a Randstad company
Login
© Fotolia/bernardbodo

Teil 2: Keine Arbeit ohne Bewilligung!

Aufnahme einer selbstständigen Erwerbstätigkeit in der Schweiz durch EU/EFTA-Staatsangehörige

25.06.2018
GULP Redaktion -
Artikel teilen:

Im zweiten Teil der dreiteiligen Serie geht es nun um die Aufnahme der selbständigen Erwerbstätigkeit in der Schweiz. 

Hinweis: Diese Informationen sind allgemeiner Art und besitzen nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Auf weitere Informationsquellen wird an verschiedenen Stellen verwiesen.

Aufenthaltsbewilligung erhalten

EU-251/EFTA-Staatsangehörige, die zur Aufnahme einer selbstständigen Erwerbstätigkeit in die Schweiz einreisen, erhalten eine erstmalige Aufenthaltsbewilligung EU/EFTA mit einer Gültigkeitsdauer von fünf Jahren, sofern sie bereits bei der Einreichung des Gesuchs den Nachweis der selbstständigen Erwerbstätigkeit erbringen können.

Als Nachweis einer selbstständigen Erwerbstätigkeit genügt die Errichtung eines Unternehmens oder einer Betriebsstätte mit effektiver und existenzsichernder Geschäftstätigkeit in der Schweiz. Diese ist durch das Vorlegen von Geschäftsbüchern (Buchhaltung, Aufträge etc.) zu belegen.

Voraussetzungen

Die Aufnahme einer selbstständigen Erwerbstätigkeit setzt in der Regel die ordnungsgemässe Gründung eines Handels-, Fabrikations- oder eines anderen nach kaufmännischer Art geführten Gewerbes oder einer juristischen Person (AG, GmbH) mit Eintragung im Handelsregister voraus. Ob eine selbstständige oder unselbstständige Erwerbstätigkeit vorliegt, wird nach den Umständen des Einzelfalls entschieden. Ausschlaggebend ist, dass die Tätigkeit auf eigene Rechnung sowie auf eigenes Risiko ausgeübt wird. Zudem darf die Person nicht an Weisungen Dritter gebunden oder in die Arbeitsorganisation eines Betriebes eingegliedert sein.2

Bulgarien und Rumänien

Staatsangehörige von Bulgarien und Rumänien (sog. EU-2), die sich als Selbstständige in der Schweiz niederlassen möchten, sind zwischen dem 1.6.2017 und 31.5.2018 Kontingenten für Aufenthaltsbewilligungen B EU/EFTA unterstellt.

Kroatien

Staatsangehörige aus Kroatien, die sich zwecks Aufnahme einer selbstständigen Erwerbstätigkeit in der Schweiz niederlassen möchten, unterstehen bis am 31.12.2018 einer Einrichtungsperiode und den im Protokoll III zum Freizügigkeitsabkommen festgelegten Kontingenten. Demnach erhalten Staatsangehörige aus Kroatien eine erstmalige Aufenthaltsbewilligung EU/EFTA mit einer Gültigkeitsdauer von sechs Monaten (Einrichtungsperiode), die sie zur Ausübung einer selbstständigen Erwerbstätigkeit berechtigt. Während dieser Frist sollen die Gesuchsteller mit der Schaffung der notwendigen betrieblichen Voraussetzungen den Nachweis einer dauerhaften, tatsächlich ausgeübten selbstständigen Erwerbstätigkeit erbringen. Mit anderen Worten müssen Gesuchsteller aus Kroatien nicht bereits bei der Einreichung des Gesuchs den Nachweis einer selbstständigen Erwerbstätigkeit erbringen, sondern erst nach Ablauf der Einrichtungsperiode. Eine definitive Anrechnung an die Kontingente und die Erteilung einer Aufenthaltsbewilligung EU/EFTA erfolgt erst, nachdem der Nachweis einer selbstständigen Erwerbstätigkeit erbracht worden ist.

Zwischen 1.6.2017 und 31.5.2018 sind Staatsangehörige von Bulgarien und Rumänien, die sich als Selbstständigerwerbende in der Schweiz niederlassen, Kontingente für Aufenthaltsbewilligungen B EU/EFTA unterstellt. 
Für mehr Informationen zu diesem Thema, vgl. etwa „Weisung des SECO betreffend das Vorgehen zur Überprüfung der selbstständigen Erwerbstätigkeit von ausländischen Dienstleistungserbringern“.

   

Lesermeinungen zum Artikel

5 von 5 Sternen | Insgesamt 1 Bewertung und 0 Kommentare

Ihre Meinung zum Artikel

Bitte verwenden Sie keine Links in Ihrem Kommentar.

Ihr Kommentar wird zunächst geprüft. Möchten Sie informiert werden, wenn er veröffentlicht wurde?
Bitte tragen Sie dazu Ihre E-Mail-Adresse ein:
Wir konnten Ihre Bewertung leider nicht speichern. Bitte geben Sie zuerst Ihr Feedback ab.
Lieber Leser, vielen Dank für Ihr Feedback.
Ihre Bewertung für den Artikel wurde gespeichert. Wir prüfen Ihren Kommentar bezüglich Netiquette und Datenschutzrichtlinien und veröffentlichen ihn danach in Kürze. Sie werden von uns per E-Mail darüber benachrichtigt.
Ihre GULP Redaktion.

Ähnliche Artikel