Datenbanken, MS SQL Server, MS Access, MS Excel, MS Office, Entwicklung, Programmierung, T-SQL, VBA, ODBC, ETL, Datenflege, Datenbereinigung
Aktualisiert am 11.06.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 16.06.2024
Verfügbar zu: 90%
davon vor Ort: 80%
MS Access
VBA
MS Excel
Excel VBA
MS Office
ETL Prozesse
Datenbankentwicklung
Datenbereinigung
Datenaufbereitung

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland (+500km)
Deutschland
möglich

Projekte

Projekte

Projektbeispiel 1 ? Adress-Datenbank:

Dauer:

  • Planung und Entwicklung: 8 Monate
  • Administration und Datenpflege: >5 Jahre

Beschreibung:

  • Entwicklung und Aufbau einer eindeutigen Adress-Datenbank. Die Datenbank sollte Staaten, Bundesländer, Postleitzahlen, Orte, Ortsteile und Straßen sowie in Kombi-nationen erfassen. Dabei war darauf zu achten, dass Daten-Duplikate so weit wie möglich ausgeschlossen sind. Die Schwierigkeit lag darin, die verschiedenen Schreibweisen von Länder-, Orts- und Straßennamen sowie Nationale-, Internationa-le- und Eigennamen auf einen Nenner zu bringen. Zusätzliche Schwierigkeiten wa-ren, dass verschiedene Straßen aber mit gleichen Namen mehrfach in einem Ort vorkommen (z.B.: existieren 6 verschiedene Rheinstraßen in Duisburg) bzw. Orts-namen mehrfach in einem Land oder als Orts- und Ortsteilname existieren. Zuzüglich sollte die Möglichkeit bestehen, optionale Zusatzinformationen zu den Staaten, Bun-desländer, Postleitzahlen, Orte, Ortsteile und Straßen anzulegen.

Maßnahmen:

  • Verwendung einer Microsoft-SQL-Datenbank
  • Aufbau einer effizienten Tabellenstruktur, bestehend u.a. aus:
    • Staaten und Bundesländer
    • Postleitzahlen
    • Orte und Ortsteile
    • Straßen
    • Adress-Keys (Zusatzinformationen), z.B.:
      • ISO 3166
      • IOC-Ländercodes
      • Kfz-Kennzeichen
      • Telefonvorwahlen
      • Orts- und Straßenschlüssel
      • usw. (unendlich erweiterbar)
    • Datenbestands-Registrierung:
      • Quelle der Daten
      • Aktualität der Daten
      • Systemtabellen für die Ablaufsteuerung
      • diverse Kombinationen o.g. Objekte
  • Integration verschiedener Schreibweisen / Namen einer Adresse
    • kurze und ausführliche Schreibweisen, z.B.:
      • Deutschland und Bundesrepublik Deutschland
      • Frankfurt und Frankfurt am Main, bzw. Frankfurt/Main
      • Hamburg und Hansestadt Hamburg
    • internationale Namen, z.B.:
      • Deutschland und Germany
      • Italien und Italy
      • Schweiz und Switzerland
      • Österreich und Austria
      • Schweden und Sweden
      • München und Munich
      • Wien und Vienna
    • nationale Eigennamen, z.B.:
      • Italien und Italia
      • Schweiz und Suisse
      • Schweden und Sverige
      • Finnland und Suomi
      • Prag und Praha
      • Rom und Roma
  • Implementierung einer Daten-Historie für alle Tabellen zur Nachverfolgung aller Datenänderungen
  • Implementierung von Sichten
  • Programmierung
    • Funktionen und Prozeduren, u.a. für:
      • Textbereinigung
      • Datenkonvertierung
      • Ablaufsteuerung
      • Systemfunktionen
      • usw.
    • Trigger, u.a. für:
      • Datenbank-Tabellen
      • Datenbank-Sichten
      • SQL-Datenbank
      • SQL-Server
  • Sicherheit
    • Rechtevergabe für Benutzer und Windows-Benutzer-Gruppen (Steuerung der Rechte über Windows)

Tätigkeiten:

  • Projektleitung
  • Planung
  • Entwicklung
  • Administration
  • Datenpflege

Programme / Software / Tools / Programmiersprachen:

  • Datenbank: Microsoft SQL-Server
  • Programmierung: MSSQL

Projektbeispiel 2 ? Applikation zur Datenaufbereitung und Datenanreicherung diverser Kundendaten:

Dauer:

  • Planung und Entwicklung: 4 Monate
  • Weiter- / Anpassungsentwicklung: >10 Jahre

Beschreibung:

  • Aufbau und Weiterentwicklung einer Datenbank-Applikation für die Datenaufberei-tung von verschiedensten Kundendatenbeständen. Die Applikation sollte einen gro-ßen Teil der Daten automatisiert bearbeiten, jedoch auch eine manuelle Bearbeitung, auch für Laien, ermöglichen. Zusätzlich sollte sie flexibel für spezielle Anforderungen und Aufgabenstellung sein. Zwingend erforderlich war auch, dass der bearbeitete Datenbestand den Original-Daten wieder zuzuordnen sowie mit Zusatzinformationen anzureichern war.

Maßnahmen:

  • Aufbau einer Microsoft-Access-Datenbank-Applikation
  • Erstellung einer Basis-Tabelle, in der die verschiedensten Datenbestände impor-tiert werden
  • Aufbau einer Tabellenstruktur sowie Abfragen auf Grundlage der Basis-Tabelle
  • Entwicklung und Aufbau einer chronologischen Bearbeitungs-/Ablaufstruktur
  • Erstellung von diversen Formulare für die manuelle Bearbeitung, Sichtung und Prüfung mit optischer Unterstützung durch bedingter Formatierung
  • Entwicklung diverser VBA-Funktionen und Prozeduren sowie Makros, z.B.:
    • automatisierter / teilautomatisierter Ablauf
    • Datenkonvertierung
    • Duplikatsprüfungen
    • bedingter Formatierungen
  • regelmäßige Anpassungs- und Weiterentwicklung nach den Bedürfnissen und An-forderungen

Tätigkeiten:

  • Projektleitung
  • Planung
  • Entwicklung
  • Weiter- / Anpassungsentwicklung

Programme / Software / Tools / Programmiersprachen:

  • Applikation: Microsoft Access
  • Programmierung: VBA

Projektbeispiel 3 ? Datenaufbereitung und Datenanreicherung diverser Kundendaten

Dauer:

  • >10 Jahre

Beschreibung:

  • Datenaufbereitung von Kundendaten im Rahmen von Marketing-Projekten. Die in verschiedensten Formaten, Qualitäten sowie in Losgrößen zwischen 100 und 350.000 bereitgestellten Datensätze sind so herzurichten, dass sie für die jeweils vorgesehene Marketing-Aktion verwendbar sind.

Aufgaben:

  • bereitgestellte Kundendatenbestände sichten, vorbereiten und in die interne Bear-beitungsapplikation importieren
  • Adressen:
    • auf Plausibilität prüfen und ggf. korrigieren bzw. ergänzen
    • Schreibweisen anpassen bzw. vereinheitlichen
  • Namen:
    • trennen von Vor- und Nachname
    • Anreden, Titel zuordnen
    • Schreibweisen anpassen bzw. vereinheitlichen
  • Datenbereinigung, entfernen von Dubletten
  • Anschriften generieren
  • Briefanreden generieren
  • Datenbestand mit Zusatzinformationen anreichern
  • Datenbestand klassifizieren
  • Datenauswertung, Potenzialermittlung
  • bearbeiteter und bereinigter Datenbestand nach vorgegebenen Inhalten und For-maten (MS-Access-Datenbank oder MS-Excel-Tabelle) bereitstellen
  • Protokollierung der Bearbeitungsergebnisse (Mengen, Klassifizierung, Potenzial, etc.)

Maßnahmen:

  • Aufbau und ständige Weiterentwicklung einer Datenbank-Applikation für die Da-tenaufbereitung von verschiedensten Kundendatenbeständen

Tätigkeiten:

  • Datenbestand auf Plausibilität prüfen und ggf. korrigieren
  • die Schreibweise der Kundennamen überprüfen, ggf. trennen, anpassen und vereinheitlichen
  • Dubletten im Datenbestand aufdecken, ggf. entfernen
  • Briefanschriften generieren
  • Briefanreden generieren
  • Datenbestand mit Zusatzinformationen anreichern
  • Datenbestand analysieren

Programme / Software / Tools / Programmiersprachen:

  • Microsoft Access
  • interne Applikation

Projektbeispiel 4 ? Datenbank-Applikation zur Unterstützung der Buchhaltung und Kostenrechnung:

Dauer:

  • Planung und Entwicklung: 9 Monate
  • Administration: >5 Jahre

Beschreibung:

  • Entwicklung und Aufbau einer Datenbank-Applikation zur Unterstützung der Buchhal-tung und Kostenrechnung. Wichtige Kriterien bei der Planung und Entwicklung wa-ren, dass unendlich viele voneinander unabhängige Organisationen/Personen mit der gleichen Datenbank-Applikation zu bewältigen sind, sowie gewerbliche und pri-vate Vorgänge innerhalb einer Organisation/Person Berücksichtigung finden. Zu die-sen Kriterien gehörten ebenso die Einbindung von Kostenstellen, Kostenarten, Inven-tar, Geschäftspartner (Kreditor/Debitor), Umsatzsteuer, Budget sowie ein Reporting.

Maßnahmen:

  • Verwendung einer Microsoft-SQL-Datenbank (Back-End)
    • Aufbau einer effizienten Tabellenstruktur, bestehend u.a. aus:
      • Geschäftspartner (Debitoren / Kreditoren)
      • Kostenarten/Maßnahmen
      • Organisationen / Personen, inkl.:
        • Konten / Kassen
        • Kostenstellen:
          • gewerbliche, unter Berücksichtigung der Umsatzsteuer (Brutto-/Netto-Beträge)
          • private
        • Kostenarten- / Maßnahmeplan
        • Inventar / Ausstattung
        • Aufträge, mit festen Vorgaben von:
          • Geschäftspartner / Hersteller / Lieferanten
          • Kostenstelle
          • Kostenart
          • Maßnahmeart
          • Inventar / Ausstattung
          • Beträge, mit Gültigkeitsdatum ab
          • automatische Buchungen (Daueraufträge) zu angegebenen Terminen und Beträgen
        • Budgetplanung
        • Soll-Buchungen:
          • Debitoren- / Kreditoren-Buchung
          • Geschäftspartner
          • Kostenstelle
          • Kostenart
          • Maßnahmeart
          • Inventar / Ausstattung
          • Umsatzsteuer-Typ
          • Betrag
          • Rechnungs- / Beleg-Nr.
          • Rechnungs- / Belegdatum
          • Zahlungstermin
          • Soll-Datum
          • Abschreibungszeitraum in Monaten
          • Auftrag
          • Bemerkung
        • Ist-Buchungen:
          • Debitoren- / Kreditoren-Buchung
          • Ist-Datum
          • Betrag
          • Beleg-Nr.
          • Konto / Kasse
          • Bemerkung
      • Implementierung einer Daten-Historie für alle Tabellen zur Nachverfolgung aller Datenänderungen
      • Implementierung von Sichten
      • Programmierung:
        • Funktionen und Prozeduren, u.a. für:
          • Ablaufsteuerung
          • Systemfunktionen
        • Trigger
      • Sicherheit:
        • Rechtevergabe für Benutzer durch Windows-Benutzer-Gruppen (Steuerung der Rechte über Windows)
  • Aufbau einer Microsoft-Access-Applikation (Front-End)
    • Implementierung von diversen Tabellen, u.a. für:
      • ODBC, Verbindung zur SQL-Server-Datenbank
      • diverse temporäre Tabellen (Session)
    • Implementierung von Abfragen
    • Gestaltung von Formularen
    • Gestaltung von Berichten (zeitraumgesteuert), u.a. für:
      • Soll-Buchungen, für:
        • Kreditoren
        • Debitoren
      • Ist-Buchungen je Konto / Kasse
      • Umsatzsteuer
      • Geschäftspartner-Kontostände (Debitoren / Kreditoren)
      • Geschäftspartner-Buchungen (Debitoren / Kreditoren)
      • Gewinn und Verlust
      • Kapitalstand
      • Budgetstand
    • Programmierung
      • Funktionen und Prozeduren, u.a. für:
        • Ablaufsteuerung
        • Systemfunktionen
        • ODBC
      • Ereignisprozeduren, für:
        • Formulare
        • Berichte

Tätigkeiten:

  • Projektleitung
  • Planung
  • Entwicklung
  • Administration

Programme / Software / Tools / Programmiersprachen:

  • Back-End: Microsoft SQL-Datenbank
  • Front-End: Microsoft Access
  • Programmierung: MSSQL und VBA

Projektbeispiel 5 ? Datenbank-Applikation zur Variantengenerierung von Werkstatt- / Produktionsaufträge:

Dauer:

  • Planung und Entwicklung: 3 Monate
  • Administration und Weiterentwicklung: 3 Jahre

Tätigkeiten:

  • Projektleitung
  • Planung
  • Entwicklung
  • Weiterentwicklung
  • Administration

Programme / Software / Tools / Programmiersprachen:

  • Datenbank: Microsoft Access
  • Programmierung: VBA

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

2001 - heute

Div. interne Weiterbildungen:

  • Microsoft-Excel
  • Microsoft-Access
  • Microsoft-Visual Basic for Application (VBA)
  • Microsoft-SQL-Server-Datenbanken
  • Microsoft-SQL/T-SQL

1995 ? 2000

Div. interne / externe Lehrgänge mit erfolgreichen und zertifizierten Abschlüssen:

  • Microsoft-Excel
  • Microsoft-Access
  • Microsoft-Visual Basic for Application (VBA)
  • SAP-Kostenstellenbericht
  • SAP-Bestellwesen
  • SAP-Instandhaltung für Rückmelder
  • Seagate-Software für Crystal Reports

1994 ? 1995

Aufbau- bzw. Fortbildungs-Seminare beim und durch den REFA-Verband für Arbeitsstudien und Betriebsorganisation e.V. (Bezirksverband Duisburg) in nachfolgende und mit Zeugnisse zertifizierte Fachbereiche und Inhalte:

  • Statistik
    • Grundlagen der Statistik
    • Analyse quantitativer Merkmale
    • Beschreibung klassifizierter Stichproben
    • Auswertung von Stichproben
    • Analyse qualitativer Daten
    • Regressions- und Korrelationsrechnung
    • lineare Mehrfachregression
    • nichtlineare Mehrfachregression
    • Fallstudie zur mehrfachen Regression
    • rechnergestützte Statistikprogramme
  • Kostenwesen
    • Ziele, Aufgaben, Aufbau und Organisation sowie Grundbegriffe des Rechnungswesens
    • Leistungsrechnung
    • Kostenartenrechnung
    • Kostenstellenrechnung (Betriebsabrechnung)
    • Kostenträgerrechnung (Voll- und Teilkosten)
    • Plankostenrechnung
    • kurzfristige Erfolgsrechnung
    • Wirtschaftlichkeitsrechnung
    • Investitionsrechnung und Investitionsplanung
  • Planung und Steuerung
    • Grundlagen der Planung und Steuerung
    • Erzeugnisse und Ausführungsunterlagen
    • Informationen und Daten
    • Planung, Programme, Aufträge
    • Arbeitsunterlagen
    • Kapazitätsplanung und -steuerung
    • Durchlaufzeit- und Terminermittlung
    • Materialplanung und -steuerung
    • Werkstattsteuerung
    • Projektmanagement, Planungstechniken
  • Produktionsplanung und ?Steuerung PPS(ERP)
    • Stammdaten
    • Stücklisten
    • Arbeitspläne
    • Arbeitsplatzverwaltung
    • Auftragsbearbeitung
    • Produktionsplanung
    • Materialwirtschaft
    • Lagerwirtschaft
    • Einkauf und Wareneingang
    • Kapazitätswirtschaft
    • Werkstattsteuerung

1986 ? 1989

Weiterbildung zum Meister in der Fachrichtung Metall mit erfolgreichem Abschluss, inkl. Ausbildereignungsprüfung, bei und durch die IHK-Duisburg.

1978 ? 1981

Handwerkliche Berufsausbildung zum Dreher (Zerspanungsmechaniker Fach-richtung Drehtechnik) mit erfolgreichem Abschluss bei der HKM GmbH (vormals Mannesmann Röhrenwerke AG bzw. Mannesmann Hüttenwerke AG).

1969 ? 1978

Allgemeine Schulausbildung mit qualifiziertem Abschluss

Position

Position

seit 2001

Beginn der freiberuflichen Tätigkeit in der Branche EDV / IT - Service und Dienstleistungen.

  • weitere sowie detaillierte Informationen erhalten Sie
    • ggf. anbei dieser Unterlagen
    • auf Anfrage

1999 ? 2000

Wechsel in die EDV / IT - Branche als Kundenbetreuer sowie Programmierer bei der Berke GmbH - Aachen.
Zum Aufgabengebiet gehörte die Entwicklung von kundenspezifischen Anwenderlösungen mit den Datenbanken Btrieve, MS-Access und SQL-Server in Umgebung mit den ERP-Systemen VPPS 4.5, infor:NT und infor:COM. Zzgl. die Realisierung einer vollautomatisierten Importschnittstelle zu einem Datawarehouse sowie einem OLAP-Würfel zur vollständigen statistischen Auswertung der Vertriebs- und Einkaufsvorgänge in mittelständischen Unternehmen

1990 ? 1999

Tätigkeitswechsel innerhalb der Hauptwerkstatt bei der HKM GmbH in die Arbeitsvorbereitung, -planung, -steuerung als Sachbearbeiter / Techniker im Fachbereich Mechanik. Nach ca. 4 ½ (offiziell ca. 5 ½) Jahren Aufstieg zum Gruppenführer / Abteilungsleiter innerhalb der AV-Abteilung.

Zum täglichen Aufgabengebiet gehörte u.a.:

  • Führung der unterstellten Mitarbeiter
    • Einweisung in die Arbeitsaufgaben
    • Urlaubspläne erstellen
    • Weiterbildungs- und Schulungsmaßnahmen organisieren
    • Sicherheitsleitbild umsetzen
    • Weitergabe von Informationen verschiedener Art
    • Umsetzung der gesetzlichen und betrieblichen Regeln und Vorschriften, soweit sie in das übertragene Aufgabengebiet gehören
    • Förderung der Zusammenarbeit mit den benachbarten Abteilungen und Bereichen
  • Arbeitsplanung
    • Arbeitspläne für die Werkstattfertigung im VPPS(ERP)-System der Fa. ?infor? erstellen
    • Schadensaufnahmen für Reparaturaufträge durchführen
    • Mitarbeit bei der Lösung von technischen Problemstellungen
    • Diverse Auswertungen zur Auftragsabwicklung durchführen
    • Vor- und Nachkalkulationen von Werkstattaufträgen und Fremdvorgaben
    • Ergänzung unvollständiger Werkstattauftragsunterlagen, wie z.B. Skizzen, Zeichnungen, Bestelltexte
  • Terminsteuerung
    • Terminplanung und -steuerung der Werkstattaufträge im VPPS(ERP)-System
    • Materialdisposition für die durchzuführenden Werkstattaufträge
    • Bestellabwicklung von Fremdleistungen
    • Terminvereinbarungen mit den Kunden treffen
  • Beschaffung und Bereitstellung von Leistungen und Material
    • Ausstellung / Endkontrolle von internen Betriebsaufträgen, Materialentnahmescheinen, Rückgabescheinen
    • Beantwortung und/oder Entscheidungshilfe für die Führungskräfte bei Disporückfragen / Bestellvorgängen / Materialeinkauf / Lagerwirtschaft / usw.
  • Datenpflege allgemein
    • Statistische Darstellung über Material, Kapazität und Auftragsabwicklung
  • Anlaufstelle / Zusammenarbeit mit sonstigen Abteilungen / Firmen
    • Unterstützung und Hilfestellung bei Problemstellungen
    • Eigenständige oder informative Einflussnahme bei Dispositionen, Liefermengen, Verschrottungen
    • Kontaktpflege, Kundenberatung, Reklamationen bearbeiten
  • Kostenverfolgung über SAP
    • Mitarbeit bei der Durchführung / Umsetzung von Kontierungen / Änderungen
    • Anwendung, Bearbeitung, Überprüfung, Kontrolle, Auswertungen in den Sparten Kostenrechnung / Auftragsberichtswesen / Materialwirtschaft / usw.
  • Anlagendokumentation / Basis-Nummernschlüssel
    • Pflege von Zeichnungen, Dokumentationen, usw.
    • Neuaufnahme von Unterlagen (Lieferantenzeichnungen / usw.)
    • Mitarbeit bei der Verschlüsselung von Neuteilen (Bestelltexte)
    • Erarbeitung und Mitarbeit bei der Findung von Alternativen / Standardisierung und Reserve-Ersatzteilen einschl. HIBE-Material
    • Beantwortung von technischen Fragen, Material-, Fertigungs-, und Terminfragen
    • Disposition von Liefermengen

Zum zusätzlichen und speziellen Aufgabengebiet gehörte u.a.:

  • Betreuung des VPPS(ERP)-Systems der Fa. ?infor?, wie z.B.:
    • Stammdaten- / Ressourcen- / Systempflege
    • Durchführung fachspezifischer interner Schulungen / Unterweisungen je nach Anwenderprofil (inkl. selbsterstellter Handhabungsanleitungen) sowie ausgiebiger Hilfestellung bei der praktischen Anwendung
    • Entwurf neuer und/oder Anpassung vorhandener Listen / Arbeitspapiere / Materialscheine / sonstiger Dokumente
    • Weiterentwicklung / Anpassungsprogrammierung entsprechend den betriebsinternen Bedürfnissen / Gegebenheiten
    • Beseitigung von Systemfehler / -störungen / -problemen
    • Kontaktaufnahme mit dem Hersteller bei erheblichen / nicht selber zu behebenden Systemfehler / -störungen / -problemen sowie die gemeinsame Fehlersuche / -beseitigung
    • Ausarbeitung und Erstellung eines Pflichtenheftes für geplante Release-Anhebungen / -Wechsel
    • Betreuung / Überwachung / Mitwirkung während / bei Release-Anhebungen / -Wechsel
  • Eigenständige Entwicklung und Programmierung betriebsinterner Applikationen (Anwendungen) / Kalkulationstabellen / Präsentationen / Dokumente / u.Ä. unter Verwendung von:
    • Microsoft-Access
    • Microsoft-Excel
    • Microsoft-Word
    • Microsoft-PowerPoint
    • Microsoft-Project

1984 ? 1985

Grundwehrdienst bei der Bundeswehr

1981 ? 1990

  • Ausübung des erlernten Berufes in der Hauptwerkstatt der HKM GmbH, zzgl. div. Fortbildungen, wie z.B. CNC-Drehtechnik und -Programmierung sowie vertikale und horizontale Frästechnik und deren anschließender Ausübung.

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

MS Access VBA MS Excel Excel VBA MS Office ETL Prozesse Datenbankentwicklung Datenbereinigung Datenaufbereitung

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Datenanalysen
Datenauswertung
Datenbanktests
Datenbereinigung
Datenkonvertierung
Datenpflege
Duplikate / Dubletten
Entwicklung, Design sowie Publizierung einfacher WEB-Seiten
MS Access
MS Excel
MS Powerpoint
MS SQL Server
MS Word
MSSQL
ODBC
T-SQL
VBA
VPPS-ERP

Betriebssysteme

Windows 10
Windows 7
Windows XP

Programmiersprachen

Access/VBA
Excel/VBA
MSSQL
T-SQL
VBA

Datenbanken

Microsoft Access
MS SQL Datenbank

Einsatzorte

Einsatzorte

Deutschland (+500km)
Deutschland
möglich

Projekte

Projekte

Projektbeispiel 1 ? Adress-Datenbank:

Dauer:

  • Planung und Entwicklung: 8 Monate
  • Administration und Datenpflege: >5 Jahre

Beschreibung:

  • Entwicklung und Aufbau einer eindeutigen Adress-Datenbank. Die Datenbank sollte Staaten, Bundesländer, Postleitzahlen, Orte, Ortsteile und Straßen sowie in Kombi-nationen erfassen. Dabei war darauf zu achten, dass Daten-Duplikate so weit wie möglich ausgeschlossen sind. Die Schwierigkeit lag darin, die verschiedenen Schreibweisen von Länder-, Orts- und Straßennamen sowie Nationale-, Internationa-le- und Eigennamen auf einen Nenner zu bringen. Zusätzliche Schwierigkeiten wa-ren, dass verschiedene Straßen aber mit gleichen Namen mehrfach in einem Ort vorkommen (z.B.: existieren 6 verschiedene Rheinstraßen in Duisburg) bzw. Orts-namen mehrfach in einem Land oder als Orts- und Ortsteilname existieren. Zuzüglich sollte die Möglichkeit bestehen, optionale Zusatzinformationen zu den Staaten, Bun-desländer, Postleitzahlen, Orte, Ortsteile und Straßen anzulegen.

Maßnahmen:

  • Verwendung einer Microsoft-SQL-Datenbank
  • Aufbau einer effizienten Tabellenstruktur, bestehend u.a. aus:
    • Staaten und Bundesländer
    • Postleitzahlen
    • Orte und Ortsteile
    • Straßen
    • Adress-Keys (Zusatzinformationen), z.B.:
      • ISO 3166
      • IOC-Ländercodes
      • Kfz-Kennzeichen
      • Telefonvorwahlen
      • Orts- und Straßenschlüssel
      • usw. (unendlich erweiterbar)
    • Datenbestands-Registrierung:
      • Quelle der Daten
      • Aktualität der Daten
      • Systemtabellen für die Ablaufsteuerung
      • diverse Kombinationen o.g. Objekte
  • Integration verschiedener Schreibweisen / Namen einer Adresse
    • kurze und ausführliche Schreibweisen, z.B.:
      • Deutschland und Bundesrepublik Deutschland
      • Frankfurt und Frankfurt am Main, bzw. Frankfurt/Main
      • Hamburg und Hansestadt Hamburg
    • internationale Namen, z.B.:
      • Deutschland und Germany
      • Italien und Italy
      • Schweiz und Switzerland
      • Österreich und Austria
      • Schweden und Sweden
      • München und Munich
      • Wien und Vienna
    • nationale Eigennamen, z.B.:
      • Italien und Italia
      • Schweiz und Suisse
      • Schweden und Sverige
      • Finnland und Suomi
      • Prag und Praha
      • Rom und Roma
  • Implementierung einer Daten-Historie für alle Tabellen zur Nachverfolgung aller Datenänderungen
  • Implementierung von Sichten
  • Programmierung
    • Funktionen und Prozeduren, u.a. für:
      • Textbereinigung
      • Datenkonvertierung
      • Ablaufsteuerung
      • Systemfunktionen
      • usw.
    • Trigger, u.a. für:
      • Datenbank-Tabellen
      • Datenbank-Sichten
      • SQL-Datenbank
      • SQL-Server
  • Sicherheit
    • Rechtevergabe für Benutzer und Windows-Benutzer-Gruppen (Steuerung der Rechte über Windows)

Tätigkeiten:

  • Projektleitung
  • Planung
  • Entwicklung
  • Administration
  • Datenpflege

Programme / Software / Tools / Programmiersprachen:

  • Datenbank: Microsoft SQL-Server
  • Programmierung: MSSQL

Projektbeispiel 2 ? Applikation zur Datenaufbereitung und Datenanreicherung diverser Kundendaten:

Dauer:

  • Planung und Entwicklung: 4 Monate
  • Weiter- / Anpassungsentwicklung: >10 Jahre

Beschreibung:

  • Aufbau und Weiterentwicklung einer Datenbank-Applikation für die Datenaufberei-tung von verschiedensten Kundendatenbeständen. Die Applikation sollte einen gro-ßen Teil der Daten automatisiert bearbeiten, jedoch auch eine manuelle Bearbeitung, auch für Laien, ermöglichen. Zusätzlich sollte sie flexibel für spezielle Anforderungen und Aufgabenstellung sein. Zwingend erforderlich war auch, dass der bearbeitete Datenbestand den Original-Daten wieder zuzuordnen sowie mit Zusatzinformationen anzureichern war.

Maßnahmen:

  • Aufbau einer Microsoft-Access-Datenbank-Applikation
  • Erstellung einer Basis-Tabelle, in der die verschiedensten Datenbestände impor-tiert werden
  • Aufbau einer Tabellenstruktur sowie Abfragen auf Grundlage der Basis-Tabelle
  • Entwicklung und Aufbau einer chronologischen Bearbeitungs-/Ablaufstruktur
  • Erstellung von diversen Formulare für die manuelle Bearbeitung, Sichtung und Prüfung mit optischer Unterstützung durch bedingter Formatierung
  • Entwicklung diverser VBA-Funktionen und Prozeduren sowie Makros, z.B.:
    • automatisierter / teilautomatisierter Ablauf
    • Datenkonvertierung
    • Duplikatsprüfungen
    • bedingter Formatierungen
  • regelmäßige Anpassungs- und Weiterentwicklung nach den Bedürfnissen und An-forderungen

Tätigkeiten:

  • Projektleitung
  • Planung
  • Entwicklung
  • Weiter- / Anpassungsentwicklung

Programme / Software / Tools / Programmiersprachen:

  • Applikation: Microsoft Access
  • Programmierung: VBA

Projektbeispiel 3 ? Datenaufbereitung und Datenanreicherung diverser Kundendaten

Dauer:

  • >10 Jahre

Beschreibung:

  • Datenaufbereitung von Kundendaten im Rahmen von Marketing-Projekten. Die in verschiedensten Formaten, Qualitäten sowie in Losgrößen zwischen 100 und 350.000 bereitgestellten Datensätze sind so herzurichten, dass sie für die jeweils vorgesehene Marketing-Aktion verwendbar sind.

Aufgaben:

  • bereitgestellte Kundendatenbestände sichten, vorbereiten und in die interne Bear-beitungsapplikation importieren
  • Adressen:
    • auf Plausibilität prüfen und ggf. korrigieren bzw. ergänzen
    • Schreibweisen anpassen bzw. vereinheitlichen
  • Namen:
    • trennen von Vor- und Nachname
    • Anreden, Titel zuordnen
    • Schreibweisen anpassen bzw. vereinheitlichen
  • Datenbereinigung, entfernen von Dubletten
  • Anschriften generieren
  • Briefanreden generieren
  • Datenbestand mit Zusatzinformationen anreichern
  • Datenbestand klassifizieren
  • Datenauswertung, Potenzialermittlung
  • bearbeiteter und bereinigter Datenbestand nach vorgegebenen Inhalten und For-maten (MS-Access-Datenbank oder MS-Excel-Tabelle) bereitstellen
  • Protokollierung der Bearbeitungsergebnisse (Mengen, Klassifizierung, Potenzial, etc.)

Maßnahmen:

  • Aufbau und ständige Weiterentwicklung einer Datenbank-Applikation für die Da-tenaufbereitung von verschiedensten Kundendatenbeständen

Tätigkeiten:

  • Datenbestand auf Plausibilität prüfen und ggf. korrigieren
  • die Schreibweise der Kundennamen überprüfen, ggf. trennen, anpassen und vereinheitlichen
  • Dubletten im Datenbestand aufdecken, ggf. entfernen
  • Briefanschriften generieren
  • Briefanreden generieren
  • Datenbestand mit Zusatzinformationen anreichern
  • Datenbestand analysieren

Programme / Software / Tools / Programmiersprachen:

  • Microsoft Access
  • interne Applikation

Projektbeispiel 4 ? Datenbank-Applikation zur Unterstützung der Buchhaltung und Kostenrechnung:

Dauer:

  • Planung und Entwicklung: 9 Monate
  • Administration: >5 Jahre

Beschreibung:

  • Entwicklung und Aufbau einer Datenbank-Applikation zur Unterstützung der Buchhal-tung und Kostenrechnung. Wichtige Kriterien bei der Planung und Entwicklung wa-ren, dass unendlich viele voneinander unabhängige Organisationen/Personen mit der gleichen Datenbank-Applikation zu bewältigen sind, sowie gewerbliche und pri-vate Vorgänge innerhalb einer Organisation/Person Berücksichtigung finden. Zu die-sen Kriterien gehörten ebenso die Einbindung von Kostenstellen, Kostenarten, Inven-tar, Geschäftspartner (Kreditor/Debitor), Umsatzsteuer, Budget sowie ein Reporting.

Maßnahmen:

  • Verwendung einer Microsoft-SQL-Datenbank (Back-End)
    • Aufbau einer effizienten Tabellenstruktur, bestehend u.a. aus:
      • Geschäftspartner (Debitoren / Kreditoren)
      • Kostenarten/Maßnahmen
      • Organisationen / Personen, inkl.:
        • Konten / Kassen
        • Kostenstellen:
          • gewerbliche, unter Berücksichtigung der Umsatzsteuer (Brutto-/Netto-Beträge)
          • private
        • Kostenarten- / Maßnahmeplan
        • Inventar / Ausstattung
        • Aufträge, mit festen Vorgaben von:
          • Geschäftspartner / Hersteller / Lieferanten
          • Kostenstelle
          • Kostenart
          • Maßnahmeart
          • Inventar / Ausstattung
          • Beträge, mit Gültigkeitsdatum ab
          • automatische Buchungen (Daueraufträge) zu angegebenen Terminen und Beträgen
        • Budgetplanung
        • Soll-Buchungen:
          • Debitoren- / Kreditoren-Buchung
          • Geschäftspartner
          • Kostenstelle
          • Kostenart
          • Maßnahmeart
          • Inventar / Ausstattung
          • Umsatzsteuer-Typ
          • Betrag
          • Rechnungs- / Beleg-Nr.
          • Rechnungs- / Belegdatum
          • Zahlungstermin
          • Soll-Datum
          • Abschreibungszeitraum in Monaten
          • Auftrag
          • Bemerkung
        • Ist-Buchungen:
          • Debitoren- / Kreditoren-Buchung
          • Ist-Datum
          • Betrag
          • Beleg-Nr.
          • Konto / Kasse
          • Bemerkung
      • Implementierung einer Daten-Historie für alle Tabellen zur Nachverfolgung aller Datenänderungen
      • Implementierung von Sichten
      • Programmierung:
        • Funktionen und Prozeduren, u.a. für:
          • Ablaufsteuerung
          • Systemfunktionen
        • Trigger
      • Sicherheit:
        • Rechtevergabe für Benutzer durch Windows-Benutzer-Gruppen (Steuerung der Rechte über Windows)
  • Aufbau einer Microsoft-Access-Applikation (Front-End)
    • Implementierung von diversen Tabellen, u.a. für:
      • ODBC, Verbindung zur SQL-Server-Datenbank
      • diverse temporäre Tabellen (Session)
    • Implementierung von Abfragen
    • Gestaltung von Formularen
    • Gestaltung von Berichten (zeitraumgesteuert), u.a. für:
      • Soll-Buchungen, für:
        • Kreditoren
        • Debitoren
      • Ist-Buchungen je Konto / Kasse
      • Umsatzsteuer
      • Geschäftspartner-Kontostände (Debitoren / Kreditoren)
      • Geschäftspartner-Buchungen (Debitoren / Kreditoren)
      • Gewinn und Verlust
      • Kapitalstand
      • Budgetstand
    • Programmierung
      • Funktionen und Prozeduren, u.a. für:
        • Ablaufsteuerung
        • Systemfunktionen
        • ODBC
      • Ereignisprozeduren, für:
        • Formulare
        • Berichte

Tätigkeiten:

  • Projektleitung
  • Planung
  • Entwicklung
  • Administration

Programme / Software / Tools / Programmiersprachen:

  • Back-End: Microsoft SQL-Datenbank
  • Front-End: Microsoft Access
  • Programmierung: MSSQL und VBA

Projektbeispiel 5 ? Datenbank-Applikation zur Variantengenerierung von Werkstatt- / Produktionsaufträge:

Dauer:

  • Planung und Entwicklung: 3 Monate
  • Administration und Weiterentwicklung: 3 Jahre

Tätigkeiten:

  • Projektleitung
  • Planung
  • Entwicklung
  • Weiterentwicklung
  • Administration

Programme / Software / Tools / Programmiersprachen:

  • Datenbank: Microsoft Access
  • Programmierung: VBA

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

2001 - heute

Div. interne Weiterbildungen:

  • Microsoft-Excel
  • Microsoft-Access
  • Microsoft-Visual Basic for Application (VBA)
  • Microsoft-SQL-Server-Datenbanken
  • Microsoft-SQL/T-SQL

1995 ? 2000

Div. interne / externe Lehrgänge mit erfolgreichen und zertifizierten Abschlüssen:

  • Microsoft-Excel
  • Microsoft-Access
  • Microsoft-Visual Basic for Application (VBA)
  • SAP-Kostenstellenbericht
  • SAP-Bestellwesen
  • SAP-Instandhaltung für Rückmelder
  • Seagate-Software für Crystal Reports

1994 ? 1995

Aufbau- bzw. Fortbildungs-Seminare beim und durch den REFA-Verband für Arbeitsstudien und Betriebsorganisation e.V. (Bezirksverband Duisburg) in nachfolgende und mit Zeugnisse zertifizierte Fachbereiche und Inhalte:

  • Statistik
    • Grundlagen der Statistik
    • Analyse quantitativer Merkmale
    • Beschreibung klassifizierter Stichproben
    • Auswertung von Stichproben
    • Analyse qualitativer Daten
    • Regressions- und Korrelationsrechnung
    • lineare Mehrfachregression
    • nichtlineare Mehrfachregression
    • Fallstudie zur mehrfachen Regression
    • rechnergestützte Statistikprogramme
  • Kostenwesen
    • Ziele, Aufgaben, Aufbau und Organisation sowie Grundbegriffe des Rechnungswesens
    • Leistungsrechnung
    • Kostenartenrechnung
    • Kostenstellenrechnung (Betriebsabrechnung)
    • Kostenträgerrechnung (Voll- und Teilkosten)
    • Plankostenrechnung
    • kurzfristige Erfolgsrechnung
    • Wirtschaftlichkeitsrechnung
    • Investitionsrechnung und Investitionsplanung
  • Planung und Steuerung
    • Grundlagen der Planung und Steuerung
    • Erzeugnisse und Ausführungsunterlagen
    • Informationen und Daten
    • Planung, Programme, Aufträge
    • Arbeitsunterlagen
    • Kapazitätsplanung und -steuerung
    • Durchlaufzeit- und Terminermittlung
    • Materialplanung und -steuerung
    • Werkstattsteuerung
    • Projektmanagement, Planungstechniken
  • Produktionsplanung und ?Steuerung PPS(ERP)
    • Stammdaten
    • Stücklisten
    • Arbeitspläne
    • Arbeitsplatzverwaltung
    • Auftragsbearbeitung
    • Produktionsplanung
    • Materialwirtschaft
    • Lagerwirtschaft
    • Einkauf und Wareneingang
    • Kapazitätswirtschaft
    • Werkstattsteuerung

1986 ? 1989

Weiterbildung zum Meister in der Fachrichtung Metall mit erfolgreichem Abschluss, inkl. Ausbildereignungsprüfung, bei und durch die IHK-Duisburg.

1978 ? 1981

Handwerkliche Berufsausbildung zum Dreher (Zerspanungsmechaniker Fach-richtung Drehtechnik) mit erfolgreichem Abschluss bei der HKM GmbH (vormals Mannesmann Röhrenwerke AG bzw. Mannesmann Hüttenwerke AG).

1969 ? 1978

Allgemeine Schulausbildung mit qualifiziertem Abschluss

Position

Position

seit 2001

Beginn der freiberuflichen Tätigkeit in der Branche EDV / IT - Service und Dienstleistungen.

  • weitere sowie detaillierte Informationen erhalten Sie
    • ggf. anbei dieser Unterlagen
    • auf Anfrage

1999 ? 2000

Wechsel in die EDV / IT - Branche als Kundenbetreuer sowie Programmierer bei der Berke GmbH - Aachen.
Zum Aufgabengebiet gehörte die Entwicklung von kundenspezifischen Anwenderlösungen mit den Datenbanken Btrieve, MS-Access und SQL-Server in Umgebung mit den ERP-Systemen VPPS 4.5, infor:NT und infor:COM. Zzgl. die Realisierung einer vollautomatisierten Importschnittstelle zu einem Datawarehouse sowie einem OLAP-Würfel zur vollständigen statistischen Auswertung der Vertriebs- und Einkaufsvorgänge in mittelständischen Unternehmen

1990 ? 1999

Tätigkeitswechsel innerhalb der Hauptwerkstatt bei der HKM GmbH in die Arbeitsvorbereitung, -planung, -steuerung als Sachbearbeiter / Techniker im Fachbereich Mechanik. Nach ca. 4 ½ (offiziell ca. 5 ½) Jahren Aufstieg zum Gruppenführer / Abteilungsleiter innerhalb der AV-Abteilung.

Zum täglichen Aufgabengebiet gehörte u.a.:

  • Führung der unterstellten Mitarbeiter
    • Einweisung in die Arbeitsaufgaben
    • Urlaubspläne erstellen
    • Weiterbildungs- und Schulungsmaßnahmen organisieren
    • Sicherheitsleitbild umsetzen
    • Weitergabe von Informationen verschiedener Art
    • Umsetzung der gesetzlichen und betrieblichen Regeln und Vorschriften, soweit sie in das übertragene Aufgabengebiet gehören
    • Förderung der Zusammenarbeit mit den benachbarten Abteilungen und Bereichen
  • Arbeitsplanung
    • Arbeitspläne für die Werkstattfertigung im VPPS(ERP)-System der Fa. ?infor? erstellen
    • Schadensaufnahmen für Reparaturaufträge durchführen
    • Mitarbeit bei der Lösung von technischen Problemstellungen
    • Diverse Auswertungen zur Auftragsabwicklung durchführen
    • Vor- und Nachkalkulationen von Werkstattaufträgen und Fremdvorgaben
    • Ergänzung unvollständiger Werkstattauftragsunterlagen, wie z.B. Skizzen, Zeichnungen, Bestelltexte
  • Terminsteuerung
    • Terminplanung und -steuerung der Werkstattaufträge im VPPS(ERP)-System
    • Materialdisposition für die durchzuführenden Werkstattaufträge
    • Bestellabwicklung von Fremdleistungen
    • Terminvereinbarungen mit den Kunden treffen
  • Beschaffung und Bereitstellung von Leistungen und Material
    • Ausstellung / Endkontrolle von internen Betriebsaufträgen, Materialentnahmescheinen, Rückgabescheinen
    • Beantwortung und/oder Entscheidungshilfe für die Führungskräfte bei Disporückfragen / Bestellvorgängen / Materialeinkauf / Lagerwirtschaft / usw.
  • Datenpflege allgemein
    • Statistische Darstellung über Material, Kapazität und Auftragsabwicklung
  • Anlaufstelle / Zusammenarbeit mit sonstigen Abteilungen / Firmen
    • Unterstützung und Hilfestellung bei Problemstellungen
    • Eigenständige oder informative Einflussnahme bei Dispositionen, Liefermengen, Verschrottungen
    • Kontaktpflege, Kundenberatung, Reklamationen bearbeiten
  • Kostenverfolgung über SAP
    • Mitarbeit bei der Durchführung / Umsetzung von Kontierungen / Änderungen
    • Anwendung, Bearbeitung, Überprüfung, Kontrolle, Auswertungen in den Sparten Kostenrechnung / Auftragsberichtswesen / Materialwirtschaft / usw.
  • Anlagendokumentation / Basis-Nummernschlüssel
    • Pflege von Zeichnungen, Dokumentationen, usw.
    • Neuaufnahme von Unterlagen (Lieferantenzeichnungen / usw.)
    • Mitarbeit bei der Verschlüsselung von Neuteilen (Bestelltexte)
    • Erarbeitung und Mitarbeit bei der Findung von Alternativen / Standardisierung und Reserve-Ersatzteilen einschl. HIBE-Material
    • Beantwortung von technischen Fragen, Material-, Fertigungs-, und Terminfragen
    • Disposition von Liefermengen

Zum zusätzlichen und speziellen Aufgabengebiet gehörte u.a.:

  • Betreuung des VPPS(ERP)-Systems der Fa. ?infor?, wie z.B.:
    • Stammdaten- / Ressourcen- / Systempflege
    • Durchführung fachspezifischer interner Schulungen / Unterweisungen je nach Anwenderprofil (inkl. selbsterstellter Handhabungsanleitungen) sowie ausgiebiger Hilfestellung bei der praktischen Anwendung
    • Entwurf neuer und/oder Anpassung vorhandener Listen / Arbeitspapiere / Materialscheine / sonstiger Dokumente
    • Weiterentwicklung / Anpassungsprogrammierung entsprechend den betriebsinternen Bedürfnissen / Gegebenheiten
    • Beseitigung von Systemfehler / -störungen / -problemen
    • Kontaktaufnahme mit dem Hersteller bei erheblichen / nicht selber zu behebenden Systemfehler / -störungen / -problemen sowie die gemeinsame Fehlersuche / -beseitigung
    • Ausarbeitung und Erstellung eines Pflichtenheftes für geplante Release-Anhebungen / -Wechsel
    • Betreuung / Überwachung / Mitwirkung während / bei Release-Anhebungen / -Wechsel
  • Eigenständige Entwicklung und Programmierung betriebsinterner Applikationen (Anwendungen) / Kalkulationstabellen / Präsentationen / Dokumente / u.Ä. unter Verwendung von:
    • Microsoft-Access
    • Microsoft-Excel
    • Microsoft-Word
    • Microsoft-PowerPoint
    • Microsoft-Project

1984 ? 1985

Grundwehrdienst bei der Bundeswehr

1981 ? 1990

  • Ausübung des erlernten Berufes in der Hauptwerkstatt der HKM GmbH, zzgl. div. Fortbildungen, wie z.B. CNC-Drehtechnik und -Programmierung sowie vertikale und horizontale Frästechnik und deren anschließender Ausübung.

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

MS Access VBA MS Excel Excel VBA MS Office ETL Prozesse Datenbankentwicklung Datenbereinigung Datenaufbereitung

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

Datenanalysen
Datenauswertung
Datenbanktests
Datenbereinigung
Datenkonvertierung
Datenpflege
Duplikate / Dubletten
Entwicklung, Design sowie Publizierung einfacher WEB-Seiten
MS Access
MS Excel
MS Powerpoint
MS SQL Server
MS Word
MSSQL
ODBC
T-SQL
VBA
VPPS-ERP

Betriebssysteme

Windows 10
Windows 7
Windows XP

Programmiersprachen

Access/VBA
Excel/VBA
MSSQL
T-SQL
VBA

Datenbanken

Microsoft Access
MS SQL Datenbank

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.