a Randstad company
Login
© Fotolia/pathdoc

Kunden aus der Hölle: Was sind Ihre größten Aufreger im Projekt?

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil

11.10.2017
GULP Redaktion – Monika Riedl
Artikel teilen:

Verspätete Zahlung, unrealistische Erwartungen oder Gegenwind von den internen Kollegen – Konfliktpotenzial gibt es bei der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Freelancer zu Genüge. Studien zeigen unterschiedliche Aspekte, warum Projekte in der Praxis scheitern. Darin werden zum Beispiel mangelnde Kommunikation oder fehlerhaftes Projektmanagement zum Sündenbock ernannt. Auch Ratgeber, wie Projekte erfolgreich abgeschlossen werden, gibt es zu Hauf und zugegebenermaßen bilden auch wir keine Ausnahme.

Doch die meisten Artikel und Bücher gehen das Thema Projekterfolg eher theoretisch und allgemein an. Der Teufel steckt aber im Detail bzw. im Arbeitsalltag. Es sind die vielen großen und kleinen Aufreger, die tagtäglich auf Sie als Freelancer und Ihre Projekt-Kollegen bzw. Stakeholder einprasseln – und die einen nicht unerheblichen Anteil zur Stimmung innerhalb des Teams und damit auch indirekt zum Projekterfolg leisten. 

Wir wollen daher wissen: Worüber ärgern Sie sich im Projektalltag? Was behindert Sie bei Ihrer Tätigkeit? Und mit welchen Stakeholdern gibt es das größte Konfliktpotenzial?

Machen Sie bei unserer Umfrage mit und lassen Sie uns an Ihrem Alltag teilhaben. Sie nimmt maximal 3 Minuten in Anspruch. Die Ergebnisse werden wir wie immer in unserer Knowledge Base veröffentlichen.

Erstellen Sie Ihre Umfrage mit SurveyMonkey

Lesermeinungen zum Artikel

Es wurden noch keine Bewertung abgegeben.

Ihre Meinung zum Artikel

Bitte verwenden Sie keine Links in Ihrem Kommentar.

Ihr Kommentar wird zunächst geprüft. Möchten Sie informiert werden, wenn er veröffentlicht wurde?
Bitte tragen Sie dazu Ihre E-Mail-Adresse ein:
Wir konnten Ihre Bewertung leider nicht speichern. Bitte geben Sie zuerst Ihr Feedback ab.
Lieber Leser, vielen Dank für Ihr Feedback.
Ihre Bewertung für den Artikel wurde gespeichert. Wir prüfen Ihren Kommentar bezüglich Netiquette und Datenschutzrichtlinien und veröffentlichen ihn danach in Kürze. Sie werden von uns per E-Mail darüber benachrichtigt.
Ihre GULP Redaktion.

Ähnliche Artikel