Functional Safety Management, Einführung von Automotive SPICE (ASPICE), Assessierung von Entwicklungsprozessen nach Automotive SPICE (ASPICE)
Aktualisiert am 10.07.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 10.07.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 80%
Functional Safety Manager
ASPICE Assessor
Coach für Automotive SPICE
Interim Manager
Project Management
Deutsch
Muttersprache
Englisch
Verhandlungssicher
Spanisch
gute Grundkenntnisse

Einsatzorte

Einsatzorte

Erlangen (+200km)
Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

1 Jahr
2023-07 - heute

Entwicklung von innovativen Hochleistungs-Antriebsinvertern

Head of Functional Safety & R&D Processes
Head of Functional Safety & R&D Processes

Entwicklung von innovativen Hochleistungs-Antriebsinvertern für Electric Trucks and Busses

Planung und Koordination aller Safety-Aktivitäten, OrganisationsEntwicklung zur Erfüllung der Forderungen der ISO26262

Verantwortlich für: Die Erfüllung der Funktionalen Sicherheitsziele nach ISO26262, Aufbau und Fachliche Leitung des CoC Functional Safety

  • Aufbau und fachliche Leitung des CoC ?Functional Safety Management? und koordination und Verantwortung der Safety-Aktivitäten über alle Projekte (ASIL C und ASIL D)
  • Stakeholder Management und Abstimmung mit den OEMs, DIA-/RASICAbstimmung
  • Aussteuerung der Mitarbeiter bzgl. der Entwicklung der Funktionalen Sicherheit und der für den Sicherheitsnachweis relevanten Arbeitsprodukte
  • Planung und Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung und Maßnahmen-Tracking
  • Planung und Durchführung von Safety-Assessments und Audits bei den internen Teil-Projekten und externen Lieferanten
  • Eskalation gegenüber Entwicklern, externen und internen Kunden und Lieferanten, sowie gegenüber den zentralen Organisationsbereichen für Qualität
  • Koordination der Qualifikationen und Trainings
  • Ressourcen- und Einsatz-Planung, Budget-Planung und Controlling
  • Planung, Ausschreibung, Beauftragung und Koordination der temporären externen Unterstützungsgewerke
  • Interdisziplinäres Planen und Koordinieren der Aktivitäten im Functional Safety Management nach ISO26262
  • Durchführung von ASPICE Reifegrad-Assessments sowie daraus resultierende Prozessverbesserungen auf Basis der Normen-Anforderungen (ISO26262, ASPICE, etc.)
  • Planung, Koordination und Erstellen des Sicherheitsnachweises
  • Zentraler Ansprechpartner für das Thema Funktionale Sicherheit gegenüber aller Organisationsebenen sowie gegenüber den OEMs und Lieferanten
  • Reporting an den Bereichsleiter

Mittelgroßer Automobil-Zulieferer (TIER 1)
8 Jahre 7 Monate
2015-12 - heute

Temporäre Leitung von Entwicklungsabteilungen

Unternehmensberater
Unternehmensberater

Berater für Unternehmensentwicklung, Funktionale Sicherheit, Prozess- und Projekt-Management sowie Produkt-Zulassung

  • Temporäre Leitung von Entwicklungsabteilungen als Interim-Manager bei Kunden im innovativen High Tech Umfeld
  • Durchführung von Prozess-Assessments nach Automotive SPICE (ISO15504 bzw. ISO33020) zur Feststellung der Prozess-Reife
  • Unterstützung von Unternehmen bei der Einführung bzw. Optimierung der Prozess-Environments nach den Best Practice Principles (SPICE/ASPICE) nach ISO 3300x und Assessierung nach ISO 33020
  • Beratung von Unternehmen bei der Umsetzung der Funktionalen Sicherheit nach ISO 26262, IEC 61508, IEC 60601-1, ISO 14971, EN 50126/128/129
  • Unterstützung von Unternehmen bei der Erstellung des Safety Plans, Erstellung von FMEAs, FMEDAs, FTAs, Unterstützung bei der Erstellung der WP für den Saftey Case, Durchführung von internen Safety Assessments
  • Erfassen, Prüfen und Dokumentieren der bestehenden Prozessabläufe und Entwicklung einer Roadmap zur Optimierung der internen Kunden-Prozesse
  • Unterstützung von MedTech-Unternehmen bei der Einführung bzw. Optimierung und Erneuerung der ISO 13485-Zertifizierung und bei der Zulassung von Medizintechnik Produkten am Ziel-Markt (MDD/MDR/FDA/Welt) 

Verschiedene Auftraggeber
9 Monate
2022-05 - 2023-01

Entwicklung von innovativen Mechatronik-Produkten

Head of R&D (interimistisch)
Head of R&D (interimistisch)

Entwicklung von innovativen Mechatronik-Produkten

Planung, Abstimmung, Koordination und Verbesserung aller Entwicklungsaktivitäten, Organisations-Entwicklung zur Erfüllung der Forderungen von ASPICE CL2

Verantwortlich für: Erfüllung der Kundenanforderungen und Unternehmensziele 

  • Fachliche Leitung der Entwicklungsabteilung ?Automotive Systems? in vier Direct-Reports mit System-, Software- und Hardware-Entwicklung und V&V
  • Stakeholder-Management und Abstimmung mit den OEMs
  • Durchführung des Aufgaben- und Ressourcenmanagements
  • Verantwortung für den kompletten Entwicklungs-Lebenszyklus, von der Projektakquise bis zur Serieneinführung.
  • Planung und Durchführung von internen Prozess-Assessments zur Absicherung einer hohen Prozessreife
  • Koordination der Mitarbeiter-Qualifikationen und Trainings
  • Planung, Ausschreibung, Beauftragung und Koordination der temporären externen Unterstützungsgewerke
  • Verantwortung für die derzeit laufenden Entwicklungsprojekte sowie für die Optimierung der Entwicklungsprozesse nach Automotive SPICE.
  • Leitung der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sowie enge Zusammenarbeit mit der benachbarten Technischen Hochschule Gießen.
  • Strategische, methodische und organisatorische Weiterentwicklung der Produktentwicklung sowie der Entwickler-Teams.
  • Sicherstellung klarer Schnittstellen innerhalb und außerhalb des Teams zu internen und externen Partnern.

Mittelgroßer Automobil-Zulieferer (TIER 1)
7 Monate
2021-10 - 2022-04

System und Funktionsentwicklung für künftige Fahrzeugfamilie

Head of Functional Safety
Head of Functional Safety

System und Funktionsentwicklung für künftige Fahrzeugfamilie 

Planung und Koordination aller Safety-Aktivitäten, OrganisationsEntwicklung zur Erfüllung der Forderungen der ISO26262 

Verantwortlich für: Erfüllung der ISO 26262 

  • Stakeholder Management und Abstimmung mit den OEMs, DIA-Abstimmung
  • Fachliche Leitung des ?Kernteam Functional Safety Management?, und koordination und Verantwortung der Safety-Aktivitäten über 94 Teilprojekte (ASIL B bis ASIL D)
  • Aussteuerung der Mitarbeiter bzgl. der Entwicklung der Funktionalen Sicherheit und der für den Sicherheitsnachweis relevanten Arbeitsprodukte
  • Planung und Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung per Confluence Jira und Maßnahmen-Tracking
  • Planung und Durchführung von Safety-Assessments und Audits bei den internen Teil-Projekten und externen Lieferanten
  • Eskalation gegenüber Entwicklern, externen und internen Kunden und Lieferanten, sowie gegenüber den zentralen Organisationsbereichen für Qualität
  • Koordination der Qualifikationen und Trainings
  • Budget-Planung und Controlling
  • Planung, Ausschreibung, Beauftragung und Koordination der temporären externen Unterstützungsgewerke
  • Interdisziplinäres Planen und Koordinieren der Aktivitäten im Functional Safety Management nach ISO26262
  • Durchführung von ASPICE Reifegrad-Assessments sowie daraus resultierende Prozessverbesserungen auf Basis der Normen-Anforderungen (ISO26262, ASPICE, etc.)
  • Planung, Koordination und Erstellen des Sicherheitsnachweises und der Freigabeempfehlung für die Teil- und Gesamt-Freigabe beim OEM
  • Zentraler Ansprechpartner für das Thema Funktionale Sicherheit gegenüber aller Organisationsebenen sowie gegenüber den OEMs und Lieferanten
  • Reporting an den Leitungskreis auf Bereichsleiter- und Vorstandsebene

Großer Automobil-Hersteller (OEM/TIER 1)
8 Monate
2021-02 - 2021-09

Halbleiter-Entwicklung für Automotive (SEooC)

Functional Safety Manager / Safety Engineer
Functional Safety Manager / Safety Engineer

Halbleiter-Entwicklung für Automotive (SEooC) 

Entwicklung eines präzisen ASIL B(D) Druckmesswandlers mit SENT-Ausgang 

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262:2018, Teil 11 als Functional Safety Manager und Safety Engineer

  • Tätig als bzw. Unterstützung des Functional Safety Managers nach ISO 26262:18
  • Unterstützung des Requirements Managements mit Polarion?
  • Unterstützung bei der Erstellung des Safety Plans, FuSiKo und TeSiKo, HSRS, SWSRS
  • Moderation der D-FMEA und PIN-FMEA in APIS IQ
  • Durchführung der Safety Analysis (FMEDA//DFA/FFI) mit Schwerpunkt auf Teil 11 (Halbleiterentwicklung)
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen und Ergebnisse mit dem interdisziplinären Team
  • Erstellung bzw. Unterstützung bei der Erstellung der WPs
  • Koordination der WP Reviews
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung von internen Safety Case Assessments 

Halbleiterhersteller, Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-1)
6 Monate
2020-11 - 2021-04

Quality Management in production of Active Medical Devices

Interim Manager Quality Management, Interne QM-Auditor
Interim Manager Quality Management, Interne QM-Auditor

Quality Management in production of Active Medical Devices

Upgrade des Qualitätsmanagements auf ISO 13485:2016 und den Anforderungen nach MDR, Vorbereitung des Unternehmens auf das anstehende QM-Audit durch den TÜV, Coaching, Durchführung eines Internen QM-Audits

Verantwortlich für: Definition und Umsetzung der Requirements nach ISO 13485:2016 mit besonderem Fokus auf die Zulassung nach EG 2017/745 (MDR) und Vorbereitung auf das TÜV-Audit

  • Durchführung einer GAP-Analyse des QM-Systems nach ISO 13485 und Analyse und Review des QMHB nach ISO13485:2016.
  • Entwicklung einer Road Map zur Optimierung nach ISO13485:2016 und den Anforderungen der MDR
  • Beratung zu regulatorischer Anforderungen über den gesamten Produktlebenszyklus von aktiven Medizin-Produkten (Class I-III)
  • Review der bestehenden Prozessabläufe, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen sowie Mitgeltenden Unterlagen und deren Verbesserung
  • Durchführung eines internen QM-Audits nach ISO 13485_2016 und MDR

Medizintechnik-Hersteller
5 Monate
2019-09 - 2020-01

Active Medical Devices

Interim Manager R&D, Coach for Processes & Regulatory Affairs
Interim Manager R&D, Coach for Processes & Regulatory Affairs

Active Medical Devices

Leading and Coaching System-/HW-/SW-/Mech.-Entwicklung, Risiko-Management, Quality Management, Industrialisierung, Doku für Produktzulassung nach MDR

Verantwortlich für: Leitung der Entwicklungsaktivitäten, Erreichung der Projektziele, Umsetzung der Requirements mit besonderem Fokus auf die Zulassung nach EG 2017/745 (MDR) und anderen Ländern

Beratung bei der MDR-konformen Entwicklung von aktiven Medizin-Produkten nach ISO13485, IEC60601-1, IEC60601-2, IEC 60601-2-46, IEC 62304, IEC 62366 und ISO 14971.

GAP-Analyse des QM-Systems nach ISO 13485 und Optimierung

Coaching zur agilen SW-Entwicklung (Scrum) compliant zu IEC 62304

  • Beratung zu regulatorischer Anforderungen über den gesamten Produktlebenszyklus von aktiven Medizin-Produkten (Class I, Operationstische und -leuchten).
  • Zusammenstellung, Vorbereitung, Überprüfung und Einreichung von
  • Zulassungsanträgen bei den Behörden der jeweiligen Ziel-Märkte.
  • Termingerechte Steuerung der Entwicklungsaktivitäten und fachliche Führung des Entwickler-Teams
  • Review der bestehenden Design- und Prozessabläufe und Verbesserung der Entwicklungsprozesse
  • Durchführung der Criticality Analysis (FMECA)
  • Planung und Koordination der Erstellung der entwicklungsbegleitenden Technischen Dokumentation und dessen Review

Medizintechnik-Hersteller
5 Monate
2019-03 - 2019-07

Active Medical Devices

Interim Manager R&D, Coach for Processes & Regulatory Affairs
Interim Manager R&D, Coach for Processes & Regulatory Affairs

Active Medical Devices 

Unterstützung der Projektleitung HW-/SW-/Mech.-Entwicklung, Risiko-Management, Quality Management, Industrialisierung, Doku für Produktzulassung nach MDD

Verantwortlich für: Unterstützung der Entwicklungsleitung, Erreichung der Projektziele, Umsetzung der Requirements mit besonderem Fokus auf die CE-Zulassung nach 93/42/EG (MDD)

  • Beratung bei der Normen-konformen Entwicklung von aktiven MedizinProdukten nach ISO13485, IEC60601-1, IEC60601-2, IEC 62304, IEC 62366 und ISO 14971
  • Coaching zur agilen SW-Entwicklung (Scrum) compliant zu IEC 62304
  • Beratung im Bereich regulatorischer Anforderungen über den gesamten Produktlebenszyklus von aktiven Medizin-Produkten (Class IIa) Diag.-Gerät
  • Planung und termingerechte Steuerung der Entwicklungsaktivitäten und fachliche Führung des Entwickler-Teams
  • Review der bestehenden Design- und Prozessabläufe und Verbesserung der Entwicklungsprozesse
  • Produkt-Einführung in die Serienproduktion
  • Planung und Koordination der Erstellung der entwicklungsbegleitenden Technischen Dokumentation und dessen Review

Medizintechnik-Hersteller
9 Monate
2018-06 - 2019-02

Safety für Heckklappen- & Türantrieb-Steuermodul

Safety Management Berater / Functional Safety Manager
Safety Management Berater / Functional Safety Manager

Safety für Heckklappen- & Türantrieb-Steuermodul

Automotive

  • Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262 
  • Unterstützung des Requirements Management mit DOORS
  • Unterstützung bei der Erstellung der FuSiKo und TeSiKo
  • Moderation der Sys-FMEA und FuSiKo Reviews
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen und Ergebnisse mit dem interdisziplinären Team
  • Unterstützung bei der Erstellung der WPs
  • Koordination der WP Reviews
  • Durchführung der Safety Analysis (FTA/FMEDA/QSA/DFA/FFI)
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung von internen Safety Case Assessments
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-1)
3 Monate
2018-10 - 2018-12

Safety orientierte System-Analyse

Berater Safety Management
Berater Safety Management

Safety orientierte System-Analyse mit Fokus auf voll Automatisierten Eisenbahnbetrieb / Infrastruktur-Anlagen

Eisenbahntechnik, IT/TK/ETCS/Smart Rail 4.0

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach EN 50126, 50128, 50129

  • Unterstützung der System-Entwicklung nach ETCS L2/3
  • Requirements Management mit DOORS
  • Durchführung der Systemtechnischen Prozess-Analyse (STPA)
  • Entwicklung der Safety Goals basierend auf den gesetzlichen Vorgaben
  • Erstellung der Funktionalen Sicherheitskonzepte
  • Erstellung der Safety-Spezifikationskataloge für Lieferanten
  • Durchführung der Safety Analysen (FTA/FMEA)
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

SBB - Schweizerische Bundesbahn in Bern
8 Monate
2017-10 - 2018-05

Embedded Lenkwinkel-Sensor (ASIL D)

Safety Management Berater / Safety Spezialist
Safety Management Berater / Safety Spezialist

Embedded Lenkwinkel-Sensor (ASIL D)

Sensortechnik für Automotive

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262 

  • Entwicklung verschiedener Embedded Design-to-Cost Konzepte zur Erreichung von ASIL D und der Functional Safety Concepte (FSC) und des Technical Safety Concepts (TSC)
  • Erstellung Failure Mode Effect Diagnosis Analysis (FMEDA)
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-2)
10 Monate
2017-03 - 2017-12

Elektrische Parksperre (ASIL B)

Safety Management Berater / Safety Spezialist
Safety Management Berater / Safety Spezialist

Elektrische Parksperre (ASIL B) 

Betriebe und Aktorik für Automotive

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262 

  • Entwicklung und Pflege des Functional Safety Concepts (FSC) und des Technical Safety Concepts (TSC)
  • Abstimmung des TSC mit dem Zulieferer
  • Requirements-Engineering auf Systemebene (IBM DOORS)
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen des FSC und TSC im interdisziplinären Team
  • Update der HARA
  • Erstellung und Beistellung von Projekt-spezifischen Templates für WP
  • Unterstützung bei der Erstellung der WPs
  • Koordination der WP Reviews
  • Erstellung Failure Mode Effect Diagnosis Analysis (FMEDA)
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung von internen Safety Case Assessments
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-1)
6 Monate
2017-03 - 2017-08

Lenkwinkel-Sensor (ASIL B)

Safety Management Berater / Safety Spezialist
Safety Management Berater / Safety Spezialist

Lenkwinkel-Sensor (ASIL B) 

Sensortechnik für Automotive 

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262 

  • Erstellung des Safety Plans
  • Erstellung und Durchführung von Grundlagenschulung ISO 26262
  • Entwicklung und Pflege des Functional Safety Concepts (FSC) und des Technical Safety Concepts (TSC)
  • Abstimmung des TSC mit dem Zulieferer
  • Erstellung Failure Mode Effect Diagnosis Analysis (FMEDA)
  • Requirements-Engineering auf Systemebene
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen des FSC und TSC im interdisziplinären Team
  • Überarbeitung Gefährdungsanalyse und Risikobewertung
  • Teilnahme und Durchführung Produkt-FMEDA
  • Erstellung und Beistellung von Projekt-spezifischen Templates für WP
  • Koordination der WP Reviews
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung interner Safety Case Assessments

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-2)
6 Monate
2017-03 - 2017-08

E-Gas (Drosselklappen-Sensor) (ASIL C)

Safety Management Berater / Safety Spezialist
Safety Management Berater / Safety Spezialist

E-Gas (Drosselklappen-Sensor) (ASIL C)

Sensortechnik für Automotive 

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262

  • Erstellung des Safety Plans
  • Entwicklung und Pflege des Functional Safety Concepts (FSC) und des Technical Safety Concepts (TSC)
  • Abstimmung des TSC mit dem Zulieferer
  • Erstellung Failure Mode Effect Diagnosis Analysis (FMEDA)
  • Requirements-Engineering auf Systemebene
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen des FSC und TSC im interdisziplinären Team
  • Überarbeitung Gefährdungsanalyse und Risikobewertung
  • Teilnahme und Durchführung Produkt-FMEDA
  • Erstellung und Beistellung von Projekt-spezifischen Templates für WP
  • Koordination der WP Reviews
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung von internen Safety Case Assessments 

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-2)
5 Monate
2016-06 - 2016-10

Safety-Konzept für Steuermodul für Cabrio-Faltverdeck

Safety Management Berater / Safety Spezialist
Safety Management Berater / Safety Spezialist

Safety-Konzept für Steuermodul für Cabrio-Faltverdeck

Automotive

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262 

  • Durchführung der HARA und Ermittlung der Sicherheitsziele
  • Entwicklung des Funktionalen Sicherheitskonzeptes (FuSiKo) und des Technischen Sicherheitskonzeptes (TeSiKo)
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen und Ergebnisse mit dem interdisziplinären Team
  • Erstellung und Beistellung von Projekt-spezifischen Work Product Templates
  • Unterstützung bei der Erstellung der WPs
  • Koordination der WP Reviews
  • Durchführung der Safety Analysis (FTA/FMEDA)
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung von internen Safety Case Assessments
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-1)

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

5 Jahre 6 Monate
1988-03 - 1993-08

Studium der Elektrotechnik, Fachrichtung Nachrichtentechnik

Dipl.-Ing. FH Elektrotechnik / Nachrichtentechnik, University of Applied Science Konstanz, Germany
Dipl.-Ing. FH Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
University of Applied Science Konstanz, Germany
  • Zusatzfächer: Antriebs- und Automatisierungstechnik, Energietechnik, Informationstechnologie, Betriebswirtschaft und Marketing 
1 Jahr 3 Monate
1986-10 - 1987-12

Grundwehrdienst

Fernmeldebataillon Sigmaringen
Fernmeldebataillon Sigmaringen
10 Monate
1985-09 - 1986-06

Berufskolleg zur Fachhochschulreife

Fachhochschulreife, Berufsbildenden Schulen Singen
Fachhochschulreife
Berufsbildenden Schulen Singen
2 Jahre
1983-09 - 1985-08

Ausbildung zum Telekommunikationselektroniker und Elektrohandwerker

Gesellenbrief, Elektrohandwerker am Fernmeldeamt Konstanz
Gesellenbrief
Elektrohandwerker am Fernmeldeamt Konstanz
10 Monate
1982-09 - 1983-06

Berufsfachschule Fernseh- u. Nachrichtentechnik

Grundausbildung Elektronik, Berufsbildenden Schulen Singen
Grundausbildung Elektronik
Berufsbildenden Schulen Singen
2 Jahre
1980-08 - 1982-07

Berufsfachschule Metall / Maschinenbau

Mittlere Reife und Grundausbildung Metall, Berufsbildenden Schulen Singen
Mittlere Reife und Grundausbildung Metall
Berufsbildenden Schulen Singen

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Functional Safety Manager ASPICE Assessor Coach für Automotive SPICE Interim Manager Project Management

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Ich über mich

  • Mit über 30 Jahren Berufserfahrung und ständiger Weiterbildung biete ich umfangreiche Kenntnisse auf aktuellem Stand in den Bereichen Technisches Management, interkulturelles Projektmanagement, Vertrieb, Qualität und Prozesse, Entwicklung, Dokumentation und Produktion, davon 19 Jahre erfolgreich in der Führung von Entwicklungsteams.
  • Meine langjährige Branchenerfahrung umfasst die Automobil-, Medizin-, Eisenbahn-, Nachrichten-, Sensor-, Leit- und Steuerungstechnik, mit Schwerpunkt in der Entwicklung von MechatronikProdukten für die Automobilindustrie nach Automotive SPICE.
  • In Projekten bin ich es gewohnt, meine Mitarbeiter zu Höchstleistungen zu motivieren und die mir gesteckten Ziele hinsichtlich Qualität, Budget und Termin zu erreichen, obgleich bei mir dennoch die menschlichen Werte mit im Vordergrund stehen.
  • Meine Gesprächspartner, sowohl auf Management- als auch auf Mitarbeiterebene, überzeuge ich mit Empathie, tief und breit angelegtem Know-how und mit logischen Inhalten.


Fachliche Kenntnisse und Erfahrungen

Methodenkenntnisse:

  • Geschäftsprozessmanagement nach A-SPICE (ISO33010/ISO15504) Capability Level 3 und CMMI (SCAMPI), Anwendung von klassischen Entwicklungsmethoden (V-Model), Anwendung von agilen Entwicklungsmethoden (Scrum), Business Process Management und Modellierung (BPMN 2.0, ARIS 7.1, DHC VISION und EA
  • Zuverlässigkeits- und Sicherheitsanalysen (HARA, HAZOP, FMEA, FMEDA, FTA, DFA, CCA) sowie Funktionaler Sicherheit nach IEC 61508, ISO26262 und EN 50126, 50128, 50129, MIL STD 882, IEC 60601-1
  • Qualität Assurance nach IEEE730, ISO 12207 und ISO 15504, Risikomanagement nach ISO 14971
  • QM nach ISO 9001 und ISO/TS 16949:2009 (VDA 6.1), APQP/VDA, Prüfplanung, Control Plan, Projektplanung nach VDA 4.3, Produktionslenkungsplan (PLP), Produktentstehungsprozess (PEP/VDA), Fishbone-Diagr., 6?
  • Projektmanagement, Projektplanung, Projekt-Controlling, Termin-, Contract-, Claim-, Ressourcen-, Risiko-/ Chancen- und Krisen-Management und Zulassung in Anlagentechnik- und Entwicklungs-Projekten,
  • Technischer Dokumentationen, Produktinformations- und Dokumenten-Management
  • Gute Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Vertragsrecht und Grundkenntnisse der HOAI, VOB und VOL.


Fachkenntnisse:

  • Hardwareentwicklung, Analog/Digital, NF/HF/HV, Prozessortechnik, Embedded-Entwicklung
  • Hardwarenahe Softwareentwicklung für Controllern, Embedded Systems und SOC,
  • Expertise in SiC- und GaN-Chip-Bonding auf Al2O3- und AlN mit US-Schweißtechnik
  • Expertise in hybrider Leistungselektronik sowie in Umrichter-, Antriebs- und Automatisierungstechnik (SPS)
  • Elektrotechnik (Schaltungstechnik Nieder- und Mittelspannung)
  • Fundierte Kenntnisse in Mechanik, Technische Konstruktion, AutoCAD, CAM/CIM/ERP/RQM®


Softwarekenntnisse:

  • MS-Office (Word, Excel, Powerpoint, Visio, Outlook) sehr gute Kenntnisse
  • MS-Project E und Primavera P3e gute bis sehr gute Kenntnisse
  • SAP R3/ SAP-PLM gute Anwender-Kenntnisse
  • Lotus Notes gute Kenntnisse
  • MKS, Stages, Pkit, MS Sharepoint, Polarion  Administrations-Kenntnisse
  • DOORS, APIS IQ RM PRO 6.5, DHC-Vision, ARIS gute Kenntnisse 


Beruflicher Werdegang:

10/2015 - heute:

Rolle: Unternehmensberater

Kunde: Verschiedene Auftraggeber


Aufgaben:

Unternehmens- und Organisationsentwicklung, Interimsmanager R&D, Interimsmanager in den Bereichen Funktionale Sicherheit sowie Prozess- und Projekt-Management in der Automotive- und Elektronik-Industrie

  • Beratung von innovativen Automotive-Unternehmen bei der Entwicklung von sicheren Hardware-, Software- und Systemen-Lösungen über den gesamten Sicherheitslebenszyklus nach ISO 26262 und IEC 61508,
  • Beratung als Safety-Coach und als Interim Functional Safety Manager (FSM), Durchführung von Safety-Audits (I1-I3)
  • Interimistische Entwicklungsleitung, Analyse der Prozesse-Wirkung und des Projekt-Umfeldes hinsichtlich ?kritischer Störfaktoren?, Prozess-Optimierung anhand geeigneter KPIs
  • Interims-Management von Entwicklungsprojekten, inkl. Personal-, Ressourcen-, und Projektplanung sowie Anforderungs-, Änderungs-, Konfigurationsmanagement, Release-, Risiko- und Zulassungsmanagement
  • Einführung bzw. Optimierung der Prozess-Environments nach Best Practice Principles (SPICE / ASPICE / Scrum) nach ISO 15504 und ISO 3300x sowie interne Assessierung nach ISO 33020 als iNTACS? Cerified ASPICE Assessor
  • Durchführung von Management- und Mitarbeiter-Schulungen für ALM/PLM und zur Umsetzung der normativen Safety-Forderungen in die Organisation und die praktische Hardware-, Software und Systementwicklung
  • Business Process Management und Business Process Modellierung (BPMN 2.0, ARIS 7.1, DHC VISION, DOORS, Polarion ALM und EA)
  • Unterstützung bei der Normen-konformen Erstellung der Technischen NachweisDokumentationen und Safety-Akten (Safety Case) für die Produkt-Zulassung


01/2014 ? 09/2015:

Rolle: Entwicklungsleiter / Head of R&D

Kunde: HE System Electronic GmbH & Co. KG, in Fürth


Aufgaben:

Aufbau und Leitung der Forschungs- und Entwicklungsabteilung Automotive 

  • Aufbau sowie fachliche und disziplinarische Leitung der Abteilung Elektronikund Prüfmittelentwicklung für Embedded Automotive- und Leistungs-Elektronik (8 MA), bestehend aus Hardware-, Software- und Mechanik-Entwicklung mit BudgetVerantwortung und direkter Berichtslinie an die Geschäftsleitung.
  • Entwicklung von innovativer Leistungselektronik für den elektrischen Antriebsstrang von Hybrid-/ und Elektrofahrzeugen.
  • Entwicklung von Embedded System-Lösungen, Leistungs-Hybriden, Sensoren, elektronische Module sowie neuer Packaging- & Verbindungstechnik von BareDieces (SiC auf AlN) und Bond-Technologie
  • Auslegung und Entwicklung von Sicherungskästen und Stromverteilersystemenfür Pkw- und Truck-Bordnetze
  • Koordination der SW-Entwicklung für µ-Controller (z.B. Renesas, AVR, MLX)
  • Verantwortlich für Personal, Technik, Termintreue und Qualität
  • Prozess-Einführung nach ASPICE, KanBan und FuSi nach ISO26262
  • FuSi-Management über gesamten PLC sowie Erstellung von Gefährdungs- und Risikoanalysen, FMEA, FTA, FMEDA, P-FMEA und Fertigungs-Kontrollplan, etc.
  • Prozess-Entwicklung, Mold-Prozessentwicklung, Fertigungseinführung und Prozessoptimierung 


Beiträge zum Geschäftserfolg:

  • Umsatzsteigerung um 17% durch Erweiterung des Unternehmens-Portfolios durch Entwicklungsdienstleistungen und durch Anschlussaufträge infolge der vorausgegangenen Inhouse-Produktentwicklung
  • Steigerung der Termintreue der Produktentwicklung durch Einführung agiler Entwicklungsmethoden sowie konsequentes Terminmanagement.
  • Erhöhung der Kundenbindung und Steigerung des Kundenvertrauens durch systematische Kunden-Einbindung
  • Vorauslaufende Projekt-Absicherung mittels Risiko-Minimierung bereits in der Angebotsphase durch die Einführung von effektivem Risikomanagement.


Wechselmotivation:

  • Einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses wegen fehlender grundlegender Übereinstimmung mit der Geschäftsleitung. 


03/2012 ? 12/2013:

Rolle: Teamleiter und Operativer Leiter der Entwicklungsabteilung

Kunde: Continental AG, in Nürnberg


Aufgaben:

Teamleiter und stellv. Abteilungsleiter der Grundlagen- und ApplikationsEntwicklung für Powertrain Systems für eCars & eTrucks (EV-/HEV) und SCR Systems für Cars, Trucks and Busses

  • Disziplinarische und fachliche Leitung der Entwicklungsabteilung Engine, Exhaust After Treatment, Powertrain & Transmission (43 MA/2 Direct Reports) mit BudgetVerantwortung für die Kostenstelle und direkter Berichtslinie an den Geschäftsverantwortlichen.
  • Leitung der Embedded Applikationssoftware-Entwicklung für ECUs, auf Singleund Multiprozessor-Plattformen (z.B. FREESCALE, Infineon TriCore, ARM Cortex)
  • Strategie-Entwicklung und -Umsetzung
  • Management des internationalen Projekt-Portfolios und Koordination der Entwicklungs-Teams bei globalen Projekten
  • Projektplanung, Kalkulation, Termin- und Ressourcen-Management
  • Investitions-, Kosten- und Budgetplanung sowie deren Überwachung
  • Coaching der Projektleiter und Prozessmanager
  • Prozess-Anpassung nach ASPICE und FSM nach ISO 26262
  • Repräsentation bei Gremien, Tagungen und Konferenzen
  • Organisation von Workshops des globalen Managements


Beiträge zum Geschäftserfolg:

  • Markterschließung in China und Indien durch Aufbau von Vertriebs- und Entwicklungsbüros in Bangalore und Shanghai sowie Kostenreduzierung um jährlich bis zu 15% durch Entwicklungsverlagerung
  • Vorauslaufende Projekt-Absicherung mittels Risiko-Minimierung bereits in der Angebotsphase durch die Einführung von effektivem Risikomanagement,
  • Vertragsgestaltung und effizientes Requirements Management
  • Steigerung der Projekt-Ergebnisse um bis zu 66% durch Einführung effektiver Management-Methoden sowie eines konsequenten Requirements und Claim Managements.
  • Neukunden-Akquisition in China und Markteinstieg mit dem Projekt "HEVPowertrain für neue Limousinen der Chinesischen Regierung" mit einem Projektwert von ca. 1,2 Mio. EUR
  • Erfolgreiche Realisierung des 26t eTruck-Projektes "METROPOLIS" für den Kunden MAN Bus & Trucks mit einem Projektwert von ca. 3 Mio. EUR
  • Erfolgreiche Realisierung des Projektes "HEV-Powertrain für KODA" mit Projektwert von ca. 1,1 Mio. EUR
  • Erfolgreiche Realisierung des Projektes "HEV-Powertrain für KARMA" für den Kunden FISKER mit einem Projektwert von ca. 2,8 Mio. EUR 


Wechselmotivation:

  • Schließung der Abteilung, Personalabbau und Streichung der Planstelle aufgrund des Wegfalls der beiden Hauptkunden. 


11/2010 ? 02/2012:

Rolle: Freier Mitarbeiter als Projekt-Manager und Teamleiter 

Kunde:  MTU/Tognum AG Friedrichshafen


Aufgaben:

  • Prozess- und Projekt-Manager im Fachbereich "Elektro- und Leittechnik von GenSets für Nuclear Power Plants"  Leitung von Diesel-Kraftwerk-Projekten zur Notstromversorgung von für Kerntechnische Anlagen mit Hauptfokus auf deutsche KKWs.
  • Aufbau des Center of Competence "Seismische Qualifizierung für Kerntechnische Anlagen" und Koordination der Qualifizierung nach KTA
  • Entwicklung eines durchgehenden Qualifizierungs-Prozesses und Optimierung der bestehenden Prozesslandschaft 


Beiträge zum Geschäftserfolg:

  • Aufbau des Center of Competence "Seismische Qualifizierung für Kerntechnische Anlagen nach KTA"
  • Termintreue und erfolgreiche Projektabwicklung durch professionelle Projektsteuerung und konsequentes Terminmanagement


Wechselmotivation:

  • Organisatorische Umstrukturierung infolge des Ausstiegs aus der Kernkraft. 


11/1998 - 10/2010:

Rolle: Projektleiter der Auftragsabwicklung

Kunde: Siemens AG, Erlangen


Aufgaben:

Festanstellung in der Abteilung "Internes Interims-, Projekt- und Krisenmanagement" mit folgenden Einsätzen (eine Auswahl aus vielen): 

Projektleiter der Auftragsabwicklung für Nieder- und Mittelspannungs-Antriebe (Schiffe, Bohrinseln, E-Züge, E-Loks, Bagger, Walzwerke, Kliniken) und Mitglied im Center of Competence 'Marine Drives'.

  • Leitung der technischen Projektabwicklung mit B-T-Q-Verantwortung
  • Führung der Projekt-Teams und Koordination der beteiligten Gewerke
  • Entwicklung von Lastenheften und Erstellen von Arbeitspaketen
  • Projektierung der elektrischen Schiffssysteme (Antriebe, Energie-Netze, Generatoren, Dieselmaschinen-Regelung und Leittechnik)
  • Mitwirkung bei der Angebotserstellung und Vertragsgestaltung


Beiträge zum Geschäftserfolg:

  • Erreichen von positiven Ergebnissen in Krisenprojekten als Krisen-Manager, obgleich diese zu Beginn meiner Arbeit oft nicht mehr erreichbar schienen
  • Vorauslaufende Projekt-Absicherung mittels Risiko-Minimierung bereits in der
  • Angebotsphase durch effektives Risikomanagement, Vertragsgestaltung
  • Steigerung der Projekt-Ergebnisse um bis zu 60% durch Einführung eines konsequenten und effektiven Requirements- und Claim-Managements.
  • Imageverbesserung durch Termintreue infolge professioneller Projektsteuerung und konsequentem Terminmanagement
  • Erhöhung des Kundenvertrauens und damit der Kundenbindung durch systematische Kunden-Einbindung
  • Generierung von Neu- und Anschlussaufträgen


Wechselmotivation:

  • Der Wunsch, wegen Familien-Nachwuchs mehr für die Familie da sein zu können, was aufgrund wechselnder Einsatzorte nicht möglich war. 


Projekteinsatz: Projekt- und Prozessmanager zur Einführung und Qualifizierung nach CMMI im Projekt 'Automatic People Mover für MGM Las Vegas', Abteilung Cable Liner.

  • Absicherung des Quality Gates Prozesses (im Design-Prozess)
  • Durchführung von Prozessanalysen und Prozessoptimierung, Einführung des Prozess- und Reifegradmodels CMMI (HG3)
  • Einführung des Software Quality Assurance Programms nach IEEE 730 Software Life-Cycle-Management und FSM nach EN 50126 / EN50128


Projekteinsatz: Projektleiter / Krisenmanager des Projektes 'Strategische Instandhaltung der 641 Combino-Straßenbahnen' nach BOStrab § 57

  • Leitung der technischen Projektabwicklung mit B-T-Q-Verantwortung
  • Lastenheftentwicklung und Risiko-Management
  • Vertragsanalyse, Krisen-Intervention und Schlichtung mit dem Kunden
  • Neu-Definition und Vergabe von Liefer- und Leistungsumfängen mit Partnern (Kunden, Werke, Fachabteilungen und Unterlieferanten)
  • Technische, terminliche und logistische Koordination des Projektes mit Kunden, Lieferanten, Engineering und weiteren Stake-Holdern


Projekteinsatz: Teil-Projektleiter und Termin-Manager im Projekt ?18 Kliniken für Russland?

  • Planung und Koordination der Vor-Planung / Planung
  • Planung und Koordination der Machbarkeitsstudie
  • Definition und Vergabe von Liefer- und Leistungsumfängen (Architekten, Fachabteilungen, Hersteller, Unterlieferanten, Logistik-Partner und)
  • Abstimmung mit den lokalen Zulassungsbehörden
  • Technische, terminliche und logistische Koordination des Projektes


Projekteinsatz: Qualitätsmanagement-Beauftragter (QMB) im Kompetenz-Zentrum Eisenbahn- Bremssysteme

  • Verantwortung für die Erfüllung aller Qualitätsanforderungen
  • Absicherung des Quality Gates (im Design-Prozess)
  • Überwachung aller Prozesse, einschl. durchführen von internen Audits
  • Einführung eines einheitlichen Qualitätsanforderungsprofils für Lieferanten
  • Planung und Durchführung von Quality Gate Reviews bei Lieferanten mittels vorgegebener Prozess-Reviews (IDR, DR, DA FAI)
  • Mitwirkung bei der Lieferantenauswahl, incl. Durchführung der Lieferantenaudits
  • Begleitung von Zuverlässigkeits- und Sicherheitsanalysen (FMEA, FTA)
  • Entwicklung und Abstimmung der Liefer- und Q-Anforderungs-Dokumente für Aufträge an externe Lieferanten
  • Durchführung der (Erst-)Bemusterung und Serienfreigabe
  • Weiterentwicklung und Aufrechterhaltung des QM-Systems und der Zertifizierung


Projekteinsatz: Normenbeauftragter und Referatsleiter des Referats "Strategisches  Normenmanagement" des Geschäftsbereichs Siemens-Bahntechnik.

  • Aufbau und Leitung des Referates Normenmanagement
  • Konzeptionierung und Implementierung der Normen-Prozesse in Projekte und in die operativen Einheiten
  • Mitarbeit in Normengremien und Beratung bei Normenfragen
  • Konzeptionierung und Leitung der Erstellung der Normen-Wissensdatenbank "EOS" und Schulung der Mitarbeiter


Projekteinsatz: Angebots-Teamleiter, Angebots-Projektleiter und Koordinator für die Erstellung von Konzepten und Angeboten im Segment 'Vertrieb, Angebots- und Produkt-Management'.

  • Leitung und Koordination der Angebots-Teams sowie der involvierten internen und externen Partner mit Budget-Time-Quality-Verantwortung
  • Regel-konforme technische Konzeptentwicklung und termingerechte Erstellung von komplexen Angeboten auf Basis der Kundenausschreibung und begleitender Gesetze, Normen und Regeln
  • Erstellung Technischer Dokumentationen und Produktinformations-Management 


Berufserfahrungen bei früheren Arbeitgebern

04/1995 ? 10/1998:

Rolle: Senior Developer, Projektleiter, HW- und SW-Entwickler

Kunde: HEITEC AG, Erlangen / Regensburg 


Aufgaben:

  • Senior Developer, Projektleiter, HW- und SW-Entwickler im Siemens Stromrichterwerk in Erlangen zur Entwicklung von Leistungs-Modulen für Umrichter, bei Siemens Automotive in Regensburg zur Entwicklung von Automotive-Elektronik und bei Siemens Anlagentechnik in Erlangen zur C++ und SPS/Simatic S5Programmierung für Walzwerke 


09/1993 ? 03/1995:

Rolle: Werkstudent als Entwickler

Kunde: verschiedenen Ing.-Büros, Konstanz


Aufgaben:

  • HW-/SW-Entwickler, Elektroinstallateur, Baustellenleiter im Bereich Elektround IT-Netzwerke


09/1991 ? 03/1994:

Rolle: Werkstudent

Kunde: MODEL AG / POLY-Recycling, Weinfelden (Schweiz) 


Aufgaben:

  • Elektr. Revisionen von Recycling-Anlagen und SPS/Simatic S5-Programmierung

Branchen

Branchen

  • Automotive Electronic, Embedded Systems, EV/HEV, Engine Control Units, Powertrain Control, SCR-Technik
  • Eisenbahn-Fahrzeugtechnik (Triebzüge, Straßenbahnen)
  • Medizintechnik, Entwicklung und Zulassung von aktiven Medizingeräten (Kat. I ? III) nach MDR, FDA, etc.
  • Leistungselektronik & Umrichter-Technik, High Power Hybrid-Technik, DCB/COB Chip-Bonding
  • Schiffs-Antriebstechnik (Kreuzfahrtschiffe, Fähren, Flugzeugträger, Baggerschiffe, Bohrinseln, etc.)
  • Nachrichtentechnik / digitale Signalverarbeitung / Entwicklung und Implementierung von Algorithmen
  • Consumer-Electronics, Software, EMV, HF-Technik, RF-ID, Funk- und Antennentechnik
  • Automatic People Mover (APM) / Cable Liner -Systeme (Standseilbahnen)
  • Netz-Ersatzanlagen/Diesel-Kraftwerke (GenSets ? 20MVA) für Nuclear Power Plants und Schiffe

Einsatzorte

Einsatzorte

Erlangen (+200km)
Deutschland, Schweiz, Österreich
möglich

Projekte

Projekte

1 Jahr
2023-07 - heute

Entwicklung von innovativen Hochleistungs-Antriebsinvertern

Head of Functional Safety & R&D Processes
Head of Functional Safety & R&D Processes

Entwicklung von innovativen Hochleistungs-Antriebsinvertern für Electric Trucks and Busses

Planung und Koordination aller Safety-Aktivitäten, OrganisationsEntwicklung zur Erfüllung der Forderungen der ISO26262

Verantwortlich für: Die Erfüllung der Funktionalen Sicherheitsziele nach ISO26262, Aufbau und Fachliche Leitung des CoC Functional Safety

  • Aufbau und fachliche Leitung des CoC ?Functional Safety Management? und koordination und Verantwortung der Safety-Aktivitäten über alle Projekte (ASIL C und ASIL D)
  • Stakeholder Management und Abstimmung mit den OEMs, DIA-/RASICAbstimmung
  • Aussteuerung der Mitarbeiter bzgl. der Entwicklung der Funktionalen Sicherheit und der für den Sicherheitsnachweis relevanten Arbeitsprodukte
  • Planung und Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung und Maßnahmen-Tracking
  • Planung und Durchführung von Safety-Assessments und Audits bei den internen Teil-Projekten und externen Lieferanten
  • Eskalation gegenüber Entwicklern, externen und internen Kunden und Lieferanten, sowie gegenüber den zentralen Organisationsbereichen für Qualität
  • Koordination der Qualifikationen und Trainings
  • Ressourcen- und Einsatz-Planung, Budget-Planung und Controlling
  • Planung, Ausschreibung, Beauftragung und Koordination der temporären externen Unterstützungsgewerke
  • Interdisziplinäres Planen und Koordinieren der Aktivitäten im Functional Safety Management nach ISO26262
  • Durchführung von ASPICE Reifegrad-Assessments sowie daraus resultierende Prozessverbesserungen auf Basis der Normen-Anforderungen (ISO26262, ASPICE, etc.)
  • Planung, Koordination und Erstellen des Sicherheitsnachweises
  • Zentraler Ansprechpartner für das Thema Funktionale Sicherheit gegenüber aller Organisationsebenen sowie gegenüber den OEMs und Lieferanten
  • Reporting an den Bereichsleiter

Mittelgroßer Automobil-Zulieferer (TIER 1)
8 Jahre 7 Monate
2015-12 - heute

Temporäre Leitung von Entwicklungsabteilungen

Unternehmensberater
Unternehmensberater

Berater für Unternehmensentwicklung, Funktionale Sicherheit, Prozess- und Projekt-Management sowie Produkt-Zulassung

  • Temporäre Leitung von Entwicklungsabteilungen als Interim-Manager bei Kunden im innovativen High Tech Umfeld
  • Durchführung von Prozess-Assessments nach Automotive SPICE (ISO15504 bzw. ISO33020) zur Feststellung der Prozess-Reife
  • Unterstützung von Unternehmen bei der Einführung bzw. Optimierung der Prozess-Environments nach den Best Practice Principles (SPICE/ASPICE) nach ISO 3300x und Assessierung nach ISO 33020
  • Beratung von Unternehmen bei der Umsetzung der Funktionalen Sicherheit nach ISO 26262, IEC 61508, IEC 60601-1, ISO 14971, EN 50126/128/129
  • Unterstützung von Unternehmen bei der Erstellung des Safety Plans, Erstellung von FMEAs, FMEDAs, FTAs, Unterstützung bei der Erstellung der WP für den Saftey Case, Durchführung von internen Safety Assessments
  • Erfassen, Prüfen und Dokumentieren der bestehenden Prozessabläufe und Entwicklung einer Roadmap zur Optimierung der internen Kunden-Prozesse
  • Unterstützung von MedTech-Unternehmen bei der Einführung bzw. Optimierung und Erneuerung der ISO 13485-Zertifizierung und bei der Zulassung von Medizintechnik Produkten am Ziel-Markt (MDD/MDR/FDA/Welt) 

Verschiedene Auftraggeber
9 Monate
2022-05 - 2023-01

Entwicklung von innovativen Mechatronik-Produkten

Head of R&D (interimistisch)
Head of R&D (interimistisch)

Entwicklung von innovativen Mechatronik-Produkten

Planung, Abstimmung, Koordination und Verbesserung aller Entwicklungsaktivitäten, Organisations-Entwicklung zur Erfüllung der Forderungen von ASPICE CL2

Verantwortlich für: Erfüllung der Kundenanforderungen und Unternehmensziele 

  • Fachliche Leitung der Entwicklungsabteilung ?Automotive Systems? in vier Direct-Reports mit System-, Software- und Hardware-Entwicklung und V&V
  • Stakeholder-Management und Abstimmung mit den OEMs
  • Durchführung des Aufgaben- und Ressourcenmanagements
  • Verantwortung für den kompletten Entwicklungs-Lebenszyklus, von der Projektakquise bis zur Serieneinführung.
  • Planung und Durchführung von internen Prozess-Assessments zur Absicherung einer hohen Prozessreife
  • Koordination der Mitarbeiter-Qualifikationen und Trainings
  • Planung, Ausschreibung, Beauftragung und Koordination der temporären externen Unterstützungsgewerke
  • Verantwortung für die derzeit laufenden Entwicklungsprojekte sowie für die Optimierung der Entwicklungsprozesse nach Automotive SPICE.
  • Leitung der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sowie enge Zusammenarbeit mit der benachbarten Technischen Hochschule Gießen.
  • Strategische, methodische und organisatorische Weiterentwicklung der Produktentwicklung sowie der Entwickler-Teams.
  • Sicherstellung klarer Schnittstellen innerhalb und außerhalb des Teams zu internen und externen Partnern.

Mittelgroßer Automobil-Zulieferer (TIER 1)
7 Monate
2021-10 - 2022-04

System und Funktionsentwicklung für künftige Fahrzeugfamilie

Head of Functional Safety
Head of Functional Safety

System und Funktionsentwicklung für künftige Fahrzeugfamilie 

Planung und Koordination aller Safety-Aktivitäten, OrganisationsEntwicklung zur Erfüllung der Forderungen der ISO26262 

Verantwortlich für: Erfüllung der ISO 26262 

  • Stakeholder Management und Abstimmung mit den OEMs, DIA-Abstimmung
  • Fachliche Leitung des ?Kernteam Functional Safety Management?, und koordination und Verantwortung der Safety-Aktivitäten über 94 Teilprojekte (ASIL B bis ASIL D)
  • Aussteuerung der Mitarbeiter bzgl. der Entwicklung der Funktionalen Sicherheit und der für den Sicherheitsnachweis relevanten Arbeitsprodukte
  • Planung und Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung per Confluence Jira und Maßnahmen-Tracking
  • Planung und Durchführung von Safety-Assessments und Audits bei den internen Teil-Projekten und externen Lieferanten
  • Eskalation gegenüber Entwicklern, externen und internen Kunden und Lieferanten, sowie gegenüber den zentralen Organisationsbereichen für Qualität
  • Koordination der Qualifikationen und Trainings
  • Budget-Planung und Controlling
  • Planung, Ausschreibung, Beauftragung und Koordination der temporären externen Unterstützungsgewerke
  • Interdisziplinäres Planen und Koordinieren der Aktivitäten im Functional Safety Management nach ISO26262
  • Durchführung von ASPICE Reifegrad-Assessments sowie daraus resultierende Prozessverbesserungen auf Basis der Normen-Anforderungen (ISO26262, ASPICE, etc.)
  • Planung, Koordination und Erstellen des Sicherheitsnachweises und der Freigabeempfehlung für die Teil- und Gesamt-Freigabe beim OEM
  • Zentraler Ansprechpartner für das Thema Funktionale Sicherheit gegenüber aller Organisationsebenen sowie gegenüber den OEMs und Lieferanten
  • Reporting an den Leitungskreis auf Bereichsleiter- und Vorstandsebene

Großer Automobil-Hersteller (OEM/TIER 1)
8 Monate
2021-02 - 2021-09

Halbleiter-Entwicklung für Automotive (SEooC)

Functional Safety Manager / Safety Engineer
Functional Safety Manager / Safety Engineer

Halbleiter-Entwicklung für Automotive (SEooC) 

Entwicklung eines präzisen ASIL B(D) Druckmesswandlers mit SENT-Ausgang 

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262:2018, Teil 11 als Functional Safety Manager und Safety Engineer

  • Tätig als bzw. Unterstützung des Functional Safety Managers nach ISO 26262:18
  • Unterstützung des Requirements Managements mit Polarion?
  • Unterstützung bei der Erstellung des Safety Plans, FuSiKo und TeSiKo, HSRS, SWSRS
  • Moderation der D-FMEA und PIN-FMEA in APIS IQ
  • Durchführung der Safety Analysis (FMEDA//DFA/FFI) mit Schwerpunkt auf Teil 11 (Halbleiterentwicklung)
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen und Ergebnisse mit dem interdisziplinären Team
  • Erstellung bzw. Unterstützung bei der Erstellung der WPs
  • Koordination der WP Reviews
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung von internen Safety Case Assessments 

Halbleiterhersteller, Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-1)
6 Monate
2020-11 - 2021-04

Quality Management in production of Active Medical Devices

Interim Manager Quality Management, Interne QM-Auditor
Interim Manager Quality Management, Interne QM-Auditor

Quality Management in production of Active Medical Devices

Upgrade des Qualitätsmanagements auf ISO 13485:2016 und den Anforderungen nach MDR, Vorbereitung des Unternehmens auf das anstehende QM-Audit durch den TÜV, Coaching, Durchführung eines Internen QM-Audits

Verantwortlich für: Definition und Umsetzung der Requirements nach ISO 13485:2016 mit besonderem Fokus auf die Zulassung nach EG 2017/745 (MDR) und Vorbereitung auf das TÜV-Audit

  • Durchführung einer GAP-Analyse des QM-Systems nach ISO 13485 und Analyse und Review des QMHB nach ISO13485:2016.
  • Entwicklung einer Road Map zur Optimierung nach ISO13485:2016 und den Anforderungen der MDR
  • Beratung zu regulatorischer Anforderungen über den gesamten Produktlebenszyklus von aktiven Medizin-Produkten (Class I-III)
  • Review der bestehenden Prozessabläufe, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen sowie Mitgeltenden Unterlagen und deren Verbesserung
  • Durchführung eines internen QM-Audits nach ISO 13485_2016 und MDR

Medizintechnik-Hersteller
5 Monate
2019-09 - 2020-01

Active Medical Devices

Interim Manager R&D, Coach for Processes & Regulatory Affairs
Interim Manager R&D, Coach for Processes & Regulatory Affairs

Active Medical Devices

Leading and Coaching System-/HW-/SW-/Mech.-Entwicklung, Risiko-Management, Quality Management, Industrialisierung, Doku für Produktzulassung nach MDR

Verantwortlich für: Leitung der Entwicklungsaktivitäten, Erreichung der Projektziele, Umsetzung der Requirements mit besonderem Fokus auf die Zulassung nach EG 2017/745 (MDR) und anderen Ländern

Beratung bei der MDR-konformen Entwicklung von aktiven Medizin-Produkten nach ISO13485, IEC60601-1, IEC60601-2, IEC 60601-2-46, IEC 62304, IEC 62366 und ISO 14971.

GAP-Analyse des QM-Systems nach ISO 13485 und Optimierung

Coaching zur agilen SW-Entwicklung (Scrum) compliant zu IEC 62304

  • Beratung zu regulatorischer Anforderungen über den gesamten Produktlebenszyklus von aktiven Medizin-Produkten (Class I, Operationstische und -leuchten).
  • Zusammenstellung, Vorbereitung, Überprüfung und Einreichung von
  • Zulassungsanträgen bei den Behörden der jeweiligen Ziel-Märkte.
  • Termingerechte Steuerung der Entwicklungsaktivitäten und fachliche Führung des Entwickler-Teams
  • Review der bestehenden Design- und Prozessabläufe und Verbesserung der Entwicklungsprozesse
  • Durchführung der Criticality Analysis (FMECA)
  • Planung und Koordination der Erstellung der entwicklungsbegleitenden Technischen Dokumentation und dessen Review

Medizintechnik-Hersteller
5 Monate
2019-03 - 2019-07

Active Medical Devices

Interim Manager R&D, Coach for Processes & Regulatory Affairs
Interim Manager R&D, Coach for Processes & Regulatory Affairs

Active Medical Devices 

Unterstützung der Projektleitung HW-/SW-/Mech.-Entwicklung, Risiko-Management, Quality Management, Industrialisierung, Doku für Produktzulassung nach MDD

Verantwortlich für: Unterstützung der Entwicklungsleitung, Erreichung der Projektziele, Umsetzung der Requirements mit besonderem Fokus auf die CE-Zulassung nach 93/42/EG (MDD)

  • Beratung bei der Normen-konformen Entwicklung von aktiven MedizinProdukten nach ISO13485, IEC60601-1, IEC60601-2, IEC 62304, IEC 62366 und ISO 14971
  • Coaching zur agilen SW-Entwicklung (Scrum) compliant zu IEC 62304
  • Beratung im Bereich regulatorischer Anforderungen über den gesamten Produktlebenszyklus von aktiven Medizin-Produkten (Class IIa) Diag.-Gerät
  • Planung und termingerechte Steuerung der Entwicklungsaktivitäten und fachliche Führung des Entwickler-Teams
  • Review der bestehenden Design- und Prozessabläufe und Verbesserung der Entwicklungsprozesse
  • Produkt-Einführung in die Serienproduktion
  • Planung und Koordination der Erstellung der entwicklungsbegleitenden Technischen Dokumentation und dessen Review

Medizintechnik-Hersteller
9 Monate
2018-06 - 2019-02

Safety für Heckklappen- & Türantrieb-Steuermodul

Safety Management Berater / Functional Safety Manager
Safety Management Berater / Functional Safety Manager

Safety für Heckklappen- & Türantrieb-Steuermodul

Automotive

  • Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262 
  • Unterstützung des Requirements Management mit DOORS
  • Unterstützung bei der Erstellung der FuSiKo und TeSiKo
  • Moderation der Sys-FMEA und FuSiKo Reviews
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen und Ergebnisse mit dem interdisziplinären Team
  • Unterstützung bei der Erstellung der WPs
  • Koordination der WP Reviews
  • Durchführung der Safety Analysis (FTA/FMEDA/QSA/DFA/FFI)
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung von internen Safety Case Assessments
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-1)
3 Monate
2018-10 - 2018-12

Safety orientierte System-Analyse

Berater Safety Management
Berater Safety Management

Safety orientierte System-Analyse mit Fokus auf voll Automatisierten Eisenbahnbetrieb / Infrastruktur-Anlagen

Eisenbahntechnik, IT/TK/ETCS/Smart Rail 4.0

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach EN 50126, 50128, 50129

  • Unterstützung der System-Entwicklung nach ETCS L2/3
  • Requirements Management mit DOORS
  • Durchführung der Systemtechnischen Prozess-Analyse (STPA)
  • Entwicklung der Safety Goals basierend auf den gesetzlichen Vorgaben
  • Erstellung der Funktionalen Sicherheitskonzepte
  • Erstellung der Safety-Spezifikationskataloge für Lieferanten
  • Durchführung der Safety Analysen (FTA/FMEA)
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

SBB - Schweizerische Bundesbahn in Bern
8 Monate
2017-10 - 2018-05

Embedded Lenkwinkel-Sensor (ASIL D)

Safety Management Berater / Safety Spezialist
Safety Management Berater / Safety Spezialist

Embedded Lenkwinkel-Sensor (ASIL D)

Sensortechnik für Automotive

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262 

  • Entwicklung verschiedener Embedded Design-to-Cost Konzepte zur Erreichung von ASIL D und der Functional Safety Concepte (FSC) und des Technical Safety Concepts (TSC)
  • Erstellung Failure Mode Effect Diagnosis Analysis (FMEDA)
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-2)
10 Monate
2017-03 - 2017-12

Elektrische Parksperre (ASIL B)

Safety Management Berater / Safety Spezialist
Safety Management Berater / Safety Spezialist

Elektrische Parksperre (ASIL B) 

Betriebe und Aktorik für Automotive

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262 

  • Entwicklung und Pflege des Functional Safety Concepts (FSC) und des Technical Safety Concepts (TSC)
  • Abstimmung des TSC mit dem Zulieferer
  • Requirements-Engineering auf Systemebene (IBM DOORS)
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen des FSC und TSC im interdisziplinären Team
  • Update der HARA
  • Erstellung und Beistellung von Projekt-spezifischen Templates für WP
  • Unterstützung bei der Erstellung der WPs
  • Koordination der WP Reviews
  • Erstellung Failure Mode Effect Diagnosis Analysis (FMEDA)
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung von internen Safety Case Assessments
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-1)
6 Monate
2017-03 - 2017-08

Lenkwinkel-Sensor (ASIL B)

Safety Management Berater / Safety Spezialist
Safety Management Berater / Safety Spezialist

Lenkwinkel-Sensor (ASIL B) 

Sensortechnik für Automotive 

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262 

  • Erstellung des Safety Plans
  • Erstellung und Durchführung von Grundlagenschulung ISO 26262
  • Entwicklung und Pflege des Functional Safety Concepts (FSC) und des Technical Safety Concepts (TSC)
  • Abstimmung des TSC mit dem Zulieferer
  • Erstellung Failure Mode Effect Diagnosis Analysis (FMEDA)
  • Requirements-Engineering auf Systemebene
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen des FSC und TSC im interdisziplinären Team
  • Überarbeitung Gefährdungsanalyse und Risikobewertung
  • Teilnahme und Durchführung Produkt-FMEDA
  • Erstellung und Beistellung von Projekt-spezifischen Templates für WP
  • Koordination der WP Reviews
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung interner Safety Case Assessments

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-2)
6 Monate
2017-03 - 2017-08

E-Gas (Drosselklappen-Sensor) (ASIL C)

Safety Management Berater / Safety Spezialist
Safety Management Berater / Safety Spezialist

E-Gas (Drosselklappen-Sensor) (ASIL C)

Sensortechnik für Automotive 

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262

  • Erstellung des Safety Plans
  • Entwicklung und Pflege des Functional Safety Concepts (FSC) und des Technical Safety Concepts (TSC)
  • Abstimmung des TSC mit dem Zulieferer
  • Erstellung Failure Mode Effect Diagnosis Analysis (FMEDA)
  • Requirements-Engineering auf Systemebene
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen des FSC und TSC im interdisziplinären Team
  • Überarbeitung Gefährdungsanalyse und Risikobewertung
  • Teilnahme und Durchführung Produkt-FMEDA
  • Erstellung und Beistellung von Projekt-spezifischen Templates für WP
  • Koordination der WP Reviews
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung von internen Safety Case Assessments 

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-2)
5 Monate
2016-06 - 2016-10

Safety-Konzept für Steuermodul für Cabrio-Faltverdeck

Safety Management Berater / Safety Spezialist
Safety Management Berater / Safety Spezialist

Safety-Konzept für Steuermodul für Cabrio-Faltverdeck

Automotive

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach ISO 26262 

  • Durchführung der HARA und Ermittlung der Sicherheitsziele
  • Entwicklung des Funktionalen Sicherheitskonzeptes (FuSiKo) und des Technischen Sicherheitskonzeptes (TeSiKo)
  • Abstimmung und Durchsprache der Anforderungen und Ergebnisse mit dem interdisziplinären Team
  • Erstellung und Beistellung von Projekt-spezifischen Work Product Templates
  • Unterstützung bei der Erstellung der WPs
  • Koordination der WP Reviews
  • Durchführung der Safety Analysis (FTA/FMEDA)
  • Status- bzw. Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung
  • Durchführung von internen Safety Case Assessments
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

Automobil Zuliefer-Unternehmen (Tier-1)

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

5 Jahre 6 Monate
1988-03 - 1993-08

Studium der Elektrotechnik, Fachrichtung Nachrichtentechnik

Dipl.-Ing. FH Elektrotechnik / Nachrichtentechnik, University of Applied Science Konstanz, Germany
Dipl.-Ing. FH Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
University of Applied Science Konstanz, Germany
  • Zusatzfächer: Antriebs- und Automatisierungstechnik, Energietechnik, Informationstechnologie, Betriebswirtschaft und Marketing 
1 Jahr 3 Monate
1986-10 - 1987-12

Grundwehrdienst

Fernmeldebataillon Sigmaringen
Fernmeldebataillon Sigmaringen
10 Monate
1985-09 - 1986-06

Berufskolleg zur Fachhochschulreife

Fachhochschulreife, Berufsbildenden Schulen Singen
Fachhochschulreife
Berufsbildenden Schulen Singen
2 Jahre
1983-09 - 1985-08

Ausbildung zum Telekommunikationselektroniker und Elektrohandwerker

Gesellenbrief, Elektrohandwerker am Fernmeldeamt Konstanz
Gesellenbrief
Elektrohandwerker am Fernmeldeamt Konstanz
10 Monate
1982-09 - 1983-06

Berufsfachschule Fernseh- u. Nachrichtentechnik

Grundausbildung Elektronik, Berufsbildenden Schulen Singen
Grundausbildung Elektronik
Berufsbildenden Schulen Singen
2 Jahre
1980-08 - 1982-07

Berufsfachschule Metall / Maschinenbau

Mittlere Reife und Grundausbildung Metall, Berufsbildenden Schulen Singen
Mittlere Reife und Grundausbildung Metall
Berufsbildenden Schulen Singen

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

Functional Safety Manager ASPICE Assessor Coach für Automotive SPICE Interim Manager Project Management

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Ich über mich

  • Mit über 30 Jahren Berufserfahrung und ständiger Weiterbildung biete ich umfangreiche Kenntnisse auf aktuellem Stand in den Bereichen Technisches Management, interkulturelles Projektmanagement, Vertrieb, Qualität und Prozesse, Entwicklung, Dokumentation und Produktion, davon 19 Jahre erfolgreich in der Führung von Entwicklungsteams.
  • Meine langjährige Branchenerfahrung umfasst die Automobil-, Medizin-, Eisenbahn-, Nachrichten-, Sensor-, Leit- und Steuerungstechnik, mit Schwerpunkt in der Entwicklung von MechatronikProdukten für die Automobilindustrie nach Automotive SPICE.
  • In Projekten bin ich es gewohnt, meine Mitarbeiter zu Höchstleistungen zu motivieren und die mir gesteckten Ziele hinsichtlich Qualität, Budget und Termin zu erreichen, obgleich bei mir dennoch die menschlichen Werte mit im Vordergrund stehen.
  • Meine Gesprächspartner, sowohl auf Management- als auch auf Mitarbeiterebene, überzeuge ich mit Empathie, tief und breit angelegtem Know-how und mit logischen Inhalten.


Fachliche Kenntnisse und Erfahrungen

Methodenkenntnisse:

  • Geschäftsprozessmanagement nach A-SPICE (ISO33010/ISO15504) Capability Level 3 und CMMI (SCAMPI), Anwendung von klassischen Entwicklungsmethoden (V-Model), Anwendung von agilen Entwicklungsmethoden (Scrum), Business Process Management und Modellierung (BPMN 2.0, ARIS 7.1, DHC VISION und EA
  • Zuverlässigkeits- und Sicherheitsanalysen (HARA, HAZOP, FMEA, FMEDA, FTA, DFA, CCA) sowie Funktionaler Sicherheit nach IEC 61508, ISO26262 und EN 50126, 50128, 50129, MIL STD 882, IEC 60601-1
  • Qualität Assurance nach IEEE730, ISO 12207 und ISO 15504, Risikomanagement nach ISO 14971
  • QM nach ISO 9001 und ISO/TS 16949:2009 (VDA 6.1), APQP/VDA, Prüfplanung, Control Plan, Projektplanung nach VDA 4.3, Produktionslenkungsplan (PLP), Produktentstehungsprozess (PEP/VDA), Fishbone-Diagr., 6?
  • Projektmanagement, Projektplanung, Projekt-Controlling, Termin-, Contract-, Claim-, Ressourcen-, Risiko-/ Chancen- und Krisen-Management und Zulassung in Anlagentechnik- und Entwicklungs-Projekten,
  • Technischer Dokumentationen, Produktinformations- und Dokumenten-Management
  • Gute Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Vertragsrecht und Grundkenntnisse der HOAI, VOB und VOL.


Fachkenntnisse:

  • Hardwareentwicklung, Analog/Digital, NF/HF/HV, Prozessortechnik, Embedded-Entwicklung
  • Hardwarenahe Softwareentwicklung für Controllern, Embedded Systems und SOC,
  • Expertise in SiC- und GaN-Chip-Bonding auf Al2O3- und AlN mit US-Schweißtechnik
  • Expertise in hybrider Leistungselektronik sowie in Umrichter-, Antriebs- und Automatisierungstechnik (SPS)
  • Elektrotechnik (Schaltungstechnik Nieder- und Mittelspannung)
  • Fundierte Kenntnisse in Mechanik, Technische Konstruktion, AutoCAD, CAM/CIM/ERP/RQM®


Softwarekenntnisse:

  • MS-Office (Word, Excel, Powerpoint, Visio, Outlook) sehr gute Kenntnisse
  • MS-Project E und Primavera P3e gute bis sehr gute Kenntnisse
  • SAP R3/ SAP-PLM gute Anwender-Kenntnisse
  • Lotus Notes gute Kenntnisse
  • MKS, Stages, Pkit, MS Sharepoint, Polarion  Administrations-Kenntnisse
  • DOORS, APIS IQ RM PRO 6.5, DHC-Vision, ARIS gute Kenntnisse 


Beruflicher Werdegang:

10/2015 - heute:

Rolle: Unternehmensberater

Kunde: Verschiedene Auftraggeber


Aufgaben:

Unternehmens- und Organisationsentwicklung, Interimsmanager R&D, Interimsmanager in den Bereichen Funktionale Sicherheit sowie Prozess- und Projekt-Management in der Automotive- und Elektronik-Industrie

  • Beratung von innovativen Automotive-Unternehmen bei der Entwicklung von sicheren Hardware-, Software- und Systemen-Lösungen über den gesamten Sicherheitslebenszyklus nach ISO 26262 und IEC 61508,
  • Beratung als Safety-Coach und als Interim Functional Safety Manager (FSM), Durchführung von Safety-Audits (I1-I3)
  • Interimistische Entwicklungsleitung, Analyse der Prozesse-Wirkung und des Projekt-Umfeldes hinsichtlich ?kritischer Störfaktoren?, Prozess-Optimierung anhand geeigneter KPIs
  • Interims-Management von Entwicklungsprojekten, inkl. Personal-, Ressourcen-, und Projektplanung sowie Anforderungs-, Änderungs-, Konfigurationsmanagement, Release-, Risiko- und Zulassungsmanagement
  • Einführung bzw. Optimierung der Prozess-Environments nach Best Practice Principles (SPICE / ASPICE / Scrum) nach ISO 15504 und ISO 3300x sowie interne Assessierung nach ISO 33020 als iNTACS? Cerified ASPICE Assessor
  • Durchführung von Management- und Mitarbeiter-Schulungen für ALM/PLM und zur Umsetzung der normativen Safety-Forderungen in die Organisation und die praktische Hardware-, Software und Systementwicklung
  • Business Process Management und Business Process Modellierung (BPMN 2.0, ARIS 7.1, DHC VISION, DOORS, Polarion ALM und EA)
  • Unterstützung bei der Normen-konformen Erstellung der Technischen NachweisDokumentationen und Safety-Akten (Safety Case) für die Produkt-Zulassung


01/2014 ? 09/2015:

Rolle: Entwicklungsleiter / Head of R&D

Kunde: HE System Electronic GmbH & Co. KG, in Fürth


Aufgaben:

Aufbau und Leitung der Forschungs- und Entwicklungsabteilung Automotive 

  • Aufbau sowie fachliche und disziplinarische Leitung der Abteilung Elektronikund Prüfmittelentwicklung für Embedded Automotive- und Leistungs-Elektronik (8 MA), bestehend aus Hardware-, Software- und Mechanik-Entwicklung mit BudgetVerantwortung und direkter Berichtslinie an die Geschäftsleitung.
  • Entwicklung von innovativer Leistungselektronik für den elektrischen Antriebsstrang von Hybrid-/ und Elektrofahrzeugen.
  • Entwicklung von Embedded System-Lösungen, Leistungs-Hybriden, Sensoren, elektronische Module sowie neuer Packaging- & Verbindungstechnik von BareDieces (SiC auf AlN) und Bond-Technologie
  • Auslegung und Entwicklung von Sicherungskästen und Stromverteilersystemenfür Pkw- und Truck-Bordnetze
  • Koordination der SW-Entwicklung für µ-Controller (z.B. Renesas, AVR, MLX)
  • Verantwortlich für Personal, Technik, Termintreue und Qualität
  • Prozess-Einführung nach ASPICE, KanBan und FuSi nach ISO26262
  • FuSi-Management über gesamten PLC sowie Erstellung von Gefährdungs- und Risikoanalysen, FMEA, FTA, FMEDA, P-FMEA und Fertigungs-Kontrollplan, etc.
  • Prozess-Entwicklung, Mold-Prozessentwicklung, Fertigungseinführung und Prozessoptimierung 


Beiträge zum Geschäftserfolg:

  • Umsatzsteigerung um 17% durch Erweiterung des Unternehmens-Portfolios durch Entwicklungsdienstleistungen und durch Anschlussaufträge infolge der vorausgegangenen Inhouse-Produktentwicklung
  • Steigerung der Termintreue der Produktentwicklung durch Einführung agiler Entwicklungsmethoden sowie konsequentes Terminmanagement.
  • Erhöhung der Kundenbindung und Steigerung des Kundenvertrauens durch systematische Kunden-Einbindung
  • Vorauslaufende Projekt-Absicherung mittels Risiko-Minimierung bereits in der Angebotsphase durch die Einführung von effektivem Risikomanagement.


Wechselmotivation:

  • Einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses wegen fehlender grundlegender Übereinstimmung mit der Geschäftsleitung. 


03/2012 ? 12/2013:

Rolle: Teamleiter und Operativer Leiter der Entwicklungsabteilung

Kunde: Continental AG, in Nürnberg


Aufgaben:

Teamleiter und stellv. Abteilungsleiter der Grundlagen- und ApplikationsEntwicklung für Powertrain Systems für eCars & eTrucks (EV-/HEV) und SCR Systems für Cars, Trucks and Busses

  • Disziplinarische und fachliche Leitung der Entwicklungsabteilung Engine, Exhaust After Treatment, Powertrain & Transmission (43 MA/2 Direct Reports) mit BudgetVerantwortung für die Kostenstelle und direkter Berichtslinie an den Geschäftsverantwortlichen.
  • Leitung der Embedded Applikationssoftware-Entwicklung für ECUs, auf Singleund Multiprozessor-Plattformen (z.B. FREESCALE, Infineon TriCore, ARM Cortex)
  • Strategie-Entwicklung und -Umsetzung
  • Management des internationalen Projekt-Portfolios und Koordination der Entwicklungs-Teams bei globalen Projekten
  • Projektplanung, Kalkulation, Termin- und Ressourcen-Management
  • Investitions-, Kosten- und Budgetplanung sowie deren Überwachung
  • Coaching der Projektleiter und Prozessmanager
  • Prozess-Anpassung nach ASPICE und FSM nach ISO 26262
  • Repräsentation bei Gremien, Tagungen und Konferenzen
  • Organisation von Workshops des globalen Managements


Beiträge zum Geschäftserfolg:

  • Markterschließung in China und Indien durch Aufbau von Vertriebs- und Entwicklungsbüros in Bangalore und Shanghai sowie Kostenreduzierung um jährlich bis zu 15% durch Entwicklungsverlagerung
  • Vorauslaufende Projekt-Absicherung mittels Risiko-Minimierung bereits in der Angebotsphase durch die Einführung von effektivem Risikomanagement,
  • Vertragsgestaltung und effizientes Requirements Management
  • Steigerung der Projekt-Ergebnisse um bis zu 66% durch Einführung effektiver Management-Methoden sowie eines konsequenten Requirements und Claim Managements.
  • Neukunden-Akquisition in China und Markteinstieg mit dem Projekt "HEVPowertrain für neue Limousinen der Chinesischen Regierung" mit einem Projektwert von ca. 1,2 Mio. EUR
  • Erfolgreiche Realisierung des 26t eTruck-Projektes "METROPOLIS" für den Kunden MAN Bus & Trucks mit einem Projektwert von ca. 3 Mio. EUR
  • Erfolgreiche Realisierung des Projektes "HEV-Powertrain für KODA" mit Projektwert von ca. 1,1 Mio. EUR
  • Erfolgreiche Realisierung des Projektes "HEV-Powertrain für KARMA" für den Kunden FISKER mit einem Projektwert von ca. 2,8 Mio. EUR 


Wechselmotivation:

  • Schließung der Abteilung, Personalabbau und Streichung der Planstelle aufgrund des Wegfalls der beiden Hauptkunden. 


11/2010 ? 02/2012:

Rolle: Freier Mitarbeiter als Projekt-Manager und Teamleiter 

Kunde:  MTU/Tognum AG Friedrichshafen


Aufgaben:

  • Prozess- und Projekt-Manager im Fachbereich "Elektro- und Leittechnik von GenSets für Nuclear Power Plants"  Leitung von Diesel-Kraftwerk-Projekten zur Notstromversorgung von für Kerntechnische Anlagen mit Hauptfokus auf deutsche KKWs.
  • Aufbau des Center of Competence "Seismische Qualifizierung für Kerntechnische Anlagen" und Koordination der Qualifizierung nach KTA
  • Entwicklung eines durchgehenden Qualifizierungs-Prozesses und Optimierung der bestehenden Prozesslandschaft 


Beiträge zum Geschäftserfolg:

  • Aufbau des Center of Competence "Seismische Qualifizierung für Kerntechnische Anlagen nach KTA"
  • Termintreue und erfolgreiche Projektabwicklung durch professionelle Projektsteuerung und konsequentes Terminmanagement


Wechselmotivation:

  • Organisatorische Umstrukturierung infolge des Ausstiegs aus der Kernkraft. 


11/1998 - 10/2010:

Rolle: Projektleiter der Auftragsabwicklung

Kunde: Siemens AG, Erlangen


Aufgaben:

Festanstellung in der Abteilung "Internes Interims-, Projekt- und Krisenmanagement" mit folgenden Einsätzen (eine Auswahl aus vielen): 

Projektleiter der Auftragsabwicklung für Nieder- und Mittelspannungs-Antriebe (Schiffe, Bohrinseln, E-Züge, E-Loks, Bagger, Walzwerke, Kliniken) und Mitglied im Center of Competence 'Marine Drives'.

  • Leitung der technischen Projektabwicklung mit B-T-Q-Verantwortung
  • Führung der Projekt-Teams und Koordination der beteiligten Gewerke
  • Entwicklung von Lastenheften und Erstellen von Arbeitspaketen
  • Projektierung der elektrischen Schiffssysteme (Antriebe, Energie-Netze, Generatoren, Dieselmaschinen-Regelung und Leittechnik)
  • Mitwirkung bei der Angebotserstellung und Vertragsgestaltung


Beiträge zum Geschäftserfolg:

  • Erreichen von positiven Ergebnissen in Krisenprojekten als Krisen-Manager, obgleich diese zu Beginn meiner Arbeit oft nicht mehr erreichbar schienen
  • Vorauslaufende Projekt-Absicherung mittels Risiko-Minimierung bereits in der
  • Angebotsphase durch effektives Risikomanagement, Vertragsgestaltung
  • Steigerung der Projekt-Ergebnisse um bis zu 60% durch Einführung eines konsequenten und effektiven Requirements- und Claim-Managements.
  • Imageverbesserung durch Termintreue infolge professioneller Projektsteuerung und konsequentem Terminmanagement
  • Erhöhung des Kundenvertrauens und damit der Kundenbindung durch systematische Kunden-Einbindung
  • Generierung von Neu- und Anschlussaufträgen


Wechselmotivation:

  • Der Wunsch, wegen Familien-Nachwuchs mehr für die Familie da sein zu können, was aufgrund wechselnder Einsatzorte nicht möglich war. 


Projekteinsatz: Projekt- und Prozessmanager zur Einführung und Qualifizierung nach CMMI im Projekt 'Automatic People Mover für MGM Las Vegas', Abteilung Cable Liner.

  • Absicherung des Quality Gates Prozesses (im Design-Prozess)
  • Durchführung von Prozessanalysen und Prozessoptimierung, Einführung des Prozess- und Reifegradmodels CMMI (HG3)
  • Einführung des Software Quality Assurance Programms nach IEEE 730 Software Life-Cycle-Management und FSM nach EN 50126 / EN50128


Projekteinsatz: Projektleiter / Krisenmanager des Projektes 'Strategische Instandhaltung der 641 Combino-Straßenbahnen' nach BOStrab § 57

  • Leitung der technischen Projektabwicklung mit B-T-Q-Verantwortung
  • Lastenheftentwicklung und Risiko-Management
  • Vertragsanalyse, Krisen-Intervention und Schlichtung mit dem Kunden
  • Neu-Definition und Vergabe von Liefer- und Leistungsumfängen mit Partnern (Kunden, Werke, Fachabteilungen und Unterlieferanten)
  • Technische, terminliche und logistische Koordination des Projektes mit Kunden, Lieferanten, Engineering und weiteren Stake-Holdern


Projekteinsatz: Teil-Projektleiter und Termin-Manager im Projekt ?18 Kliniken für Russland?

  • Planung und Koordination der Vor-Planung / Planung
  • Planung und Koordination der Machbarkeitsstudie
  • Definition und Vergabe von Liefer- und Leistungsumfängen (Architekten, Fachabteilungen, Hersteller, Unterlieferanten, Logistik-Partner und)
  • Abstimmung mit den lokalen Zulassungsbehörden
  • Technische, terminliche und logistische Koordination des Projektes


Projekteinsatz: Qualitätsmanagement-Beauftragter (QMB) im Kompetenz-Zentrum Eisenbahn- Bremssysteme

  • Verantwortung für die Erfüllung aller Qualitätsanforderungen
  • Absicherung des Quality Gates (im Design-Prozess)
  • Überwachung aller Prozesse, einschl. durchführen von internen Audits
  • Einführung eines einheitlichen Qualitätsanforderungsprofils für Lieferanten
  • Planung und Durchführung von Quality Gate Reviews bei Lieferanten mittels vorgegebener Prozess-Reviews (IDR, DR, DA FAI)
  • Mitwirkung bei der Lieferantenauswahl, incl. Durchführung der Lieferantenaudits
  • Begleitung von Zuverlässigkeits- und Sicherheitsanalysen (FMEA, FTA)
  • Entwicklung und Abstimmung der Liefer- und Q-Anforderungs-Dokumente für Aufträge an externe Lieferanten
  • Durchführung der (Erst-)Bemusterung und Serienfreigabe
  • Weiterentwicklung und Aufrechterhaltung des QM-Systems und der Zertifizierung


Projekteinsatz: Normenbeauftragter und Referatsleiter des Referats "Strategisches  Normenmanagement" des Geschäftsbereichs Siemens-Bahntechnik.

  • Aufbau und Leitung des Referates Normenmanagement
  • Konzeptionierung und Implementierung der Normen-Prozesse in Projekte und in die operativen Einheiten
  • Mitarbeit in Normengremien und Beratung bei Normenfragen
  • Konzeptionierung und Leitung der Erstellung der Normen-Wissensdatenbank "EOS" und Schulung der Mitarbeiter


Projekteinsatz: Angebots-Teamleiter, Angebots-Projektleiter und Koordinator für die Erstellung von Konzepten und Angeboten im Segment 'Vertrieb, Angebots- und Produkt-Management'.

  • Leitung und Koordination der Angebots-Teams sowie der involvierten internen und externen Partner mit Budget-Time-Quality-Verantwortung
  • Regel-konforme technische Konzeptentwicklung und termingerechte Erstellung von komplexen Angeboten auf Basis der Kundenausschreibung und begleitender Gesetze, Normen und Regeln
  • Erstellung Technischer Dokumentationen und Produktinformations-Management 


Berufserfahrungen bei früheren Arbeitgebern

04/1995 ? 10/1998:

Rolle: Senior Developer, Projektleiter, HW- und SW-Entwickler

Kunde: HEITEC AG, Erlangen / Regensburg 


Aufgaben:

  • Senior Developer, Projektleiter, HW- und SW-Entwickler im Siemens Stromrichterwerk in Erlangen zur Entwicklung von Leistungs-Modulen für Umrichter, bei Siemens Automotive in Regensburg zur Entwicklung von Automotive-Elektronik und bei Siemens Anlagentechnik in Erlangen zur C++ und SPS/Simatic S5Programmierung für Walzwerke 


09/1993 ? 03/1995:

Rolle: Werkstudent als Entwickler

Kunde: verschiedenen Ing.-Büros, Konstanz


Aufgaben:

  • HW-/SW-Entwickler, Elektroinstallateur, Baustellenleiter im Bereich Elektround IT-Netzwerke


09/1991 ? 03/1994:

Rolle: Werkstudent

Kunde: MODEL AG / POLY-Recycling, Weinfelden (Schweiz) 


Aufgaben:

  • Elektr. Revisionen von Recycling-Anlagen und SPS/Simatic S5-Programmierung

Branchen

Branchen

  • Automotive Electronic, Embedded Systems, EV/HEV, Engine Control Units, Powertrain Control, SCR-Technik
  • Eisenbahn-Fahrzeugtechnik (Triebzüge, Straßenbahnen)
  • Medizintechnik, Entwicklung und Zulassung von aktiven Medizingeräten (Kat. I ? III) nach MDR, FDA, etc.
  • Leistungselektronik & Umrichter-Technik, High Power Hybrid-Technik, DCB/COB Chip-Bonding
  • Schiffs-Antriebstechnik (Kreuzfahrtschiffe, Fähren, Flugzeugträger, Baggerschiffe, Bohrinseln, etc.)
  • Nachrichtentechnik / digitale Signalverarbeitung / Entwicklung und Implementierung von Algorithmen
  • Consumer-Electronics, Software, EMV, HF-Technik, RF-ID, Funk- und Antennentechnik
  • Automatic People Mover (APM) / Cable Liner -Systeme (Standseilbahnen)
  • Netz-Ersatzanlagen/Diesel-Kraftwerke (GenSets ? 20MVA) für Nuclear Power Plants und Schiffe

Vertrauen Sie auf Randstad

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.