufgaben:

  • Produkt Strategie und Content Strategie Workshops mit der Unternehmensgruppe und den lokalen Partnern.
  • Augenmerk auf Markenführungsaspekte, Prozesse im Mutterkonzern und den jeweiligen Ländern, Nutzerbedürfnisse und Anforderungen der Mitarbeiter (interner Kunde).
  • Erzählstrategie
  • Anforderungsklärung (CMS), Wissensgewinn aus den heutigen Systemen inklusive bisherige Lernerfahrungen und Herausforderungen.
  • Dokumentation Workshop, Beratung für die nächsten Schritte, Support des UX Teams.


Eingesetzte Technologien:

Stift, Papier, Kamera


3 Monate (2014): Produktoptimierung, Onboarding Strategie und Nutzertests für den Homepage Baukasten


Rolle: Senior UX Berater und Designer, Wissenstransfer situatives Nutzerverhalten und Nutzertypen (Personas)

Kunde: großer deutscher Anbieter


Aufgaben:

  • Expert Review des bestehenden Produktes
  • Analyse der bisherigen Erzählstrategie und des Mehrwertversprechens
  • Wettbwerbersbetrachtung und -bewertung
  • Ausarbeitung einer Matrix an Erwartungen der Nutzer an das Produkt und Abgleich mit dem Ist-Zustand
  • Sammeln von Maßnahmen für Bewertung und Priorisierung
  • Quick Wins für die unmittelbare Produktverbesserung, insbesondere im Bereich Sprache und Konsistenz
  • Dokumentation von Schwachstellen
  • Erstellung eines Axure Prototypen für eine Guide-Line (begleitende Hilfe zum Kennenlernen des Produkts
  • Qualitative Interviews
  • Konzeption, Durchführung und Auswertung eines Nutzertests (Wettbwerbertests als Proof of Concept für die vorangestellten Thesen und zur Gewinnung weiterer Erkenntnisse) sowohl inhouse (Tobii und Interview) als auch remote (TestHub)


Eingesetzte Technologien:

Axure, Powerpoint, Photoshop, Indesign, Stift und Papier, Tobii


4 Monate (2013-2014): Content Strategie im Rahmen eines Pilotprojektes für die weltweite Einführung eines neuen CMS


Rolle: Erstellung Content Model, Wissenstransfer UX, Vermittlung Grundlagen Responsive Design und Interaction Pattern

Kunde: Marktführer im Bereich Telekommunikation


Aufgaben:

  • Content Review zur Identifikation der semantischen Elemente und strukturellen Abläufe als Grundlage eines späteren Asset Models
  • Highlevel Content Model für strukturierten Content mit Neueinführung des neuen CMS, aufzeigen der Handlungsfelder.
  • Highlevel Content Model strukturierter Content für Hilfe & Support inklusive Wettbewerbsbetrachtung
  • Erzählstrategie und Metastories für statische Informationsseiten
  • UX Improvements, Interaction Pattern für Responsive Design
  • Exemplarische Umsetzung Vorher-Nacherbeispiele für die Redaktion
  • Vermittlung Grundlagen Strukturierter Content für die Redaktion
  • Highlevel Analyse Potential, Risiken und Handlungsempfehlung für Content Strategie.

Eingesetzte Technologien:

Powerpoint, Photoshop, Omnigraffle, Indesign, Oracle WCS


2 Monate (2013): Konzeption, UX Support


Rolle:Konzeption, Wissenstransfer UX für Produktmanagement

Kunde: deutschlandweites Portal


Aufgaben:

  • Konzeption von Interaktionsabläufen für Suche, Kartendarstellung,
  • Notifkationen, Support bei Abstimmung mit grafikschen Dienstleister als Schnittstelle zwischen Konzept und Grafik
  • Konzeptunterstützung für weitere Themen (Nutzerbereich, Navigation, Anpassung für Mobile, Belohnungssystem)
  • Entwicklung Modulkonzept für Contentvorschau und Ergebnistreffer zur Weiterverwendung in Merklisten und geteiltem Content (Social, UGC).
  • Vereinheitlichung von Interaktionselementen (IX-Pattern)

Eingesetzte Technologien:

Justinmind Prototyper, Photoshop, Indesign, PP, Stift und Papier


1,5 Jahre, projektbegleitend (2012-2013): Visionskonzepte und strategische Produktentwicklung


Rolle: Strategische Produktentwicklung, UserExperience, Wissenstransfer Konzeption Interaktionsgestaltung, Beratung und Workshops für externe Dienstleister in Zusammenarbeit mit der Fachseite, Workshops mit der Fachseite als Bestandteil der Produktentwicklung und Konzeptdokumentation, Projektmanagement

Kunde: großer Automobilbauer


Aufgaben:

  • Forschungsprojekt, Vorkonzeption für UX, Interaktionsgestaltung, medienübergreifend, cross-platform (Fahrzeug, App, Web)
  • Anforderungsmanagement abgeleitet aus Visionskonzept und BestPractice Interaktionsgestaltung.
  • Wettbewerbsbetrachtung
  • Querschnittsthema aus UX Sicht mit Fachabteilungen klären.
  • Exemplarische Umsetzung in funktionalem Prototypen (iPad).
  • Begleitung iterativer Entwicklungsprozesse
  • Personalisierungskonzept (Fahrzeug, App, Web) inklusive Workshops zur Produktentwicklung und ?kommunikation über die verschiedenen Bereiche und Abteilungen.
  • Anzeigen- und Bedienkonzepte (insbesondere Fahrzeug HMI) für das Grobkonzept im Rahmen des Personalisierungsprojektes.

Eingesetzte Technologien:

Excel, Word, Photoshop, Indesign, PowerPoint, Scribbles, Persona Konzept


2,5 Jahre (2011-2013): Qualitative Interviews als Basis für Produktentwicklung


Rolle: Strategische Produktentwicklung, UserExperience, Beratung, Auswertung von Onlinebefragungen, Vorbereitung und Unterstützung bei der Entwicklung von Testszenarien für begleitende Usability Studien

Kunde: großer Automobilbauer


Aufgaben:

  • Beratung für Testfragen und Einbettung von Testszenarien in bestehende Testreihen. Auswertung von Onlinebefragungen für die Produktentwicklung (Forschung und Entwicklung) sowie das Erstellen daraus abgeleiteter UseCases
  • Exemplarische Testszenarien angepaßt an den aktuellen Entwicklungsstand der Prototypen (Apps).
  • Beteiligung an der Vorbereitung einer Erlebnispräsentation auf Vorstandsebene


Eingesetzte Technologien:

Excel, Word, Photoshop, Indesign, PowerPoint, Scribbles, Records


4+10 Monate (2010-2011): Konzeption und UX Teamleitung für einen webbasierten Kunden-Workplace , agiles Entwicklungsprojekt


Rolle: Bedürfnisanalayse mit Fachseite, Konzeption, Schnittstelle zur IT, Kommunikation über 3 Unternehmensbereiche hinweg, Vertretung der Consumer Interessen innerhalb übergeordneter UX Themen, Wissenstransfer und Übergabe an neue, interne Mitarbeiter

Kunde: großer deutscher Internetprovider


Aufgaben:

  • Konzeption und UX, Text und Interfacedesign für widgetbasierte Oberfläche und Ausarbeitung der Entwicklungsgrundlagen der einzelnen Widgets. Enge Zusammenarbeit mit Produktentwicklung,
  • Frontend- und Backendentwicklung sowie den entsprechenden Frameworks im agilen Entwicklungsprozess
  • Anforderungsanalyse und Festlegen der Funktionsumfänge (UX) für die Plattform als solche sowie einzelner Widgets
  • Übersetzen von User Stories in UX und Interface Design
  • Erweiterung des Projektumfangs um User Stories zu integrativen Themen (Hilfe, Customer Care)
  • Teamlead, Kommunikation, Betreuung des externen Entwicklerteams (Rumänien) für den Bereich UX und UI
  • Kommunikation und Kooperation mit dem hausinternen UX Team, UX und Funktionsguide, Mitarbeit an der unternehmensübergreifenden
  • Definition von UX Funktionalitäten
  • Erarbeitung Gestaltungsraster (projektübergreifend) für widgetbasierte Oberflächen und Widgets.
  • Mitarbeit Ausschreibung Agentur, Designanalyse, Pitchauswertung
  • Bedürfnisanalayse mit Fachseite, Konzeption, Schnittstelle zur IT, Kommunikation über 3 Unternehmensbereiche hinweg, Vertretung der Consumer Interessen innerhalb übergeordneter UX Themen
  • Inhaltliche Vorgaben für Testaufgaben, Auswertung externer Usability-Test, Testoptimierung nach erstem Durchlauf des Interviews, Ableitung von Empfehlungen für Produktmanagement und Vorstandsvorlage


Eingesetzte Technologien:

Indesign, Photoshop, Powerpoint, Word, Excel, Jira, Post-it?s


3 Monate (2010-2011): Strategische Produktentwicklung und Konzeption für eine iPad App


Rolle: Bedürfnisanalayse mit Fachseite, Konzeption, Entwicklung

Kunde: Finanzunternehmen


Aufgaben:

  • Workshops mit den strategisch und fachlich verantwortlichen Abteilungen im Haus, enge Abstimmung mit der Entwicklung und den Datenlieferanten
  • Entwicklung von User Stories, Integration eines bestehenden
  • Personakonzeptes. Erstellen eines Personakonzeptes für die fehlende Protagonistengruppe
  • Klären der Anforderungen und Möglichkeiten für die prototypische Entwicklung
  • Erstellen einer Funktionsmatrix mit Maximalausprägung und Versionierung für den Prototyp
  • Konzeption (UX, IA) für den Prototyp

Eingesetzte Technologien:

Indesign, Photoshop, Scribbles, Scribbles, Scribbles, Post-it?s, Excel, Word, Omnigraffle, Fireworks


--- weitere Projekte gerne auf Anfrage----

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

Studium

  • Diplom Designerin Visuelle Kommunikation, HfG Offenbach,     
  • Certificate of Advanced Studies (CAS) Signaletik, HKB Bern

Zertifikate, Weiterbildungen:

  • Marketing, Projektmanagementprozess
  • Business Englisch, Intelligent English
  • 3 monatiges Seminar Psychologie, 3 monatiges Seminar Philosophie

Position

Position

Strategische Produktentwicklung

Product Owner

Customer Experience

CX/ UX Architekt

Content Strategie

Konzeption

Qualitatives Testing

Expert Reviews

User Experience

UX Strategie

Automotive und Transport

Finance

Versicherung

Anforderungsmanagement/ Anforderungsklärung

Workshops

 

... am Ende: eine Geschichte erzählen, die für alle relevanten Protagonisten Sinn macht.

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

customer expierience Produktentwicklung Strategieberatung Strategieberatung Usability Workshop Coaching

Schwerpunkte

  • Automotive, Forschung und Entwicklung
  • Consulting
  • (Digitale) Produktentwicklung
  • Event
  • Finanzkommunikation
  • Interviews und Nutzertests
  • Komplexe Produkte und Services, Erklärungsbedürftiges
  • Telekommunikation und Consumer Products
  • Verkehr und Leitsysteme
  • Versicherung, Rückversicherung

fachlich:

  • Customer Experience, Customer Needs
  • Cross-Plattform UX, Interaktionskonzepte
  • Strategische Produktentwicklung und Planung
  • Anforderungsklärung und -erhebung
  • Personakonzepte, UseCase-Dokumente für die Entwicklung, UX Workshops, UX Prototypen
  • Nutzerbefragung, Usability Testing, Auswertung
  • Content Strategie, Strukturierter Content, Content Model
  • Informationsvermittlung, Strategische Kommunikation und Text, Storytelling
  • Signaletik: Navigation, Orientierung, Leitsysteme (im digitalen und realen Raum)
  • Beratung und Mediation                        
  • Projektmanagement
  • Anforderungsklärung
  • Qualitätssicherung
  • Human Factors
  • Komplexität und Einfachheit
  • tiefes Verständnis von Funktion und Wirkungsweise von Strukturen von Prozessen, und wie man sie zum Funktionieren bringt.

Aufgabenbereiche

Anforderungsmanagement
Bedürfnisanalyse
Card Sorting
Expert Review
Moodcharts
Morphologischer Kasten
Paper Prototyping
Persona Konzept
Prozessanalyse
Qualitative Interviews
Use Cases
User Centered Design
User Stories
Wireframe Layout

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Langjährige Erfahrung in:          

  • Informationsdesign und Interfacedesign: Analyse, Konzept, HCD, GUI, IA, UX, IX, Web Design, Apps, Manuals, Responsive Design
  • Corporate Design und Design-Management: Research, Konzept, Gestaltung von CI, CD, CC Prozessen

Software und CMS Kenntnisse:

  • Microsoft Office, MS Project, Acrobat, Adobe CS Mac OS, Windows
  • Omnigraffle, Justinmind Prototyper, Axure, Sketch App, xMind
  • Fireworks, Typo 3, Oracle WCS, Filemaker, Quicktime, VR
  • Cinema 4d, Dreamweaver, Artlanis Render [?]

Tools:                                             

  • Bedürfnisanalyse, Prozessanalyse, Experience Mapping, Psychologische Archetypen
  • Jobs-to-be-done, User Centered Design, Use Cases, Persona Konzept, User Stories
  • Card Sorting, (Paper) Prototyping, Wireframe Layout, Morphologischer Kasten
  • Moodcharts, Simple User Testing, Usability Testing (Tobii), Interviews
  • agile Entwicklung (Scrum, Kanban), Kundenworkshops, Co-Creation
  • Scribbles, Storytelling, gesunder Menschenverstand [?]

Betriebssysteme

MacOS
Windows

Branchen

Branchen

  • Automotive
  • Forschung und Entwicklung
  • Consulting
  • Erklärungsbedürftiges
  • Finanz
  • Interaktive Medien und Editorial
  • Real Estate
  • Telekommunikation und Consumerprodukte
  • Versicherung           

Vertrauen Sie auf Randstad

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.