Senior Project Manager, Bahntechnik fundierte Erfahrungen in der Entwicklung, Fertigung, Inbetriebnahme, Zulassung von Schienenfahrzeugen
Aktualisiert am 12.02.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 03.03.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 100%
Bahntechnik
Senior Project Manager
Konstruktionstechnik
Zulassung Schienenfahrzeuge
RAMS
Life Cycle Costing
Brandschutz Bahntechnik
Instandhaltung
Typetesting
SAP R3
Maschienenbau
Strömungsmaschinen
Inbetriebnahme Bahntechnik
Deutsch
Englisch
Niederländisch

Einsatzorte

Deutschland, Österreich, Schweiz

Gerne auch Projekte in Holland. 

möglich

Projekte

7 Monate
2020-06 - 2020-12

Verantwortlich für die Sicherheit im Zug

Train Testing Manager
Train Testing Manager

  • Zertifizierter Train Manager TM bei Alstom in Velim und Salzgitter. 
  • Verantwortlich für die Sicherheit im Zug und die termingerechte Durchführung der geplanten Messungen
  • Vorserientestmessungen der angebotenen Fahrzeuge im Schichtbetrieb: Morgen-, Spät- und Nachtschicht

Alstom
Velim (Tschechien) und Salzgitter
4 Monate
2020-07 - 2020-10

Zulassung des neuen ICNG-Fahrzeugs

  • Da ich die niederländische Sprache spreche, hat mich der Kunde gebeten zur Beschleunigung der Zulassung, die niederländische Aufsichtsbehörde ILT (Inspectie Leefomgeving en Transport) anzusprechen, um die nationalen Forderungen der Zulassung umzusetzen
  • Diese Aufgabe habe ich ab Juli bis Oktober 2020 übernommen, was dazu führte, dass die ILT für die ersten beiden Prototypen für den niederländischen Schienenverkehr zugelassen hat
  • Die Zulassung erfolgte am 30.Dezember 2022
  • Bevor ein Zug in den Niederlanden in Betrieb genommen werden kann, muss der Zughersteller (Alstom) in der Entwicklungsphase ausgiebig testen und selbständig zur Zulassungsreife bringen
  • Nach einem umfangreichen Zulassungsprozess ist der neueste Intercity (ICNG) von der Aufsichtsbehörde (ILT) offiziell für den niederländischen Schienenverkehr zugelassen worden
  • Niederlande: Dem neuen Intercity einen Schritt näher: Zulassung für niederländische Strecke

Nederlandse Spoorwegen N.V., d.h. der niederländischen Bahn AG
5 Monate
2019-04 - 2019-08

Sicherstellung der vertraglichen Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit

Teilprojektleiter RAMS /LCC Ingenieur
Teilprojektleiter RAMS /LCC Ingenieur
  • Reliability, Availability, Maintainability, Safety
  • Verantwortlich für die Nahverkehrsprojekte Warschau (Polen), Budapest (Ungarn) und Tschechien
  • Meine Aufgabe war, den vertraglichen Nachweis der Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Fahrzeuge zu validieren
  • Nach interner Diskussion mit den technischen und kommerziellen Projektleitungen über meine Entwürfe zur Nachweisführung, gestanden die kommerziellen Projektleiter, dass diese Nachweisprüfungen in keinem der drei Projekt kalkuliert worden sind
  • Daraufhin entschied die Bereichsleitung, die Nachweisführung projektintern zu übernehmen mit Übernahme meiner Entwürfe
  • Damit war meine Aufgabe in Bussnang beendet
Stadler Rail in Berlin Pankow
Berlin Pankow und Bussnang (CH)
1 Jahr 9 Monate
2016-07 - 2018-03

Fahrzeugprojektierung

  • Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) hatten ein neues Straßenbahnfahrzeug ausgeschrieben
  • Als neuer Mitarbeiter in der Fahrzeugprojektierung bei Stadler Rail in Berlin Pankow war ich zuständig für die Lastenheftanalyse sowie zum Beantworten der Fragen zum Lastenheft
  • In der Ausschreibungstand deutlich, ein No zur Frage führt zum Ausschluss der Bewerbung
  • Bei der Erstellung des Pflichtenheftes war ich zuständig für den Wagenkasten, die Drehgestelle und das Brandschutzkonzept nach DIN EN  45545

Stadler Rail
Berlin
7 Monate
2016-12 - 2017-06

Redesign ET 420 / Digitalisierung am ICE2 Wagen 805 310

Re-Design der ET 420 Fahrzeuge von den Münchner Verkehrsbetrieben in der Arbeitsvorbereitung, (aufgrund von zukünftigen Tunnelbetrieb Umrüstung von PZB auf LZB) sowie Teilprojektleiter zu Vorarbeiten der Digitalisierung (DiZ) am ICE2 Wagen 805 310 im Instandhaltungswerk Nürnberg der Deutschen Bahn. Im Rahmen der Digitalisierung nach Montageanweisung ICE2 von V.FBF 7 übernahm ich nachfolgend folgende Aufgaben übernommen

  • Umrüstung ET 420 fahrzeugseitig auf LZB
  • ICE 2, WLAN-Ausrüstung nach Systemübersicht NGC und ZIP
  • Überprüfung der Einbauorte und evtl. Vorverkabelung der Komponenten 

Münchner Verkehrsbetrieben
Nürnberg
2 Jahre 5 Monate
2014-05 - 2016-09

Akquisition des Dienstleistungsangebotes bei diversen Verkehrsbetrieben

freier Mitarbeiter Bahntechnik
freier Mitarbeiter Bahntechnik
  • Akquisition des Dienstleistungsangebotes wie z.B. Übernahme der Fahrzeuginspektionen bei mir bekannten Light Rail Verkehrsbetrieben
DEKRA
7 Monate
2015-01 - 2015-07

Akquisition des Dienstleistungsangebotes bei diversen Verkehrsbetrieben

Freier Mitarbeiter Bahntechnik
Freier Mitarbeiter Bahntechnik
freier MA bei Dekra. Dekra Aufgabenportfolio bei vielen Nahverkehrsbetrieben vorgestellt und angeboten
DEKRA
Köln
6 Monate
2014-09 - 2015-02

Konzepterstellung eines Commuter Trains für Westeuropa

Mitarbeiter
Mitarbeiter
  • Leitung Konzepterstellung einer Regionalbahn für Westeuropa (japanischer Fahrzeughersteller) bei CITEC in Kassel
  • Regionalbahn sollte insbesondere im grenzüberschreitenden Fahrgastverkehr Interoperabel, ausgestattet mit dem European Train Control System (ETCS) verkehren
  • Konzept wurde vom Fahrzeughersteller nicht weitergeführt
CITEC
Kassel
1 Jahr
2013-03 - 2014-02

Zulassung City ? Jet Regional Bahn in Österreich

Eisenbahnrechtliche Genehmigung und Netzregistrierung
  • Die eisenbahnrechtliche Genehmigung und Netzregistrierung sind Voraussetzungen für Einsatz von Schienenfahrzeugen am Netz der ÖBB-Infrastruktur AG


Eisenbahnrechtliche Genehmigung

  • Schienenfahrzeuge dürfen auf dem Netz der ÖBB-Infrastruktur AG nur in Betrieb genommen werden, wenn diese hierfür die rechtlichen Voraussetzungen gemäß EisbG 1957 i.d.g.F. erfüllen
  • Dies betrifft u.a. Eisenbahnrechtliche Genehmigung (Betriebsbewilligung bzw. Genehmigung für das Inverkehrbringen)
  • Genehmigungsfreie Vorhaben gem. § 36 EisbG (insb. § 36 Abs 4) und § 110 EisbG (insb. § 110 Abs 7)
  • Prüfung vor der Nutzung eines genehmigten Schienenfahrzeuges (Streckenkompatibilität) gem. § 112 EisbG


Netzregistrierung

  • Zusätzlich zur eisenbahnrechtlichen Genehmigung und der Prüfung der Streckenkompatibilität benötigen Schienenfahrzeuge vor dem Einsatz am Netz der ÖBB-Infrastruktur AG auch eine Netzregistrierung
  • Ausgenommen hiervon sind Fahrzeuge mit den folgenden Interoperabilitätskennzeichen:
    • Güterwagen: RIV, TEN CW, TEN GE
    • Für dieses Verfahren ist Geschäftsbereich Netzzugang/Technischer Zugang der ÖBB-Infrastruktur AG zuständig
    • Die Zulassung der City ? Jet Regional Bahn in Österreich habe ich autark für 2015ff erreicht

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (kurz BMVIT)
9 Jahre 5 Monate
2004-10 - 2014-02

Neubau von 60 Fahrzeugen und Sanierung von 38 Fahrzeugen

Rail Key ? Account Manager Thüringen
Rail Key ? Account Manager Thüringen

Kunden Projektleiter Verkehrsbetriebe Erfurt und Nordhausen

  • Neubau von 60 Fahrzeugen und Sanierung von 38 Fahrzeugen unter vertraglicher Beteiligung des Erfurter Kunden an der Sanierung.
  • Projektleitung von Sanierungs- und Retrofitmaßnahmen an Aluminium- und Stahlwagenkästen in Krefeld, Wien und Graz, Optimierung Fahrwerke Erarbeitung des Sanierungskonzeptes für den Verkehrsbetrieb Erfurt


Neubau und Sanierung der Hybrid Straßenbahn

  • (Diesel / Elektrisch) für Verkehrsbetriebe Nordhausen
  • Leitung einer Konzeptstudie: dieselelektrischer Antrieb im Vergleich zum reinen Batterieantrieb
Verkehrsbetriebe Erfurt und Nordhausen
18 Jahre 5 Monate
1995-10 - 2014-02

Light Rail Fahrzeuge

zert. Senior Project Manager (SPM)
zert. Senior Project Manager (SPM)
  • Konstruktion, Fertigung, Inbetriebsetzung und Lieferung von diversen Light Rail Fahrzeugen an die Kunden (Verantwortlich für Qualität, Termine, Kosten und Zulassung der Fahrzeuge)
  • Vorausschauende Absicherung der Produktqualität durch Durchführung von Qualitätsaudits zur Sicherstellung der Lieferantenqualität und der Verbesserung der internen Prozesse
Schienenfahrzeuge Siemens AG
17 Jahre 6 Monate
1995-10 - 2013-03

Konstruktion, Fertigung, Inbetriebsetzung und Lieferung von diversen Light Rail Fahrzeugen

zertifizierter Senior Project Manager (SPM)
zertifizierter Senior Project Manager (SPM)

  • Konstruktion, Fertigung, Inbetriebsetzung und Lieferung von diversen Light Rail Fahrzeugen an die Kunden (Verantwortlich für Qualität, Termine, Kosten und Zulassung der Fahrzeuge)
  • Vorausschauende Absicherung der Produktqualität durch Durchführung von Qualitätsaudits zur Sicherstellung der Lieferantenqualität und Verbesserung der internen Prozesse
  • Sicherstellung der Liefertermine und Qualität durch permanente Vor-Ort-Kontrolle der Großkomponenten Fahrzeugrohbau, Fahrwerke, Klima-Anlagen, GFK Fahrzeugköpfe und Hilfsbetriebe-Umrichter

Schienenfahrzeuge Siemens AG
3 Jahre
2000-10 - 2003-09

Risikomanagement

Vertriebsingenieur
Vertriebsingenieur
  • Angebotsverantwortlicher für diverse ausgeschriebene Schienenfahrzeuganfragen u. a. in der Schweiz, Niederlande sowie Israel
  • Erarbeitung RAMS - Methodik und Berechnung LCC ? Kosten
  • Durchführung des Risikomanagements
  • Kalkulation der Preise und der Gesamtkosten
Rolling Stock
4 Jahre
1999-10 - 2003-09

Expeditung Projekt Houston

  • Sicherstellung der Liefertermine und Qualität durch permanente Vor-Ort-Kontrolle der Großkomponenten Fahrzeugrohbau, Fahrwerke, KlimaAnlagen, GFK Fahrzeugköpfe und Hilfsbetriebe-Umrichter
2 Jahre 8 Monate
1998-10 - 2001-05

Lieferung von 60 Stadtbahnfahrzeugen (HAVAG)

Konsortionalprojektleiter
Konsortionalprojektleiter
  • Lieferung von 60 Stadtbahnfahrzeugen an die Verkehrsbetriebe HAVAG - Halle (Saale)
  • Fertigung der Fahrzeuge erfolgte in Bautzen und Tschechien.
  • Inbetriebnahme beim Kunden vor Ort.
Adtranz / Siemens
3 Jahre
1995-10 - 1998-09

Angebotsprojektleitung zum Neubau von Stadtbahnfahrzeugen

Konsortionalprojektleiter
Konsortionalprojektleiter
  • Angebotsprojektleiter und Projektleiter zum Neubau und Inbetriebnahme von fünfzig S - DT 08.10 Stadtbahnfahrzeuge für die SSB
Adtranz / Siemens
5 Jahre
1990-10 - 1995-09

Durchführung diverser Messungen

Leiter after sales service group, Messtechnik
Leiter after sales service group, Messtechnik
  • Durchführung von Schwingungs-, Belüftungs-, DMS -, Akustik- Messungen
  • Durchführung von Videoaufnahmen weltweit an von Kunden bemängelten Produkten des Lieferwerkes im Rahmen der Gewährleistung.
Siemens AG
5 Jahre
1985-10 - 1990-09

ELMO_F ? Vakuumpumpen und Kompressoren

Entwicklungsingenieur und Versuchsfeldleiter
Entwicklungsingenieur und Versuchsfeldleiter
  • ELMO_F – Vakuumpumpen und Kompressoren (Prinzip Wasserringpumpe) Versuchsingenieur
  • Hervoragende Kenntnisse in Thermodynamik und Strömungstechik sowie in den statistischen Versuchsmethoden.
Siemens AG
2 Jahre 6 Monate
1983-04 - 1985-09

Inbetriebnahme des neuerbauten Windkanals

Aerodynamiker im Windkanal
Aerodynamiker im Windkanal
  • Inbetriebnahme des neuerbauten Windkanals
  • Meßtechnische Kontrolle der Strömungsqualität durch Turbulenzmessungen
  • Versuchingenieur PKW ? Aerodynamik
Ford Köln AG
3 Jahre 10 Monate
1979-06 - 1983-03

PKW Versuch

Versuchsingenieur (Aerodynamiker) im Windkanal
Versuchsingenieur (Aerodynamiker) im Windkanal
  • PKW Versuch Fahrzeugkomponenten
Daimler Benz AG
Stuttgart
1 Jahr 2 Monate
1978-04 - 1979-05

Übungen Strömungsmechanik II, Wasserbau

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Lehre: Übungen Strömungsmechanik II, Wasserbau
  • Forschung: Entwicklung neues Abwassersystem
TU Hannover | Lehrstuhl Strömungsmechanik

Aus- und Weiterbildung

7 Monate
1977-09 - 1978-03

Tutor

Dipl.- Ing., Institut für Raumfahrt
Dipl.- Ing.
Institut für Raumfahrt
Unterstützung der wissenschaftlichen MA
4 Jahre 7 Monate
1973-09 - 1978-03

Studium Thermo- und Fluiddynamik, Akustik

Dipl.- Ing. FH, TU Berlin
Dipl.- Ing. FH
TU Berlin
2 Jahre 7 Monate
1970-10 - 1973-04

Studium Maschinenbau, Konstruktionstechnik

Dipl.- Ing. FH, FH Münster
Dipl.- Ing. FH
FH Münster
Konstruktionstechnik, Kolben- und Strömungsmaschinen
1 Jahr 6 Monate
1967-04 - 1968-09

Schulausbildung

Fachholschulreife, Berufsaufbauschule Rheine
Fachholschulreife
Berufsaufbauschule Rheine
3 Jahre 6 Monate
1963-04 - 1966-09

Lehre

Maschinenschlosser, Deutsche Bundesbahn im BW Rheine
Maschinenschlosser
Deutsche Bundesbahn im BW Rheine

Position

  • Senior Project Manager 

Kompetenzen

Top-Skills

Bahntechnik Senior Project Manager Konstruktionstechnik Zulassung Schienenfahrzeuge RAMS Life Cycle Costing Brandschutz Bahntechnik Instandhaltung Typetesting SAP R3 Maschienenbau Strömungsmaschinen Inbetriebnahme Bahntechnik

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Erfahrung und Kompetenzen:

  • 20 Jahre fundierte Berufserfahrung in der Schienenfahrzeugindustrie bei der Siemens AG in Krefeld und Erlangen.


Projektmanagement:

  • Zertifizierter Senior Project Manager
  • Projektleitung von diversen Fahrzeugneubauprojekten, insbesondere bei Stadtbahnfahrzeugen in Hochflur- und Niederflurbauweise sowie Regionalbahnen
  • Verantwortlich für die drei wichtigsten Projektziele Kosten, Termine und Qualität.


Projekt- und Qualitätsmanagement:

  • Analyse der Kundenanforderungen
  • Bauüberwachung in der Fahrzeugfertigung
  • Kundenabnahmen im Fertigungswerk, Inbetriebnahme der Fahrzeuge, Analyse Chancen- und Risiken in der Projektbearbeitung, 


Projektleitung:

  • Anforderungsmanagement
  • Bauüberwachung
  • Kundenabnahmen im Fertigungswerk
  • Inbetriebnahme der Fahrzeuge, Gewährleistung, Chancen und Risikomanagement, Vertragsmanagement


Instandhaltungsmangement:

  • Fundierte Kenntnisse in der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen
  • Beratung der Verkehrsbetriebe
  • Erarbeitung neuer Reparatur- und Instandhaltungsanweisungen (Instandhaltungsmanagement)
  • Arbeitsvorbereiter Redesign S-Bahn München ET420 und Vorausrüstung der Digitalisierung (DiZ) am ICE2 Wagen 805310 im Instandhaltungswerk der Deutschen Bahn in Nürnberg bis Juni 2017
  • Zulassung der Fahrzeuge in Abstimmung mit der TAB (Technische - Aufsichts-Behörde) bzw. den länderspezifischen Zulassungsbehörden


Zulassung der Fahrzeuge:

  • in Abstimmung mit der TAB (Technische - Aufsichts-Behörde) bzw. den länderspezifischen Zulassungsbehörden


Leiter after sales service group, Messtechnik:

  • Durchführung von Schwingungs-, Belüftungs-, DMS -, Akustik- und Videomessungen weltweit an Bahnfahrzeugen und von Kunden bemängelten Produkten des Lieferwerkes im Rahmen der Gewährleistung


Lieferantenentwicklung und ? überwachung:

  • im Rahmen des Projektes (Sicherung der Termine, Qualität und Kosten nach Meilenstein- und Quality Gates - Systematik)
  • Auswahl der wichtigsten Fahrzeugkomponenten nach Kundenwunsch oder durch Sourcing - Entscheid der Projektleitung in Abstimmung mit dem Einkauf und Engineering
  • Durchführung von Qualitätsaudits


Stringente Zielorientierung:

  • sehr hohe Leistungsbereitschaft, strukturierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Sozialkompetenz


Weitere Fähigkeiten und sonstige Kenntnisse:

  • Windows Office Paket / SAP R3
  • fundierte Kenntnisse im Projektmanagement Traintesting
  • permanente berufliche Weiterbildung, z.B. Vertragswesen, Verhandlungsstrategien, RAMS/LCC
  • Risiken- und Chancen Bearbeitung der Kundenanforderungen
  • Instandhaltungs- und Qualitätsmanagement im Schienenfahrzeugbau


Projekt- und Qualitätsmanagement:

  • Zertifizierter Senior Project Manager mit profunden Kenntnissen im Projektmanagement. Projektleitung von diversen Fahrzeugneubauprojekten, insbesondere bei Stadtbahnfahrzeugen in Hochflur- und Niederflurbauweise sowie Regionalbahnen.
  • Verantwortlich für die drei wichtigsten Projektziele Kosten, Termine und Qualität.
  • Darüber hinaus zuständig für das Schnittstellenmanagement im Unternehmen bezüglich der Projektkoordination.
  • Proaktive Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen Engineering, Fertigung, Qualität und Einkauf. 
  • Inbetriebnahme und Zulassung der Fahrzeuge für den Fahrgastbetrieb.


Zulassungsmanagement:

  • Die Zulassung der Fahrzeuge erfolgte grundsätzlich in proaktiver Kommunikation mit den Technischen?Aufsichts?Behörden (TAB, bundeslandspezifisch) oder dem Eisenbahn - Bundesamt bzw. den länderspezifischen Zulassungsbehörden. 
  • Einschlägige Kenntnisse in den Prozessabläufen der Zulassung von Schienenfahrzeugen.
  • Abstimmungen mit den Genehmigungsbehörden über das Zulassungsverfahren.
  • Vorbereitung und Erarbeitung der für die Zulassung notwendigen Nachweisdokumenten in Zusammenarbeit mit der Technik sowie Erstellung von Angeboten für die Zulassungsmanagementaktivitäten. 
  • Darüber hinaus Beratung bei der Leitung von nationalen und internationalen Zulassungsprojekten und Management von Zulassungsaktivitäten und -inhalten für die Erlangung einer Genehmigung zum Inverkehrbringen von Schienenfahrzeugen im In- und Ausland mit den Schwerpunkten Fahrzeugtechnik und Zugsicherungssysteme.
  • Mehrjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet der Zulassung von Schienenfahrzeugen.
  • Gute Kenntnisse der technischen Spezifikationen Interoperabilität (TSI) sowie in den nationalen und internationalen Zulassungsverfahren im Eisenbahnsystem und im Bereich ERA (European Railway Agency)
  • Die kommunikative Zusammenarbeit mit den Gutachtern gelten im Hinblick auf länderspezifische Normung (Prüfung der Zulassungsunterlagen durch DeBo) oder für Fahrzeuge, die Interoperabel (TSI) verkehren sollen (Prüfung der Zulassungsunterlagen durch NoBo). 
  • Zusätzlich muss ein Nachweisdokument für die Common Sense Methods erstellt und durch einen unabhängigen Experten (Independent Safety Assessor (ISA) geprüft werden.
  • Stringente Zielorientierung, hohe Leistungsbereitschaft, strukturierte Arbeitsweise, gute Kommunikation, Teamfähigkeit und Sozialkompetenz sowie kreatives Durchsetzungsvermögen.

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.