Strategieentwicklung, Entwicklung neuer (digitaler) Geschäftsmodelle, Innovation- & Technologie Management, Partner und Requirieren Management
Aktualisiert am 03.04.2024
Profil
Freiberufler / Selbstständiger
Remote-Arbeit
Verfügbar ab: 03.04.2024
Verfügbar zu: 100%
davon vor Ort: 100%
IT Strategie
Produkt Management
Digitalisierung
Anforderungsanalyse
Projektleitung
Programmleitung
PMO
Deutsch
Englisch
Französisch
Türkisch

Einsatzorte

Einsatzorte

Köln (+100km)
möglich

Projekte

Projekte

Launch Management


Kunde: IDEASFORUM (e.V.i.G.)

Rolle: Programm & Engagement Management


Aufgaben

  • Das IDEASFORUM ist ein Innovations-Hub, der die Bedürfnisse der Gesellschaft und die Möglichkeiten der Digitalisierung zusammenbringt. Die Kernelemente sind eine Open Source Kultur und starke Kollaboration.
  • Das Ziel ist, gemeinsam mit Kommunen, Organisationen (die Standards fördern), Universitäten und ausgewählten Teilnehmern aus der Industrie fruchtbare Synergien zu schaffen. Mit konkreten Prototypen und gemeinsamen Umsetzungen, sollen Lösungen für die Herausforderungen der Digitalisierung exploriert werden.
  • Als Gründungsmitglied haben wir die Gründung von Anfang an begleitet. Wir konnten das IDEASFORUM bei Initialisierung und der Erstansprache der Mitglieder unterstützen. Wir moderieren zahlreiche Arbeitskreise und stellen die Erarbeitung vom Liefergegenständen wie z.B.: White Paper, Prototypen und POC?s sicher.
  • Meine Hauptaufgabe besteht darin interdisziplinäre Teilnehmer zusammenzubringen und im Rahmen von Co-Kreativen Methoden, um Handlungsfelder zu identifizieren und innovative Lösungen zu entwickeln.

Sensor Innovation ? AirQuality 2.0


Kunde: RAM Group

Rolle: Produkt & Engagement Management


Aufgaben

  • Politische Entscheidungsträger auf der ganzen Welt suchen intensiv nach Lösung zum Management der Luftqualität.
  • Die Forschung & Entwicklung der RAM Group arbeitet seit einem guten Jahrzehnt an einer neuen Generation von Sensoren mit bahnbrechenden Eigenschaften bezüglich Formfaktors, Sensibilität und Spezifität. Gleichzeitig ist der Sensor unempfindlich gegen Umweltfaktoren wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit.
  • Ein sehr spannendes Gefühl, wenn man bedenkt das die Sensoren zu den fortschrittlichsten Sensoren gehören. Diese Sensoren werden bald die uns bekannten Silizium Chips ablösen und den Weg für das Quanten-Computing öffnen. Die RAM Group hält mehrere Patente und gehört zu den innovativsten Unternehmen in diesem Bereich.
  • Meine Aufgabe war es, aus dieser fortschrittlichen Technologie, ein anfassbares Produkt zu machen. Dazu gehörten mehrere Wochen Produkt-Design im Rahmen Co-Kreativen Prozessen, ein strategischer Business Plan und die Ansprachen von potentiellen Partnern.
  • Das Produkt befindet sich aktuell im Testbetrieb und wird bald offiziell auf dem Markt erhältlich sein

Monheim-Pass


Kunde: Deutsche Telekom AG / Stadt Monheim am Rhein

Rolle: Co-Lead mit Schwerpunkt Nutzererlebnis


Aufgaben

  • Die Stadt Monheim am Rhein hat sich als Ziel gesetzt die Vorreiterstadt der Digitalisierung zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen wurde eine vollumfängliche Digitalisierungsagenda, mit dem MonheimPass als Kernelement, erstellt.
  • Mit dem Monheim-Pass soll den Bürgerinnen und Bürgern ein offizielles digitales Medium zur Nutzung verschiedener Services der Stadt Monheim am Rhein zur Verfügung gestellt werden. Er ermöglicht den Zugang und die Bezahlung verschiedener Services. Zu den Diensten gehören beispielsweise der ÖPNV, die Nutzung der Bibliothek, usw. Zukünftig sollen auch Touristen in Monheim die Dienste der Stadt mithilfe des Monheim-Passes nutzen und bezahlen können.
    Die Stadt plant für künftige Releases die monatliche Subventionierung jeder Karte eines Monheimer Bürgers. Außerdem wird die Option der externen Guthabenaufladung angeboten.
  • Zugleich soll den Bürgern auch die Einsicht in ihr Bürgerkonto und damit zu den städtischen eGoverment-Diensten ermöglicht werden. Mit dem Bürgerkonto können Bescheide digital vorgehalten und dem jeweiligen Sachbearbeiter bei Bedarf verfügbar gemacht werden.
  • Die Umsetzung der Anforderungen der Stadt Monheim erfordert differenzierte und umfassende Kompetenzen und Ressourcen. Die Kernelemente der Ausschreibung sind überwiegend ?first-of-a-kind? Umsetzungen. Themen wie Token-Management in der Blockchain, das Identity Management und der Dokumentensafe und Smartcards sind moderne Technologien, die in der ausgeschriebenen Form noch weitgehend einzigartig sind.
  • In der ersten Ausbaustufe soll das Gesamtsystem in Form einer Plattform und angeschlossenen Verarbeitungskomponenten bereitgestellt werden. Den Zugang für Endanwender bildet ein zentrales Web-Portal und die sichere Identifikation eines Nutzers sowie die Autorisierung von Transaktionen (Bezahlung von Diensten) erfolgt über die ID-Card ?Monheim-Pass? entweder via Smartcard oder mithilfe einer nativen App für Smartphones. In der ersten Ausbaustufe werden folgende Services verwirklicht:
    • Nutzung des ÖPNV
    • Integration des städtischen Infosystem
    • Nutzung der städtischen Bibliothek
    • SSO auf den Bürgerschaftsbeteiligungsportalen der Stadt
    • Stadtguthaben
  • Ich hatte in diesem sehr großen Programm einige Rollen. Grundsätzlich begleitete ich das Programm im Programm Management und verantwortete Time, Budget & Quality. Außerdem hatte ich ein besonderes Augenmerk auf die Usability und das Nutzererlebnis. Diesen Abschnitt habe ich sehr intensiv begleitet. Wir konnten mit dem Monheim-Pass erfolgreich wie geplant zum 01.04.2020 live gehen. Der Monheim-Pass ist aktuell die Erfolgreichste ?Smart City App? in Deutschland.

ONE SMART CITY APP (OSCA)


Kunde: Deutsche Telekom AG / Smart City Unit

Rolle: Erfinder, Produkt Manager & Stakeholder


Aufgaben

  • Die Idee der ONE SMART CITY APP ist aus verschiedenen persönlichen Erlebnissen geboren und spiegelt die Notwendigkeit der einfachen Zugänglichkeit in eine Smart City. Das Projekt ist viel mehr als das Design einer App. In diesem Projekt geht es darum das vorhandene Ökosystem und die Services der Stadt bzw. der Städte orchestriert in einer Plattform zusammenzuführen, um dem wichtigsten Stakeholder einer Stadt ? dem Bürger ? einen einfachen Zugang und vor allem ein noch nie dagewesenes Erlebnis zu ermöglichen.
  • Das Projekt begann mit einem Investment Pitch beim Investment Commitee der Deutschen Telekom AG. Als Produkt Manager und Stakeholder habe ich ein Team von ca. 30 Mitarbeitern geleitet. Dabei wurde ein Budget von ca. 10 Mio. Euro verantwortet.
  • Parallel zur Produktentwicklung etablierte ich die OSCA-Community für die ich Städte akquiriert habe, um diese in die Produktentwicklung einzubinden.
  • Das Projekt wurde regelmäßig dem Top Management vorgestellt. Die OSCA App wurden zweimal auf dem ?Mobile World Congress? prominent platziert.
  • Die Magie lag in der OSCA-Community, die uns eine sehr enge Zusammenarbeit mit den Entscheidungsträgern der Städte ermöglichte und sogar Cross- & Up-Selling-Möglichkeiten eröffnete.

FC Bayern München Mobil


Kunde: Deutsche Telekom AG / FC Bayern München

Rolle: Projektleitung, Teil-Produkt Management


Aufgaben

  • Der innovative Ansatz einer Multibrand Strategie und die Etablierung von mehreren MVNO- (Mobile Virtual Network Operator) Brands wurde von der Deutschen Telekom AG geboren.
    Als prominenter Kunden und langjähriger Sponsoring-Partner, wollte man den Weg gemeinsam mit dem FC Bayern München gehen.
  • Vertragliche Grundlage der Zusammenarbeit mit dem FCB ist der seit 10 Jahren bestehende Sportsponsoring-Vertrag zwischen der Telekom Deutschland GmbH und dem FC Bayern München (FCB) und die daraus resultierenden mobilen Vermarktungsrechte.
  • Damit war der Grundstein für die Deutsche Telekom als Hauptsponsor die Grundlage für den Launch des FCB Mobil Angebots gelegt.
  • Das Angebot ?FCB mobil? für FCB-Fußballfans besteht aus einem Prepaid- und einem Postpaid-Tarifangebot mit und ohne Endgerät sowie vieler attraktiver ?Fan-Vorteile?, die es nur zusammen mit diesem Tarifangebot gibt.
  • Ein sehr spannendes Projekt. Die Energie des Umsetzungsteams kann man der Leidenschaft der Mannschaft auf dem Platz und das Fiebern der Fans in der Tribüne vergleichen.
  • Meine Aufgaben bestand darin, das Projekt zu strukturieren. Außerdem war ich verantwortlich für die Ausgestaltung der Produkt-Features (Fan-Vorteile) sowie das Kampagnen Management.

Smart Health Plattform


Kunde: Deutsche Telekom AG / Generali Deutschland Krankenversicherung AG

Rolle: Programm Management


Aufgaben

  • Dieses Projekt haben wir aus der Taufe gehoben. Mit einem frischen und innovativen Turnaround Ansatz haben wir das Projekt von Scratch-Phase innerhalb 6 Monate ?Live? bekommen.
  • Im Rahmen des Projektes mussten mehrere Projektpartner im Rahmen eines Multiparty Managements zusammengeführt werden und die Anforderungen einheitlich abgestimmt und dokumentiert werden.
  • Neben dem Kunden und dem Generalunternehmer, mussten die Sub-Dienstleister (Plattformentwicklung, Health-Coaches, Gerätelieferant und medizinische Experten) zu einem Team formiert werden und im Rahmen eines co-kreativen & agilen Ansatzes zum Ziel geführt werden.
  • Das Produkt bzw. die Plattform läuft heute noch und ermöglicht sehr wichtige Erkenntnisse und Einblicke über den Einsatz von präventiven Methoden im Gesundheitssektor.

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

2018 - 2018
DESIGN THINKING & Co-Creation

2015 - 2015
SCRUM MASTER
Zertifizierung: Foundation

2014 - 2014
ITIL, PRINCE2 & COBIT 5
Zertifizierung: Foundation

2009 ? 2012
Betriebswirtschaftslehre (B.A.)
Rheinische Fachhochschule Köln (RFH)
Bachelor Thesis: gerne auf Anfrage

1996 ? 2006
Abitur
Heinrich-Mann Gymnasium, Köln

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

IT Strategie Produkt Management Digitalisierung Anforderungsanalyse Projektleitung Programmleitung PMO

Schwerpunkte

Entwicklung neuer (digitaler) Geschäftsmodelle
Innovation- & Technologie Management
Partner Management und Realisierungs- & Launch Management
Strategieentwicklung

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

ZUSAMMENFASSUNG
Der Freiberufler berät seit über 10 Jahren erfolgreich internationale Konzerne in den Bereichen öffentlicher Sektor, Gesundheit und Telekommunikation bei ihren strategischen Entscheidungen, innovativen Produktentwicklungen und bei der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle. 

Topic Expertise

  • Smart Citis
  • Blockchain
  • Global / Public Health
  • Sports & Entertainment

Basis Kompetenzen
  • Programm und Projekt Management
  • Produkt Management
  • Sales Management
  • Geschäftsprozess Management

Landesbezogene Kompetenzen
  • Europa
  • Türkei
  • Mittlerer Osten
  • USA

BERUFSERFAHRUNG
04/2020 ? heute
Rolle: Mitbegründer & Geschäftsführer
Kunde: [auf Anfrage]

Aufgaben
Management- und Technologie-Beratung mit dem Schwerpunkt Strategie und Digitalisierungsberatung im Public Sector.
  • Ideation & Co-Creation Academy
  • Digitalisierungsstrategien
  • Produkt Management
  • Programm Management

04/2011 ? 04/2020
Rolle: Management Consultant & Partner
Kunde: [auf Anfrage]

2016 ? 2020
Aufgaben
  • Aufbau und Lead von 20 Mitarbeitern
  • Portfolio-Entwicklung
  • Zwei Maßgebliche Erfolge - One Smart City App - Co-Creation as a Service

2015 ? 2016
Aufgaben
  • Aufbau und Lead von 8 Mitarbeitern
  • Portfolio-Entwicklung
  • Maßgebliche Erfolge:Patentierung einer auf der Blockchain-Technologie basierenden Plattform / eines Produktes
  • Begleitung von 3 PoC?s

2012 ? 2015
Aufgaben
  • Aufbau und Lead von 10 Mitarbeitern
  • Portfolio-Entwicklung für Detecon International GmbH & Konzerngeschäftsfeld Health Deutsche Telekom
  • Maßgebliche ErfolgeProjektleitung Einführung elektronische Gesundheitskarte
  • Launch einer Smart Health Plattform für chronische Krankheiten
  • Emergency Services as a Service
  • Co-Autor

2011 ? 2012
Aufgaben
  • Business Process Management
  • Überführung des TMForum Frameworx auf den HealthCare Sector
  • Teilnahme und ?Signifikant Contributor? für die TMForum Catalysts

Branchen

Branchen

  • Publicmarkt
  • Telekommunikationsmarkt
  • Healthmarkt
  • Pharmamarkt
  • Versicherungsmarkt

Einsatzorte

Einsatzorte

Köln (+100km)
möglich

Projekte

Projekte

Launch Management


Kunde: IDEASFORUM (e.V.i.G.)

Rolle: Programm & Engagement Management


Aufgaben

  • Das IDEASFORUM ist ein Innovations-Hub, der die Bedürfnisse der Gesellschaft und die Möglichkeiten der Digitalisierung zusammenbringt. Die Kernelemente sind eine Open Source Kultur und starke Kollaboration.
  • Das Ziel ist, gemeinsam mit Kommunen, Organisationen (die Standards fördern), Universitäten und ausgewählten Teilnehmern aus der Industrie fruchtbare Synergien zu schaffen. Mit konkreten Prototypen und gemeinsamen Umsetzungen, sollen Lösungen für die Herausforderungen der Digitalisierung exploriert werden.
  • Als Gründungsmitglied haben wir die Gründung von Anfang an begleitet. Wir konnten das IDEASFORUM bei Initialisierung und der Erstansprache der Mitglieder unterstützen. Wir moderieren zahlreiche Arbeitskreise und stellen die Erarbeitung vom Liefergegenständen wie z.B.: White Paper, Prototypen und POC?s sicher.
  • Meine Hauptaufgabe besteht darin interdisziplinäre Teilnehmer zusammenzubringen und im Rahmen von Co-Kreativen Methoden, um Handlungsfelder zu identifizieren und innovative Lösungen zu entwickeln.

Sensor Innovation ? AirQuality 2.0


Kunde: RAM Group

Rolle: Produkt & Engagement Management


Aufgaben

  • Politische Entscheidungsträger auf der ganzen Welt suchen intensiv nach Lösung zum Management der Luftqualität.
  • Die Forschung & Entwicklung der RAM Group arbeitet seit einem guten Jahrzehnt an einer neuen Generation von Sensoren mit bahnbrechenden Eigenschaften bezüglich Formfaktors, Sensibilität und Spezifität. Gleichzeitig ist der Sensor unempfindlich gegen Umweltfaktoren wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit.
  • Ein sehr spannendes Gefühl, wenn man bedenkt das die Sensoren zu den fortschrittlichsten Sensoren gehören. Diese Sensoren werden bald die uns bekannten Silizium Chips ablösen und den Weg für das Quanten-Computing öffnen. Die RAM Group hält mehrere Patente und gehört zu den innovativsten Unternehmen in diesem Bereich.
  • Meine Aufgabe war es, aus dieser fortschrittlichen Technologie, ein anfassbares Produkt zu machen. Dazu gehörten mehrere Wochen Produkt-Design im Rahmen Co-Kreativen Prozessen, ein strategischer Business Plan und die Ansprachen von potentiellen Partnern.
  • Das Produkt befindet sich aktuell im Testbetrieb und wird bald offiziell auf dem Markt erhältlich sein

Monheim-Pass


Kunde: Deutsche Telekom AG / Stadt Monheim am Rhein

Rolle: Co-Lead mit Schwerpunkt Nutzererlebnis


Aufgaben

  • Die Stadt Monheim am Rhein hat sich als Ziel gesetzt die Vorreiterstadt der Digitalisierung zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen wurde eine vollumfängliche Digitalisierungsagenda, mit dem MonheimPass als Kernelement, erstellt.
  • Mit dem Monheim-Pass soll den Bürgerinnen und Bürgern ein offizielles digitales Medium zur Nutzung verschiedener Services der Stadt Monheim am Rhein zur Verfügung gestellt werden. Er ermöglicht den Zugang und die Bezahlung verschiedener Services. Zu den Diensten gehören beispielsweise der ÖPNV, die Nutzung der Bibliothek, usw. Zukünftig sollen auch Touristen in Monheim die Dienste der Stadt mithilfe des Monheim-Passes nutzen und bezahlen können.
    Die Stadt plant für künftige Releases die monatliche Subventionierung jeder Karte eines Monheimer Bürgers. Außerdem wird die Option der externen Guthabenaufladung angeboten.
  • Zugleich soll den Bürgern auch die Einsicht in ihr Bürgerkonto und damit zu den städtischen eGoverment-Diensten ermöglicht werden. Mit dem Bürgerkonto können Bescheide digital vorgehalten und dem jeweiligen Sachbearbeiter bei Bedarf verfügbar gemacht werden.
  • Die Umsetzung der Anforderungen der Stadt Monheim erfordert differenzierte und umfassende Kompetenzen und Ressourcen. Die Kernelemente der Ausschreibung sind überwiegend ?first-of-a-kind? Umsetzungen. Themen wie Token-Management in der Blockchain, das Identity Management und der Dokumentensafe und Smartcards sind moderne Technologien, die in der ausgeschriebenen Form noch weitgehend einzigartig sind.
  • In der ersten Ausbaustufe soll das Gesamtsystem in Form einer Plattform und angeschlossenen Verarbeitungskomponenten bereitgestellt werden. Den Zugang für Endanwender bildet ein zentrales Web-Portal und die sichere Identifikation eines Nutzers sowie die Autorisierung von Transaktionen (Bezahlung von Diensten) erfolgt über die ID-Card ?Monheim-Pass? entweder via Smartcard oder mithilfe einer nativen App für Smartphones. In der ersten Ausbaustufe werden folgende Services verwirklicht:
    • Nutzung des ÖPNV
    • Integration des städtischen Infosystem
    • Nutzung der städtischen Bibliothek
    • SSO auf den Bürgerschaftsbeteiligungsportalen der Stadt
    • Stadtguthaben
  • Ich hatte in diesem sehr großen Programm einige Rollen. Grundsätzlich begleitete ich das Programm im Programm Management und verantwortete Time, Budget & Quality. Außerdem hatte ich ein besonderes Augenmerk auf die Usability und das Nutzererlebnis. Diesen Abschnitt habe ich sehr intensiv begleitet. Wir konnten mit dem Monheim-Pass erfolgreich wie geplant zum 01.04.2020 live gehen. Der Monheim-Pass ist aktuell die Erfolgreichste ?Smart City App? in Deutschland.

ONE SMART CITY APP (OSCA)


Kunde: Deutsche Telekom AG / Smart City Unit

Rolle: Erfinder, Produkt Manager & Stakeholder


Aufgaben

  • Die Idee der ONE SMART CITY APP ist aus verschiedenen persönlichen Erlebnissen geboren und spiegelt die Notwendigkeit der einfachen Zugänglichkeit in eine Smart City. Das Projekt ist viel mehr als das Design einer App. In diesem Projekt geht es darum das vorhandene Ökosystem und die Services der Stadt bzw. der Städte orchestriert in einer Plattform zusammenzuführen, um dem wichtigsten Stakeholder einer Stadt ? dem Bürger ? einen einfachen Zugang und vor allem ein noch nie dagewesenes Erlebnis zu ermöglichen.
  • Das Projekt begann mit einem Investment Pitch beim Investment Commitee der Deutschen Telekom AG. Als Produkt Manager und Stakeholder habe ich ein Team von ca. 30 Mitarbeitern geleitet. Dabei wurde ein Budget von ca. 10 Mio. Euro verantwortet.
  • Parallel zur Produktentwicklung etablierte ich die OSCA-Community für die ich Städte akquiriert habe, um diese in die Produktentwicklung einzubinden.
  • Das Projekt wurde regelmäßig dem Top Management vorgestellt. Die OSCA App wurden zweimal auf dem ?Mobile World Congress? prominent platziert.
  • Die Magie lag in der OSCA-Community, die uns eine sehr enge Zusammenarbeit mit den Entscheidungsträgern der Städte ermöglichte und sogar Cross- & Up-Selling-Möglichkeiten eröffnete.

FC Bayern München Mobil


Kunde: Deutsche Telekom AG / FC Bayern München

Rolle: Projektleitung, Teil-Produkt Management


Aufgaben

  • Der innovative Ansatz einer Multibrand Strategie und die Etablierung von mehreren MVNO- (Mobile Virtual Network Operator) Brands wurde von der Deutschen Telekom AG geboren.
    Als prominenter Kunden und langjähriger Sponsoring-Partner, wollte man den Weg gemeinsam mit dem FC Bayern München gehen.
  • Vertragliche Grundlage der Zusammenarbeit mit dem FCB ist der seit 10 Jahren bestehende Sportsponsoring-Vertrag zwischen der Telekom Deutschland GmbH und dem FC Bayern München (FCB) und die daraus resultierenden mobilen Vermarktungsrechte.
  • Damit war der Grundstein für die Deutsche Telekom als Hauptsponsor die Grundlage für den Launch des FCB Mobil Angebots gelegt.
  • Das Angebot ?FCB mobil? für FCB-Fußballfans besteht aus einem Prepaid- und einem Postpaid-Tarifangebot mit und ohne Endgerät sowie vieler attraktiver ?Fan-Vorteile?, die es nur zusammen mit diesem Tarifangebot gibt.
  • Ein sehr spannendes Projekt. Die Energie des Umsetzungsteams kann man der Leidenschaft der Mannschaft auf dem Platz und das Fiebern der Fans in der Tribüne vergleichen.
  • Meine Aufgaben bestand darin, das Projekt zu strukturieren. Außerdem war ich verantwortlich für die Ausgestaltung der Produkt-Features (Fan-Vorteile) sowie das Kampagnen Management.

Smart Health Plattform


Kunde: Deutsche Telekom AG / Generali Deutschland Krankenversicherung AG

Rolle: Programm Management


Aufgaben

  • Dieses Projekt haben wir aus der Taufe gehoben. Mit einem frischen und innovativen Turnaround Ansatz haben wir das Projekt von Scratch-Phase innerhalb 6 Monate ?Live? bekommen.
  • Im Rahmen des Projektes mussten mehrere Projektpartner im Rahmen eines Multiparty Managements zusammengeführt werden und die Anforderungen einheitlich abgestimmt und dokumentiert werden.
  • Neben dem Kunden und dem Generalunternehmer, mussten die Sub-Dienstleister (Plattformentwicklung, Health-Coaches, Gerätelieferant und medizinische Experten) zu einem Team formiert werden und im Rahmen eines co-kreativen & agilen Ansatzes zum Ziel geführt werden.
  • Das Produkt bzw. die Plattform läuft heute noch und ermöglicht sehr wichtige Erkenntnisse und Einblicke über den Einsatz von präventiven Methoden im Gesundheitssektor.

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

2018 - 2018
DESIGN THINKING & Co-Creation

2015 - 2015
SCRUM MASTER
Zertifizierung: Foundation

2014 - 2014
ITIL, PRINCE2 & COBIT 5
Zertifizierung: Foundation

2009 ? 2012
Betriebswirtschaftslehre (B.A.)
Rheinische Fachhochschule Köln (RFH)
Bachelor Thesis: gerne auf Anfrage

1996 ? 2006
Abitur
Heinrich-Mann Gymnasium, Köln

Kompetenzen

Kompetenzen

Top-Skills

IT Strategie Produkt Management Digitalisierung Anforderungsanalyse Projektleitung Programmleitung PMO

Schwerpunkte

Entwicklung neuer (digitaler) Geschäftsmodelle
Innovation- & Technologie Management
Partner Management und Realisierungs- & Launch Management
Strategieentwicklung

Produkte / Standards / Erfahrungen / Methoden

ZUSAMMENFASSUNG
Der Freiberufler berät seit über 10 Jahren erfolgreich internationale Konzerne in den Bereichen öffentlicher Sektor, Gesundheit und Telekommunikation bei ihren strategischen Entscheidungen, innovativen Produktentwicklungen und bei der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle. 

Topic Expertise

  • Smart Citis
  • Blockchain
  • Global / Public Health
  • Sports & Entertainment

Basis Kompetenzen
  • Programm und Projekt Management
  • Produkt Management
  • Sales Management
  • Geschäftsprozess Management

Landesbezogene Kompetenzen
  • Europa
  • Türkei
  • Mittlerer Osten
  • USA

BERUFSERFAHRUNG
04/2020 ? heute
Rolle: Mitbegründer & Geschäftsführer
Kunde: [auf Anfrage]

Aufgaben
Management- und Technologie-Beratung mit dem Schwerpunkt Strategie und Digitalisierungsberatung im Public Sector.
  • Ideation & Co-Creation Academy
  • Digitalisierungsstrategien
  • Produkt Management
  • Programm Management

04/2011 ? 04/2020
Rolle: Management Consultant & Partner
Kunde: [auf Anfrage]

2016 ? 2020
Aufgaben
  • Aufbau und Lead von 20 Mitarbeitern
  • Portfolio-Entwicklung
  • Zwei Maßgebliche Erfolge - One Smart City App - Co-Creation as a Service

2015 ? 2016
Aufgaben
  • Aufbau und Lead von 8 Mitarbeitern
  • Portfolio-Entwicklung
  • Maßgebliche Erfolge:Patentierung einer auf der Blockchain-Technologie basierenden Plattform / eines Produktes
  • Begleitung von 3 PoC?s

2012 ? 2015
Aufgaben
  • Aufbau und Lead von 10 Mitarbeitern
  • Portfolio-Entwicklung für Detecon International GmbH & Konzerngeschäftsfeld Health Deutsche Telekom
  • Maßgebliche ErfolgeProjektleitung Einführung elektronische Gesundheitskarte
  • Launch einer Smart Health Plattform für chronische Krankheiten
  • Emergency Services as a Service
  • Co-Autor

2011 ? 2012
Aufgaben
  • Business Process Management
  • Überführung des TMForum Frameworx auf den HealthCare Sector
  • Teilnahme und ?Signifikant Contributor? für die TMForum Catalysts

Branchen

Branchen

  • Publicmarkt
  • Telekommunikationsmarkt
  • Healthmarkt
  • Pharmamarkt
  • Versicherungsmarkt

Vertrauen Sie auf GULP

Im Bereich Freelancing
Im Bereich Arbeitnehmerüberlassung / Personalvermittlung

Fragen?

Rufen Sie uns an +49 89 500316-300 oder schreiben Sie uns:

Das GULP Freelancer-Portal

Direktester geht's nicht! Ganz einfach Freelancer finden und direkt Kontakt aufnehmen.